Neue Stylings mit got2b iStylers DEFINE hyper-wax und SPIKE putty

Die Stylingserie got2b von Schwarzkopf hat Zuwachs bekommen. Neu sind unter anderem got2b iStylers DEFINE hyper-wax und SPIKE putty. Die beiden haben bei meinem letzten Budni-Einkauf den Geruchstest überstanden und die Texte hörten sich ansprechend genug an, um EUR 2,99 pro Dose mit 75 ml zu investieren. Außerdem sollen beide in handtuchtrockenem und trockenem Haar funktionieren. Da ich meine Haare am liebsten handtuchtrocken style, kommt mir das sehr entgegen.

got2b iStylers DEFINE hyper-wax

got2b_iStylers_DEFINE_Hyper-wax_Meyrose_2got2b_iStylers_DEFINE_Hyper-wax_Meyrose_1Laut Verpackung will das DEFINE hyper-wax Haare bändigen oder definieren, ohne es zu beschweren sowie mittleren Halt geben. Das kann ich beides bestätigen. Wenn es ins handtuchtrockene Haar kommt, wird der Look glatter und glänzender. Im geföhnten Haar gibt es mehr Halt und lässt sich wuscheln und glatt tragen. Das Produkt gefällt mir und wird verwendet.

Nachtrag 20. August 2012: Leider juckt mir nach längerer Verwendung die Kopfhaut von dem Produkt und ich kann es nicht mehr verwenden.

got2b iStylers SPIKE putty

got2b_iStylers_SPIKE_putty_Meyrose_Original“Möchtest Du Dein Haar in die Vertikale bringen und formen, ohne dass es eine handfeste Krise bekommt?” So die Frage auf der Aufkleberrückseite. Und genau dafür soll SPIKE putty das richtige Stylingprodukt sein. Es will starken und doch anfassbaren Halt geben. Was anfassbar auch immer in diesem Zusammenhang heißen möge. Ich kann meine Haare immer anfassen. Die Frage ist mehr: Wie sieht die Frisur danach aus? Wie klebrig sind meine Finger hinterher?

Meine Erfahrung damit: Die Haare werden sehr struppig und borstig davon. Sie lassen Sie zwar nachstylen, fühlen sich aber nicht gut an. Außerdem stehen die Haare so von der Kopfhaut ab, dass sie sehr unschön zu sehen ist. Das Produkt ist nichts für mich.

Wuschelpixie mit Craft Clay von Sebastian

Werbung ohne Entgelt

Nach jahrelanger Verwendung von Crude Clay von Sebastian (Werbung) hatte ich mit got2b strand matte von Schwarzkopf schon einen würdigen Nachfolger gefunden. Craft Clay wird von Sebastian als der Nachfolger von Crude Clay dargestellt. Mich hat er letztes Jahr im ersten Anlauf im direkten Vergleich allerdings enttäuscht. Da ich noch eine neue Dose zu Hause hatte, habe ich Craft Clay jetzt nochmals eine Chance gegeben. Vielleicht sind meine Haare jetzt anders oder der Schnitt ist besser für Craft Clay geeignet – auf jeden Fall bin ich jetzt ganz angetan davon.

Sebastian_Craft_Clay

Sebastian schreibt auf der Verpackung

“ERDIGE MODELLIERKNETE für starke Definition, verändert die Textur Ihres Haares. Sorgt für einen trocknen, matten Look und Griff mit flexiblem Halt.
Anwendung: In den Händen aufemulgieren und in das trockene Haare zum Formen und Herausarbeiten von Details einarbeiten. Für kurzes bis mittellanges Haar.”

Auf dem Foto oben sehen Sie die fehlende Menge, die ich für ein Styling entnommen habe.

Nachteile

Craft Clay funktioniert nur in trockenem Haar, wie es der Hersteller auch angibt. Da ich normalerweise mein Haar gleich handtuchtrocken style, ist das ein echter Nachteil. Also muss der Fön ran oder ich muss die Haare erst an der Luft komplett trocknen lassen. Craft Clay alleine hält nicht den ganzen Tag. Zur Fixierung muss noch starkes Haarspray für flexiblen Halt, z.B. von taft, drüber, damit die Haare nicht schnell angeklatscht aussehen.

Vorteile

Craft Clay wirkt sehr natürlich. ich mag die matte Textur und den flexiblen Halt. Es wird nicht ganz so ein Wuschelkopf wie mit got2b strand matte. Deshalb wirkt der Look etwas seriöser, was mir manchmal besser gefällt. In der Kombination mit Haarspray bin ich dann sehr zufrieden.

Power für die Wuschelfrisur

Bisher verwende ich got2b strand matte von Schwarzkopf und bin damit zufrieden. Beim letzten Einkauf bei Budni habe ich dann dieses neue Powder gesehen und dachte mir: Ausprobieren!

In der Anwendung ist das Zeug nicht so ganz ohne Hindernisse. Wenn ich etwas auf die Handinnenflächen streue und wie auf der Packung empfohlen verreibe und es dann ins Haar gebe, ist der Effekt bei mir kaum spürbar.

Auf der Verpackung steht zusätzlich als Tipp:
“Für den ultimativen Volumen-Boost das Powder direkt auf deinen Haaransatz streuen und mit den Fingerspitzen einmassieren.”

OK – kurzer Hand das Zeug auf den Ansatz geschüttelt und schön mit den Fingerspitzen einmassiert. Das hätte ich vielleicht besser nicht getan …

Ja, ich kann bestätigen

Das gibt den totalen und “ultimativen Volumen-Boost” – auch für meine babyweichen Flitschihaare. Die Haare lassen sich bestens wuscheln,  struweln und bleiben dann in Form ohne weitere Fixierung stehen.

Nebenwirkungen leider

In der Menge fühlt sich das Powder auf der Kopfhaut und dem Haaransatz ganz schrecklich stumpf an – wie Kreide! Außerdem mag ich den Geruch überhaupt nicht – und der fällt dann noch viel mehr auf, als wenn ich eine kleine Menge verwende (die ja nicht reicht).

Weitere Nebenwirkung leider

Das Zeug lässt sich nicht gut wieder auswaschen. Als ich am nächsten Tag die Haare gewaschen habe, war nach zweimaligem Waschen mit extrem viel Shampoo, ewig langem Ausspülen und einer zusätzlichen Haarkur immer noch nicht alles raus. Leider war auch von dem Geruch noch was übrig. Wenn ich das noch rieche nach dem ganzen Waschen und Verwendung eines anderen Stylingprodukts, ist das echt ein extremer Geruch – den ich leider nicht näher beschreiben kann außer mit dem Wort chemisch.

Schade finde ich auch, dass das Powder nur in trockenem Haar funktioniert. Ich style meine Haare gerne direkt nach dem Waschen in handtuchtrockenem Zustand fertig. Mit diesem Nachteil könnte ich für ein Superergebnis aber leben – nur mit der Haptik und dem Geruch nicht.

Eine weitere Kleinigkeit – die völlig nutzungsunabhängig ist – finde ich auch noch schade: Der Text auf der Packung ist nicht halb so kreativ wie auf den Produkten, die in den Metalldosen angeboten werden. Ich habe den Eindruck, den Textern wurden die bewusstseinserweiternden Mittelchen entzogen ;).

Fazit

Ich verwende lieber weiter got2b strand matte von Schwarzkopf!

Superstyling mit got2b strand matte

Werbung für die Schönheit

Endlich habe ich einen würdigen Nachfolger für Crude Clay von sebastian gefunden: got2b strand matte von Schwarzkopf

got2b strand matte von Schwarzkopf Vorderseite

got2b strand matte von Schwarzkopf Vorderseite

got2b strand matte von Schwarzkopf Paste

got2b strand matte von Schwarzkopf – ein Blick auf die Paste

got2b strand matte von Schwarzkopf Rueckseite

got2b strand matte von Schwarzkopf Rueckseite

Die Styling-Paste ist perfekt matt, bleibt den ganzen Tag flexibel und lässt sich schön struwwelig – aber auch glatt – tragen. Der coole Text auf der Rückseite ist vielleicht nicht ganz für mich (weiblich, 40) gedacht – erheitert mich aber zumindest.

“Die matte Matte trennt den Mann von der Memme. Ob zerzaust, zerrauft, zahm oder glatt – Hauptsache matt. Für Surfer-Style oder andere Struwwelpeter-Sympathisanten tut’s diese Matt-Paste mittlerem Halt.”

Dass die Anwendung in trockenem und nassem Haar funktioniert, kann ich für mich bestätigen. Den Halt finde ich schon eher stärker als mittel. Ich verwende etwa eine haselnussgroße Menge, die ich vorher gut in den Handflächen verteile. Die Paste muss dann schnell im Haar verteilt werden, weil Sie etwas flüchtig ist und sonst einfach verschwindet.

Sympathisch finde ich den Preis: ca. EUR 5,- in Hamburg zum Beispiel bei Budni.

Dieser Tipp ist wie immer ohne Gewähr – und aus eigener, guter Erfahrung.