Jeans, Jeans, Jeans …

Closed_Girls_Pedal_Cape_Jeans… und dazu habe ich gerade das Lied Girls Girls Girls im Kopf – lief vorhin im Radio. Bei der white week diese Woche habt Ihr von Montag bis Freitag so viele weiße Blusen und bei mir immer wieder die gleiche Jeans gesehen, dass Ihr jetzt vielleicht Lust auf den Anblick anderer Jeans habt.

Für den Jeans-Guide von Navabi wurde ich um einen Beitrag gebeten und habe mich gerne unentgeltlich zu ein paar Worten verleiten lassen. Die findet Ihr auf Seite 26 im PDF, das Ihr hier kostenlos herunterladen könnt:
navabi Jeans-Guide – und noch gaaanz viele andere Stylingtipps von navabi und anderen Bloggern!

Wie gefällt Euch der Guide?

Buchreview: Schuh Guide für Männer

Werbung zum Lesen

(Affiliate Link auf dem Cover)
Schuh Guide für Männer (Buch + E-Book) (Affiliate Link) von Bernhard Roetzel

Endlich mal wieder ein Beitrag für die männlichen Blogleser! Wenn das mal kein Grund ist, mal wieder einen Männermontag einzuschieben. Das neue Buch von Bernhard Roetzel zum Thema Männerschuhe ist allerdings auch für Frauen spannend. Zielgruppe sind schlichtweg Schuhliebhaber_innen.

Ein stilvoll mit Prägung und Lesebändchen aufgemachtes Hardcoverbuch in kompakter Form mit Fotos auf fast jeder Seite – ein gelungenes, anschauliches Kompendium zum Thema Herrenschuhe. Von Geschichte, Herstellung, Marken und Verarbeitungsdetails geht es zu Details der verschiedenen Klassiker von Rahmengenähten über Casuals, Sneakers, Sportschuhen, Stiefeln und schließt mit Pflegetipps und ein paar Stylinghinweisen ab. Knigge oder Styling spielen jedoch in dem Buch nur eine kleine Rolle am Rand. Es geht in erster Linie um alle Details der Schuhe an sich.

Am Ende steht die nicht neue Erkenntnis im Zentrum: Von guten Schuhen hat man länger was, die Modemathematik geht auf. Und sie sehen immer besser aus.

Fazit

Jeder, der sich für hochwertige Schuhhandwerkskunst interessiert, wird Freude an dem Buch haben. Es ist nicht zum Blättern, sondern auch wirklich zum Lesen.

Einziges Mako: Die Texte sind in winziger Schrift gesetzt. Ich kann in der Nähe ohne Brille allerbest gucken und hatte trotzdem etwas Mühe beim Lesen. So schön das kleine Buchformat ist, so schön wäre auch eine etwas größere Typographie. Aber da kann ich bei der insgesamt schönen Aufmachung drüber hinweg sehen. Vielleicht hilft auch eine Ansichtvergrößerung beim …

E-Book

Denn beim Kauf des Buchs ist gleichzeitig ein Code für das Herunterladen des E-Books im ePUB-Format dabei. Dieses Format kann man z.B. mit Calibre umwandeln, um es auch auf dem Kindle lesen zu können. Hilfe gibt es dazu auf der Verlagsseite: www.ullmann-publishing.com .

Von dem Autoren habe ich Euch bereits vorgestellt

Dieser Artikel ist ein Beitrag aus der Reihe

Maennermontage www.meyrose.de 1 Buchtipp: Mode Guide für Männer

Das Buch wurde mir vom Verlag als Rezensionsexemplar kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Es ist über die üblichen Quellen und im Webshop bei h.f. ullmann (Werbung) zu bestellen. Vielen Dank!

FINDE DEINEN STYLE – STYLING-TIPPS VON FASHION-BLOGGERN AUS DER GANZEN WELT

Werbung zum Lesen

(Affiliate Link)

Danke an Amazon für die Kaufempfehlungen auf Basis bisher gekaufter Bücher. So bin ich auf das neue Buch FINDE DEINEN STYLE – STYLING-TIPPS VON FASHION-BLOGGERN AUS DER GANZEN WELT aufmerksam geworden.

Das Buch verspricht auf dem Cover zu zeigen, wie die Leserinnen sich einen unverwechselbaren und individuellen Look zusammenstellen können. Ich habe es gerne gelesen. Es ist eine Art Bilderbuch mit vielen Fotos und Illustrationen. Den Titel finde ich allerdings nicht so ganz treffend. Es werden zwar viele Looks von Fashion-Bloggerinnen gezeigt, jedoch sehe ich das Cover-Versprechen zu zeigen, was zusammen passt, nicht so recht erfüllt. Hingegen gibt es in erster Linie gewagten Stil-Mix zu bewundern. Betonung auf gewagt – d.h. die Styles in dem Buch sind sehr extravagant. Aber was zusammen passt und was nicht ist ja auch Geschmackssache.

Super finde ich die Erklärungen mit Abbildungen im Buch zu Grundformen und -arten in Kleidungsstücken und Accessoires. Inhaltlich bietet das Buch also auch Sachinfos und tolle Tipps – deren Umsetzung nur leider in den meisten Outfits für mich nicht zu sehen ist.

Die Quintessenz der Grundsatztipps entspricht exakt dem, was ich in meinen Beratungen predige, z.B.

  • Wer keine Durchschnittsfigur hat, braucht einen guten Änderungsschneider.
  • Kleidung muss im heikelsten Bereich passen – alles andere darf zu weit sein, denn es kann meisten enger gemacht werden. Kleiner nähen ist einfacher als weiter machen.
  • Mantel-, Blazer- und Jackenärmel sollen bis zum Daumenknöchel reichen – nicht weiter.
  • Hosentaschen müssen anliegen und dürfen nicht aufspringen – im Notfall zunähen (lassen).
  • Wer am Bauch nicht spindeldürr ist, ist mit höher geschnittenen Hosen besser bedient als mit Hüfthosen. Wenn die Hose in der Taille zu weit ist, können Sie das ändern lassen.

Zum Lesen kann ich das Buch allen empfehlen, die Spaß an extravaganten Kombinationen haben und grundsätzlich Lust haben, sich mit Mode beschäftigen.