Hellblau am Herbstfarbtyp

Schaltuch Camel Active Blau-Beige

Dieses zweifarbige Schaltuch aus Baumwolle von Camel Active habe ich mir ausgesucht, weil ich nach der Analyse der Outfits aus dem wahren Leben zu der Erkenntnis gekommen bin, dass ich mehr helle Tücher tragen möchte als bisher. Mein Mann hat es mir im letzten Urlaub geschenkt. Ich liebe es, Kleidung und Accessoires im Urlaub zu kaufen, weil sie mich beim Tragen dann an die schöne Zeit erinnern.

Ines Meyrose im Marine-Look mit Hellblau auf Sylt in Kampen im Mai 2017 - Shirt Armor Lux, Schaltuch Camel Active, Jeans Please!

Ein Tuch in reinem Beige würde mich zu blass aussehen lassen. Das funktioniert zu meiner hellen Haut und den durch das Grau heller werdenden Haaren nicht gut. Ich bin ein sogenannter Herbstfarbtyp. Das heißt, zu meinen natürlichen Farben in Haut, Augen und Haaren passen am besten warme, dunkle, gedämpfte Farben in Gesichtsnähe und am Oberkörper. Wenn ich mich von den Farben weg bewege für mehr Abwechslung, achte ich darauf, dabei mindestens eine Dominanz der Farben zu behalten.

  • Wenn ich kühle Farben trage, achte ich darauf, dass es eine dunkle Farbe ist oder eine gedeckte, z.B. Marineblau, tiefes Lila oder Dunkelgrau. Ich trage keine kühlen, leuchtenden Farben wie Pink oder Cyan in Gesichtsnähe.
  • Wenn ich leuchtende Farben trage, achte ich darauf, dass sie warm sind, z.B. Orange oder Sonnenblumengelb. Das Leuchtende der Farben überstrahlt mich allerdings meistens, so dass ich leuchtende Farben eher meide.
  • Wenn ich helle Farben trage, kombiniere ich eine warme oder dunkle Farbe. Zur weißen Bluse und Hose trage ich zum Beispiel den Schal aus diesem Beitrag mit dem warmen Beige dabei und trage Schuhe in Beige dazu. So bilden die warmen Farben den Rahmen zum kühlen Weiß.

Das T-Shirt mit den Streifen in einem hellen Petrolton ist elfenbeinweiß im Untergrund. Das Tuch nimmt die Farben auf. Ich mag gerne farbliche Wiederholungen bei Kleidung und Accessoires. In diesem Fall habe ich das Tuch bewusst so gebunden, dass die Schalenden relativ gerade sind und den Fadenverlauf nicht schräg genommen, wie im Beitrag Schal binden schöner gemacht gezeigt, weil dieser Schal so besser sitzt.

Referenzfarben zum Vergleich

Blaugrau / helles Petrol / Blau am Herbstfarbtyp, Farbfächer ColorPocket ColorCircus Herbst pur

Wenn Du unsicher bist, ob eine Farbe dir steht, lege sie zu Farben, von denen Du sicher bist, dass sie zu Dir passen. Hier siehst Du am Farbfächer ColorPocket mit 36 Farben für den Herbstfarbtyp von ColorCircus, dass der Blauton vom Tuch zwar heller ist als der Petrolton im Farbfächer, sich die Farbe aber insgesamt ins Bild einfügt.

Die Farbe des Tuchs sieht übrigens je nach Lichteinfall unterschiedlich aus – von Aqua über Blaugrau bis Babybleu sind viele Interpretationen möglich. Deshalb passt sich das Tuch chamäleonartig vielen Farben in der Umgebung an. Ob der Blauton nun warm oder kühl ist, spielt beim Beige dabei dann eine geringere Rolle für mich, denn die Dominanz gedämpft erfüllt es in jedem Licht.

Wie nennst Du die bläuliche Farbe in dem Tuch? Ist sie für Dich warm oder kühl?

Trinken hilft

Werbung ohne Entgelt

Ines Meyrose #ootd 20161106 mit Hoodie "Trinken hilft." von Lemonaid aus dem Avocadostore in charcoal grey / grau.

“Entweder bist Du auf Deinen guten Ruf bedacht – oder Du bist glücklich.”
Josephine Baker

Meinen vermeintlich nur wassertrinkenden Ruf habe ich mit dem Beitrag Sylt im Herbst schon ruiniert, also kann ich auch mit dem Hoodie Trinken hilft. durch die Heide laufen oder am Wochenende zu Hause relaxen.

Den fair produzierten Hoodie trägt das Servicepersonal von Wonnemeyer auf Sylt und ich habe ihn schon länger angeschielt. Die nette Kellnerin gab mir auf Nachfrage den Tipp, dass er im Avocadostore (Werbung) bestellbar wäre. 35 Euro habe ich gerne dafür ausgegeben, dafür dass er mich an einen schönen Urlaub erinnert. Davon gehen übrigens 3 Euro an den gemeinnützigen Lemonaid & ChariTea e.V. (Werbung), genau deshalb heißt es: Trinken hilft.

Wonnemeyer Sylt

Grau am Herbstfarbtyp

Hellgrau wirst Du an mir vermutlich gar nicht flächig zu Gesicht bekommen. Die Farbe steht mir als Herbstfarbtyp absolut gar nicht. Dunkelgrau, dieses hier nennt sich Charcoal Grey, geht schon eher, ist aber auch viel zu kühl. Immerhin ist es dunkel und gedeckt. Dass ich damit ziemlich farblos aussehe, ist auf dem Bildern gut zu erkennen. Da hilft auch das goldene Herbstlaub im Hintergrund nur wenig.

Ines Meyrose #ootd 20161106 mit Hoodie "Trinken hilft." von Lemonaid aus dem Avocadostore in charcoal grey / grau.

Mit einer kräftigen, warmen Farbe wie Orange am Gesicht dazu sieht es gleich viel frischer aus. Die Ohrringe aus Bernstein habe ich passend zum Schal gewählt, um noch ein bisschen mehr warme Töne ans Gesicht zu bringen. Auf solche Details achte ich auch bei gemütlichen Freizeitlooks.

Ines Meyrose #ootd 20161106 mit Hoodie "Trinken hilft." von Lemonaid aus dem Avocadostore in charcoal grey / grau.

Wie ist Dein Verhältnis zu Grau, wenn Du ein warmer Farbtyp bist?