Nehm'se jrien, det hebt

Espressotasse in grün zu grüner WolljackeGrün ist eine der Trendfarben im Herbst/Winter 2012. Ob frisches Pistaziengrün, erdiges Oliv, kühles Tannengrün oder leuchtendes Smaragdgrün – Hauptsache Grün.

Bei diesem ganzen Grün fiel mir beim Essen grünen Lauchgemüses der Spruch: Nehm Sie grün, das hebt ein. Ich kenne den aus meiner Familie und dachte, das wäre in entsprechender Aussprache ein Hamburger Schnack. Die Internetrecherche hat allerdings ergeben, dass es ein Berliner Spruch ist, der dort im Original heißt: Nehm’se jrien, det hebt.

Was will uns der Spruch sagen?

Zu dem Spruch gibt es unterschiedliche Deutungen. Nehmen Sie grün ist klar, damit ist etwas in der Farbe Grün gemeint. Aber was bedeutet die Begründung das hebt?
Gefunden habe ich

  • Grünes (= unreifes) Gemüse hält länger im Sinn von ist länger aufzubewahren.
    Hebt
    bedeutet im süddeutschen Raum halten.
    Quelle COSMIQ.de
  • Das ist cool.
    Quelle Möller Druck
  • Das hält / ist modern.
    Quelle lovelife-hamburg
    Das lässt sich für mich interpretieren als: Das ist so neu im Trend, dass Sie länger was davon haben.
    Oder es lässt beide Interpretationen zu: Das haltbare Gemüse und die Modernität.

Oder Grün hebt einfach die Stimmung und macht gute Laune – weil es für Hoffnung steht?
Oder es hebt mit dem Coolnessfaktor das Selbstbewusstsein?

Kanntet Ihr den Spruch? Was bedeutet er Eurer Ansicht nach?

Grün ist in

Gestern morgen habe ich in der aktuellen Juni-ELLE (warum sind monatlich erscheinende Zeitschriften eigentlich immer 2 Wochen vordatiert?) die Artikel zum Thema Grün gelesen. Öko ist chick, grün ist hip. Am besten dabei ist: Man muss es nicht mehr dogmatisch sehen. Sogar H&M hat immer mehr Organic Cotton im Angebot. Und besser ein bisschen als gar nicht.

In den Juni-Top-10 der ELLE wird eine CD von Peter Berliner vorgestellt (“Follow Your Heart”), die fast das gleiche Cover hat wie meine Notizbücher von image&impression! Dieses schöne Blattmotiv, das ich auch auf Postkarten und Gutscheinen verwende:

Blattmotiv auf Notizbuch und Postkarte

Blatt als Cover

Im ersten Moment dachte ich, das es genau mein Motiv sei. Aber das konnte nicht sein. Schließlich habe ich dieses Foto eigenhändig 2007 am Wörthersee geschossen und nicht verkauft. Beim genauen Vergleich sind die unterschiedlichen Blattadern dann auch gut zu erkennen. Es hat mich gefreut, dass jemand außer mir noch so ein schönes Motiv als Cover für etwas gewählt hat und es doch ein bisschen anders ist. Ganz im Sinne meines Slogans von image&impression:

Entdecken Sie Ihre Einzigartigkeit!

Sehen Sie, welche Adern bei Ihnen anders laufen als bei anderen und was Sie im Detail von anderen Menschen unterscheidet. Wenn Sie Unterstützung dabei wünschen, buchen Sie gerne eine Imageberatung bei mir!