Buchreview: 42 WordPress-Tipps

Werbung zum Lesen

(Affiliate Link auf dem Cover)
42 WordPress-Tipps (Affiliate Link) von Vladimir Simovic und Thordis Bonfranchi-Simovic

Im aktuellen Buch bringt das Autorenpaar Tipps für Administratoren und Redakteure von mit WordPress erstellen Webseiten auf den Punkt. Es ist eine Ergänzung zu den bisher veröffentlichten Büchern für Einsteiger und Praktiker. Obwohl ich die bisherigen Bücher gelesen habe und den Blog perun.net seit Jahren lese, waren neue Tipps für mich dabei.

Ansprechend und hilfreich sind die Screenshots. Den Themen Tabellen einfügen und Automatisierung von Backups werde ich mich jetzt nach der Lektüre direkt widmen. Zum Teil werden auch Plugins empfohlen für Sachen, die für mich ältere oder andere Plugins erledigen. Da werde ich jetzt prüfen, ob meine noch die zeitgemäßen Mittel der Wahl sind.

Das Kindle-E-Book kostet nur 3,99 Euro und Nutzer, die einen Amazon-Prime-Account haben, können sich das Buch für einen unbegrenzten Zeitraum kostenlos ausleihen.

Fazit: Empfehlenswertes Kompendium für WordPress-Nutzer.

___
Das Printexemplar wurde mir vom Autor als Rezensionsexemplar kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank! Der Beitrag gibt meine ehrliche, freie und subjektive Meinung wieder. Mehr Infos zum Buch findet Ihr auch auf http://www.perun.net/2013/07/30/42-wordpress-tipps/ (Werbung)

Buchtipp: Mode Guide für Männer

Werbung zum Lesen

(Affiliate Link auf dem Cover)
Mode Guide für Männer (Affiliate Link) von Bernhard Roetzel

Das neue Buch von Bernhard Roetzel zum Thema Männermode und allem, was dazu gehört, ist etwas moderner und thematisch weiter gefasst als Der Gentleman: Handbuch der klassischen Herrenmode (Affiliate Link), das ich Euch ein einem anderem Beitrag vorstellen werde. Dieser aktuelle Mode Guide für Männer (Affiliate Link) umfasst praktische Tipps und Outfitbeispiele von Cool Casual in der Freizeit über geschäftliche Anlässe bis zu Gesellschaftskleidung.

Im Buch finden sich viele konkrete Beispiele, z.B. zur Grundausstattung (das, was ich wieder kaufen möchte, wenn mein Kleiderschrank abgebrannt ist), Erkennen von Proportionen des eigenen Körpers und der dazu passenden Bekleidung, Materialkunde mit Pflegetipps, Dresscodes – “Welche Regeln gelten noch?” .

Ein stilvoll mit Prägung und Lesebändchen aufgemachtes Hardcoverbuch in kompakter Form mit Fotos auf fast jeder Seite – ein gelungenes, anschauliches Kompendium zum Thema Männermode. Der Autor zeigt in diesem Buch realistische Ansätze zum Thema Businessmode für verschiedene Branchen bezogen auf Deutschland auf und legt viel Wert auf Praxisbezug.

Beim Kauf des Buchs ist gleichzeitig ein Code für das Herunterladen des E-Books für iPad oder Reader dabei. Ich warte noch auf meine E-Mail mit dem Downloadlink und bin dann gespannt, ob es auch auf meinem Kindle funktionieren wird oder nur auf meinem PC lesbar sein wird. Die Erfahrung damit trage ich hier nach.
Nachtrag 21. September 2012: Das E-Book habe ich jetzt bekommen, aber noch keine Zeit, mich mit dem Format zu befassen. Einfach so auf dem Kindle funktioniert es nicht – auf Umwegen soll es funktionieren.
Nachtrag 24. September 2012: Das E-Book im epub-Format habe ich jetzt erfolgreich mit Cailbre umgewandelt und kann es in bester Qualität auf dem Kindle lesen. Sehr schön! Hilfe gibt’s es dazu auf der Verlagsseite: www.ullmann-publishing.com

Fazit

Leseempfehlung für alle Männer unter Euch, die mehr über Bekleidung und Dresscodes wissen wollen! Modemuffel lernen dabei etwas füs Leben, Modebewusste arbeiten am Feinschliff.

Das Buch ist über die üblichen Quellen und im Webshop bei h.f. ullmann (Werbung) zu bestellen.

… ein Beitrag aus der Reihe

Maennermontage_www.meyrose.de

Das Buch wurde mir vom Verlag als Rezensionsexemplar kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Gelesen: Fix und Fourty

Werbung zum Lesen

(Affiliate Link auf dem Cover)
Fix und forty: Roman (Affiliate Link) von Rhoda Janzen

Ich liebe meinen Kindle – das Lesen ist damit so angenehm: Kein Aufhalten den Buchs mit dem Daumen, in jeder Lage bequem zu halten, Schriftstil und Größe nach Geschmack. In den letzten Monaten gibt es auch erfreulich viele Bücher für den Kindle. Bei meinem Start im Dezember war das Angebot in Teilen noch etwas mau. Cool finde ich, dass inzwischen auch Vorbestellungen für Kindle-E-Books bei Amazon möglich sind. Am Erscheinungstag des E-Books – ist manchmal einige Wochen nach der Papierausgabe – wird das Buch auf den Kindle gesendet und ist dann sofort lesebereit. Leseproben gibt es allerdings leider auch erst ab dem Tag und nicht vorab. Und so kommen wir zu Fix und Forty: Das war meine erste Kindle-Vorbestellung.

Fix und Forty

… ist ein autobiografischer, tiefsinniger, philosophisch-intelligenter Roman, der mich sehr berührt hat. Die Kurzbeschreibungen* zu dem Buch treffen nicht den Kern des Buchs. Es ist nicht der flache Anekdoten-Roman, den ich danach erwarten würde, sondern Rhoda Janzen gibt dem Leser Einblick in eine elementare Umbruchsphase ihres Lebens, in der sie alles hinterfragt und beginnt, ihr Leben neu zu gestalten. Prägend ist dabei ihre Herkunft aus einer mennonitischen Familie und ihre erwachsene Auseinandersetzung mit dem mennonitischen Glauben. Als Agnostikerin finde ich es spannend, diesen Einblick in ein Leben mit einem festen Glauben an Gott zu bekommen.

Ich habe das Buch sehr schnell gelesen, weil ich unbedingt zu jedem Moment wissen wollte, wie es weiter geht mit Rhoda. Sollte es eine Fortsetzung geben, würde ich sie sofort lesen wollen.
___
* Kurzbeschreibung von Amazon:
“Als sie mit 42 in die Wechseljahre kommt und ihr Mann wenig später auf Gay.com seine große Liebe findet, beschließt Rhoda Janzen, wieder nach Hause zu ziehen: zu einer Mutter, der kein Gesprächsthema zu intim ist, und einem Vater, der als Pastor arbeitet und neben Jesus auch den Erfinder des Seniorenrabatts preist. Eine selbstironische Liebeserklärung an die Heimat – von einer, die auszog, um wieder einzuziehen.”

Kindle zu Weihnachten

Werbung zum Lesen

… war wohl in diesem Jahr bei vielen der Renner. So auch bei mir. Nachdem ich im November in einer Woche Sylt wieder fünf Bücher und zwei Zeitschriften gelesen und mich über die schweren Koffer geärgert habe, war für mich klar: Ein E-Book-Reader muss her! Passenderweise war in der ct damals auch gerade ein Testbericht zu den Dingern drin und danach stand fest: Ein Kindle Keyboard mit 3G von Amazon muss es sein. Schließlich will ich dann auch überall neue Bücher kaufen können und nicht auf WLAN angewiesen sein. 3G-Empfang ist in meinen Urlaubsgebieten in der Regel sichergestellt.

(Affiliate Link)

Da ich den Kindle auf meinen Weihnachtswunschzettel gesetzt habe, musste ich noch zum 24. Dezember 2011 warten. Das war hart! Inzwischen habe ich ihn online schon mit Büchern gefüllt und bereits eins gelesen. Bisher bin ich sehr zufrieden. Die Neoprenhülle von Belkin, in der auch Kabel und Adapter verstaut werden können, macht einen gut schützenden Eindruck.

(Affiliate Link)

Bis zum 6. Januar gibt es bei Amazon übrigens noch Kindle Gratis-Tage – jeden Tag ein Buch geschenkt. Vielleicht ist auch etwas für Sie dabei? Den Tipp dazu habe ich übrigens bei perun.net gefunden und gebe ihn hier gerne weiter.