Aufgebügelt

Werbung ohne Entgelt

Kleiderschrankordnung mit Holzkleiderbügeln Bumerang von IKEA

… bedeute für mich, Kleidung mit dem Bügeleisen erneut zu glätten. In der Einzelhandelsfachsprache bedeutet es allerdings, Bekleidung auf Bügel zu hängen. Frei nach den Worten des Literaturnobelpreisträgers André Gide “Der Lehrer lernt immer mehr als der Schüler.” bin ich den Azubis des Berufsbildungswerks Hamburg dankbar, dass ich nicht nur mit ihnen als externe Seminarleiterin regelmäßig arbeiten, sondern auch von ihnen lernen darf.

Holzkleiderbügel Bumerang von IKEA

Bei IKEA habe ich einen Berg Bumerang-Bügel, 8 Pakete á 8 Bügeln, erstanden. Seit Jahren hatte ich zwar einheitliche Bügel im Schrank, die waren aber aus etwas zu schmalem Plastik. Es war der preisgünstige Versuch der Vereinheitlichung. Da bei mir sehr viele Sachen hängend aufbewahrt werden, auch T-Shirts, wollte ich zum Schutz der Schulterpartien der Kleidung etwas breitere, ausgeformtere Bügel haben. Ich mag hängende Lagerung, weil die Sachen glatter bleiben und ich einen besseren Überblick über den Bestand habe.

Da die Anzahlen verschiedener Kleidungsstücke variieren, sollten alle Bügelgleich sein, damit ich nicht schnell wieder welche von einer Sorte über habe und mir andere fehlen. Bügel mit Samtüberzug oder weicher Beschichtung finde ich zwar auch schön, aber Holz spricht mich mehr an. Der Schrank sieht von innen auch gleich viel besser aus, weil die Bügel farblich zum Holz passen. So schaue ich gleich noch lieber in den Schrank hinein.

Die Bügel auszutauschen hat übrigens keine Viertelstunde gedauert. Ging erstaunlich fix und hat sich für mich schon jetzt gelohnt.

Was verwendet Ihr für Bügel? Worauf achtet Ihr dabei?