Kurze Haare – Pflege & Styling

Werbung für ahuhu von asambeauty mit PR-Mustern

Ines Meyrose – Haarstyling kurze Haare / Pixie mit ahuhu Men Texture Paste – Ü40 Bloggerin

Seit 1993 habe ich kurze Haare. Länger als Schulterlang waren sie auch vorher nie. Die Haare sind in sich mal kürzer, mal ein bisschen länger, aber es sind und bleiben kurze Haare. Warum? Ich habe keine Lust, Zeit mit langem Föhnen im Bad zu verbringen. Bei längeren Haaren muss ich das, damit sie schön aussehen. Außerdem mag ich das Gefühl längerer Haare an meinem Kopf nicht.

Pflege kurzer Haare

Bei meinem Pixie ist am wichtigsten, dass die Haare regelmäßig geschnitten werden. Das heißt, dass ich alle fünf Wochen zum Friseur gehe. Wenn mal sechs Wochen zwischen den Terminen liegen, ist die sechste Woche schon lästig, weil die Frisur dann in sich zusammenfällt. Ein guter Schnitt ist die Voraussetzung für fünf entspannte Wochen.

Meine Haare und Kopfhaut brauchen nur Shampoo und ein Stylingprodukt. Weil ich die Haare täglich wasche, muss das Shampoo die Balance schaffen, meine Kopfhaut zu schonen und das Stylingprodukt dennoch gründlich zu entfernen.

Tägliche Haarpflegeroutine

Unter der Dusche wasche ich die Haare. Während ich mich abtrockne, habe ich einen Handtuchturban auf dem Kopf, um die Haare etwas zu trocknen. Dann nehme ich den Turban ab und strubbel die Haare mit dem Handtuch in die gewünschte Form. Bei langen Haaren wird von diesem Gestrubbel abgeraten, weil sie dabei brechen können. Meine kurzen Haare können das ab.

Während ich mein Gesicht eincreme etc. trocknen die Haare ein bisschen an der Luft. Wenn ich mit der Körperpflege fertig bin, verteile ich ein Stylingprodukt auf den Handflächen und verteile es in allen Richtungen in den Haaren und zupfe am Ende den Pony in die gewünschte Richtung. Das ist alles! Nur im Winter, wenn ich das Haus danach schnell verlasse, föhne ich die Haare vor dem Verteilen des Stylingproduktes kurz trocken. Ich verwende dabei weder einen Kamm noch eine Bürste, wenn meine Haare so kurz wie im Moment sind.

Meine Haare und Kopfhaut mögen es, wenn ich die Produkte ab und an mal wechsel. Das ist der Grund, warum ich bei den Haarprodukten nicht markentreu bin und hier im Blog immer mal wieder neue Sachen vorstelle. Außerdem gibt es gerade bei den Stylingprodukten für kurze Haare ständig Neuentwicklungen, von denen ich einige gerne teste.

ahuhu Hyaluron Hydro Shampoo

ahuhu Hyaluron Hydro Shampoo

Das ahuhu Hyaluron Hydro Shampoo (Werbung), das ich als PR-Muster erhalten habe, verwende ich seit einigen Wochen. Es ist extrem ergiebig und meine Kopfhaut verträgt es sehr gut. Die Haare fühlen sich kräftiger an als vorher. Neben der angenehmen täglichen Haarpflege gefällt mir, dass es in einem Spender angeboten wird. So kann ich unter der Dusche optimal eine kleine Menge entnehmen.

Sunny hat neulich über den Zusammenhang von Ökologie und Geometrie gebloggt. Dabei rechnet sie anschaulich vor, dass große Gebinde weniger Plastikmüll verursachen als mehrere kleine in addiert gleicher Füllmenge. Die 500 ml Shampoo halten also nicht nur lange, sie verursachen auch deutlich weniger Verpackungsmüll als kleinere Flaschen mit summiert gleicher Inhaltsmenge.

Bärbel vom Blog ÜFUFFZICH hat kürzlich Werbung für das gleiche Shampoo gemacht, weil sie damit ihre blondierten trockenen Haare wieder auf Kurs bekommen hat. Hyaluronsäure pflegt inzwischen nicht nur Gesichtshaut und meine trockenen Augen, sondern auch Haare.

ahuhu Men Texture Paste

ahuhu Men Texture Paste

Die Paste ist eigentlich für Männerhaare gedacht, funktioniert aber natürlich auch bei Frauen. Ich mag den leicht herben Duft. Gerade bei dieser Art Pasten greife ich gerne zu Produkten für Männer, mit denen komme ich besser zurecht. Vielleicht liegt das daran, dass meine Frisur eher der vieler Männer ähnelt als den meisten Frauenköpfen.

Paul auf Sylt am Strand im November 2018

Meinen Pixie trage ich am liebsten etwas wuschelig. Mein Zauselkopf passt zum Zauselhund. Sagt man nicht immer, dass Hund und Halter sich optisch anpassen? Noch Fragen, warum ich keinen Glatthaarhund habe? Aber keine Sorge, der Hund wird nur gekämmt.

Ines Meyrose – Haarstyling kurze Haare / Pixie mit ahuhu Men Texture Paste – Ü40 Bloggerin

Würde ich meine Haare pur tragen, würden sie babyweich glatt und platschelig anliegen. Mit der ahuhu Men Texture Paste (Werbung), ebenfalls ein PR-Muster, kann ich den Grad der Verwuschelung und die Haltbarkeit über die verwendetet Menge optimal steuern. Wenn ich etwas mehr verwende, können weder Nordseewind noch Mützen meiner Frisur etwas anhaben und die Haare bleiben dennoch flexibel. Die Paste funktioniert in trockenem und nassem Haar. Perfekt!

Wie sieht Deine Haarpflegeroutine aus?

dies & das #20

Mit Werbung für die Lippen durch Produktsponsoring aus dem Blogger-Club

SLA-Paris-Moisturizing-Lip-Balm-Stick

Carmex LippenpflegeDie günstige und gute Lippenpflege von Carmex verwende ich seit 2013 jeden Abend vor dem Schlafen und morgens nach dem Schminken. Ich nehme sie aber nicht vor dem Essen oder dem Genuss leckerer Getränke, weil mich dabei der Geschmack und Geruch nach ätherischen Ölen stört.

Deshalb freue ich mich, dass ich über den Blogger-Club (Werbung) den Moisturizing Lip Balm Stick von SLA Paris via Deynique (Werbung) kostenfreies Testmuster bekommen habe. Der Moisturizing Lip Balm Stick hat zwar mit 18,90 Euro im Shop einen Preis in der Lippenstiftliga, fühlt sich aber auch so wertig an.

Der SLA Moisturizing Lip Balm Stick hält die Lippen über Stunden geschmeidig auch draußen in der Winterluft. Geschmack und Geruch sind angenehm neutral. Die Hülse ist wertig aus Metall und beim Schließen gibt es schön sattes *Klack*. Da haben die Verpackungsdesigner alles gegeben und trotzdem ist alles schmal gehalten. So mag ich das.

Nude Look für die Lippen

SLA-Paris-Natural-Perfect-Lipstick-04-simple -nude

In der gleichen Lieferung vom Blogger-Club hatte ich noch einen farbigen Lippenstift von SLA Paris via Deynique (Werbung) , den Natural Perfect Lipstick No. 04 simple nude. Der weiche, helle warme Braunton passt zu warmen Farbtypen. Für meine helle Haut ist er zu kontrastarm. Auf dem Swatch auf der Fingerkuppe kannst Du sehen, dass er sich ungleich verteilt auf meiner Haut.

SLA-Paris-Natural-Perfect-Lipstick-04-simple -nude-Swatc

So sieht er auch auf den Lippen aus, so dass ich davon gar kein Foto zeigen mag. Mit dem matten orangefarbenen Lippenstift aus der anderen Serie “Pro Lipstick”, den ich Dir im Beitrag der 91. Geburtstag gezeigt habe, bin ich absolut zufrieden. Mit dieser weichen Textur hier komme ich optisch icht klar, obwohl er sich auf dem Lippen gut anfühlt. Er hält lange und die Lippen sind geschmeidig, die Farbe bei mir aber eben nicht gleichmäßig.

Bei Andrea im Blog here I am siehst Du schöne Tragebilder in Kombination mit einem intensiveren Lipliner. Zu Andreas dunklerer Sommersprossenhaut sieht die Farbe dann klasse aus. Wenn Du Dich für den Lippenstift interessierst, probiere ihn nach Möglichkeit in einem Deynique-Kosmetikstudio (Werbung) vorher aus, wo die Produkte von SLA verkauft werden.

Pixie im Strubbel-Look mit Spurenlos FX

Studio-Line-Loreal-Spurenlos-FX- Modellier-Paste

Ines Meyrose #ootd 201611 mit Kaschmir-Rollkragenpullover von Peter Hahn, Jeans Please!, Boots, Dr. Martens und PaulSeit dem Herbst 2016 trage ich meine Haare wieder zum kürzeren Pixie. Erstmals war das bei der Blogparade Schokolade zum Anziehen zu sehen. In den zwei Jahren davor habe ich am liebsten Kevin Muphy Night Rider zum Zerstrubbeln verwendet. Das ist zum einen hochpreisig, zum anderen mag meine Kopfhaut ein bisschen Abwechslung bei den Stylingprodukten. Im Moment mag ich es gerne, wenn es nicht ganz so strubbelig ist, aber eben doch texturiert.

Die Studio Line Spurenlos FX Strubbel-Effekt Paste von L’ORÉAL habe ich in der Drogerie selbst gekauft. Ich verwende sie seit November und bin absolut zufrieden damit. Sie funktioniert in leicht feuchtem Haar für einen etwas glatteren Look und in trockenem Haar je nach verwendeter Menge für mehr oder weniger Wuschelung. Besonders gut gefällt mir, dass die Paste bis zur nächsten Haarwäsche flexibel bleibt. Spurenlos ist sie insofern, als das das Produkt farblichim Haar unsichtbar ist.

Neues im Foodblog

Gruenkohl-Eintopf-mit-Kartoffeln-Kohlwurst

Im Foodblog Leckerei bei Kay findest Du jeden Sonntag in der Rubrik Kochwoche eine Zusammenstellung der Gerichte, die ich die Woche auf meinem Teller hatte. Außerdem gibt es neues Rezept für Grünkohleintopf mit Kartoffeln und Kohlwurst. Schönes Winteressen, oder? Kale = Grünkohl soll ja eine der Modefarben 2017 werden laut Pantone. Mein Essen ist also schon mal im Trend. Mehr zu den Pantone-Trendfarben 2017 findest Du bei Frau Sabienes sagt.

Modejahr 2016

Modejahr 2016 - Eine Blogaktion bei www.meyrose.de #modejahr2016Wir haben schon lange 2017, ich weiß. Trotzdem möchte ich mich hier nochmal bei allen Teilnehmer_innen des Modejahrs 2016 bedanken. Der Dezember mit den Winterfarben bietet auch jetzt noch schöne Anregungen und ist mit 56 Beiträgen der beliebteste Monat gewesen. Schau mal rein, wenn Du schöne Winterfarben suchst!

Blogparaden und Aktionen 2017

  • Ines Meyrose #ootd mit Strickmantel von Scandic, Stretchhose Lands' End, Stiefel Krupka, Dreeickstuch ZwillingsherzDas Jahr begann aktiv in der Hinsicht. In der Sidebar findest Du auch immer Links zu aktuellen Aktionen. Zusammen mit sechs anderen Bloggerinnen habe ich die Strickmantelwoche gestaltet. Jeder Look war anders, für viele Leserinnen ist etwas dabei.
  • Bei Andrea lief die Aktion Gut behütet, bei der ich mit einem blauen Hut dabei war, den ich hinterher erfolgreich an Tina verschenkt habe.
  • Aktuell läuft bis zum 12. Februar 2017 die Blogparade Klassische Armbanduhren, bei der Du noch Blogbeiträge oder Instagrambilder mit entsprechendem Text verlinken kannst.
  • Sunny sammelt mit der Blogparade Dahoam is dahoam Einblicke in das häusliche Leben von Bloggerinnen.

Einen schönen Wintertag wünsche ich Dir!

Night Rider – auch am Tag

Werbung ohne Entgelt

Kevin Murphy Night Rider

Night Rider ist meine Neu-Entdeckung für den Zauselkopf. Ich habe es auf Empfehlung einer Verkäuferin im Geschäft für Haarstylingprodukte gekauft. Lust auf etwas Neues hatte ich, weil mich bei dem bisher verwendeten Desgin Wax von KMS stört, dass bei hohem Preis die Verpackung sehr kratzeranfällig ist und bei mir schnell nicht mehr schön aussieht. Da so ein Topf etwa ein Jahr bei mir hält, habe ich gerne lange einen schönen Anblick morgens im Badezimmer. Außerdem gehen beim Design Wax die Reste in der Handfläche nach dem Verteilen nur mit viel Seife wieder weg, was mich zusätzlich stört. Also durfte etwas Neues her und ich bin begeistert!

Ines Meyrose Haartsyling mit Kevin Murphy Night Rider

Die matte Stylingpaste Night Rider (Werbung) aus dem Haus Kevin Murphy (wovon ich bis dahin noch nie etwas gehört hatte), ist

  • wasserlöslich, geht also von den Händen gut wieder ab und lässt sich mit Shampoo allerbest auswaschen.
  • für lockiges und glattes Haar geeignet.
  • ölfrei, d.h. die Haare wirken nicht fettig damit.
  • in trockenem oder restfeuchten Haar am besten anzuwenden.
  • bleibt die ganze Zeit bis zur nächsten Haarwäsche flexibel und bleibt farblich unsichtbar.

Kevin Murphy Night Rider

Als ich zum Produkt im Netz recherchiert habe beim Schreiben dieses Beitrags habe ich das Video des Stylisten auf der Firmenwebseite gefunden: Produkt Videos > Night Rider (Werbung). Die Synchronisierung auf Deutsch ist etwas schräg, aber inhaltlich es spannend gemacht. Der Stylist im Video sagt so passend: “Es macht, was sie wollen”. Ja, das tut es :) . Genauso flexibel, wie die Paste sich im Video zeigt, ist sie auch auf meinem Wuschelkopf, wobei ich sie sparsamer verwende. Der zitrus-frische Duft nach Tangerine ist morgens beim Wachwerden im Bad gut zu haben und verfliegt auf den Haaren schnell.

Ines Meyrose Haartsyling mit Kevin Murphy Night Rider

Wie so oft im Leben ist nichts ohne Manko: Das Zeug kostet ca. 22 Euro und der Deckel geht nur mit kräftigen Fingernägeln oder Zuhilfenahme eines Handtuchs gut auf. Aber irgendwas ist ja immer ;) … Diese Nachteile nehme ich für das angenehme Styling und das gute Gefühl auf dem Kopf gerne in Kauf.

Auf welches Haarstylingprodukt möchtet Ihr gerade nicht verzichten?

Ermatteter Zauselkopf

Werbung ohne Entgelt

osis+ dust it mattifying powder

DUST IT mattifying powder osis+ von Schwarzkopf Professional ist ein mattierendes Puder, das kurzen Haaren mehr Struktur und Volumen am Haaransatz gibt. Nachdem ich kürzlich gerade das Haarwax für glatteren Look gefunden habe, ist dieses Puder eine weitere Ergänzung in meinem Stylingrepertoire für den Pixie.

Tragefoto Meyrose DUST IT mattifying powder osis+ von Schwarzkopf ProfessionalTragefoto Meyrose DUST IT mattifying powder osis+ von Schwarzkopf ProfessionalAuf das Produkt gekommen bin ich, indem ich eine sehr freundliche Verkäuferin bei Montblanc in Hamburg gefragt habe, womit sie ihre Haare stylt. Denn ihr Pixie war meinem sehr ähnlich und wirkte auch am Nachmittag noch frisch. Geschenkt bekommen habe ich es dann von der lieben Person, die ich es habe besorgen lassen, weil es nicht überall verfügbar ist. Die Liebe hat es bei Hagel für mich gefunden.

DUST IT mattifying powder osis+ von Schwarzkopf ProfessionalDas Puder lässt sich gut im Haar verteilen und hält die versprochenen 24 Stunden. Auch einzelne Strähnchen lassen sich verstärkt damit bearbeiten. Die Pudermenge, die Ihr auf dem Foto neben der Dose auf dem Holz seht, verwende ich mindestens. Laut Skala auf der Packung hat es nur 1 von 4 Intensitätspunkten, aber ich finde es recht wirksam. Zum Auswaschen brauche ich sehr viel Shampoo, es hält wirklich gut am Haar.

Das Haar wirkt matt und ist sehr griffig. Das ist sicher nicht jedermanns Geschmack – ich mag es. Dadurch, dass die Haare volumiger fallen, wirken sie erheblich voller. Weil der Nasseffekt von Wachs oder Gel fehlt, fallen die grauen Haare allerdings mehr auf. Das, was Ihr hier an grauen Haaren seht, ist echt und nicht durch das Puder entstanden.

Mögt Ihr mattes Haarstyling? Oder geht Glanz über Euch über alles?

Von Bienen und Haaren

Werbung ohne Entgelt

Beeswax von The Bodyshop

Dass man aus Bienenwachs Kerzen macht, ist mir durchaus bekannt. Dass es auch als Haarstylingprodukt taugt, ist mir neu. Ende Februar war ich für einige Tage geschäftlich in Berlin und der Griff am ersten Morgen im Hotel in die Kulturtasche ging zum Haarwachs leider ins Leere … irgendwas lasse ich IMMER zu Hause liegen … super Tagesanfang …

Zum Kunden ging ich dann also mit einem guten Teelöffel meiner Bodylotion in den Haaren. Ein ehemaliger Kollege von mir hat immer die klassische Nivea-Creme aus der blauen Dose für seine Haare verwendet. Daher kenne ich den Trick. Aber ich fühlte mich doch etwas arg ungestruwelt und habe mir abends im erstbesten Laden Ersatz beschafft. Es ist dieses Beeswax von The Bodyshop geworden.

Tragefoto Ines Meyrose Beeswax von The Bodyshop

Der Geruch war mir anfangs etwas arg, aber jetzt ist er entweder schon im Topf etwas verflogen oder meine Nase hat sich daran gewöhnt. Toll ist an dem Haarwachs, dass ich meine Haare damit glatt tragen kann. Zum Wuscheln taugt es ein wenig, der Sleeklook klappt damit allerdings besser als mit allen anderen mir bekannten Produkten. Also freue ich mich über meine Vergesslichkeit und über die Neuentdeckung.

Womit stylt Ihr Eure Haare am liebsten?

shortsexyhair: shatter finishing spray

Werbung für die Schönheit

short_sexy_hair_shatter_finishing_spray_Glossybox_201302

Das Strukturspray von sexyhair (Werbung) für kurze Haare war in der Valentins-GlossyBox (PR-Muster) und ich habe mich sehr darüber gefreut, dass endlich mal ein Produkt für kurze Haare dabei ist. Manchmal denke ich, Menschen in der Beautybranche gehen davon aus, dass alle Frauen lange Haare haben. Endlich ist es hier mal anders!

Meine Anwendererfahrung

Meyrose_short_sexy_hair_shatter_finishing_spray_b_Glossybox_201302Das Spray ist leider schwer zu dosieren, verteilt sich beim Aufsprühen mit in der Umgebung bzw. dem Oberkörper und riecht dabei unangenehm nach Lösungsmitte. Es ist sehr flüchtig, trocknet also umgehend. Der Lösungsmittelgeruch verfliegt dabei zum Glück auch und beim Tragen riecht es dann angenehm parfümiert.

Wenn ich nur wenig Produkt verwende, bleiben die Haare flexibel, haben eine matte Optik und ein stumpfes Gefühl beim anfassen – kleben jedoch nicht. Es wirkt jedoch nur, wo es direkt aufgesprüht ist und lässt sich nicht mit den Fingern im Haar weiter verteilen.

Meyrose_short_sexy_hair_shatter_finishing_spray_a_Glossybox_201302Bei hoher Dosierung sind gute Effekte erzielbar, dann sind die Haare aber nicht mehr flexibel – eher betoniert wie mit Haarlack und sieht dann auch so aus. Dafür glänzen dann die Haare schön dunkel, wie auf den Fotos zu sehen ist.

Fazit

Das Produkt funktioniert, wird jedoch nicht mein Lliebling.

Buchtipp: Grau ist Great

Werbung für die Schönheit

(Affiliate Link auf dem Cover)
Grau ist great: Mit Stolz und Stil in ein neues Leben (Affiliate Link) von Sabine Reichel

Gehen bei Frauen graue Haare oder nicht? Und was ist mit langen grauen Haaren? Wie geht es Männern und ihrer Umwelt mit dem Thema -an sich selbst und bei Frauen?

Das Buch ist ein leidenschaftliches, emotionales Plädoyer von Sabine Reichel FÜR natürliche Haarfarben und GEGEN sichtbar-pseudo-natürlich gefärbte Haare. Ich kann der Autorin nur zustimmen. Bei den meisten Frauen mit gefärbten grauen Haaren, die ich kenne, ist die Haarfarbe entweder farblich nicht passend oder das Gefärbe fällt durch einen sichtbaren Ansatz negativ auf. Bei den wenigen Frauen, die perfekt gefärbte Haare (ob sonst grau oder nicht) in natürlicher Farbe haben, wäre das Färben auch aus meiner Sicht meistens nicht nötig, weil die Naturhaarfarbe auch passt. Das Geld, die Zeit und die künstliche Veränderung sind also überflüssig.

Ines Meyrose 2006Bei einer Ausnahme sind die Autorin und ich uns auch einig: Bewusst sichtbare Farbveränderungen – z.B. der pumucklige Struwelkopf – können in wenigen Fällen passend sein. Ich habe mir in den fünf Jahren mit der Frisur auch nie eingebildet, dass es nicht künstlich wirken würde – obwohl es sogar oft für echt gehalten wurde (siehe hier Foto von 2006). Trotzdem haben mich auch dabei immer wieder der Ansatz und die Kopfhautbelastung durch die Farbe gestört. Nachdem ich mit dem Färben aufgehört habe und graue Strähnchen immer mehr werden, bekomme ich regelmäßig Komplimente für meine natürliche Haarfarbe.

Die wenigen Frauen mit leicht ergrauten Haaren, die mit gefärbten Haaren besser aussehen als mit der Naturhaarfarbe, sind oft warme Farbtypen, die von Natur aus braune oder rötliche Haare haben. Aber auch da gilt das nur für die Übergangszeit, bis die Haare richtig grau oder weiß sind. Dann ist ein spannender Kontrast entstanden, der mit intensiven Farben wunderbar kombiniert werden kann.

Zum Thema lange graue Haare habe ich meine Meinung in den letzten Jahren geändert. Offene, lange, graue Haare hatten für mich bis vor einigen Jahren wenig Charme. Inzwischen habe ich einige Frauen gesehen, die sich für diese ungewöhnliche Frisur entschieden haben. Sie haben alle eine ganz besondere Ausstrahlung. Frauen, die immer lange Haare hatten, kann ich nur Mut zusprechen, die Haare nicht aus gesellschaftlicher Konvention abzuschneiden. Wichtig ist nur, dass der Gesamtlook schickt wirkt und auf keinen Fall farblos. Farben im Make-up und der Kleidung werden dann noch wichtiger.

Ich selbst liebe meine aktuelle Farbe im Pfeffer- und Salz-Look und freue mich schon darauf, dass Salz irgendwann dominiert. Es stört mich auch nicht, dass ich damit 2-3 Jahre älter aussehe als ich bin. Ich habe in meinem Leben auch schon mehr erlebt als andere Menschen in der Zeit – das darf man mir auch als Erfahrung ansehen. Mein Liebster ist übrigens einer der Männer, die lieber eine gefärbte Frau an ihrer Seite hätten – damit sie selbst jünger wirken. In den letzten Jahren habe ich diesen Kampf gewonnen und habe vor, weiter standhaft zu bleiben!

Lasst Ihr Euch graue Haare wachsen?

Seite 1 2 nächste