Kurze Haare – Pflege & Styling

Werbung für ahuhu von asambeauty mit PR-Mustern

Ines Meyrose – Haarstyling kurze Haare / Pixie mit ahuhu Men Texture Paste – Ü40 Bloggerin

Seit 1993 habe ich kurze Haare. Länger als Schulterlang waren sie auch vorher nie. Die Haare sind in sich mal kürzer, mal ein bisschen länger, aber es sind und bleiben kurze Haare. Warum? Ich habe keine Lust, Zeit mit langem Föhnen im Bad zu verbringen. Bei längeren Haaren muss ich das, damit sie schön aussehen. Außerdem mag ich das Gefühl längerer Haare an meinem Kopf nicht.

Pflege kurzer Haare

Bei meinem Pixie ist am wichtigsten, dass die Haare regelmäßig geschnitten werden. Das heißt, dass ich alle fünf Wochen zum Friseur gehe. Wenn mal sechs Wochen zwischen den Terminen liegen, ist die sechste Woche schon lästig, weil die Frisur dann in sich zusammenfällt. Ein guter Schnitt ist die Voraussetzung für fünf entspannte Wochen.

Meine Haare und Kopfhaut brauchen nur Shampoo und ein Stylingprodukt. Weil ich die Haare täglich wasche, muss das Shampoo die Balance schaffen, meine Kopfhaut zu schonen und das Stylingprodukt dennoch gründlich zu entfernen.

Tägliche Haarpflegeroutine

Unter der Dusche wasche ich die Haare. Während ich mich abtrockne, habe ich einen Handtuchturban auf dem Kopf, um die Haare etwas zu trocknen. Dann nehme ich den Turban ab und strubbel die Haare mit dem Handtuch in die gewünschte Form. Bei langen Haaren wird von diesem Gestrubbel abgeraten, weil sie dabei brechen können. Meine kurzen Haare können das ab.

Während ich mein Gesicht eincreme etc. trocknen die Haare ein bisschen an der Luft. Wenn ich mit der Körperpflege fertig bin, verteile ich ein Stylingprodukt auf den Handflächen und verteile es in allen Richtungen in den Haaren und zupfe am Ende den Pony in die gewünschte Richtung. Das ist alles! Nur im Winter, wenn ich das Haus danach schnell verlasse, föhne ich die Haare vor dem Verteilen des Stylingproduktes kurz trocken. Ich verwende dabei weder einen Kamm noch eine Bürste, wenn meine Haare so kurz wie im Moment sind.

Meine Haare und Kopfhaut mögen es, wenn ich die Produkte ab und an mal wechsel. Das ist der Grund, warum ich bei den Haarprodukten nicht markentreu bin und hier im Blog immer mal wieder neue Sachen vorstelle. Außerdem gibt es gerade bei den Stylingprodukten für kurze Haare ständig Neuentwicklungen, von denen ich einige gerne teste.

ahuhu Hyaluron Hydro Shampoo

ahuhu Hyaluron Hydro Shampoo

Das ahuhu Hyaluron Hydro Shampoo (Werbung), das ich als PR-Muster erhalten habe, verwende ich seit einigen Wochen. Es ist extrem ergiebig und meine Kopfhaut verträgt es sehr gut. Die Haare fühlen sich kräftiger an als vorher. Neben der angenehmen täglichen Haarpflege gefällt mir, dass es in einem Spender angeboten wird. So kann ich unter der Dusche optimal eine kleine Menge entnehmen.

Sunny hat neulich über den Zusammenhang von Ökologie und Geometrie gebloggt. Dabei rechnet sie anschaulich vor, dass große Gebinde weniger Plastikmüll verursachen als mehrere kleine in addiert gleicher Füllmenge. Die 500 ml Shampoo halten also nicht nur lange, sie verursachen auch deutlich weniger Verpackungsmüll als kleinere Flaschen mit summiert gleicher Inhaltsmenge.

Bärbel vom Blog ÜFUFFZICH hat kürzlich Werbung für das gleiche Shampoo gemacht, weil sie damit ihre blondierten trockenen Haare wieder auf Kurs bekommen hat. Hyaluronsäure pflegt inzwischen nicht nur Gesichtshaut und meine trockenen Augen, sondern auch Haare.

ahuhu Men Texture Paste

ahuhu Men Texture Paste

Die Paste ist eigentlich für Männerhaare gedacht, funktioniert aber natürlich auch bei Frauen. Ich mag den leicht herben Duft. Gerade bei dieser Art Pasten greife ich gerne zu Produkten für Männer, mit denen komme ich besser zurecht. Vielleicht liegt das daran, dass meine Frisur eher der vieler Männer ähnelt als den meisten Frauenköpfen.

Paul auf Sylt am Strand im November 2018

Meinen Pixie trage ich am liebsten etwas wuschelig. Mein Zauselkopf passt zum Zauselhund. Sagt man nicht immer, dass Hund und Halter sich optisch anpassen? Noch Fragen, warum ich keinen Glatthaarhund habe? Aber keine Sorge, der Hund wird nur gekämmt.

Ines Meyrose – Haarstyling kurze Haare / Pixie mit ahuhu Men Texture Paste – Ü40 Bloggerin

Würde ich meine Haare pur tragen, würden sie babyweich glatt und platschelig anliegen. Mit der ahuhu Men Texture Paste (Werbung), ebenfalls ein PR-Muster, kann ich den Grad der Verwuschelung und die Haltbarkeit über die verwendetet Menge optimal steuern. Wenn ich etwas mehr verwende, können weder Nordseewind noch Mützen meiner Frisur etwas anhaben und die Haare bleiben dennoch flexibel. Die Paste funktioniert in trockenem und nassem Haar. Perfekt!

Wie sieht Deine Haarpflegeroutine aus?

Neue Frisur

Seit ich im Januar auf dem Brigitte Fashion-Event 2011 war, arbeitet meine Friseurin mit mir auf einen neuen Look hin. In dem Moment als ich das Model sah, wusste ich: Das wird meine neue Frisur! Nur das Deckhaar musste bis dahin auf der einen Seite noch etwas wachsen. Auf das Rot verzichte ich dabei lieber – das hatte ich lange genug.

Ein Modell beim Brigitte Fashion-Event 2011

Ein Model beim Brigitte Fashion-Event 2011

Meine neue Frisur - inspiriert vom Brigitte Fashion-Event 2011

Meine neue Frisur

Meine aktuelle Lieblingsfriseurin ist Verena vom Salon Ronald Reinholz in Hittfeld. Sie arbeitet zügig und die Frisur hält lange. Dafür fahre ich dann auch gerne bis nach Hittfeld. Änderung am 22. November 2011: Verena ist nicht mehr da und sonst gefällt mir kein Mitarbeiter, den ich kenne in dem Salon mehr – ich gehe jetzt woanders hin!

Ich mag die Asymmetrie des Looks. Der Trend geht bei kurzen Hararen jetzt auch wieder zu kürzerem Nacken. Das mache ich dann mal mit :-)