Review Mascara Hypnose Doll Eyes von Lancome

Werbung für die Schönheit

Am 21. Juli 2011 habe ich Ihnen in einem Artikel die neue Mascara von Lancome Hypnose Doll Eyes vorgestellt. Ich hatte das Glück, eine Probe zu bekommen. In dem Artikel sehen Sie auch Fotos.

Nachdem ich die Mascara mehrfach verwendet habe, kann ich mit Sicherheit sagen, dass sie für mich nicht die Richtige ist.

Positiv fällt mir auf

  • Die kegelförmige Bürste lässt sich einfach an den Wimpern führen, unabhängig, ob man die Bürste parallel oder im 90° Winkel zu dem Wimpern führt. Ich halte Sie parallel.
  • In der Probe ist das Bürstchen sehr gut abzustreifen.
  • Die Tusche lässt sich gut wieder rückstandslos entfernen. Patzer beim Tuschen mit Spucke und abends mit einfachem Make-up-Entferner.
  • Die Wimpern haben auch ohne Wimpernzange einen schönen Schwung. Nun ist mein Ausgangsmaterial da aber nicht durchschnittlich – ich bin zum Glück eher mit etwas geschwungenen, langen Wimpern gesegnet. Aber es gibt Mascaras, die das viel weniger betonen als die Doll Eyes. In diesem Punkt kann ich den Puppen-Wimpern-Effekt bestätigen.
  • Die Wimpern werden (nach 3-fachem) Tuschen schön puppig lang.

Negativ fällt mir auf

  • Die Mascara duftet intensiv nach Rose. Ich liebe Rosenduft – finde das allerdings an Wimperntusche überflüssig. Außerdem stelle ich sonst unter anderem am Geruch fest, ob eine Wimperntusche überlagert ist. Ich weiß nicht, ob der Rosenduft das dann überdeckt oder nicht. Ich hätte da Angst, unwissentlich zu alte Wimperntusche zu verwenden und eine Infektion zu bekommen. Hautreaktionen auf das Parfüm habe ich nicht, obwohl ich da extrem empfindlich bin.
  • Ich muss die Wimpern mindestens 3 x tuschen – sonst reichen locker 2 Anstriche.
  • Von Volumen ist leider keine nennenswerte Spur zu sehen.
  • Die Mascara hinterlässt bei jedem Tragen PANDAAUGEN am unteren Wimpernkranz noch und nöcher – dunkelgraue Spuren wie mit einem Applikator aufgetragen! Wenn ich ganz viel Puder auf der Haut verwende und nahezu nicht schwitze, kommen die Spuren erst nachmittags. Bei warmem Wetter sehe ich nicht mal bis mittags sauber geschminkt aus.

Resultat

Die Mascara ist für mich verwendbar, wenn ich die Augen inklusive unterem Lidkranz sehr dunkel schminke, weil der Pandaeffekt der Tusche dann unter geht. Ansonsten ist das Produkt für mich leider unbrauchbar.

Was für Erfahrungen haben Sie mit der Hypnose Doll Eyes gemacht?

Welches ist Ihre Lieblingsmascara?

Meine Lieblingsmascara ist und bleibt die Virtuose von Lancome, auch wenn sie so schlecht wieder ab geht. Den ganz Tag lang pandaeffektfrei auszusehen ist mir das wert!

Hypnose Doll Eyes – neue Mascara von Lancome

Werbung für die Schönheit

Heute habe ich in der Parfümerie Kloth in Seevetal-Hittfeld eine Probe der neuen Mascara Hypnose Doll Eyes von Lancome bekommen. In der Zeitschrift ELLE war ein Gutschein dafür, der in inhabergeführten Parfümerien eingelöst werden kann, die an der Aktion teilnehmen.

Aufwendige Verpackung der Probe Mascara Hypnose Doll Eyes von Lancome

Aufwendige Verpackung der Probe Mascara Hypnose Doll Eyes von Lancome

Aufgeklapptes Dispay der Probepackung Mascara Hypnose Doll Eyes von Lancome

Aufgeklapptes Display der Probepackung Mascara Hypnose Doll Eyes von Lancome

Inhaltsstoffe der Mascara Hypnose Doll Eyes von Lancome

Inhaltsstoffe der Mascara Hypnose Doll Eyes von Lancome

Die Verpackung der 2g-Probe ist spektakulär – zu Zeiten von CO2-Bilanzen und Umweltschutz definitiv mehr als fragwürdig. Die Wirkung wäre mit weniger leider allerdings nicht so zu erzielen. Die Kombination aus Marketing und Umweltschutz ist noch optimierungsbedürftig …

Mal sehen, ob diese Wimperntusche es mit meinem Liebling Virtuose von Lancome aufnehmen kann. Gegen den versprochenen Puppen-Wimpern Effekt habe ich nichts einzuwenden!

Möchten Sie ein Tragefoto sehen? Dann schreiben Sie bitte einen Kommentar.

Nachtrag:
Ein Review zu den Trageeigenschaften der Doll Eyes finden Sie im Artikel vom 18. August 2011.

Die einzig wahre Mascara

… wurde leider noch nicht erfunden!

Die eine hält und geht dafür nicht wieder ab. Die nächste geht bestens wieder ab – leider auch schon den ganzen Tag über beim Tragen. Andere sieht man gar nicht erst oder Spinnenbeine sind nichts gegen die Klebewimpern, die damit fabriziert werden.

Für mich gibt nur es eine Wimperntusche, die das Kriterium “hält so lange bis ich schlafen gehe” erfüllt: Die Virtuose von Lancome.

Mascara Virtuose von Lancome in der Farbe Noire Sensuel 01

Mascara Virtuose von Lancome in der Farbe Noire Sensuel 01

Sie hält von morgens bis abends und, wenn der Tag so lang wird, auch bis spät in die Nacht. Sogar Tränen und Sport übersteht sie tadellos, wenn man unter den Wimpern abtupft und nicht reibt.

Ihr einziger Nachteil

… außer dem Preis (ca. EUR 29,-, selbst gekauft) ist, dass sie bei mir gaaanz schlecht wieder ab geht. Laut Herstellerangabe soll sie mit Make-up-Entferner oder (warmen) Wasser abgehen. Der einzige Make-up-Entferner, der ihr einigermaßen erfolgreich zu Leibe rückt, ist Bi-Facil von Lancome für weitere ca. EUR 29,-. Der ist zwar eigentlich für wasserfestes Make-up, geht aber auch hierfür. Alle anderen Make-up-Entferner, die ich ausprobiert habe, funktionieren bei dieser Mascara nicht. Dann hilft eher noch Creme. Mit warmen Wasser, was auf dem Pad oder Lappen sich recht heiß anfühlen muss um zu funktionieren, löst sich zwar die meiste schwarze Farbe von den Wimpern, verteilt sich aber leider im ganzen Augenbereich auf der Haut und ist dort nur sehr schwer wieder zu entfernen. Pandabär lässt grüßen!

Meine Konsequenz

Bei Wimperntusche ist für mich das Wichtigste, dass

  • brösel- und schmierfrei hält
  • sie die Wimpern schön in Form hält (hier ist der Schwung ohne Wimpernzange von alleine gleich mit drin)
  • die Wimpern gut trennt
  • und die Augen nicht reizt.

Da sie das alles erfüllt, beiße ich in den sauren Apfel des schweren Entfernens, exklusiven Anschaffungspreises und hochpreisigen Entferners.

Welche Mascara mögen Sie?