1 Ringelkleid – 3 Bloggerinnen

Werbung ohne Auftrag

Ü40 Bloggerinnen Ines Meyrose und Andrea Tangermann im Ringelkleid von Armor Lux – Marine-Look 2018 an der Ostsee – Copyright Foto Michael Tangermann

Copyright Foto Michael Tangermann

Diesen Beitrag hat sich Bärbel vom Blog Ü50 für diesen Sommer gewünscht. Sie hatte die Idee, dieses Ringelkleid von Armor Lux zusammen zu fotografieren, weil einige Leserinnen sich freuen, wenn sie das gleiche Kleidungsstück an verschiedenen Personen sehen können wie zum Beispiel im Herbst 2017 den Kaschmirpullover.

Aus 2 wurde 3 wurde 2

Ü40 Bloggerinnen Ines Meyrose und Andrea Tangermann im Ringelkleid von Armor Lux – Marine-Look 2018 an der Ostsee – Copyright Foto Michael Tangermann

Copyright Foto Michael Tangermann

Weil Andrea vom Blog BuntwiedasLeben das Kleid auch besitzt und es ebenso gerne trägt wie Bärbel und ich, kamen wir auf die Idee, es zu dritt zu fotografieren. Da es zwischenzeitlich Bärbel leider von den Füßen gehauen hat, gibt es kein Bild mit uns Dreien zusammen. Das holen wir nach, wenn wir die Gelegenheit dazu bekommen!

Bloggertreffen im Marine-Look an der Ostsee

Ü40 Bloggerinnen Ines Meyrose und Andrea Tangermann im Ringelkleid von Armor Lux – Marine-Look 2018 an der Ostsee – Copyright Foto Michael Tangermann

Copyright Foto Michael Tangermann

Im Juni hat Andrea mit ihrer Familie Urlaub in Haffkrug in der Lübecker Bucht gemacht. Ich habe die Chance genutzt, mir einen freien Tag zu gönnen und den Tag an der Ostsee zu verbringen. Letzten Herbst haben wir bereits uns in Hamburg getroffen und heuer im Februar auf Sylt.

Es ist schön, wenn aus virtuellen Kontakten persönliche werden!

Ü40 Bloggerinnen Ines Meyrose und Andrea Tangermann im Ringelkleid von Armor Lux – Marine-Look 2018 an der Ostsee – Copyright Foto Michael Tangermann

Copyright Foto Michael Tangermann

Sitz, bleib, gib Pfote …

Paul und Eddie mussten auch dieses Mal wieder einmal Geduld als Bloggerhunde aufbringen. Das sind die Beiden schon gewohnt. Wir haben sie selbstverständlich entsprechend entlohnt.

Danke an Michael und Andrea für die schönen Fotos!

Ü40 Bloggerinnen Ines Meyrose und Andrea Tangermann im Ringelkleid von Armor Lux mit den Hunden Paul und Eddie – Marine-Look 2018 an der Ostsee – Copyright Foto Michael Tangermann

Copyright Foto Michael Tangermann

Ü40 Bloggerinnen Ines Meyrose und Andrea Tangermann im Ringelkleid von Armor Lux mit den Hunden Paul und Eddie – Marine-Look 2018 an der Ostsee – Copyright Foto Michael Tangermann

Copyright Foto Michael Tangermann

Ü40 Bloggerinnen Ines Meyrose und Andrea Tangermann im Ringelkleid von Armor Lux mit den Hunden Paul und Eddie – Marine-Look 2018 an der Ostsee – Copyright Foto Michael Tangermann

Copyright Foto Michael Tangermann

Kleid + Leggings + Sneaker + Tuch = fertig!

Ü40 Bloggerin Ines Meyrose im Ringelkleid von Armor Lux – Sneaker Armor Lux – Tuch Fraas – Marine-Look 2018 - Copyright Foto Andrea Tangermann

Copyright Foto Andrea Tangermann

Ich liebe das Kleid von Armor Lux, weil es weich auf Haut ist und ich mich frei darin fühle. Für mich passt es ans Meer genauso wie in die Stadt. Dass Sneaker der perfekte entspannte Kombinationspartner für das Kleid sind, sehen wir alle so. Ich trage das Kleid am liebsten in der genau dieser Kombination.

Ich brauche nicht unzählige Kombinationen, um ein Kleidungsstück zu tragen. Mir reicht eine, die mir zu 100 % gefällt. So langsam bekommt meins Tragespuren und ich fürchte schon den Tag, an dem es mich verlassen möchte. Gäbe es das Kleid noch, würde ich es nochmal kaufen.

Andrea

Andrea hat das Kleid in einem helleren Blauton. Letzten Sommer war sie auf der Suche nach einem Sommerkleid und zeigte auf Instagram ein Bild eines potenziellen Kaufobjektes. Ich machte ihr den Vorschlag, doch lieber unter anderem dieses Kleid mal zu probieren. Volltreffer! Du findest Ihren Beitrag dazu auf BuntwiedasLeben.

Bärbel

Bärbel hat das gleiche Kleid wie ich und trägt es ebenso gerne mit dunkelblauen Leggings, wenn es ansonsten zu kalt oder nackt wäre. Als sie mich darin beim Bloggertreffen im Frühjahr  2017 das erste Mal sah, fragte sie sofort, ob es mich stören würde, wenn sie es sich auch kaufen würde. Mein O.K. bekam sie sofort! Unsere Leggings sind übrigens beide in 7/8-Länge … was dann auch schon den elementaren Unterschied der Beinlänge aufzeigt … Bilder von ihr in Paris findest Du auf uefuffzich.

Blogparade Ringelkleid?

Ü40 Bloggerin Ines Meyrose im Ringelkleid von Armor Lux in Haffkrug an der Ostsee – Marine-Look 2018 - Copyright Foto Andrea Tangermann

Copyright Foto Andrea Tangermann

Im Rahmen der Wunschliste 2018 hatte mich Sabine Gimm bei dem Thema auf die Idee gebracht, eine Blogparade Ringelkleid zu starten. Inzwischen gab es bereits bei Sabine die #Themenwoche Gestreift unterwegs, die auch Kleider beinhaltet. Deshalb werde ich jetzt keine weitere Blogparade dazu starten. Vielleicht im nächsten Jahr!

Ü40 Bloggerin Ines Meyrose im Ringelkleid von Armor Lux in Haffkrug an der Ostsee – Marine-Look 2018 - Copyright Foto Andrea Tangermann

Copyright Foto Andrea Tangermann

In welchem Kleid fühlst Du Dich so zu Hause?

Marine-Look 2017 zum Bloggertreffen

Werbung ohne Entgelt

Ines Meyrose #ootd 20170401 mit Jerseykleid Armor Lux in natur-marine, Sneaker natur Leder New Balance, Leggings Falke - Foto Bärbel Ribbeck

Foto: Bärbel Ribbeck

Bloggertreffen in Hamburg

Was kommt dabei heraus, wenn ich Ela und Bärbel treffe? Außer schön verquatschter Zeit und Kuchengenuss im Katelbach dieses Mal auf jeden Fall Fotos! Das vergessen wir ja gerne mal. Zusammen kannst Du uns auf Instagram sehen. Beim nächsten Mal tanze ich dann auch nicht aus dem Bild …

Marine-Look 2017: Jerseykleid in natur und marine

Ines Meyrose #ootd 20170401 mit Jerseykleid Armor Lux in natur-marine, Sneaker natur Leder New Balance, Leggings Falke - Foto Bärbel Ribbeck

Foto: Bärbel Ribbeck

Ines Meyrose #ootd 20170401 mit Jerseykleid Armor Lux in natur-marine, Sneaker natur Leder New Balance, Leggings Falke - Foto Bärbel Ribbeck

Foto: Bärbel Ribbeck

Ines Meyrose #ootd 20170401 mit Jerseykleid Armor Lux in natur-marine, Sneaker natur Leder New Balance, Leggings Falke - Foto Bärbel Ribbeck

Foto: Bärbel Ribbeck

Mein Lenz Trend 2016 war Marine on the Rocks, 2017 wird der Marine-Look bei wieder braver. Damit das neue Kleid von Armor Lux nicht zu brav aussieht, trage ich helle Ledersneaker dazu. Für elegantere Anlässe werde ich Pflichtschuhe, also Ballerinapumps, dazu tragen und nackte Beine oder eine transparente Strumpfhose. Dabei fällt mir ein, dass ich bei der Wunschliste 2017 nach einem Beitrag zu Sandalen gefragt wurde. Daran arbeite ich gerade, der kommt demnächst.

Armor Lux in Hamburg

Ines Meyrose #ootd 20170401 mit Jerseykleid Armor Lux in natur-marine, Sneaker natur Leder New Balance, Leggings Falke - Foto Bärbel Ribbeck

Foto: Bärbel Ribbeck

Bisher habe ich Sachen von Armor Lux auf Sylt gekauft. Seit Ende April gibt es auch endlich einen Laden in Hamburg! Du findest ihn in der GALLERIA Passage (Werbung) in den Großen Bleichen. Dort habe ich das Kleid gefunden, auf das ich seit November gewartet habe. Im Herbst wurde mir von Herrn Rehling auf Sylt schon von ihm vorgeschwärmt.

Du findest das Kleid auch bei Zalando zum gleichen Preis, aber nicht mit diesem schönen Dunkelblau. Kaufen vor Ort hat also auch Vorteile! Mal davon abgesehen, dass ich bei Armor Lux bei jedem Modell eine andere Größe trage und deshalb gerne mehrere anprobiere.

Zartes von Mint

Mint Armkettchen Gold Steuerrad

Dieses süße Armkettchen von Mint habe ich letzten Sommer von Ela geschenkt bekommen. Nach der Winterpause trage ich es jetzt wieder zu 3/4-Ärmeln, bei denen es schön zu sehen ist. Danke nochmal dafür, liebe Ela! Und Danke an Bärbel für die Bilder vom Ringelkleid und mir in diesem Beitrag!

Mint Armkettchen Gold Steuerrad

Welche Schuhe würdest Du zu dem Kleid tragen?

10 Gründe für diesen Look

Werbung ohne Entgelt

Kleid von no secrets

Nichts ist Zufall im Leben. Daran glaube ich fest. Manchmal entstehen Situationen oder Dinge bewusster oder unbewusst, aber es spielen immer viele steuerbare Aspekte hinein. Und so ist auch ein Outfit niemals zufällig gewählt. Stellt Euch vor, die Random-Taste würde aus Eurem Repertoire die Outfits zusammenstellen. Hilfe! Das würde keiner tragen oder sehen wollen …

Immer wieder werde ich von Leser_innen gebeten zu zeigen, warum etwas auf bestimmte Weise passt oder kombiniert werden kann. Gerade Kombinationen von an sich schönen Bekleidungsstücken und Accessoires fallen auch Kundinnen von mir oft schwer. Deshalb zeige ich anhand dieses Outfits zehn Gründe auf, warum ich es exakt so kombiniert habe.

Meyrose #ootd 20140816 mit Kleid von no secrets Meyrose #ootd 20140816 mit Kleid von no secretsMeyrose #ootd 20140816 mit Kleid von no secrets

 

10 Details im legeren Kleid-Styling

  1. Die Farbe Oliv, im Sonnenlicht zu erkennen, steht mir als Herbstfarbtyp.
  2. Der Stoff ist matt in der Textur, das passt zum Herbstfarbtyp und meinem natürlichen Stil.
  3. Das Kleid geht bis gerade eben über das Knie und hört damit genau an der schmalsten Stelle meines Beins unterhalb des Knies auf. Dadurch wirken die Beine schlank.
  4. Die 3/4-langen Ärmel lenken den Blick Richtung Taille und damit weg von Hüften und Brust
  5. Der Schnitt des Kleids umspielt locker meine Rundungen. Man könnte es alternativ auch mit einem Gürtel auf Taille bringen, dann würde ich allerdings eine schmale Hose dazu kombinieren und es wäre insgesamt trotz der Taillenbetonung volumiger. So wie hier getragen, streckt es in der Länge besser. Außerdem habe ich so volle Bewegungsfreiheit.
  6. Die Leggings passen farblich zum Kleid und strecken damit optisch.
  7. Die Stiefeletten setzen einen farblichen Akzent und enden ebenso wie der Kleidersaum an einer schmalen Stelle des Unterschenkels unterhalb des Wadenmuskels. Damit betonen sie die schlanke Stelle. Obwohl die Stiefeletten das Bein optisch verkürzen, trage ich sie dazu, weil sie farbliche Spannung hineinbringen. Wichtig ist bei meiner eher kleinen Körperlänge und fülliger Statur, dass die Verkürzung ausgeglichen wird durch ähnliche Farben von Strumpfhose und Kleid zueinander.
  8. Der verspielte Spitzen-Stoffrand der Schuhe wiederholt sich in der Bordüre des Kleids.
  9. Das Tuch passt farblich mit den Grün- und Weißtönen sowohl zum Kleid als auch den Schuhen. Es wirkt schön für den Betrachter, wenn sich Farben im Outfit wiederholen. Auf den Fotos betrachtet gefällt mir die Länge des Tuchs allerdings nicht. Es liegt zu sehr auf dem Busen auf. Künftig werde ich es schräg zu Seite hin binden oder Tuchenden unter dem Knoten verschwinden lassen.
  10. Die schlichte braune Uhr passt zur braunen Brille in Farbe und Stil. Wobei sie mir auf den Fotos betrachtet zu hart wirkt. Aus rein praktischen Gründen nehme ich diesen optischen Fehler aber in Kauf.

Das Kleid ist übrigens ein Tunikashirt von no secret aus reiner Baumwolle und Viskose. Vorne ist es aus festem Stoff, hinten und an den Armen aus Jersey. Beim letzten Ostseeausflug habe ich zum halben Preis erstanden. Ich denke, es wird mich lange begleiten.

Meyrose #ootd 20140806 mit Kleid von no secretsSo wie in der leider unscharfen Collage habe ich das Kleid in der Woche davor schon mal mit einer Kette anstatt Tuch auf Instagram gezeigt. Die Kette mag ich lieber dazu leiden, sie hätte mich an dem Tag der anderen Kombination jedoch bei der Arbeit gestört. Außerdem passt sie farblich nicht zur Uhr und die Uhr brauchte ich an dem Tag. Dass die Schultern zu breit geschnitten sind, ignoriere ich.

Könnt Ihr die 10 Punkte nachvollziehen?
Seht Ihr davon etwas anders? Worauf achtet Ihr?

Von Blümchen und Streifen: 2 Kleider – 1 Outfit in der Frühlingsversion

Janne von Deeerberg

Wickelkleid von Joachim Bosse Style Wickelkleid von Joachim Bosse Style mit CardiganEs gibt Kleider, die singulär etwas schwierig zu tragen sind, weil die vielleicht zu dünn oder zu anschmiegsam sind oder andere Nachteile der Freizügigkeit haben. In der Winterversion 2 Kleider – 1 Outfit habe ich ein sommerliches Ringelkleid mit einem Walkwollhänger kombiniert.

Jetzt zum Frühling lachen mich schon Kleider an, die noch zu kühl sind und dann ist da noch dieses schlammfarbene Wickeloptikkleid von Joachim Bosse, das ich seit Jahren nicht anhatte. Das Problem bei dem Kleid ist, dass der Ausschnitt einfach viel zu tief für mich ist: Optisch und auch was den Grad an Unterwäschesichtbarkeit angeht … da hilft auch ein Tuch nur wenig. Außerdem haftet es etwas an Strumpfhosen und ist seeehr kurvennah. Recht gewagt alles in allem.

Ich traue mich aber auch nicht, es am Ausschnitt einfach zusammenzunähen, weil das meiner Erfahrung nach bei Kleidern, die eigentlich weich fallend gedacht sind, zu statisch wirkt. Das habe ich bei drei anderen Modellen vorher schon mal versucht und die endeten in der Altkleidersammlung. Das Geld für die Schneiderin kann ich also sparen. Das Kleid nicht zu tragen ist aber auch keine Lösung.

Meyrose #ootd mit Janne Kleid und Leggings Deerberg und Wickelkleid Joachim BosseMeyrose #ootd mit Janne Kleid und Leggings Deerberg und Wickelkleid Joachim BosseDeshalb kam mir die Idee, es mit dem neuen Tunikakleid Modell Janne von Deerberg zu kombinieren, das gerade letzte Woche geliefert wurde. Ich habe es zusammen mit den 3/4-Leggings Janne für heiße Sommertage gekauft. Nun habe ich die Leggings allerdings ständig zu Hause an, weil sie unglaublich gemütlich sind, und das Kleid will auch getragen werden … die schönen Märztage letzte Woche riefen geradezu danach. Die neuen Sommerstiefeletten passen perfekt dazu. 3/4-Leggings mit Querstreifen sind ja eigentlich der figurtechnische Super-GAU für alle über einem BMI von 18*. Aber was theoretisch manchmal so gar nicht geht, sieht in der Praxis dann oft gut aus.

Der Mix macht’s!

Schale von GrrenGateAn dem Outfit mag ich, dass die Muster und Farben so schön zusammen passen. So schön, dass ich Euch auch die passende Espressoschale von GreenGate dazu zeigen möchte. Abstimmung von Espressotassen auf Outfits gehören zu meinen (kleineren) Macken … Leser auf Instagram konnten das schon sehen. Die kleinen Schalen liebe ich. Auf den Fotos trage ich das Kleid von Joachim Bosse, Schal von White & Co., Stiefeletten von Only A Shoes und einen hauchdünnen Chasuble von Joachim Bosse. Den Chasuble nenne ich bei der Kleiderschrankinventur dünnen Longcardigan.

Wie nennt Ihr so ein Teil?

Ihr konntet gerade sehen, wie schön der Cardigan die Silhouette des volumigen Kleider schmaler macht und zwei senkrechte Linien schafft, die optisch schmaler machen. Nun braucht man bei einem solchen Tunikakleid nicht darüber zu diskutieren, ob das bei runden Personen ein Figurschmeichler ist. Es ist sicher nicht, weil es viel Volumen schafft. Aber so wird der Volumeneffekt wenigstens deutlich gemindert.

Den Schmalereffekt mache ich mir oft zunutze, in dem ich helle, lange, offene Oberteile über dunklem Shirt und Hose trage oder eben umgekehrt wie hier. Wenn die Wände der Umgebung dunkel sind, funktioniert dunkel über hell besser – und umgekehrt ebenso. Grund: Der vom Oberteil verdeckte Teil verschwimmt optisch mit dem Hintergrund und Betrachter nehmen nur die künstlich geschaffene Mitte war, die an den herabhängenden Seiten des Cardigans aufhört. Das kann jeder, der in der Mitte schmaler wirken möchte, für sich umsetzen.

Abendhimmel in Hamburg

Zum Abschluss von ein Bild auf den Abendhimmel, den ich sehe, wenn ich von der Treppe heruntergucke. Dort geht morgens die Sonne auf. Weil der Look so mustermixig ist, trage ich ihn bei Birgits MIXIT! ein.

Wie steht Ihr zum Lagenlook? Kombiniert Ihr Kleider miteinander?

  1. * Willkürliche Zahl, bitte nicht so ganz genau nehmen []

Zurück im Leben einer Frau

Meyrose Ines Outfit 17. Juli 2013Meyrose Ines Outfit 17. Juli 2013OK – ich übertreibe maßlos. Aber was ist passiert? Ich kann wieder hohe Sandaletten tragen!!! Ohne das mein linker Fuß muckelt oder ich übermäßige Angst habe, wieder umzuknicken. Nach der umfassender Bänderverletzung in Folge eines Treppensturzes im Juni 2012 hat das tatsächlich bis jetzt gedauert. So durften diese Schuhe fast 2 Jahre im Schrank stehen, bis sie wieder getragen werden – denn 2012 kam der Sommer für meine Sommerschuhe zu spät.

Fröhliches Sommeroutfit vom 17. Juli 2013

  • Meyrose Ines Outfit 17. Juli 2013Kleid: Vogt+Königin (2012) mit schöner Rückengestaltung
  • Leggings: ITEM m6 (PR-Muster 2013) – auch bei 27°C im Schatten noch angenehm auf der Haut
  • Sandaletten: Modell ZIMI von Scholl (2011)
  • Nagellack: essie chubby cheeks (2012)
  • Auf den Fotos nicht zu sehen: Tuch s.Oliver

Hohe Schuhe müssen für mich nicht jeden Tag und vor allem nicht für den ganzen Tag sein. Aber ich habe gerne die Wahl und möchte das Spektrum meines Schuhschranks auch gerne nutzen. Deshalb freue ich mich so!

Wie steht Ihr zu hohen Schuhen?

Getestet: ITEM m6 – The Intelligent Legware

Werbung mit Stil
Leggings Opaque Marineblau von ITEM m6 mit VerpackungLeggings Opaque Marineblau von ITEM m6 mit VerpackungLeggings Opaque Marineblau von ITEM m6 mit Anziehanleitung

 

Bei m6 denke ich eher an Geheimdienst als Kompressionsstrumpfwaren. Die optisch richtige Schreibweise der Marke bekomme ich hier gar nicht eingetippt. Die 6 bei m6 gehört etwas weiter nach oben auf den Strich. Ich denke, man wird mir das verzeihen – Inhalt geht hier vor Form. Obwohl: Die Leggings, die mir von ITEM m6 (Werbung) zum Testen zur Verfügung gestellt wurden, bringen meinen persönlichen Inhalt sehr gut in Form!

Genug der Wortspiele: Was können die Leggings?

Leggings ITEM m6 Marineblau KompressionszonenHinter ITEM m6 steht die deutsche Manufaktur medi mit ihrer medi compression Technologie. Mit den Produkten aus der Kollektion soll Qualität, Tragekomfort und schöne Optik verbunden werden. Die Kompressionswaren wollen die Blutzirkulation fördern und so die Sauerstoffversorgung des Körpers verbessern. Gerade bei langem Sitzen wie z.B. auf Reisen oder am Schreibtisch, kommt die Durchblutung des Körpers sonst leicht zu kurz, was negative Gesundheitsfolgen haben kann. Durch die verbesserte Blutzirkulation fühlen sich die Beine leichter und entspannter an, so dass es gesundheitsförderlich wirken kann. Silberionen im Material haben das Ziel, antibakteriell zu wirken.

Leggings ITEM m6 Marineblau Tragefoto Ines MeyroseDer formende Effekt der Leggings zeigt sich am Po mit leichten Push-up-Effekt. Mein Hängepo (OK, wolltet Ihr vielleicht nicht wissen) sieht damit wieder wohlgerundet aus und vor allem sehr schön glatt. Die verschiedenen Kompressionszonen seht Ihr auch auf dem Foto beim Auspacken der Leggings. Die Leggings zeichnen sich selbst unter dem sehr dünnen Jerseykleid (Vogt + Königin 2012) nicht ab. Am Bauch ist eine andere formende Zone eingestrickt, die sich ebenfalls optisch positiv auswirkt. Auf dem Foto ziehe ich zwar den Bauch etwas ein, aber er ist trotzdem viel flacher als sonst. Das Kleid sitzt an Hüften und Bauch mindestens eine halbe Kleidergröße lockerer als ohne Leggings oder mit normalen, dünnen Leggings. Auch der Kniebereich wirkt viel glatter und schlanker.

Noch keine Aussage kann ich dazu treffen, wie sie die Leggings bei hohen Außentemperaturen tragen, weil es die einfach gerade nicht gibt. Wenn ich damit Erfahrung habe, trage ich das hier nach. Bei 20 Grad Raumtemperatur sind sie angenehm und die Haut ist völlig trocken und schwitzfrei. Ich kann mir sehr gut vorstellen, sie auch im Winter zu kurzen Kleidern zu tragen.

Leggings ITEM m6 Marineblau Tragefoto Ines MeyroseAuf diesem Foto seht Ihr, dass der Beinabschluss unten bei mir etwas luftig ist. Das mag daran liegen, dass meine Fesseln im Verhältnis zum restlichen Körper recht schmal sind. Ich bin 1,65 m lang und die Strümpfe sollen bis zu 1,70 passen – vielleicht liegt es auch daran. Optisch wäre es mir lieber, wenn der Stoff glatt anläge. Auf jeden Fall ist es mir aber lieber so etwas zu luftig als wenn es in die Haut einschneiden würde. Deshalb ignoriere ich das.

Vorteile der Leggings

  • Perfekte Silhouette von den Köcheln bis zur Taille
  • Kein Einschneiden an der Fessel oder Taille
  • Entspanntes Gefühl am Bauch trotz der Kompressionszone
  • Gleichmäßige, blickdichte Farbe an den Beinen beim Modell Opaque. Die Farbe Marine (Herstellerfarbbezeichnung) wirkt auf den Bildern sehr unterschiedlich trotz Tageslicht. In der Realtiät ist es ein sehr dunkles Nachtblau, das eher ins Preusischblau als ins Ultramarineblau geht.
  • Matte Optik für schlanke Beine
  • Es gibt zwei Längen für über und unter Köperlänge 1,70.

Nachteile der Leggings

  • Leggings Opaque Marineblau von ITEM m6 mit VerpackungEs ist und bleibt eine Kompressionsqualität, d.h. der feste Sitz kommt nur durch enges Anliegen zu Stande => das Anziehen ist etwas mühsam. Die Anziehanleitung ist in der Verpackung abgebildet. Genauso ziehe ich eh jegliche Strumpfwaren an. Nur bei der sehr festen Textur sind die ersten 3/4 etwas mühsam. Frisch geduschte und eingecremte Haut macht das auch nicht gerade einfacher. Wenn man sie aber erst mal an hat, ist sie sehr bequem.
  • Der Preis ist nicht gerade gering. Im Moment ist einiges im Sale deutlich reduziert, der Originalpreis liegt jedoch bei EUR 49,90 + Versandkosten. Ich kann noch nicht sagen, ob sie mir den Preis wert wären, weil das ganz deutlich davon abhängt, wie lange sie hält, also was sie pro Tragen am Ende gekostet hat. Bisher trage ich alternativ 100 den-Ware von Falke, die inzwischen auch EUR 22 kostet. Die macht zwar auch eine glatte Silhouette, formt aber bei weitem nicht einen so schönen Po und Bauch. Für den Mehrpreis ist also auch mehr Optik enthalten.

Wünsch mir was

  • Mehr Größen wären schön: Es gibt nur 36/38, 40/42, 44/46, bei mir passt 44/46 perfekt, aber eine Größe mehr wäre an Verfügbarkeit für andere Trägerinnen mit Sicherheit gut.
  • Ein paar mehr Farben wären toll, mindestens ein Dunkelbraunton.
  • Auf der Verpackung stehen maximale Oberschenkelumfänge zu den Größen als zusätzliches Kontrollmaß. Die habe ich auf der Webseite bei der Größenbestimmung nicht gesehen. Da meine Oberschenkel in der Mitte für die Konfektionsgröße recht schlank sind, hätte mir das beim Bestellen schon die Gewissheit gegeben, dass die Leggings passen werden, obwohl ich sonst lieber 46-48 bestellt hätte, weil ich Leggings lieber größer als zu klein kaufe.

Fazit

Schöne Strümpfe = schöne Beine. Sagt auch mein Mann. Ich werde die Leggings gerne trage, auch wenn es medizinisch nicht erforderlich ist. Sie sehen gut aus und fühlen sich gut an.

P.S.

Der Markenname ITEM m6 ist übrigens an eine Erfahrung der traditionell chinesischen Medizin angelehnt. Nach dieser Lehre verläuft das Chi über die 12 Hauptmeridiane. Der Akkupunkturpunkt m6 ist auf der Innenseite des Beins, zwei Fingerbreit oberhalb des Knöchels, auf dem Hauptmeridian. Von dieser Stelle soll sich der nach oben abnehmende Druckverlauf entfalten und so eine besondere Wirkung erzielen. (Quelle: ITEM m6)

Streetstyles und Einkaufstipp von der Home & Garden 2011 in Hamburg

Bis heute läuft in Hamburg die Ausstellung Home & Garden 2011. Es gibt viel zu sehen für den Garten, Küchen-Schnick-Schnack, Deko, Möbel, Klamotten, Schmuck, überteuerter Erdbeerkuchen (EUR 4,50 ohne Sahne) und noch viel mehr. Ich war gestern da und hatte Glück mit dem Wetter. Der Regen fing erst an, als ich wieder im Auto saß :-)

Home & Garden 2011 in Hamburg, Eingang Derby Park Klein Flottbek

Home & Garden 2011 in Hamburg, Eingang Derby Park Klein Flottbek

Am meisten beeindruckt haben mich auf der Ausstellung der Handtaschen- und Gürtelanbieter Finestly und zwei Damen mit Ihren Outfits bzw. den Handtaschen. Bei Finestly ist nicht nur der Preis exklusiv – vor allem bekommen Sie Taschen und Gürtel aus feinsten Materialien, in einer deutschen Leder-Manufaktur von Hand gefertigt und können sich ganz viele Details selber zusammenstellen. Unter finestly.de sehen Sie alle Details dazu. Leider sprengen die Handtaschen mein persönliches Budget, auch wenn ich mich in eine verliebt habe – aber Träumen ist ja erlaubt …

Henkeltasche von Finestly, individuell gestaltet zu bestellen über www.finestly.de

Henkeltasche von Finestly, individuell gestaltet zu bestellen über www.finestly.de

Stoffmusterauswahl von Finestly für individuell zu gestaltende Handtaschen

Stoffmusterauswahl von Finestly für individuell zu gestaltende Handtaschen

Beuteltasche von Finestly, individuell gestaltet zu bestellen über www.finestly.de

Beuteltasche von Finestly, individuell gestaltet zu bestellen über www.finestly.de

Und hier die Street Styles für Sie

Die Dame hat mich mit Ihrer Ausstrahlung umgehauen und in die Handtasche habe ich mich sofort verliebt. Die Dame sagte, die Tasche sei in Italien noch zu haben - leider habe ich nicht nach der Marke gefragt.

Die Dame hat mich mit Ihrer Ausstrahlung und farblichen Detailabstimmung umgehauen. In die Handtasche habe ich mich sofort verguckt. Die Dame sagte, die Tasche sei in Italien noch zu haben - leider habe ich nicht nach der Marke gefragt.

Super-Extravagante Handtasche mit Fell, Spitze, Schlleifen und noch viel mehr aus Italien.

Super-Extravagante Handtasche mit Fell, Spitze, Schleifen und noch viel mehr aus Italien.

Diese coole Frau habe ich am Eingang noch getroffen. Mich haben ihre Leggings und die Handtasche in Kombi mit den Schuhen schwerstens begeistert.

Diese coole Frau habe ich am Eingang noch getroffen. Mich haben ihre Leggings und die Handtasche in Kombi mit den Schuhen schwerstens begeistert.

Beide Damen haben sich bereitwillig fotografieren lassen. Danke nochmal dafür!

Ansonsten sahen die meisten Besucherinnen gleich aus: klassisch-chic. In der Menge an Personen leider eher etwas langweilig …

Seite 1 2 nächste