Marine-Look 2018 mit Längsstreifen an der Bunthäuser Spitze

Ines Meyrose – Outfit 20180605 – Marine-Look 2018 weiß-blau mit Längsstreifen am Leuchtfeuer Bunthaus in Hamburg – Finkenwerder Fischerhemd – modAS nautical sportswear – Caprihose TONI - Slip-on-Sneaker aus Baumwollcanvas – Ocean One

Sommertrend Längsstreifen

Schon 2017 waren viele Blusen in weiß-hellblau mit Längsstreifen zu sehen, bevorzugt als Off-Shoulder-Variante. Ist nicht mein Stil. Hellblau ist am Gesicht nicht meine Farbe und Off-Shoulder-Ausschnitte sehen bei meinen Proportionen nicht gut aus, denn Off-Shoulder betont einen kurzen Oberkörper und macht einen größeren Busen. Das brauche ich beides nicht. Den Trend überlasse ich anderen Frauen, die einen dazu besser passenden Körper haben. Nach ein paar quergestreiften T-Shirt-Jahren hat mein Auge aber durchaus mal wieder Lust auf etwas Neues.

Finkenwerder Fischerhemd: Berufsbekleidung im Alltag

Ich sehe schon den einen oder anderen mit den Augen rollen und denken, was das Finkenwerder Fischerhemd mit Mode zu hat. An sich nichts. Aber: Es ist längsgestreift! Und: Ich wollte schon immer ein Finkenwerder Fischerhemd haben! Ich mag die Dinger einfach leiden.

Ines Meyrose – Outfit 20180605 – Marine-Look 2018 weiß-blau mit Längsstreifen am Leuchtfeuer Bunthaus in Hamburg – Finkenwerder Fischerhemd – modAS nautical sportswear – Caprihose TONI - Slip-on-Sneaker aus Baumwollcanvas – Ocean One

Als ich im Frühjahr im Laden für Seglerbedarf nach leichten Bootsschuhen zum Reinschlüpfen geschaut habe, fand ich stattdessen dieses Hemd. Ich trage es gerne in meiner Freizeit. Es ist unkompliziert und ich mag den lockeren Schnitt.

Zum Fischerhemd passend wollte ich die Fotos dann immerhin an der Elbe machen lassen. Weil die Straßen am freien Tag Richtung Museumshafen Övelgönne verstopft war, sind wir nach Wilhelmsburg ausgewichen und haben ein Leuchtfeuer an der Elbe als Kulisse gewählt.

Urlaub in der eigenen Stadt

Leuchtfeuer Bunthaus an der Elbe an der Bunthäuser Spitze in Hamburg

Hamburg hat so viele schöne Ecken, die man selbst als Hamburg gar nicht kennt oder zu selten aufsucht. Dazu gehört Moorwerder. An der Bunthäuser Spitze teilt sich die Elbe von der Quelle kommend in Norder- und Süderelbe, um später in Hamburg wieder zusammengeführt zu werden. Auf der so entstandenen Insel liegt Wilhelmsburg mit Moorwerder. Die Bunthäuser Spitze ist land- und wasserseitig idyllisch. Wir haben den Ausflug dorthin genossen.

Leuchtturmliebe

Leuchtfeuer Bunthäuser Spitze Hamburg Moorwerder

An der Bunthäuser Spitze steht an Land das Leuchtfeuer Bunthaus, das ich 2014 bereits im Blog gezeigt habe. Damals war es zum Wasser hin dicht von Bäumen umgeben. Derzeit hat man freie Sicht auf die Elbe. Ich liebe Leuchttürme jeder Art und dabei ist mir dann auch egal, ob es ein Leuchtturm Leuchtfeuer, Quermarkenfeuer oder was auch immer ist. Turm am Wasser mit Licht an der Spitze = Leuchtturm. Das Leuchtfeuer Bunthaus ist mit nur 6,95 m der kleinste Leuchtturm Hamburgs.

Fehlkauf Slip-on-Sneaker

Die Slip-on-Sneaker aus Baumwollcanvas habe ich ein paar Wochen nach dem Fischerhemd im Seglerbedarf erstanden. Leider schwitzen meine Füße darin trotz der Frotteeinnensohle, was ansonsten nicht mein Thema ist. Erstaunlich, wie warm Füße in Baumwollschuhen werden können. Kennt das Problem noch jemand und hat vielleicht sogar eine Lösung dafür?

Slip-on-Sneaker von Ocean One aus Baumwollcanvas blau

Noch viel unnötiger ist allerdings, dass ich am rechten Fuß an der Ferse an der oberen Schuhkante eine Scheuerblase bekomme. Da das nun wirklich Schuhe sind, die zum Barfußtragen gedacht sind, nervt mich das. Die kann ich nur tragen, wenn ich primär sitze oder stehe.

Wie stehst Du zu Längsstreifen? Was war Dein letzter Fehlkauf?

Winterzeit ist Wollzeit

Werbung zum Kuscheln

Ines Meyrose mit Wolldecke / Plaid in weiß von Wollzeit aus 100 % mongolischer Merinowolle / Schurwolle

Im Modejahr hast Du meine Schaffelldecke gesehen beim Motto Cocooning. Heute kommt quasi mit zehn Monaten Verspätung eine traumhafte Schurwolldecke aus hochfeiner mongolischer Merinowolle hinzu, die eine leichte Alternative ist. Über einen Kommentar im Blog zum Thema Gewinnung von Wolle wurde die Firma Wollzeit (Werbung) auf mich aufmerksam.

Pure Natur

Wolldecke / Plaid von Wollzeit aus 100 % mongolischer Merinowolle / Schurwolle in weiß

Die naturfarbene Merinowolle für die Decken kommt aus dem Altaigebirge im kasachisch-mongolischen Grenzgebiet. Die hochfeine Qualität gibt es in weiß, braun und grau, die Decken auch mit farbiger Einfassung. Die Wolle ist nur begrenzt verfügbar und wird laut Hersteller ohne Färbung oder chemische Zusätze nach den Vorgaben von Öko Tex Standard 100 verarbeitet. Die Produktion der Decken erfolgt ausschließlich in Niedersachsen in handwerklicher Tradition in einer familiengeführten Manufaktur im Kreis Friesland. In Wollzeit steckt fast 30 Jahre norddeutsche Erfahrung im Umgang und Handel von Wolle – ein Unternehmen, das seinen Inhalt lebt.

Plaid oder Decke?

Ich durfte mir aus dem Sortiment eine Decke oder Plaid als Testmuster aussuchen, um mich von der Qualität der Wolle zu überzeugen. Dabei fiel mir auf, dass mir der Unterschied zwischen Decke und Plaid nicht vollständig klar war. Wikipedia sagt dazu

“Als Plaid … bezeichnet man relativ dünne, häufig gemusterte Wolldecken … Plaids, auf Deutsch auch “Schulterdecke” genannt, sind neben dem Kilt Bestandteil der traditionellen Kleidung der Hochlandschotten.”

Bei Wollzeit haben die Plaids Fransen, die Decken umkettelte Kanten. Die Plaids sind leichter im Gewicht. Ich habe mich für ein Plaid entschieden, weil es eine leichte Ergänzung zu meiner vorhandenen Schaffelldecke ist.

Schulterdecke

Ines Meyrose mit Wolldecke / Plaid in weiß von Wollzeit aus 100 % mongolischer Merinowolle / Schurwolle

Das hat mich auf die Idee gebracht, das Wollplaid draußen in der Natur als Schulterdecke fotografieren zu lassen. Auf Instagram habe ich neulich ein Bild von Martina Doll bewundert, auf dem an der südlichen Elbseite in Wisch hinter Hamburg auf der Höhe zwischen Buxtehude und Stade im Alten Land Leuchttürme zu sehen sind.

Ich liebe Leuchttürme. Habe ich das schon mal erwähnt?

leuchtturm-leuchtfeuer-wisch-luehe-gruenendeich

Schafwolle auf dem Deich zu fotografieren liegt nahe – also packte ich den Instagramhusband ein, hängte ihm die Kamera um den Hals, nahm den Zauselhund mit und los ging die Reise nach Wisch. Leider haben wir da keine Schafe als Kulisse gefunden. Ich hatte an Bilder wie bei Bärbels Lieblingsteilen gedacht. Vielleicht sehen wir die beim nächsten Besuch, denn wir kommen gewiss wieder dorthin. Dann übe ich mich im Schafeflüstern.

Kommentar einer Spaziergängerin: “DAS ist ja mal ein Schal!”

Ines Meyrose mit Wolldecke / Plaid in weiß von Wollzeit aus 100 % mongolischer Merinowolle / Schurwolle

Wolle ist selbstreinigend

Der Wind war an dem Tag deutlich kälter und stärker als erwartet. Deshalb habe ich die Decke nach dem Fotoshooting einfach um michgewickelt gelassen beim restlichen Spaziergang. Das hat zu einem außerplanmäßigen Test der Wolldecke geführt, denn sie hat dabei aus Versehen ein paar kleine Matschspritzer abbekommen.

Die Flecken waren nass und ließen sich nicht wegstreichen. Also habe ich die Flecken in Ruhe bei Raumtemperatur trocknen lassen und die Decke an nächsten Tag kurz geschüttelt. Alle Flecken sind weg! Diese in vielen Fällen selbstreinigende Eigenschaft von Wolle schätze ich auch bei Pullovern.

Ines Meyrose mit Wolldecke / Plaid in weiß von Wollzeit aus 100 % mongolischer Merinowolle / Schurwolle

Am nächsten Tag habe ich mich mit kalten Beinen nach einem Spaziergang im Winterkleid unter diese Merinowolldecke gekuschelt und mir war innerhalb weniger Minuten wieder angenehm warm. Sie ist so weich, dass ich sie ständig anfassen möchte.

Die Wolldecke fürs Leben

Fran kommentierte bei meinem Beitrag Cocooning und Nachhaltigkeitsmathematik “Und wenn sie [die Kinder] ausziehen, bekommen sie eine fürs Leben.” Dieses Plaid hat das Potenzial dafür. Wer lieber dickere Decken mag, findet die auch bei Wollzeit, sogar eine in 155 x 220 m, in der sich auch lange Menschen oder zwei zusammen richtig schön einkuscheln können.

Bezugsquellen

Das Besondere an den Decken ist die fühlbare Qualität. Deshalb werden die Decken zwar auf der Webseite Wollzeit (Werbung) präsentiert und Preise dazu genannt, bevorzugte Verkaufsquelle ist jedoch der Einzelhandel, in dem sich Kunden vor Ort von der Haptik überzeugen können. Einen Händler in Deiner Nähe kannst Du per E-Mail dort erfragen. Wenn keiner in der Nähe ist, kannst Du auch direkt bei Wollzeit kaufen.

Fazit

Wenn ich mal wieder eine Decke brauche oder nach einem Einkaufstipp für eine Wolldecke gefragt werde, empfehle ich die Decken und Plaids aus Schurwolle von Wollzeit gerne. Auch wenn ich meine kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen habe, bin ich überzeugt davon. Neben der Philosophie der Firma überzeugen mich die Haptik der Ware und die angenehme Wärme, die sie spendet.

Einen kuscheligen 1. Advent wünsche ich Dir!

Leuchtfeuer Bunthaus

Leuchtfeuer Bunthäuser Spitze Hamburg MoorwerderLeuchtfeuer Bunthäuser Spitze Hamburg MoorwerderLeuchtfeuer Bunthäuser Spitze Hamburg Moorwerder

Auf die Idee mit dem Ausflug zur Bunthäuser Spitze hat mich die Hamburgerin Sabine mit diesem Blogbeitrag gebracht: Die besten Hamburg-Tipps. Vor einiger Zeit hat mich dieser Beitrag von ihr auch schon dazu gebracht, das Leuchtfeuer Bunthaus auf die Ausflugsliste zu setzen: Wächst der noch?.

Wanderwegweiser zum Leuchtfeuer Bunthäuser Spitze Hamburg Moorwerder

Leuchtfeuer Bunthäuser Spitze Hamburg Moorwerder

Wanderweg zum Leuchtfeuer Bunthäuser Spitze Hamburg MoorwerderAuf der Suche nach einer coolen Foto-Location viel mir dieser Tipp wieder ein. Es ist der kleinste Leuchtturm Hamburgs! Ganze 6,95 m ist er hoch. Dieses süße Leuchtfeuer ist definitiv den kleinen Spaziergang am Deich entlang wert. Es steht an der Bunthäuser Spitze, wo sich die Elbe von der Quelle kommend in Norder- und Süderelbe aufteilt, um später in Hamburg wieder zusammengeführt zu werden. Auf der so entstandenen Insel liegt Wilhelmsburg mit Moorwerder.

Ein sehr romantischer Ort, an dem das Paar, das vor uns auf dem Weg war, vermutlich lieber ungestört gewesen wäre ;) . Aber sogar so ein kleiner Ort bietet genug Platz für alle … und für meine neue VAUDE-Outdoor-Tasche, die ich Euch Montag gezeigt habe. Was wir dort hautsächlich fotografieren wollten, erfahrt Ihr in einigen Wochen.

Tasche Albert XS in Mocca von VAUDE am Leuchtfeuer Bunthäuser Spitze Hamburg Moorwerder

Hamburgern oder Besuchern mit Lust auf kleine, idyllische Orte kann ich nur empfehlen, sich auch mal zur Bunthäuser Spitze landseitig aufzumachen. Also, auf zum Turm!

Mögt Ihr auch Leuchttürme auch so gerne? Wart Ihr schon mal auf einem?

Kennt Ihr meinen Bericht von der Besichtigung des Hörnumer Leuchtturms? Den findet Ihr hier: Leuchtturmerlebnis – das Seefeuer Hörnum/Sylt.

Leuchtturmerlebnis: Das Seefeuer Hörnum – Sylt

Der Leuchtturm von der Straße aus mit dem dazu gehörenden Wohnhaus im Vordergrund

Der Leuchtturm von der Straße aus mit dem dazu gehörenden Wohnhaus im Vordergrund

Schon vor Monaten habe ich den Termin für die Besichtigung des Leuchtturms in Hörnum auf Sylt gebucht. Die Termine sind begehrt – man kann dort sogar auch heiraten (aber das wollte ich dann doch nicht noch mal – habe meinen Mann lieber mitgenommen). Am 18. Februar 2013 bei grauem Wetter waren wir dann dennoch nur 4 Personen bei der Führung – umso besser für uns.

Hochzeitssteine der Brautpaare - auch von Männern & Männern und Frauen & Frauen - auf dem Leuchtturmgrundstück in Hörnum

Hochzeitssteine der Brautpaare – auch von Männern & Männern und Frauen & Frauen – auf dem Leuchtturmgrundstück in Hörnum

Meyrose_Ines_20130218Leuchtturm_Hoernum_4Mich faszinieren Leuchttürme, weil sie eine so majestätische und gleichzeitig ruhige Ausstrahlung auf mich haben. Ich habe schon viele schöne Leuchturmfotos bei besserem Wetter gemacht. Außerdem ist mein Opa als Bootsmann auf Großer Fahrt gewesen und ich bin selbst gerne auf dem Wasser unterwegs. Auch wenn die Leuchttürme heutzutage nur noch wenig wirklich für die Navigation von Schiffen verwendet werden, bleiben doch ihre Schönheit und historische Bedeutung bestehen. Gleich seht Ihr noch ein Foto von 2008 bei strahlendem Frühlingswetter, um auch einen Eindruck bei Sonne im Mai zu vermitteln.

Leuchtturm Hörnum, Sylt

Der Leuchtturmführer Knut Remmer, der auch so freundlich war, mir die Fotogenehmigung und Veröffentlichungserlaubnis zu erteilen – hat uns eine gute Stunde lang um und durch den Turm geführt. Hintergrundfakten und Geschichten um die Insel und die Bedeutung des Seefeuers gab es wahlweise auf Platt- oder Hochdeutsch. Leider waren Fremde aus der Gruppe nicht in der Lage, Platt sinnvoll zu verstehen, so dass wir die hochdeutsche Version bekommen haben. Gleicher Inhalt – hätte nur noch viel schöner klingen können :) . War trotzdem unterhaltsam!

Seefeuer Hörnum / Sylt

Seefeuer Hörnum / Sylt

Eingangstür des Leuchtturms

Eingangstür des Leuchtturms

Überschuhe anziehen auf der untersten Ebene und los geht es in den Turm!

Überschuhe anziehen auf der untersten Ebene und los geht es in den Turm!

Schulzimmer im 1. Stock - hier wurden früher die wenigen Kinder Hörnums unterrichtet.

Schulzimmer im 1. Stock – hier wurden früher die wenigen Kinder Hörnums unterrichtet.

Der Turmschaft besteht aus 600 miteinander verschraubten Mantelplatten, sogenannten Tübbingen. Jede reihe hat einen Buchstaben eingegossen zur Zusortierung bei der Montage. Es geht von A-Z und dann wieder von vorne los ...

Der Turmschaft besteht aus 600 miteinander verschraubten Mantelplatten, sogenannten Tübbingen. Jede reihe hat einen Buchstaben eingegossen zur Zusortierung bei der Montage. Es geht von A-Z und dann wieder von vorne los …

Blick aus einem Bullauge Richtung Ortschaft

Blick aus einem Bullauge Richtung Ortschaft

Wir haben den Turm außen einmal umrundet. Das ist ganz schön hoch und aufregend!

Wir haben den Turm außen einmal umrundet. Das ist ganz schön hoch und aufregend!

Parabolspiegel mit modernen Halogen-Metalldampflampen auf der obersten Turmebene.

Parabolspiegel mit modernen Halogen-Metalldampflampen auf der obersten Turmebene.

Ich bin dankbar für die Führung und die tolle Zeit im und auf dem Turm. Trotz der trüben Sicht und der Kälte war es ein besonderer Blick auf die Insel, die ich so mag.

Habt Ihr schon mal einen Leuchtturm besichtigt? Interessiert Euch so etwas?