Buchtipp: Love x Style x Life

Werbung zum Lesen

(Affiliate Link auf dem Cover)
Love x Style x Life: Die Fashion-Sensation aus Paris und New York (Affiliate Link)
von Garance Doré

Dieses Buch und ich hatten einen holprigen Start. Kurz nach Erscheinen war ich zu spät dran für ein Rezensionsexemplar. Dann war ich zu geizig zum Kaufen und wollte abwarten, ob es eine günstigere Ausgabe gibt,obwohl Bloggerin Anna so von dem Buch geschwärmt hat. Am Ende habe ich dann beschlossen, es mir für die Sommerpause zu gönnen. Vor lauter Freude, dass es als Taschenbuch für EUR 16,95 zu haben ist, habe ich am Smartphone bei der Bestellung leider übersehen, dass ich die englische Ausgabe gekauft habe … geiz ist definitv nicht geil … aber bildet in diesem Fall.

Freiwillig hätte ich das Buch auf Englisch nicht gelesen, weil ich es zur Entspannung und Unterhaltung lesen wollte. Englisch zu lesen strengt mich für gewöhnlich an. In diesem Fall war das allerdings kein Problem, was für die deutliche Sprache der Autorin spricht, denn an Tiefe mangelt es dem Buch keinesfalls. So gab es also noch eine kleine Englisch-Auffrischung gratis dazu und leo.org sei Dank dürfte ich alles Maßgebliche verstanden haben.

Ein Buch über das Leben an sich – in den richtigen Schuhen

Garance Doré ist Fotografin, Illustratorin und Fashion-Bloggerin. Sie lebt in New York, wuchs auf Korsika auf und schreibt über das Leben in Paris und New York auf der Suche nach sich selbst.

Der Weg durch die persönliche Mode-Stil-Liebes-Lebens-Findungsgeschichte der Autorin, Jahrgang 1975, wird mit Fotos und Illustrationen begleitet. Besonders gut gefallen mir die 10 Schritte, den eigenen Stil zu finden inklusive der Style Essentials der Autorin.

Das Buch ist als Anleitung zu Selbst-Annahme zu verstehen und öffnet der Leserin Blickwinkel zum Erkennen von Schönheit. Von innerer Schönheit bis zur passenden Haarlänge. Es sind wenig konkrete Stylingtipps für die Leserin enthalten, es wird primär autobiografisch der Weg der Autorin verfolgt. Davon lässt sich allerdings ein bisschen was zum Vorbild nehmen.

Love x Style x Live hat mir ebenso gut gefallen wie die bereits hier im Blog vorgestellten Bücher

(Affiliate Link)

Buchreview: For the Love of Shoes

Werbung zum Lesen

(Affiliate Link auf dem Cover)
For the Love of Shoes (Affiliate Link) von Patrice Farameh

Shoes, Shoes, Shoes …

Schuhe kann man nie genug haben … und als Frau schon gar nicht. Wobei wir hier weniger über Lauf-, Steh- oder Sitzschuhe reden als viel mehr über Kunstwerke. Diese Schuhe sind weniger zum Tragen gedacht, mehr zum Ansehen. Und was passt zum Ansehen besser als ein Bildband?

Die überbordend schön aufgemacht Hommage an Schuhe und die damit verbundenen Trägerinnen ist ein Genuss für Designliebhaber_innen. Dabei ist die Gradwanderung zwischen originellem Schuhwerk und Konzeptskulptur fein. Die künstlerischen Visionen treffen an die Grenzen avantgardistischen Schuhdesigns. Interviewessays mit den Designern geben Aufschluss über hinter den Entwürfen stehende Ideen.

Vorgestellte Designer

Alejandro Ingelmo – Alexa Wagner – Alexander McQueen – Aoi Kotsuhiroi – Atalanta Weller – Barbara Briones – Bionda Castana – Camilla Skovgaard – Casadei – Cesare Paciotti – Chau Har Lee – Charlotte Olympia – Christian Louboutin – Daniele Michetti – Diego Dolcini – Dsquared2 – Edmundo Castillo – GINA – Gio Dev – Jerome C. Rousseau – Jimmy Choo – Kermit Tesoro – Kobi Levi – Lauren Tennenbaum – Laurence Decade – Manolo Blahnik – Marloes ten Bhömer – Naim Josefi – Netta Makkonen – Noritaka Tatehana – Omar Angel Perez – Pauline Van Dongen – Pour La Victoire – René Caovilla – Rob Goodwin – Ruthie Davis – Stuart Weitzman – Stubbs & Wootton – Tania Spinelli – Tea Petrovic – United Nude-/ Via Spiga – Victoria Spruce – Walter Steiger.

Fazit

Ein wunderschöner Bildband für Fans von Kunst und Schuhdesign. Wer Platz im Bücherregal für das große Format hat und bereit ist, den angemessenen Preis zu bezahlen, wird Freude daran haben.

Das Buch ist über die üblichen Quellen und im Webshop bei teNeues (Werbung) zu bestellen. Dort seht Ihr auch Bilder aus dem Buch. Es wurde mir vom teNeues Verlag als Rezensionsexemplar kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Ich will genau das, was Du hast …

Werbung ohne Entgelt

Bering Ihr 10426-265 Classic Collection bei www.meyrose.de

Bering Ihr 10426-265 Classic Collection bei www.meyrose.deBering Ihr 10426-265 Classic Collection bei www.meyrose.deUhr_Bering_10426-265_Classic_Collection_Verschluss_Seite_meyrosehöre ich gewöhnlich von meinem Liebsten, wenn ich etwas zum Naschen oder ein neues Technikprodukt habe, z.B. neuer Laptop, Kamera, Auto etc. – ausgenommen sind Handys. Jetzt komme ausnahmsweise ich mal damit und will genau das, was er hat: Eine schlichte, elegante Uhr von Bering. Seit 2 Jahren schleiche ich um die Modelle für Damen und Herren herum und nie sah eins perfekt aus. Zu groß, zu klein, falsche Metallfarbe, etwas Unschönes im Ziffernblatt – irgendwas hatte Frau Stilberaterin immer zu meckern. Als ich dann endlich im Urlaub das passende Modell gesehen habe, hatte ich dann auch noch Glück. Mein Wunsch wurde zum Geburtstag erhört und ich bin erfreute Besitzerin der 10426-265 aus der Classic Collection.

Rotgold kombinieren

Cartier Ring Love Bague Pendentif auf www.meyrose.deCartier Ring Love Bague Pendentif auf www.meyrose.deBesonders schön finde ich, dass ich eine rotgoldfarbene Uhr mit braunem Armband gefunden habe. Ich trage den Love-Ring Bague Pendentif von Cartier aus Rotgold als Ehering und der ist gar nicht so einfach zu kombinieren, denn mein einzig anderer Schmuck aus Rotgold ist mein richtiger Ehering, der leider gerade etwas eng ist …

Die neue Uhr ergänzt also allerbest meinen schlichten Handschmuck. Außerdem passt sie mit dem braunen Ziffernblatt und Armband immer zu meinen Haaren und Augen. Bei Uhren ist mir auch noch wichtig, dass sie sich der Handgelenkform gut anschmiegen und flache Verschlüsse haben. Die neue Bering bietet das beides.

Welche Uhr(en) tragt Ihr?