Strahlend schön dank Teoxane Advanced Perfecting Shield

Gewonnen! Ist das Werbung? Egal, das ist toll!

Teoxane_Advanced-Perfecting-Shield-Verpackung

… und dank einer 10-Punkte-Liste bei der Valentinsverlosung bei Ü50-Bloggerin Bärbel. Ich mache mir zwar nichts aus dem Valentinstag, aber aus schöner Haut. Bärbel wollte von den Teilnehmern an der Verlosung die beste Begründung wissen, warum sie die Gesichtscreme Advanced Perfecting Shield (Werbung) von Teoxane gewinnen möchten.

10 Gründe, warum ich die Advanced Perfecting Shield Creme von Teoxane gewinnen wollte

  1. Ein Vorsatz für die Zukunft lautet, meiner Gesichtshaut mehr Sonnenschutz angedeihen zu lassen.
  2. Zur Umsetzung dieses Vorsatzes brauche ich Gesichtscreme, bei der ich den LSF auf der Haut nicht spüre. Bisher habe ich die nicht gefunden, vielleicht wird die Advanced Perfecting Shield mein heiliger Gral, wenn ich sie gewinne, sie mir gefällt und ich dann bei ihr bleiben möchte. Produkte, die ich mag, kaufe ich immer wieder nach.
  3. Auf meiner linken Gesichtshälfte kommen immer mehr plackenartige Altersflecken zum Vorschein. Die lichtbrechenden Partikel lenken hoffentlich davon ab und der LSF sorgt dafür, dass keine neuen hinzukommen.
  4. Die leichte Tönung kommt mir entgegen, weil ich mir vorgenommen habe, mein Puder etwas weniger deckend aufzutragen.
  5. Ich stehe für eine natürliche Ausstrahlung und das passt genau zu dem, wie Bärbel die Wirkung beschreibt.
  6. Auf Fotos ist in letzter Zeit deutlich zu sehen, dass meine Falten mehr werden. Meine Haut braucht mehr Feuchtigkeit! Dafür ist die enthaltende Hyaluronsäure perfekt.
  7. Kollagenabbau bemerke ich bei mir noch nicht. Aber man soll ja vorbeugen, bevor es spät ist, oder?
  8. Produkte von Teoxane werden in meinem Bloggerumfeld als so positiv empfunden, dass ich Vertrauen in die Marke habe. Trotzdem möchte ich mich gerne selbst davon überzeugen. Die Wirkung des Deep Repair Balms nach Bärbels Handrücken-Laserung hat mich schwer beeindruckt.
  9. Warum möchte ich sie gewinnen und klicke nicht einfach auf den Bestellbutton in einem Onlineshop? MiniMini brauchte letzten Monat eine neue Steuerkette – ungeplant und spontan. So viel zum Thema Portokasse …
  10. Einfach schlichtweg, weil ich mich exorbitant darüber freuen würde!

waren unschlagbar. Da hat es sich also gelohnt, dass ich mir ordentlich Mühe mit dem Kommentar gegeben habe. Danke an Bärbel und Teoxane für den tollen Gewinn!!!

Advanced Perfecting Shield Creme von Teoxane im Praxistest

Teoxane_Advanced-Perfecting-Shield

Inzwischen habe ich die ergiebige Creme seit zwei Wochen regelmäßig verwendet und bin begeistert. Ich spüre bei jeder einzelnen Anwendung, wie angenehm weich und gut durchfeuchtet sich meine Haut anfühlt. Ich vertrage die Creme auf meiner empfindlichen Haut problemlos. Die Inhaltsstoffe findest Du hier bei Teoxane => INCI (Werbung).

Teoxane-Advanced-Perfecting-Shield-Klecks

Teoxane Advanced Perfecting Shield – Cremeklecks auf der trockenen Frühlingshand

Die leichte Tönung gleicht Hautunebenheiten und die Rötungen etwas aus. Ich gebe auf dem Gesicht mein übliches Kompaktpuder mit dem Pinsel darüber, was auf der schnell einziehenden Creme viel besser hält und sich viel gleichmäßiger verteilen lässt als auf meinen bisherigen Gesichtscremes. Auch wenn mir die leichte Tönung nicht ausreicht als Make-up-Ersatz, verbessert sie meinen Teint erheblich.

Teoxane-Advanced-Perfecting-Shield-Auftragsbereich

Hier siehst Du den eingecremten Bereich. Ich habe die Creme etwas dicker aufgetragen, als ich es im Gesicht mache, damit Du den Bereich besser erkennen kannst.

Den Lichtschutzfaktor in der Creme spüre ich auf der Haut nicht. Bei allen anderen mir bekannten Produkten mit LSF bekomme ich bereits am ersten Anwendungstag Pickel und die Creme liegt auf der Haut auf. Bei der Advanced Perfecting Shield merke ich nichts davon. Wüsste ich nicht, dass LSF 30 enthalten ist, würde ich es nicht auf der Haut an der Haptik merken.

Teoxane-Advanced-Perfecting-Shield-Deckkraft

Nach kurzer Zeit zieht die Creme ein und eine leichte Tönung entwickelt sich.

Für die Fotos auf der Hand habe ich nur die eine Stelle eingecremt. Es ist unglaublich, wie viel glatter und feuchter sich die Stelle den ganzen Tag im Vergleich zur restlichen Hand angefühlt hat. Selbst nach mehreren gründlichen Handwäschen und Entfernen der Tönung und Reflektionspartikeln fühlt sich die Stelle noch nach Stunden besser an und sieht gleichmäßiger aus. Laut Teoxane soll ab 7tägiger Anwendung der Teint glatterer und festerer sein. Bei mir setzt die Wirkung sofort ein.

Teoxane-Advanced-Perfecting-Shield-Reflektionseffekt

Passend zu dem Effekt kam beim Fotografieren die Sonne heraus und Du kannst sehen, wie schön die eingecremte Stelle das Licht reflektiert und die Haut glatter aussieht.

Weil ich im Gesicht mattes Puder – MAC Studio Fix – darüber gebe, mache ich auf den Wangen, am Kinn und auf der Stirnmitte den Lichtreflektionseffekt natürlich ein bisschen zu Nichte. In der 10-Punkte-Liste habe ich geschrieben, dass ich weniger Puder verwenden möchte und das klappt mit der Unterlage gut. Außerdem ist um die Augen und an den Gesichtsrändern der Effekt immer noch wirksam.

Paul

… und der Hund fragte sich die ganze Zeit über beim Fotografieren wohl mal wieder, was die Frau da eigentlich so tut. Für leichte Tönung und zum Schutz gegen Sonne hat er sein Fell.

Verwendest Du leicht getönte Creme und/oder Gesichtssonnencreme? Welche?

Review Tiroler Nussöl Sonnenöl – zweckentfremdet als Pflegeöl

Werbung für die Schönheit

Das TIROLER NUSSÖL (Werbung) hatte ich mit einer 30 ml kleinen Originalgröße in der GLOSSYBOX Juni (PR-Muster) Beim der Vorstellung der Beauty-Box habe ich mich darüber beschwert, dass es ein Sonnenöl mit Lichtschutzfaktor 6 für unempfindliche, sonnengewöhnte Haut ist – die ich nicht habe. Als Sonnenschutzprodukt kann ich LSF 6 wirklich nicht ernst nehmen.

Nach meinem nicht begeisterten Urteil darüber hat mich meine liebe Ansprechpartnerin bei der GLOSSYBOX dazu angeregt, das Nussöl alternativ als Körperöl zur Pflege zu verwenden. Das habe ich dann einige Tage getan und muss sagen: Dafür ist es zu verwenden.

Der Geruch ist sehr intensiv und sicher nicht jedermanns Sache – zumal er fast den ganzen Tag vernehmbar ist. Ich mag den Duft allerdings sehr gerne, weil ich damit schöne Kindheitserinnerungen verbinde – meine Mutter hat das in den 1970er Jahren verwendet und ich durfte es manchmal stibitzen.

Bei der Verwendung als Körperöl zieht es recht schnell ein und hat meine trockene Haut auf den Armen und Schienbeinen innerhalb weniger Tage wieder geschmeidig gemacht. Achtung: Das Öl ist bräunlich – wie auf dem Unterarm-Oberseiten-Swatch zu sehen ist. Weiße Sachen habe ich mich bisher nicht getraut, damit zu tragen. Hat jemand damit Erfahrung? Nachtrag 10. Juli 2012: Helle Kleidung kann das Öl einfärben – würde ich dann lieber nicht tragen.

Fazit

Als Sonnenpflege nicht verhandelbar – als Körperöl wunderbar einsetzbar. Der Blick über den Tellerrand der Einsatzmöglichkeiten lohnt sich bei dem Produkt – wenn Sie mit hellen Sachen aufpassen.
___
Das Produkt in diesem Beitrag wurden mir von GLOSSYBOX (Werbung) oder der zuständigen PR-Firma kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!