7 Bloggerinnen sehen Rot Extra

7 Bloggerinnen sehen Rot!

Nachtrag 3. Februar 2016:
Das Gewinnspiel ist beendet. Die Gewinnerin ist Yvonne.

… Extra

Bei mir gibt es heute noch einen kleinen Zusatzbeitrag zu roten Lippen. Viele Frauen haben Angst vor rotem Lippenstift, weil er ihnen zu laut ist. Meine Erfahrung damit ist, dass er von der Umwelt nicht halb so intensiv wahrgenommen wird wie von der Trägerin. Je dunkler die Umgebung abends oder je weiter die Entfernung zu anderen Personen, zum Beispiel als Referentin, umso intensiver darf der Lippenstift sein.

Ines Meyrose #ootd 20160117 mit rotem Tuch als Hingucker und Lippenstift Rouge Coco in der Farbe 440 Arthur von Chanel

Gesetz der Wiederholung

In der Psychologie gibt es Gestaltgesetze. Das Gesetz der Ähnlichkeit besagt, dass ähnliche Dinge als zugehörig empfunden werden. Daraus mache ich das Gesetz der Wiederholung. Das bedeutet, dass sich in einem Outfit wiederholende Farben oder Muster dazu beitragen, dass ein stimmiges Gesamtbild entsteht.

Ines Meyrose #ootd 20160117 mit rotem Tuch als Hingucker und Paul

Bei meinem Outfit von Montag ist das rote Tuch der einzige rote Klecks in der Kleidung. Deshalb habe ich bewusst roten Lippenstift in der gleichen Farbe gewählt, um eine farbliche Wiederholung zu schaffen. Weil Tuch und Lippen dicht beieinander sind, reicht diese kleine Wiederholung. Im Sommer würden alternativ rote Fingernägel oder Fußnägel ebenso funktionieren.

Chanel Rouge Coco Lippenstift 440 Arthur 1 g Probe

Der Lippenstift Rouge Coco von Chanel in der Nuance 440 Arthur ist eine kleine 1 g Probe, die es im Herbst in einer Zeitschriftenbeilage gab. Ich empfinde das Rot als neutral. Auf meinen Lippen wirkt es erdbeerig, wenn ich auf weißem Papier damit male, kirschig. Daher passt er sich warmen und kühlen Farbtypen gut an. Ich verwende Lippenpflege darunter, weil er sich sonst sehr schnell auf den Lippen absetzt. Trotz der eher matten Textur leuchtet die Farbe schön.

Verlosung einer Miniatur

Ich finde die 1 g Probe in der Größe perfekt für die Handtasche und so einen intensiven Lippenstift verwende ich eh nur selten, so dass er trotz kleiner Menge lange hält. Weil ich gleich eine Zeitschrift wegen der Beilage auf Vorrat gekauft habe, kann jetzt einer von Euch auch so einen kleinen Lippenstift bekommen.

Teilnahmebedingungen

Hinterlasst ab dem 31. Januar 2016 bis zum 2. Februar 2016 um 23:59 Uhr deutscher Zeit einen Kommentar bei diesem Beitrag, in dem Ihr schreibt, dass Ihr den Lippenstift gerne haben möchtet. Jeder, der einen solchen Kommentar schreibt, wird bei der Verlosung berücksichtigt. Bitte gebt beim Kommentieren eine gültige E-Mailadresse an, an die ich die Gewinnbenachrichtigung schreiben darf. Die Gewinner_in wird aus allen Teilnehmern innerhalb von 2 Tagen nach Ablauf der Teilnahmefrist von mir ausgelost und per E-Mail benachrichtigt. Teilnehmen kann jeder, der mindestens 18 Jahre alt ist und eine Empfängeradresse in Deutschland oder Österreich hat. Der Ausgang der Blogaktion ist unabhängig von Erwerb von Produkten und Dienstleistungen. Teilnehmer_innen erklären sich damit einverstanden, dass ihr Kommentar-Name im Fall des Gewinns auf der Webseite www.meyrose.de veröffentlicht wird. Innerhalb von 2 Tagen nach der Gewinnbenachrichtigung brauche ich von der Gewinner_in per E-Mail eine Antwort als Bestätigung, dass sie den Gewinn annimmt, und Vorname, Name, Lieferanschrift zur für den Versand. Wenn ich das nicht innerhalb von 2 Tagen erhalte, lose ich neu aus. Ansonsten gelten meine üblichen Datenschutzbestimmungen. Keine Barauszahlung, kein Umtausch, kein anderes Produkt möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Blogparade


Weitere Looks mit Rot findet Ihr diese Woche bei

Wie steht Ihr zu rotem Lippenstift? Welches ist Euer Liebling?

Geizhalstipp Pinselreiniger

Werbung ohne Entgelt

Pinselreiniger von Backstage Make-up mit Pipette und Sprühaufsatz umgefüllt

Es gibt Menschen, die mich geizig finden. Ich finde mich preisbewusst und spare dort, wo es mich nicht stört. Andere Menschen finden mich verschwenderisch. Das kann ich auch nicht ganz abstreiten, denn in anderen Teilen meines Lebens gehe ich eher großzügig mit Konsum um. Ich gehöre zu den Menschen, die von Aldi von Prada alles im Haushalt haben – immer so, wie es gerade für mich stimmig ist. Ob nun Geizhals oder Schwendrian – unnütz verbrauchte (und somit auch bezahlte und der Umwelt zugemutete) Produkte ärgern mich immer. Daher versuche ich Produkte egal welcher Art sparsam zu verbrauchen. Das spart Geld, schont die Umwelt und verzögert den Nachkaufzeitpunkt.

Pinselreiniger von Backstage Make-up mit Pipette und Sprühaufsatz umgefülltPinselreiniger auf Alkoholbasis ist ein Produkt, bei dem ich mich beim Kauf schon ärgere, es überhaupt zu brauchen. Es nimmt relativ viel Platz im Badezimmerschrank weg und ich brauche es selten, da ich lieber Pinselseife verwende, wenn ich mehr Zeit habe. Außerdem brauche ich bei Verwendung mit Tuch oder Wattepad und der offenen Flasche mit der großen Öffnung mehr als für kleine Pinsel erforderlich ist, z.B. für den Lippenstiftpinsel oder Eyelinerpinsel.

Für das Produkt von Backstage mit der großen Öffnung habe ich mich entschieden, weil es angenehm zitronig duftet, einwandfrei reinigt, die Pinselhaare heil lässt und schnell trocknet. Gegen die Verschwendung fülle ich einen Teil der Originalgröße in eine saubere Glasflasche aus der Apotheke und schraube eine Pipette oder Sprühaufsatz auf. Die Pipette und den Sprühaufsatz könnt ihr einzeln in der Apotheke in der passenden Größe zur Flasche kaufen. Die Ausgabe dafür ist schnell wieder drin durch den geringeren Reinigerverbrauch. Außerdem lassen sie die Sachen mehrfach verwenden. Das ganz kleine Fläschchen ist meine Reisegröße.

Wo seid Ihr sparsam?