Anzeige – Figurtypen

Figurtypbestimmung mit Hilfe von Papier auf einer Wan

Für die Auswahl von Bekleidung und Accessoires ist es hilfreich, seinen Figurtyp zu kennen. Dabei geht es darum zu wissen, welcher Form die Silhouette des Körpers gleicht. Dazu werden die Breite von Schultern, Taille und Hüfte bestimmt und das Volumen von Busen, Bauch und Po ggf. einbezogen. Es wird aber eher zwei- als dreidimensional hingeguckt. Es spielt nur die Breite eine Rolle, Längenverhältnisse von Ober- und Unterkörper werden dabei außer Acht gelassen. Das bringt das Problem mit sich, dass die beim Gesamteindruck natürlich auch eine Rolle spielen. Trotzdem ist es gut, diesen Aspekt seiner Figur zu kennen und zu berücksichtigen.

Buchstabensalat

A, H und X sind die minimalsten Einteilungen und die Buchstaben sprechen für sich. Darüber hinaus gibt es noch das O, bei dem der Schwerpunkt in der Körpermitte mit ausgeprägtem Bauch liegt. Das H kann sowohl breit als auch schmal sein. Wenn es schmal ist, wird es manchmal auch I genannt. V und Y haben breite Schulter und eine sehr schmale Mitte. Spricht eigentlich auch für sich. Wer Stylingtipps für seine Figur sucht, findet die z.B. bei Mona (Werbung) in der Rubrik Mode-Beratung bei Figurberater.

Tapetentrick

Wer versucht, seinen Figurtyp selbst zu bestimmen, wird schnell merken, dass das gar nicht so einfach ist. Selbst, wenn einem jemand dabei hilft, ist der objektive Blick schwer. Für die Bestimmung Eures Figurtyps habe ich einen Tipp für Euch, der nur übrige Tapete, Flipchartpapier bzw. großformatiges Zeitungspapier und eine Tür erfordert. Ein Helfer ist gut dafür, aber kein Muss.

Heftet einfach eine Bahn Tapete mit wieder ablösbarbarem Klebeband an eine Tür, stellt Euch in Unterwäsche oder enger Sportbekleidung dicht daran und lasst eine andere Person mit einem Stift Eure Silhouette nachzeichnen. Passt dabei bitte auf, keine Kleidung oder die Tür anzumalen. Dann betrachtet Ihr das Bild aus einiger Entfernung und lasst den Eindruck auf Euch wirken. Außerdem könnt Ihr dann genau nachmessen, was wie im Verhältnis steht.

Praxisbeispiel A mit X

Auf dem Muster auf dem Bild seht Ihr eine Person, deren Hüften etwas breiter als die Schultern sind und die eine sichtbare Taille hat = A/X-Mischtyp. Dominant ist das A, aber es ist vom X nicht weit entfernt, zumal die Person keine wirklich schmalen Schultern hat und dazu viel Busen. Die Person achtet also im Wesentlichen darauf, Ihre Hüften schmaler erscheinen zu lassen und den Blick davon weg nach oben zu lenken.

Kanntet Ihr diesen Trick schon? Welcher Figurtyp seid Ihr?

Blogaktion farbtypgerechte Kleidung: 2 Gutscheine von Zalando zu verschenken

Werbung mit Stil

Nachtrag 11. August 2012: Die Aktion ist abgelaufen die Auserwählten sind …

2 Gutscheine über je EUR 25,- von Zalando zu verschenken – mehr dazu unten im Beitrag!

Jetzt kommen so langsam trotz des Sommers die Herbstsachen in die Geschäfte und feierliche Anlässe wie Weihachten/Silvester sind auch nicht mehr lange hin … und wie so oft stellen sich die Fragen: Was steht mir? Was passt zu welchem Farbtyp?

Die klassische Farbberatung nach Carole Jackson unterscheidet in die Jahreszeitentypen:

Frühlingsfarbtyp

Zalando_M3221I02M-916@1_mint-berry_Kleid_cream_red warm, hell, leuchtend

Gold – Cremeweiß – Sonnenblumengelb – Maigrün – Lachs – Orange – Zinnoberrot – Hellbraun – Babybleu

Dieses Kleid passt mit Cremeweiß und warmem
(= gelbstichigem) Rot in den Streifen zum Frühlingstyp.

Sommerfarbtyp

Zalando_ZA821C03A-505@1.1_ Zalando_Essentials_Jerseykleid_turquoisekühl, hell, pastellig

Silber – Off-White – Graugrün – Rosa – Himbeer – Aquamarin – Lavendel – Mauve – Mitternachtsblau – Hellgrau

Das milchige Türkis des Kleids passt somit zum kühlen Sommertyp. Kühl = Blaustichig

Herbstfarbtyp

Zalando_F2121C01D-708@1.1_ Fransa_ZULIGHT_32_Strickkleid _cognacbrownwarm, dunkel, gedeckt

Gold – Elfenbeinweiß – Maisgelb – Oliv – Jägergrün – Rostrot – Tomatenrot – Vollmilchschokoladenbraun – Petrolblau

So ein Kleid in Vollmilchschokoladenbraun ist farblich ideal für den Herbsttyp.

Winterfarbtyp

Zalando_P3421C00A-402@1_Pink_Loup_Cocktailkleid_cerisekühl, intensiv, klar

Silber – Schneeweiß – Zitronengelb – Smaragdgrün – Cyan – Magenta – Pink – Lila – Karminrot – Espressobraun – Marineblau – Anthrazit – Schwarz

Das Cocktailkleid in Pink lässt den Wintertyp erstrahlen.

Mischfarbtypen

Differenziertere Modelle arbeiten zusätzlich mit Mischtypen, so dass insgesamt 6, 9, 10 oder 12 Farbtypen existieren. Bei den meisten Menschen lässt sich jedoch sagen, welcher Jahreszeit sie zuzuordnen sind – nur ist die reine Jahreszeit manchmal nicht optimal, weil ein Faktor wie z.B. leuchtend, dunkel oder gedeckt nicht optimal passt. So entstehen dann die Mischtypen z.B. Sommer/Winter: Ein etwas kräftigerer Sommertyp oder ein zarterer Wintertyp.

Wenn Ihr nicht wisst, welche Farben Euch stehen, empfehle ich eine individuelle Farbberatung. Gruppenberatungen und -kurse können auch hilfreich sein – bieten oft jedoch nur einen kurzen Einblick und lassen viele Fragen offen. Selbsttests und Onlineberatungen haben das Problem, dass Ihr selbst die Farbe Eurer Haare, Augen und Haut einschätzen müsst. Das ist oft nicht objektiv möglich. Sehr häufig sind die Testergebnisse nicht zur Realität passend. Bei mir schaffe ich es auf drei von vier Farbtypen zu kommen, wenn ich nur Nuancen verändere. Lediglich der Frühlingstyp bin ich nie. In einigen Fällen funktionieren die Tests – Ihr wisst jedoch nicht, ob das Ergebnis bei Euch stimmt oder nicht. Der Blick der professionellen Farbberaterin ist dabei hilfreich.

Blogaktion: 2 Gutscheine über EUR 25,- von Zalando zu verschenken

Zalando stellt für Euch 2 Gutscheine im Wert von EUR 25,- zur Verfügung, die an den verschenkt werden, der meiner subjektiven Ansicht nach den kreativsten Tweet über Twitter gesendet hat. Die Gutscheine sind direkt von Zalando. Ich reiche die Codes dafür nur weiter.

Teilnahmebedingungen für die Blogaktion

  • Twittert bis zum 10. August 2012 um 23:59 Uhr deutscher Zeit unter Verweis auf diesen Blogartikel, warum ausgerechnet Ihr unbedingt einen der Gutscheine haben müsst. Links Eurer Tweets könnte ihr gerne auch hier als Kommentar hinterlassen. Damit ich auf Twitter sehen kann, dass Ihr mitmacht, fügt bitte @InesMeyrose in den Tweet ein. Wenn Ihr Follower werdet, freue ich mich.
  • Wenn Ihr in Eurem Blog oder auf Twitter auf diese Aktion hinweist, hinterlasst gerne den Link hier dazu. Retweets sind ebenso gerne gesehen.
  • Je einen der Gutscheine erhalten die beiden Twitterer, deren Tweet ich ganz subjektiv am kreativsten finde.
  • Die ausgewählten Personen werden von mir per Twitter kontaktiert (wenn möglich) und in meinem Blog mit dem auf Twitter angegebenen Namen bekannt gegeben. Die Gutscheincodes teile ich den Auserwählten oder E-Mail mit an eine Mailadresse, die Ihr mir bitte nach Benachrichtigung per E-Mail an ines (at) meyrose.de aufgebt.
  • Nur eine Teilnahme pro Twitteraccount.
  • Mindestteilnahmealter 18 Jahre, unter 18 Jahren ist eine Einverständniserklärung des/der Erziehungsberechtigten nötig.
  • Keine Barauszahlung.
  • Für alle weitere Bedingungen zu Gültigkeit, Einlösbarkeit etc. der Gutscheine gelten die AGB von Zalando (Werbung).
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Ich bin gespannt auf Eure Tweets!

___
Die Fotos in dem Artikel stammen von Zalando.de und die Nutzung wurde mir gestattet. Die Kleider sind nur Beispiele für passende Farben zum Farbtyp – die Gutscheine können für alle Produkte bei Zalando eingelöst werden.