Modejahr 2016 – Outing im April

Modejahr 2016 - Eine Blogaktion bei www.meyrose.de #modejahr2016Outing – was Du schon immer mal zeigen wolltest

… ist das Motto im April. Kreiere einen Look, Farbkombination, einen anderen Stil, probiere mal etwas Neues aus oder wage etwas im Outfit, dass Du schon immer mal tragen wolltest. Der ganze Monat ist für Dich da, um mutig zu sein. Um eine andere Seite von Dir zu zeigen. Viel Spaß dabei!

Ich freue mich auf Deine Beiträge und Bilder in der Collage! Die Spielregeln und Themen für das ganze Jahr findest Du hier: Modejahr 2016.


Wider dem Alltagsgrau: Leinenhose von Deerberg mit Verlosung

Werbung mit Verlosung

Deerberg Leinenhose Analise in der Farbe Zartbitter

Nachtrag 18. März 2016: Die Verlosung ist beendet. Die Gewinnerin ist Anna.

Bei Frühling denke ich an Leinen, bei Leinen denke ich an Deerberg. Ich habe seit vielen Jahren zwei Sommerkleider aus Leinen von dort, die jedes Jahr weicher und schöner werden. Für diese Saison durfte ich mir bei Deerberg (Werbung) etwas aus der aktuellen Jubiläums-Kollektion aussuchen und Ihr könnt hier bei mir etwas gewinnen.

Herzlichen Glückwunsch an Deerberg zum 30. Geburtstag!

Ines Meyrose #ootd 20160306 mit Leinenhose Analise von Deerberg in der Farbe Zartbitter - kombiniert mit einem Ringelshirt von Amor Lux, Lederjacke Lindgroen und roten Sommerstiefeln /Handtasche von Krupka

Weil ich keine leichte Sommerhose mehr besaß, ist meine Wahl auf die Leinenhose Analise gefallen. Bei Wärme trage ich ausnahmsweise auch mal weite Hosen. Die Farbe Zartbitter passt zu allen Blusen und T-Shirts in meinem Schrank und ist deshalb eine gute Wahl. Kombiniert habe ich sie mit leuchtendem Rot, um das Grau da draußen zu vertreiben und den Frühling anzulocken. Im Onlineshop (Werbung) findet Ihr noch ganz tolle andere Farben.

Über Leinen

Über das Material Leinen hat Mitarbeiterin Sabine Dupont einige Infos gebloggt: Deerberg-Leinen. Die Hose ist zu 100 % aus dem besonders dicken Premium-Leinen, das schön strukturiert und griffig ist. Es fühlt sich auf der Haut vom ersten Moment an gut an.

Ines Meyrose #ootd 20160306 mit Leinenhose Analise von Deerberg in der Farbe Zartbitter - kombiniert mit einem Ringelshirt von Amor Lux und roten Sommerstiefeln /Handtasche von Krupka

Tücken der Doppelgrößen

Meine Hose in M hat eine Innenbeinlänge von 80 cm, die in L ist 78 cm lang. Ich gehe davon aus, dass sie beim Tragen durch das Knittern ein bisschen kürzer wird. Bei großen Frauen ist es also eine knöchellange Hose, bei Kleinen und normal großen Frauen eine Lange. Je nachdem, wie locker die Hose und wie tief damit der Schritt sitzt, reguliert sich die Länge auch damit. Das Bündchen hat einen elastischen Tunnelzugbund.

Auf der Webseite steht bei der Größentabelle, dass man, wenn man zwischen zwei Größen liegt, bitte immer die größere bestellen möge. Doppelgrößen finde ich schwierig. M ist hier eine 40/42, L ist 44/46. Ich trage Größe 42, aber auf keinen Fall 40 oder 44. Bei Bestellung war meine Taille 83 und Hüfte 105. Damit wäre M (74-81) nach der Tabelle mindestens 2 cm in der Taille zu klein und L (82-90) würde vermutlich sehr weit sein. Auch bei der Hüfte liege ich genau an den Rändern. M (99-104) ist nach Tabelle knapp, L (105-112) vermutlich sehr weit.

Deshalb habe ich M und L zur Auswahl bekommen und anprobiert. M ist im oberen Stück Richtung Taille recht eng – ich bräuchte da keinen Gummizug – und an der Hüfte und Oberschenkelansatz perfekt leger. Aus L falle ich komplett heraus. L passt schätzungsweise von 44 (locker auf den Hüften sitzend) bis 48 (oben glatt anliegend). Meine Anregung an Deerberg daher: Ich fände es klasse, wenn bei dieser Art Hose Einzelgrößen wählbar wären. Dann wäre meine 42 ein Hauch weiter in der Taille und noch gemütlicher. Der Vorteil an der oben anliegenden Hose ist allerdings, dass sie eindeutig nicht so aufträgt, wie eine locker sitzende Tunnelzugbundhose.

Verlosung in Größe L

So, wer bis jetzt gelesen hat und Größe L trägt, kann belohnt werden! Deerberg ist so nett, mich die Hose in L, die hier neben mir liegt, an eine von Euch verlosen zu lassen. Das Porto übernehme ich und die Hose wird sich dann ganz fix auf den Weg zu der Gewinnerin machen. Was müsst Ihr dafür tun? Im Kommentar schreiben, mit was für einem Oberteil Ihr die Hose kombinieren würdet.

Teilnahmebedingungen

  • Hinterlasst ab dem 7. März 2016 bis zum 17. März 2016 um 23:59 Uhr deutscher Zeit einen Kommentar bei diesem Beitrag, in dem Ihr schreibt, mit was für einem Oberteil Ihr die Hose kombinieren würdet. Jeder, der einen solchen Kommentar schreibt, wird bei der Verlosung berücksichtigt.
  • Bitte gebt beim Kommentieren eine gültige E-Mailadresse an, an die ich die Gewinnbenachrichtigung schreiben darf.
  • Die Gewinner_in wird aus allen Teilnehmern innerhalb von 2 Tagen nach Ablauf der Teilnahmefrist von mir ausgelost und per E-Mail benachrichtigt.
  • Teilnehmen kann jeder, der mindestens 18 Jahre alt ist und eine Empfängeradresse in Deutschland hat.
  • Der Ausgang der Blogaktion ist unabhängig von Erwerb von Produkten und Dienstleistungen.
  • Teilnehmer_innen erklären sich damit einverstanden, dass ihr Kommentar-Name im Fall des Gewinns auf der Webseite www.meyrose.de veröffentlicht wird
  • Innerhalb von 2 Tagen nach der Gewinnbenachrichtigung brauche ich von der Gewinner_in per E-Mail eine Antwort als Bestätigung, dass sie den Gewinn annimmt, und Vorname, Name, Lieferanschrift für den Versand. Wenn ich das nicht innerhalb von 2 Tagen erhalte, lose ich neu aus.
  • Ansonsten gelten meine üblichen Datenschutzbestimmungen.
  • Keine Barauszahlung, kein Umtausch, kein anderes Produkt möglich.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Modejahr 2016 im März mit Frühlingsfarben

Modejahr 2016 - Eine Blogaktion bei www.meyrose.de #modejahr2016Das Outfit ist ein weiterer Beitrag von mir fürs Modejahr 2016 bei den Frühlingsfarben 2016, denn genau diese Farben trage ich gerne in diesem Frühling.

Also, wie würdet Ihr die Hose kombinieren?

Marine-Look im Frühling 2016 mit Rot

Ines Meyrose #ootd 20160228 mit Ringelshirt von Amor Lux, Lederjacke von Lindgroen, Jeans von Please und Camper-Boots - Schal ScandicMarine-Look geht fast immer. Deshalb ist er auch regelmäßig in den Frühlingstrends und Sommertrends zu sehen. Gleichzeitig ist er ein Klassiker. Meinen Marine-Look von 2015 ergänze ich um das T-Shirt von Armor Lux. Endlich gibt es Baumwollmodell auch mit naturweißer Basis *freu*. Deshalb ist es nicht nur in naturweiß-rot, sondern auch noch in naturweiß-marine in meinen Schrank gewandert. Mein Mann hatte im Urlaub bei Spendierhosen an. Ich hätte mir die beiden aber auch selbst gegönnt.

Ines Meyrose #ootd 20160228 mit Ringelshirt von Amor Lux, Lederjacke von Lindgroen, Jeans von Please und Camper-Boots - Schal ScandicDen Inhaber des Armor Lux Ladens auf Sylt, Heinrich Rehling, habe ich Euch 2015 im Leser_innen-Interview schon mal vorgestellt. Es ist immer noch ein Geschäft, in dem ich gerne Kunde bin. Dank Leitereffekt und passender Kombination finde ich so ein Ringelshirt trotz Querstreifen durchaus schmeichelhaft.

Frühlingsfarben

Modejahr 2016 - Eine Blogaktion bei www.meyrose.de #modejahr2016Im Modejahr 2016 sind im März die Frühlingsfarben an der Reihe. Dieses Outfit ist mein Beitrag dafür, weil ich diese Farben im Frühling tragen werde. Ein weiteres Outfit dazu werde ich Euch diesen Monat noch zeigen, in dem es eine Farbe für den Frühlingsfarbtyp zu sehen gibt: Trendfarbe Gelb.

Outfitdetails Marine-Look Frühling 2016 mit Rot

Ines Meyrose Portrait 20160228Die Lederjacke im Bikerstil von Lindgrøn Copenhagen kennt Ihr vom Beitrag 10 Tipps für Bikerjacken, die Jeans ist von Please, das Tuch von Scandic. Das Lederarmband von Pippa&Jean habe ich letztes Jahr bei Moppi im Blog gewonnen. Ich trage zur Abwechslung mal meine strengere petrolblaue Brille von Oliver Peoples mit den üblichen Perlenohrstecken. Die Schuhe sind von Camper und begleiten mich seit Dezember. Sie sind so gemütlich wie sie aussehen. Dazu hatte ich noch meinen dunkelblauen Longchamp Le Pliage Rucksack dabei, der es nicht auf die Fotos geschafft hat.

Hamburg, meine Perle

Ines Meyrose Portrait 20160228In dieser Kombination werdet Ihr mich in diesem Frühling sicher oft antreffen. Am Sonntag haben wir nach der Fotosession und einem leckeren Frühstück im Cafe Mélange noch einen kleinen Spaziergang an der Alster gemacht. Wir waren natürlich die einzigen Hamburger, die diese Idee hatten …

Alsterblick in Hamburg beim Barca

Worin genießt Ihr die ersten zarten Sonnenstrahlen?

Modejahr 2016 – Frühlingsfarben im März

Modejahr 2016 - Eine Blogaktion bei www.meyrose.de #modejahr2016Frühlingsfarben

… sind das Motto im März. Das können Farben sein, die die Natur uns im Frühling schenkt. Oder die Farben, die Ihr in der kommenden Jahreszeit tragen möchtet. Oder Farben, die zum sogenannten Frühlingsfarbtyp am besten passen: helle, warme, leuchtende Farben. In der Tabelle findet Ihr eine Übersicht zu Farben nach Farbtypen.

Farbtypen - Farbnuancen - Farbberatung nach Jahreszeiten

Zeigt Eure Outfits und schreibt bitte im Kommentar oder Eurem Blogbeitrag dazu, was daran der Frühlingsfarbanteil für Euch ist.

Ich freue mich auf Eure Beiträge und Bilder in der Collage! Die Spielregeln und Themen für das ganze Jahr findet Ihr hier: Modejahr 2016.


Business-Outfit im Winter – und was heißt Business-Outfit überhaupt?

Ines Meyrose #modejahr2016 Business im Februar

Business – Job-Outfit für den Alltag oder besondere Termine

Modejahr 2016 - Eine Blogaktion bei www.meyrose.de #modejahr2016… ist das Thema im Modejahr 2016 im Februar. Im Beitrag mit dem Linkup dazu könnt Ihr Outfits verlinken, die Ihr im Job tragt.

Business heißt für mich nicht Dresscode Business, sondern steht für Arbeit im Allgemeinen. Ich möchte Outfits sehen, die Ihr im wahren Leben im Beruf tragt. Dazu ist es dann gut zu wissen, in welchem Umfeld und welcher Position Ihr tätig seid, um das einordnen zu können. Dabei interessiert mich auch, warum Ihr Euch genau so kleidet für die Situation, wie Ihr es zeigt. Es mir darum, die Vielfalt an Looks zu sehen, die im beruflichen Kontext möglich sind.

Job-Outfit als selbstständige Imageberaterin

Auf dem Foto seht Ihr mich in einem Winterkleid aus Walkwolle (Beate Grigutsch 2016) mit warmer Wollstrumpfhose (Falke), Unterziehrollkragenpullover aus Merinowolle (Connemara 2008) und Stiefeln (Krupka 2015) mit Handtasche von Volker Lang (2015)*.

Meine Kunden sind Firmenkunden, die ich bei der Außenwirkung durch ihre Mitarbeiter begleite, und Privatkunden, die ich meistens in ihren Räumen zu Hause in Sachen Farbe und Stil in der Kleidung berate. Gerade bei Privatkunden zu Hause weiß ich vorher nie, welches Umfeld mich erwartet. Deshalb ist es wichtig, dass ich mich in keine Richtung zu sehr abhebe, um passend für die Aufgabe zu wirken. Ein Hosenanzug oder Kostüm wäre in einer Privatwohnung für mich immer zu viel. Ein Kleid aus weichem Stoff hingegen finde ich sehr passend. Es sieht angezogen aus und bietet trotzdem Bewegungsspielraum.

Wenn ich Seminare halte, achte ich darauf, nicht zu auffällig gekleidet zu sein, damit mein Anblick für die Teilnehmer ruhig wirkt. Deshalb trage ich z.B. kein rotes Kleid als Trainerin, wobei eine rote Bluse mit kleinerer Fläche durchaus funktioniert. Ob dieses Rostorange dafür schön ist, weil es lebendig wirkt, oder zu belebend für die Teilnehmer, werde ich in diesem Monat herausfinden, in dem ich es einfach ausprobiere.

Aushängeschild

Bei beruflichen Outfits als Farbberaterin achte ich noch mehr als bei privaten Anlässen – wobei ich da wenig differenziere – darauf, dass die Farben harmonisch zu mir passen. Als Herbstfarbtyp stehen mir am besten warme, gedeckte, dunkle Nuancen. Das Rostorange des Kleides wird durch das dunkle Braun des Rollis und der Schuhe etwas softer gemacht. Ich trage alternativ eine weiße Bluse darunter, dann wirkt es etwas leuchtender.

Sitzprobe bestanden

Bei der Kleiderlänge achte ich darauf, dass sie auch im Sitzen anständig aussieht. Eine Sitzprobe vor dem Spiegel ist vor dem Kauf Pflicht. Die Stiefel sind mit der Kreppsohle relativ rustikal. Da ich sie bei Privatkunden meistens ausziehe, stört mich das daher nicht. Die meisten Menschen in Hamburg schätzen es, wenn Straßenschuhe an der Haustür bleiben. Für draußen sind sie genau richtig bei dem Wetter. Für Seminare in entspanntem Umfeld trage ich dann Stiefeletten dazu, wie Ihr bei 2 Kleider – 1 Outfit seht. Darüber trage ich meinen braunen Wollmantel, den Ihr von den 10 Tipps für einen Wollmantel kennt.

1 Kleid für viele Fälle

Dieses Outfit ist ein gutes Beispiel dafür, dass ich die meisten meiner Sachen für sehr viele verschiedene Anlässe trage. Ich gehe damit nicht nur zum Kunden, ich trage es auch einfach so zu Hause. Damit würde ich auch abends mit einer Freundin Essen gehen, einen Familiengeburtstag feiern oder im Winter auf eine Taufe gehen. Im Lauf des Modejahrs 2016 werde ich es noch im September bei den Herbstfarben und im Oktober beim Brunch verlinken.

Vom Trägerkleid zum Kleiderrock

Bei den 10 Tipps für ein Strickkleid entstand eine Diskussion darüber, ob mein dunkelblaues Strickkleid denn überhaupt ein Kleid sei (denn es ist ohne etwas dazu nicht tragbar und somit kein singuläres Kleidungsstück) und ob das Trägerhängerchen denn nun ein Trägerkleid oder Kleiderrock sei. Ich habe wieder mal etwas über regionale Sprachgepflogenheiten gelernt und wurde so zur Besitzerin meines ersten Kleiderrocks, den Beate vom Bahhnwärterhäuschen mir netterweise genäht hat. Hier seht Ihr ihre eigene Version davon: Inspiration.

Danke Beate für dieses schöne Kleid!

Ich nenne ihn dann nämlich doch ganz frech Kleid, weil es für mich ein Kleid ist, wenn Rücken- und Vorderteil eine richtige Fläche haben und nicht nur aus langen Trägern oder einem Latz bestehen. Wie sagt man so schön: Was dem einem sein Kleid ist dem anderen sein Rock :) . Den Stoff dafür habe ich bei Yvonne Mania im Geschäft Stoffe in Stade gekauft.

Ines Meyrose #modejahr2016 Business im Februar

Das Rockträgerkleid ist mit ohne Gürtel zu tragen. Auf dem Foto mit Gürtel seht Ihr, dass es ganz schon weht bei uns. Sich bei windigen 6 Grad in die Natur zu stellen nur für ein paar Fotos ist schon ziemlich … nun ja … bin inzwischen wieder aufgetaut … Mit Mantel ist das Ensemble übrigens absolut angenehm warm – auch draußen.

Und jetzt bin ich gespannt, mit was für Outfits ihr mich im Linkup überrascht!

  1. * PR-Muster []

Modejahr 2016 – Business im Februar

Modejahr 2016 - Eine Blogaktion bei www.meyrose.de #modejahr2016Business – Job-Outfit für den Alltag oder besondere Termine

… ist das Motto im Februar. Es wird in der Mode oft von Businesskleidung gesprochen. Was heißt das eigentlich? Für mich hängt die Interpretation in erster Linie davon ab, in welchem Umfeld ich in welcher Position arbeite und was ich mit meiner Kleidung ausdrücken möchte.

Zeigt Eure Outfits und schreibt bitte im Kommentar oder Eurem Blogbeitrag dazu, zu welchem beruflichen Anlass und in welchem Umfeld Ihr die tragt und warum Ihr Euch so kleidet.

Ich freue mich auf Eure Beiträge und Bilder in der Collage! Die Spielregeln und Themen für das ganze Jahr findet Ihr hier: Modejahr 2016.


Cocooning und Nachhaltigkeitsmathematik

Ines Meyrose #modejahr2016 Cocooning im Januar

Too much information oder interessant zu sehen, wie Menschen auf dem Sofa chillen? Im Modejahr 2016 steht der Januar unter dem Motto Cocooning – Gemütlich zu Hause. Ich freue mich, dass bereits so schöne Beiträge zusammen gekommen sind. Einblicke in die Wohnvorlieben anderer Menschen finde ich sehr spannend.

Modejahr 2016 - Eine Blogaktion bei www.meyrose.de #modejahr2016Ein Blick durchs Schlüsselloch

… oder besser gesagt Terrassenfenster verrät Euch, dass ich auf dem Sofa genauso aussehe, wie ich mich von unterwegs kennt. Ich ziehe mich nur um für drinnen, wenn meine Kleidung draußen beschmutzt wurde oder ich etwas sehr Feines anhatte. Jede meiner Hosen ist so bequem an Bauch und Beinen, dass ich in ihr nicht nur gerne draußen unterwegs bin, sondern auch auf dem Sofa entspanne oder im Homeoffice am Schreibtisch sitze.

Ines Meyrose #modejahr2016 Cocooning im Januar

Jogginghosen aus Baumwolle oder Kaschmir trage ich nur, wenn ich draußen an den Beinen sehr durchgekühlt wurde. Da ich gerade keine Wollhose für draußen habe, wärmen mich Jeans & Co. dann nämlich auch drinnen nicht genügend wieder auf. Vor ein paar Jahren habe ich auch im Homeoffice gerne mal eine Kuschelhose getragen, aber das mache ich nicht mehr, seit wir den Hund haben. Wenn ich morgens schon weiß, dass ich im Lauf des Tages das Haus verlassen werde, ziehe ich mich gleich für draußen an.

Ein Outfit für viele Anlässe

Mein Bekleidungssortiment ist bewusst eher knapp gehalten. Das bringt mit sich, dass die meisten Kleidungsstücke für verschiedene Anlässe getragen werden. Diese Kombination aus Jeans (Please 2015), Woll-Kaschmir-Pullover (Wool Overs 2015, PR-Muster) und leichtem Schaltuch aus Kaschmir-Seide (Fraas 2013) wärmt angenehm. Am Wochenende zu Hause trage ich dicke Wollsocken und Wollstulpen (invero 2014) dazu, bei Kontakt mit Privatkunden hochwertige Schuhe mit eher dünner Sohle und bei einem abendlichen Treffen im Restaurant mit einer Freundin z.B. derbe Boots.

ANL #1

Logo ANL von http://rostrose.blogspot.co.at/2016/01/a-new-life-bald-gehts-los-mit-der-neuen.htmlBei Traude Rostrose gibt es für 2016 eine neue monatliche Aktion: A New Life – kurz ANL – was auch für Achtsamkeit, Nachhaltigkeit und Lebensqualität steht. Dieser Beitrag wird gleich mein erster dafür. Für Achtsamkeit steht er, weil entspannte Zeit auf dem Sofa mit Cocooning ab und an wichtig ist, um Ruhe zu finden und achtsam mit meinen Bedürfnissen umzugehen.

Zu meiner Lebensqualität trägt eindeutig Paul bei. Seit wir den Zausel haben, bin ich deutlich besserer Stimmung und fühle mich ausgeglichener als vorher. Paul darf übrigens nicht aufs Sofa und wird nur für die Fotos mit Leckerlis davor bestochen :) . Allerdings kommt er sofort zu uns und legt sich auf dem Teppich vorm Sofa, wenn jemand auf dem Sofa sitzt. Er ist einfach gerne mittendrin statt nur dabei.

Ines Meyrose #modejahr2016 Cocooning im Januar

Für Nachhaltigkeit steht die Schaffelldecke, in die ich mich einkuschle. Dabei geht es nicht um die Herkunft der Decke oder Tierfell an sich. Es geht mir darum, dass das ein Teil ist, das ich konsumiert habe, was durch die Dauer des Einsatzes für mich nachhaltig wird – unabhängig von Herkunft & Produktionsbedingungen. Dieser Teil der Nachhaltigkeit spielt für mich eine große Rolle. Außerdem spare ich durch die dicke Decke Heizungskosten, denn die Räume im Haus sind bei uns eher knapp beheizt. Ich ziehe lieber im Winter etwas Warmes drinnen an und atme kühlere Luft.

Nachhaltigkeitsmathematik

Je länger ich etwas verwende, umso geringer wird der ökologische Fußabdruck pro Verwendung. Dabei geht dann – in Anlehnung an die Modemathematik – die Nachhaltigkeitsmathematik auf. In dem Zusammenhang weise ich auch gerne nochmal auf das Buchreview zu Dreimal anziehen, weg damit (Rezensionsexemplar) hin. Der Vorgänger dieser weißen Felldecke von 2015 hat mich 19 Jahre auf dem Sofa begleitet und befindet sich noch im Haus. Es werden Liegedecken für Paul daraus entstehen. Jetzt wünsche ich mir, dass die weiße Kuscheldecke auch lange Freude macht, damit die Nachhaltigkeitsmathematik dann wirklich aufgeht.

Was verraten Euch die wenigen Wohnzimmerdetails sonst noch über mein Leben?

Seite vorherige 1 2 3 4 nächste