Balance-Board

Balance Board Ines Meyrose Juli 2015

Die Idee habe ich von LoveT., meine Umsetzung seht Ihr hier. Seid der #Schreibzeit Im Moment hefte ich immer wieder etwas daran. Mit einem Klick wird das Bild ausnahmsweise größer als in der Beitragsbreite, falls Ihr beim Zoomen etwas lesen können möchtet. Ich bin mir sicher, dass ein paar von Euch sich darin wieder finden.

Einige Teile stammen aus dem Flow-Magazin, in dem ich immer wieder Inspiration finde, z.B. der große Aufkleber in der Mitte, mit dem ich das Board begonnen habe, und Kalendersprüche. Das Balance-Board steht auf meinem Schreibtisch und lehnt an der weißen Wand hinter dem PC, gegen die ich bei der Arbeit gucke. Es bringt mich auf gute Gedanken, wenn ich den Blick vom Bildschirm abwende. Danke liebe LoveT. für diese schöne Idee!

Macht Euch doch auch eins. Eine Leinwand, leerer Bilderrahmen oder große Pappe findet sich sicherlich in Eurem Hausstand. Irgendwelche Klebestreifen werdet Ihr auch haben. Oder Ihr notiert Eure Gedanken mit bunten Stiften direkt auf den Untergrund? Einfach mal machen.

Für ein schöneres Leben.