Jeansfarbe auffrischen mit Jeans-Blau Tüchern

Werbung mit Affiliate Link

(Affiliate Link auf dem Bild)

Die meisten Jeans werden mit jeder Wäsche etwas heller. Wenn sie mir zu verwaschen sind, färbe ich sie manchmal mit dunkelblauer Textilfarbe nach. Darüber habe ich im Beitrag Schönfärberei 2013 gebloggt. Dann sind die Jeans aber komplett dunkelblau, Waschungseffekte verschwinden.

In der Drogerie habe ich letzte Woche die Jeans-Blau Tücher der Firma Heitmann gesehen. Von Heitmann (Werbung) kannte ich bisher nur Farbfangtücher für die Wäsche, um Verwaschen zu vermeiden. Jetzt gibt es Nachfärbetücher, die Jeans wieder dunkler machen sollen, dabei aber Hell-Dunkel-Effekte belassen sollen. Auch für vergraute schwarze Bekleidung gibt es solche Nachfärbetücher.

Im Moment habe ich keine Jeans, die mir zu hell ist, deshalb habe ich die Tücher nicht gekauft. Bei Bedarf würde ich sie aber einfach mal ausprobieren. Pro Jeans soll ein Tuch die Maschine. Es wäre also viel günstiger, die Jeans damit zu Färben als mit Wäschefarbe. Vielleicht wage ich mich auch daran, etwas zu sehr verwaschene Blusen mit Batikeffekt wieder farblich zu intensivieren.

Hast Du die Jeans-Blau Tücher schon ausprobiert? Mit welchem Ergebnis?

(Affiliate-Link) (Affiliate-Link)

Schönfärberei

Werbung ohne Entgelt

Jeans von Cambio nachgefärbt mit simplicol Farb-Ernerneuerung

Jeans haben manchmal Blautöne, die extrem schwer zu kombinieren sind – vor allem, wenn die Trägerin wenig Blau im Schrank hat. Diese hier von Cambio ist so ein Fall. Eigentlich sitzt sie ganz gut, bequem ist sie auch, bleibt ohne Gürtel oben und die Länge passt zu allen Alltagsschuhen. Eigentlich perfekt. Uneigentlich habe ich sie bisher zu wenig getragen und das liegt an der Farbe. Letzten Sommer habe ich einen Artikel zu Jeanstypen geschrieben, in dem Ihr die Original-Waschung noch sehen könnt.

Angeregt durch den Kauf einer sehr dunkelblauen Jeans von NYDJ, die ihr im ersten Foto im Urlaubsbeitrag seht, bin ich auf die Idee gekommen, die Jeans komplett Dunkelblau zu färben. Da sie nur einen kleinen Stretchanteil hat, war ich guter Dinge, dass sie die Farbe annehmen würde. Was mit den Nähten, die mir eigentlich auch ein bisschen zu sehr True Religion-Style sind, passiert, weiß man ja nie vorher … In diesem Fall bin ich sehr angetan vom Ergebnis. Sogar die Saumnähte der Schneiderin haben sich ähnlich verhalten wie die restlichen. Nur die Zierhähte auf den Potaschen sind etwas scheckig-bläulich geworden, was mich nicht stört. Ich finde es farblich OK und beim Tragen sind die eh meistens bedeckt.

Bisher habe ich von simplicol nur die Farb-Erneuerung für Braun verwendet und die Färbungen haben immer viel besser und länger als die Originalen gehalten. Mal sehen, was mit dem Blau in den nächsten Wäschen passiert. Da ich die Jeans aber auch in der Farbe vermutlich nicht so oft anziehen und daher wenig waschen werde, weil ich jetzt noch die von NYDJ habe (sehr bequem!), und Winterzeit für mich ganz viel Kleiderzeít ist, wird die Farbe gewiss lange halten.

Die Textilfarbe hat EUR 5,49 bei Budni gekostet. Außer einer Waschmaschine braucht man nichts weiter für die Aktion. Einfach Hose locker auf links mit aufgeschnittener Tüte in die Wäsche geben, Pflegleichtprogramm starten und wenn es fertig ist, mit Waschmittel einen Waschgang machen. Sicherheitshalber wasche ich beim nächsten Waschgang in der Maschine dunkle Wäsche – bisher habe ich mir nichts anderes aus Versehen eingefärbt.

Färbt Ihr Kleidung nach oder um? Was für Erfahrungen habt Ihr damit?