RADIKAL MINIMAL #6 T-Shirt

Werbung ohne Entgelt

Ines Meyrose im Marine-Look mit Hellblau auf Sylt in Kampen im Mai 2017 - Shirt Armor Lux, Schaltuch Camel Active, Jeans Please!

In der Serie RADIKAL MINIMAL stelle ich Kleidungsstücke und Accessoires vor, für die ich mich entscheiden würde, wenn ich nur eins aus der Kategorie hätte. Wenn ich nur ein T-Shirt hätte, wäre es ganz klar dieses gestreifte Shirt von Armor Lux Modell Mariniere Heritage mit 3/4-Arm in natur/petrol.

Ines Meyrose im Frühlingseinheitslook 2016 mit Ringelshirt

5 Gründe für dieses Ringelshirt

  1. Es ist bügelfrei, wenn es nach der Wäsche ordentlich aufgehängt wird, und bekommt beim Tragen keine störenden Falten.
  2. Die dickere Interlock-Baumwolle ist so fest, das sich nichts abzeichnet. Trotzdem ist sie weich auf der Haut.
  3. Ich fühle mich in dem T-Shirt angezogen. Mir fehlt da nichts drüber.
  4. Obwohl es mir bei entsprechenden Temperaturen alleine reicht, ist es geeignet, um unter dickeren Strickjacken und meinem Blazer getragen zu werden. Es passt zu Jeans, Shorts und meinem Rock. Das Ringelshirt kann ich deshalb ganzjährig über zu verschiedenen Anlässen tragen. Das ist mir wichtig, weil ich nur wenige Kleidungsstücke besitze.
  5. Der Naturweißton passt zu meinem Teint. Ich trage meistens blaue Hosen. Dazu passt das mittlere, gedämpfte Petrolblau. Ich habe das gleiche Shirt auch noch mit Ringeln in etwas dunklerem Jeansblau. Das hat einen höheren Kontrast. Ich mag es auch, aber das mit dem geringeren Kontrast mag ich noch ein bisschen lieber. Ich füge dennoch auch ein Bild von dem jeansblauen Modell ein, weil Du da den Ausschnitt gut sehen kannst.
Ines Meyrose im Marine-Look mit Ringelshirt von Armor Lux im Mai 2017 auf Sylt in der Buhne 16 in Kampen - Foto: Bärbel Ribbeck

Copyright Foto: Bärbel Ribbeck

Es gab übrigens Zeiten, in denen ich wirklich nur zwei T-Shirts zum Unterziehen unter Blazer besessen habe, weil ich mich mit mehr Gewicht in T-Shirts nicht wohl gefühlt habe. Ich habe in den Jahren fast nur Kleider oder Tunikablusen getragen. Meine Liebe zu T-Shirts entstand erst durch die Entdeckung des festen Jerseys von Armor Lux. Fallen in Love – wie Sunny sagen würde – und deshalb verlinke den Beitrag bei ihrem neuen Linkup.

Welches T-Shirt würdest Du auswählen, wenn Du nur eins haben dürfest?

Spaziergang im Neugrabener Moor

Spaziergang durch das Neugrabener Moor im Juli 2015

Neugraben-Fischbek ist der westlichste Stadtteil in Hamburgs Süderelberaum, der seit 2003 meine Heimat ist. Es ist ein Stadtteil, der sehr schöne Ecken, ein paar Bausünden und gut gemischte Bevölkerung hat. Außerdem ist es Subzentrum für umliegende Dörfer. Geteilt ist der Stadtteil durch die Hauptverkehrsstraße B73 Richtung Cuxhaven. Südlich der Cux, so ihr Spitzname, liegt die Fischbeker Heide, an der ich lebe. Nördlich der Cux liegt das Neugrabener Moor mit endlos weiten Wiesen und ebener Natur, die bis an die Elbe führt. Wer aus der S-Bahn aussteigt, ist mit wenigen Schritten direkt in diesem wunderschönen Gebiet.

Spaziergang durch das Neugrabener Moor im Juli 2015

Das Neugrabener Moor ist ein Stück Natur, das sich mir erst durch Paul erschlossen hat. Ich war 2003 einmal dort Fahrradfahren und von den Sandwegen und der ungeschützten Sonne von oben so genervt, dass es mich nie wieder dorthin gezogen hat. Erst durch eine Freundin, die eher im Moor läuft und dafür die Heide nicht so kennt, hat sich mir die Schönheit dieses Orts erschlossen.

Spaziergang durch das Neugrabener Moor im Juli 2015

Das Schöne ist, dass Paul Dank Leinenbefreiung dort in weiten Teilen frei Laufen darf. Im Gegensatz zur Heide sind nur Teile Naturschutzgebiet und die kann man meiden. Die Entwässerungsgräben sind jetzt voller Wildblumen. Im Frühling laden sie für Hunde zum Baden ein. Wir haben lieber am Ende einen kleinen Erfrischungsschauer von oben mitgenommen … Wer weiß, was sie weiß-rosafarbenen Glockenblümchen mit Schachbrettmuster für Blumen sind? Ich nicht und würde es gerne wissen!Spaziergang durch das Neugrabener Moor im Juli 2015

Spaziergang durch das Neugrabener Moor im Juli 2015

Spaziergang durch das Neugrabener Moor im Juli 2015

Spaziergang durch das Neugrabener Moor im Juli 2015

Spaziergang durch das Neugrabener Moor im Juli 2015

Spaziergang durch das Neugrabener Moor im Juli 2015

Spaziergang durch das Neugrabener Moor im Juli 2015Spaziergang durch das Neugrabener Moor im Juli 2015

Spaziergang durch das Neugrabener Moor im Juli 2015

Spaziergang durch das Neugrabener Moor im Juli 2015

Habt Ihr auch Ecken in Eurer Heimat, die Ihr erst spät entdeckt habt? Was ist es?