Buchreview: Zerlegt – Kleidung auf dem Seziertisch

Werbung zum Lesen

(Affiliate Link auf dem Cover)
Jeroen van Rooijen
ZERLEGT
Kleidung auf dem Seziertisch
44 modische Klassiker unter dem Messer
mit Fotos von Patrick Rohner

Zerlegt

Zerlegt ist ein Best-Off der spannendsten Folgen der Kolumnen-Serie Zerlegt aus dem NZZ Folio (Werbung), dem monatlichen Magazin der Neuen Zürcher Zeitung (Werbung). Jeroen van Rooijen hat für die Kolumnen inzwischen über 100 Kleidungsstücke auseinander genommen und die Einzelteile mit Verarbeitung, Materialdetails und kleinen Gimmicks vorgestellt. So erfahren die Leser_innen, wie und wo etwas gefertigt wurde und auch, ob die Kleidungsstücke im Punkt Qualität den Kaufpreis rechtfertigen.

In den Kategorien

  • Für den Herren – Business
  • Für den Herren – Freizeit
  • Für die Dame – Chic
  • Für die Dame – Freizeit
  • Youngsters – Sport
  • Besondere Momente und Bedürfnisse

werden die Klassiker der Kleidung bis zum letzten Stofffetzen betrachtet. Unter anderem sind dabei: Ein Anzug von Hugo Boss, das Lacoste-Polohemd, eine Levis 501, ein Spitzen-BH von Triumph, eine Softshelljacke von Salewa, eine Strumpfhose von Wolford und Bootsschuhe von Timberland.

Schöne Details

Zerlegt_AuftrennerDas Buch ist superschön gefertigt mit weißem Stoffeinband, rotem Vorsatzpapier und der perfekten Werbezugabe: Dem Pfeiltrenner von Bernina. Der Trenner befindet sich in einer Lasche am Einband. Nicht nur, dass Bernina als Nähmaschinenhersteller als Werbepartner zum Thema passt, sondern auch das der Pfeiltrenner benötigt wird, um das Buch komplett zu lesen, ist perfekt ausgedacht.

Zerlegt_AuftrennerDie letzten Seiten des Buchs sind mit rotem Faden vernäht. Auf diesen Seiten sind die Kleidungsstücke noch in ganzem Zustand abgebildet, bevor die der Schere und anderem Werkzeug von Jeroen van Rooijen zum Opfer fielen.

Wer an diese Details kommen möchte, setzt den Pfeiltrenner ein und erfreut sich an seiner scharfen Klinge.

Fazit

Das Buch ist das richtige für alle Leser_innen, die Spaß an Kleidung haben und sich (zumindest manchmal) fragen, was sie eigentlich für ihr Geld bekommen. Sehr kurzweilige Lektüre!

___
Das Buch wurde mir vom NZZ Libro Buchverlag Neue Zürcher Zeitung als Rezensionsexemplar kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!