Weinrot, Burgunder, Burgundy, Marsala, Bordeaux an der Ostsee im Winter

Ines Meyrose #ootd Rollkragenpullover Weinrot Laura di Scarpi, Jeans Please!, Boots Dr. Martens, Stulpen und Poncho invero Rotmix

… oder wie die dunklen Rottöne in den letzten Jahren noch alle genannt wurden. Im Winter finde ich es schön an der Ostsee und habe dort ein paar Tage verbracht. Heute gibt es ein entspanntes Outfit mit einem Poncho in Rotmix von invero und den passenden Stulpen. Die Stulpen im Rotmix habe ich 2011 zusammen mit dem passenden Tuch gekauft, den Poncho 2012. Beides wird getragen und sieht aus wie neu. Die Qualität ist bestens.

Dauerbrenner Poncho

Seit Jahren wird immer wieder der Poncho zum Trendteil ausgerufen. Damit ist es für mich ein Dauerbrenner und kein Trend. Der Rollkragenpullover aus Kaschmir ist neu. Er ist von der Metro-Eigenmarke Laura di Scarpi. Mit der Kaschmirware der Firma habe ich nur positive Erfahrungen. Er ist leicht und warm und ich habe ihn schon oft angehabt. Leider gab es keine weitere passende Farbe, sonst hätte ich noch zwei mehr gekauft.

Ines Meyrose #ootd Rollkragenpullover Weinrot Laura di Scarpi, Jeans Please!, Boots Dr. Martens, Stulpen invero Rotmix

Dauerbrenner Weinrot

Das Weinrot des Rollkragenpullovers ähnelt schön einem Rotton in dem Poncho, so dass ihn gerne dazu kombiniere. Ansonsten finde ich die Farbe zu Jeans gar nicht so glücklich, sehe in der Freizeit allerdings darüber hinweg. Es ist mir etwas bunt zusammen. Zu schwarzen Hosen oder grauen fände ich die Farbe schöner, die habe ich aber nicht. Oder zu Curry. Ich hatte mal einen Cordrock in Curry, den ich gerne mit der Farbe kombiniert habe. Oliv passt auch dazu. Da das Leben nun mal aber bunt ist, bin ich dann halt auch mal bunt.

Ines Meyrose #ootd Wollmantel Gil Bret

Weil einige Leser_innen gerne mehr Outfits mit Mantel sehen wollten, gibt es auch noch ein Foto mit Mantel darüber. Der Mantel hat mich in dem Urlaub verlassen, weil er aufgetragen war. Du kennst ihn aus dem Beitrag 10 Tipps zum Kauf eines Wollmantels. Jetzt lasse ich einfach noch ein paar Bilder von der Winterstimmung erzählen.

Ostsee im Winter

Paul mich nicht an!

Paul mich nicht an!

Paul kann ganz brav gucken.

Paul kann aber auch ganz brav gucken.

Seehund neben Seehund auf der Niendorfer Seebrücke

Seehund neben Seehund

Lanschat über der Steilküste in Niendorf

Landschaft über der Steilküste in Niendorf

Ist das Kunst?

Ist das Kunst?

Bank-Kunst

Bank-Kunst

Blaue Stunde

Blaue Stunde morgens

Blaue Stunde

Blaue Stunde abends

Abendkitsch

Abendkitsch

Noch mehr Abendkitsch

Noch mehr Abendkitsch

Wie nennst Du diese dunklen Rottöne?

Ostsee im Dezember

Niendorf / Ostsee im Dezember 2015

Nur Meer ist mehr. Nirgendwo erhole ich mich so schnell so und gut wie mit Blick auf endlosen Horizont. Niendorf war insofern eine besonders schöne Entdeckung, als dass ich bis dahin nur den Teil von Niendorf kannte, der zwischen dem Hafen und Timmendorfer Strand liegt. Der viel schönere Teil liegt allerdings östlich davon. Dank einer Empfehlung des Vermieters hatten wir im Dezember ein paar Tage ein schönes Appartement in Promenadennähe. Zentral, strandnah, ruhig – was will man mehr?

Niendorf / Ostsee im Dezember 2015

Paul auf der Seebrücke in Timmendorfer Strand / Ostsee im Dezember 2015

Ines Meyrose im Dezember 2015 in Niendorf / Ostsee mit Schlumpfmütze von Paul Kehl Zürich

Niendorf / Ostsee im Dezember 2015

Linkparty

Mit dem sonnigen Mützenbild nehme ich zum Jahresabschluss bei Sunnys Um Kopf & Kragen, Traudes RDL #12 und meinem Modejahr 2015 im hoch-geschlossenen Dezember teil. Das Modejahr 2016 startet im Januar mit dem Motto Cocooning.

Ines Meyrose mit Paul auf der Seebrücke in Timmendorfer Strand im Dezember 2015

Guckt sich schön

Die Mütze habe ich im Dezember in Zürich bei PKZ – Paul Kehl Zürich – gefunden. Mit einer 58er Hutgröße und Brille sind die meisten Mützen zu eng und drücken. Nach diversen Anproben in einigen Läden hat dann diese Beanie aus 100 % Kaschmir zu mir gefunden.

Die Haptik des Kaschmirs und die lockere Bequemlichkeit beim Tragen sind jeden bezahlten Franken wert. Diese Mützenart ist übrigens auch so ein Fall von steht mir mir nicht oder würde ich nicht tragen wie Montag im Beitrag beschrieben – bis mir die Richtige über den Weg gelaufen ist und mir die Beste sie auf dem Kopf zurecht gezuppelt hat. Und an mir dürfen nur sehr wenige Menschen herum zuppeln ;) .

Was ist Eure liebste Mützen- oder Hutform?

RDL #8 : Nur Meer ist mehr

Ostsee Timmendorfer Strand August 2015

Die schönsten Lachfalten zaubert mir der Anblick des in der Sonne glitzernden Meers ins Gesicht. Zornesfalten machen mir äußere Zwänge. Da mich am letzten Sonntag das Hamburger Radrennen mal wieder ab 7:30 Uhr eingekesselt hat, musste ich fliehen. Wohin flieht die Hamburgerin am liebsten für einen Tagesausflug? An den Timmendorfer Strand!

Glücklich auf der Seebrücke am frühen Morgen

Ines Meyrose an der Ostsee Timmendorfer Strand August 2015

Paul hatte seinen Spaß am Hundestrand

Paul an der Ostsee Timmendorfer Strand August 2015

Ein kleines bisschen Meeresrauschen für Euch

Rettet die Lachfalte zusammen mit Rostrose Traude und lasst Euch die Sonne am letzten Augustwochenende ins Gesicht scheinen!

Eindrücke der Woche: Ostsee im Dezember

Dieses Jahr wollte ich Weihnachten meine Ruhe haben und einfach nur das Meer sehen. Das hat geklappt und war mein tollstes Geschenk. Auf Instagram konnte Ihr schon ein paar Bilder sehen – nun auch hier ohne viele Worte Ostseeimpressionen aus dem winterlichen Grömitz. Die Outfits bekommt Ihr im Januar noch genauer1 zu sehen .Wir haben schöne Fotos gemacht für den Start des Modejahrs 2015 zum Thema mollig-warm und Traudes Aktion Rettet die Lachfalte. Dabei war mir allerdings a…kalt :) .

Ines Meyrose #ootd 20141227

Grömitz Dezember 2014

Grömitz Dezember 2014

Grömitz Dezember 2014

Grömitz Dezember 2014

Grömitz Dezember 2014

Grömitz Dezember 2014

Grömitz Dezember 2014

Ines Meyrose #ootd 20141227Ines Meyrose #ootd 20141227

Ein kleines Video zum Abschluss

Lasst es Euch weiter gut gehen und habt einen guten Jahresausklang!

  1. Das erste Bild gehört so unscharf, das ist Kunst :) . []

Bernsteinliebe

Meyrose Bernsteinkette 20141003

Angeregt durch meinen Bernsteinartikel zum gelbem August bei der Aktion Buntes 2014 haben auch andere Bloggerinnen ihren Bernstein hervorgeholt und in diesen Artikeln gezeigt1

  • Bianca von Kleidungs-Stück
  • Ü50 Bärbel
  • Wetterhexe Eva-Maria
  • Rotlilie aus der Strickmanufaktur.

Bei den Kommentaren zu Bärbels Artikel habe ich dann auch noch einen davon unabhängigen Beitrag bei Monika von Styleworld40plus gefunden, den ich hier auch gerne erwähne.

Detailverliebt

Aktion Buntes 2014 im Oktober mit BraunSpannend zu sehen, wie unterschiedlich dieses Harz wirkt und verarbeitet wird. Heute zeige ich Euch meine Kette und Ohrringe. Da beide karamellbraun sind, nehme ich sie als Beitrag für den braunen Oktober. Außerdem kommen sie zu Sunnys Um Kopf & Kragen #25.

Meyrose Bernsteinkette 20141003

Die Kette ist wie mein Ring ganz pur ohne Metall verarbeitet, was ich sehr schätze. Auch an den Ohrringen ist von vorne kein Metall zu sehen, die Bernsteinhalbkugeln mit Schliffkanten sind auf eine goldene Platte aufgeklebt. Es war schwer, so schlichte Halbkugeln zu finden. Die meistens sind entweder mit ganzen Kugeln oder Metallfassung.

Meyrose Bernsteinkette 20141003

Erinnerungsstücke

Die Kette stammt aus einem Bernsteingeschäft aus Dänemark in Ringköbing, die Ohrringe von einem Juwelier in Boltenhagen an der Ostsee nahe Lübeck in Mecklenburg-Vorpommern. Beide Stücke erinnern mich an schöne Momente eines Urlaubs bzw. Ausflugs. Die Beitragsfotos sind passend dazu am Tag der Deutschen Einheit ebenso an der Ostsee entstanden. Der Ausflug nach Timmendorfer Strand begann mit herbstlichem Nebel, der sich später in strahlenden Sonnenschein gewandelt hat.

Meyrose Bernsteinkette 20141003

Irgendwann wird wohl auch noch ein breites Armband zu mir finden, bisher haben aber Farben/Größe/Preis noch nicht zusammen gepasst. Von einer preislichen Illusion kann man sich übrigens getrost verabschieden: Hochwertiger, aktueller Bernsteinschmuck ist nicht billig. Nicht umsonst gilt es als das Gold der Ostsee

Was habt Ihr für Steine oder Schmuckarten in Eurem Kästchen, die an sich unmodern sind, aber doch zu Euch passen und deshalb zeitgemäß sind?

  1. Habe ich vielleicht einen Post von Euch dazu übersehen? Links trage ich gerne nach! []

10 Tipps zum Kauf eines Trenchcoats

Werbung ohne Entgelt

Meyrose #ootd 20140605

Gewöhnlich bin ich entscheidungsfreudig und fackle nicht lange, wenn es um die Anschaffung neuer Bekleidung geht. Aus dem Kauf des neuen Trenchcoats habe ich jedoch einen ziemlichen Affentanz gemacht und nicht nur meine weiblichen Berater IRL sondern auch Twitter-Follower und Ü30-Blogger um Rat gefragt. Warum?

Leider kein Vor-Ort-Kauf

Meyrose #ootd 20140605Ich hatte mich spontan bei Karstadt in eine limettengrüne Version von Fuchs Schmitt verliebt, die jedoch nicht in meiner Größe vorrätig war. Nach einer Fahrt zur anderen Karstadt-Filiale, Anprobe vor Ort der vermutlich passenden Größe 46 und etwas Online-Recherche war klar: Ich brauche eine Kurzgröße, die es bei Karstadt nicht gibt, und Limettengrün ist leider bei Licht betrachtet etwas zu leuchtend und vor allem zu empfindlich gegen Schmuddel. Zur Veranschaulichung hatte der Mantel vor Ort auch gleich direkt einen dicken Fleck, der mich nochmal mit der Nase auf diesen Aspekt gestoßen hat.

Meyrose #ootd 20140605Leider gibt es in den beiden Karstadt-Filialen nicht nur keine Kurzgrößenmäntel, sondern auch nicht die anderen Farben des Herstellers. Deshalb habe ich also die beige Version bei Peter Hahn bestellt. Es siegte die Vernunftfarbe und die Modemathematik wird aufgehen. Die passende Größe spart auch gleich das Kürzen der Ärmel – sehr praktisch. Man könnte den Mantel in Anlehnung an die Pflichtschuhe auch Pflichtmantel nennen, denn es ist ein Klassiker, der förmlich, locker und zeitlos zugleich ist. Vom Stil ist er eher eine Ausnahme in meinem Schrank, aber sogar ich trage gerne mal einen Klassiker. Der Trench ist das ganze Jahr über tragbar.

Grün versus Beige

Meyrose #ootd 20140605Im Vorwege habe ich bei meiner kleinen Umfrage festgestellt, dass beigefarben Mäntel offenbar einen sehr eindeutigen Ruf haben: Rentnerbeige und der Rentnerbus kommt waren noch die netteren Formulierungen … Ich glaube, das liegt aber daran, das Beige einerseits nicht in jeder Nuance jedem steht und das es eben leider wirklich Menschen gibt, die scheinbar ab einem gewissen Alter vom Hut bis zu den Schuhen nur noch Beige tragen. Das ist bei mir jedoch nicht der Fall und der neue Mantel ist in einem gelblich-warmen Beige, auch wenn das nicht auf allen Fotos so wirkt. Ein Grund, warum ich an dem Mantel nicht vorbeigehen konnte ist, dass so viele Details perfekt an ihm für mich sind. Außerdem habe ich einen solchen Mantel in meinem Schrank vermisst.

10 Tipps zum Kauf eines Trenchcoats am Beispiel Größe 23

Immer wieder werde ich gefragt, nach welchen Kriterien ich etwas kaufe, daher bekommt Ihr diese detaillierten Tipps. Wer anders als ich gebaut ist, kann die Tipps für sich einfach ins Gegenteil verkehren und nach einem Gegenmodell suchen. Um Euch die Details zu zeigen, habe ich beim letzten Ostseeausflug diese kleine Bilderflut für Euch gestaltet.

  1. Trechcoat von Fuchs SchmittDie Farbe muss zum Farbtyp passen. Ich bin ein Herbstfarbtyp, also passt ein warmes Beige, das eher etwas dunkler ist.
  2. Die Gesamtlänge hört an einer Stelle auf, die betont werden möchte. Je kleiner man ist, umso kürzer darf der Mantel sein.
  3. Einreihige Mäntel und Mäntel ohne Knopfleiste strecken optisch. Den Einreiher kann man gegürtet auch so tragen, dass die Knöpfe nicht zu sehen sind und er wie ein Mantel mit verdeckter Knopfleiste wirkt.
  4. Trechcoat von Fuchs SchmittSchulterklappen und andere Details im Schulterbereich lenken den Blick nach oben und gleichen Breite Hüften aus.
  5. Die Taille des Mantels sollte an der Taille der Trägerin sitzen. Weil ich einen kurzen Oberkörper habe, sitzt bei normalen Größen die Taille auf meinen Hüften. Das ist unvorteilhaft, weil es breiter macht.
  6. Die Ärmel sollten zwischen Daumenwurzel, das ist der Übergang vom Handgelenk, und Handflächenmitte enden. Ich bevorzuge die kürzere Version, weil das meine Hände sichtbar macht und mich länger und selbstbewusster wirken lässt.
  7. Taschen, die in Längsrichtung aufgesetzt sind, strecken Trechcoat von Fuchs Schmittoptisch. Gut finde ich bei diesen Taschen, dass der Knopf eine echte Funktion hat und nicht zu sehen ist, wenn die Taschen offen sind. Das lenkt noch weniger den Blick dahin.
  8. Trechcoat von Fuchs SchmittWiener Nähte, das sind die längsgerichteten Teilungsnähte, geben dem Kleidungsstück ohne Brustabnäher Form und strecken.
  9. Hochwertige Verarbeitung ist beispielsweise an den eingefassten Nähten im Futter zu sehen.
  10. Trechcoat von Fuchs SchmittFlexibel und nach Lust und Laune tragbar ist der Trench, wenn sich der Gürtel entfernen lässt. Bei diesem Modell ist hinten feinerweise sogar ein geknöpfter Riegel dran, damit der Gürtel nicht so leicht verloren geht. Wenn man den Mantel ohne Gürtel trägTrechcoat von Fuchs Schmittt finde ich gut, dass an den Seiten keine Schlaufen sind. Es wirkt dann nicht so, als ob etwas fehlt. Der Nachteil ist, dass bei offenen Gürtel die Enden hinten zu lang herab hängen, um einfach leger am Rücken geknotet zu werden. Dafür habe ich noch keine gute Lösung gefunden – interimsweise kommen die Gürtelenden seitlich in die Taschen.

Zwei Herzchen für alle, die bis hier gelesen haben <3

Herzhände

Herzhände

Weil das Tuch Streifenhörnchen mit auf den Bildern ist, verlinke ich diesen Artikel bei Sunnys Um Kopf & Kragen #8. Das Shirt habt Ihr Montag beim Tag des Ringelshirts schon gesehen. Gerade bei mittleren Sommertemperaturen ist es angenehm zu tragen.

Worauf achtet Ihr beim Mantelkauf?

Tipps in Serie

Mit weißer Jacke in den weißen Mai

Ines Meyrose #ootd 20140502

Ihr dürft gerne ein bisschen neidisch auf meine sich gerade etwas häufenden Tagesausflüge sein … dafür fällt richtiger Urlaub bis zum Herbst aus … und deshalb habe ich gestern schon wieder einen Tag an der Ostsee genossen. Dieses Mal ging es nach Scharbeutz. Von dort haben wir einen schönen Spaziergang nach Timmendorf zum Mittagessen gemacht und sind gemütlich am Strand wieder zurück geschlendert.

Ines Meyrose #ootd 20140502

Weil es an der See nur mit gutem Willen zweistellige Temperaturen gab, durfte mich meine weiße Windjacke von First B – ja, eine dieser von so vielen verabscheuten Funktionsjacken – begleiten und vor dem Wind schützen. Dieser Funktion wird sie nämlich bestens gerecht. Weil die Farbe Weiß zur Aktion Buntes 2014 passt, verlinke ich das Outfit dort. Dass ich einen burgunderfarbenen Pullover anhabe, der genau zur Steinfarbe im Ring am rechten Ringfinger passt, ist auf den Fotos nur zu beim reinzoomen zu erahnen. Vielleicht schaffen die beiden Teile es ja noch mal irgendwann in ein detailliertes #ootd an einem anderen Tag.

Nachtrag
Ring und Pulloverfarbe könnt Ihr hier auf Instagram sehen
http://instagram.com/p/ngQciJE0nI/.

 

Damit Ihr seht, dass die Ostsee auch ohne Sonne schön ist (und weil ich herausgefunden habe, wie einfach sich kurze Videos hier einbinden lassen ;) ) ,bekommt Ihr noch eine kleine Wellenimpression mit Blick in Richtung Lübecker Bucht.

Seid Ihr auch gerne bei Wind an der See?

Seite 1 2 nächste