Neu: alverde Lipstick Pencil in Nude, Berry und Red mit Tipps zu Farbtypen

Werbung für die Schönheit

alverde_Lipstick_Pencil_20_nude_10_berry_30_red

alverde_Lipstick_Pencil_20_nude_10_berry_30_red_SwatchDie neuen Lipstick Pencils aus dem Testpaket (PR-Muster) von alverde NATURKOSMETIK (Werbung) gefallen mir in Farbe und Textur wunderbar. Einzig dass sie einen Anspitzer erfordern, nervt mich. Es war keiner dabei, meine vorhandenen drei passen nicht. Warum ist er nicht in der Kappe versteckt wie neulich beim Eye Pencil von p2 (PR-Muster) oder warum gibt es keinen Drehmechanismus wie z.B. bei den Chubby Sticks von Clinique? Wer über dieses Manko hinweg sehen kann – vielleicht auch erleichtert durch der Preis von EUR 3,45 im Vergleich zu knapp EUR 20,- bei Clinique – findet drei tolle Farben bei dieser Kollektion:

  • Nude, 20
  • Berry, 10
  • Red, 30

Der Swatch auf meinem Handrücken ist in umgekehrter Reihenfolge.
Nachtrag 6. Spetember 2012: Passenden Kosmetikspitzer von alverde gekauft.

Tipps zu Farbtypen nach Jahreszeiten

Nude ist ein schöner warmer Nude-Rosenholzton für Herbst- und Frühlingstypen. Sieht sehr natürlich auf den Lippen aus und ist zart schmelzend in der Textur: Ein schönes haptisches Erlebnis im Auftrag (das gilt für alle drei Farben).

Berry ist ein perfekter kühler Himbeerton für Sommerfarbtypen.

Red ist ein sattes, warmes, nach einiger Zeit auf den Lippen eher mattes Rot. Es passt zu Herbsttypen und zu einigen Wintertypen, bei denen das eigene Pink der Lippen sich mit dem Lippenstift vermischt – dann wirkt er im Auftrag kühl.
Nachtrag: Tragefotos von Red seht Ihr in meinem Mutigen Montag vom 10. September 2012 und redfriday vom 14. September 2012.
___
Die Produkte in diesem Beitrag wurden mir von dm oder der zuständigen PR-Firma kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Review Mineral Rouge in Nordic Berry von alverde

Werbung für die Schönheit

Dieses Mineral Rouge in der Farbe 20 Nordic Berry war auch in dem Testpaket (PR-Muster), das ich von alverde NATURKOSMETIK (Werbung) zur Verfügung gestellt bekommen habe.

Das sagt alverde zu dem Produkt auf deren Webseite:

“Feines Rouge, verfeinert mit wertvollen Mineralien, verleiht eine unwiderstehliche Definition. Das leichte Puderrouge zaubert umgehend eine natürliche und anhaltende Frische auf Ihren Wangen. Talkumfrei.”

Das sage ich

Die Farbe ist der absolute Hammer für Frauen, denen himbeerfarbenes Rouge steht! Ich bin von der Farbintensität beindruckt. Die Farbe wirkt sehr frisch.

Ich habe eigentlich etwas Angst vor losen Pudern, weil ich damit gerne eine Sauerei anrichte. Irgendwie verstäuben die sich leicht bei mir in großen Mengen überall hin. Aber bei diesem Rouge ist mir kein Missgeschick passiert! Es ist erstaunlich leicht zu dosieren. Man schüttelt sanft etwas Puder aus dem Töpfchen durch das Sieb und nimmt es dort mit einem weichen Rougepinsel auf. Man könnte es vermutlich auch in den Deckel schütten und von dort aufnehmen. Aber diesen Umweg brauchte ich gar nicht zu nehmen.

Ich habe das Produkt zum Test mit geschlossenem Deckel auf den Kopf gestellt und das Puder ist trotzdem unterhalb des Siebs geblieben. Das gibt mir Mut, auch andere lose Puder mal wieder zu probieren. Dieses hier scheint transporttauglich und anwenderfreundlich zu sein.

Fazit

Wer loses Rougein mag ist mit dem Produkt bestimmt gut bedient. Nach meiner Erfahrung damit kann ich es – wie immer unverbindlich und ohne Gewähr – zum Kauf empfehlen.

__
Die Produkte in diesem Beitrag wurden mir vom Hersteller oder der zuständigen PR-Firma kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank! Der Beitrag gibt meine ehrliche, freie und subjektive Meinung wieder.

Was heißt hier Pink?

Wer den Trend Colour Blocking mit machen möchte oder gerne gut zu sehen ist, greift auch mal zur Farbe Pink. Wunderschöne Farbe – doch wo kommt eigentlich der Name her?

Namensgebend sind Nelken – diese fransigen Blumen, die wirklich nicht jedermanns Geschmack treffen. Engländer stehen auf Nelken. Der Name kommt vom Begriff

pinking shears = Zackenschere.

Die Blumen sehen aus, wie mit der Zackenschere geschnitten. Pink heißt übersetzt daher zum einen das Rosa und zum anderen die Nelke.

Wir komme ich darauf? Weil die Kolumnistin Paula Almquist über die Blume in ihrer Kolumne in der Brigitte woman 07/11 geschrieben hat. Ich finde den Blumenaspekt weniger spannend als den farblichen, freue mich jedoch über die Inspiration Denn Pink gehört zu meinen Lieblingsfarben – und leider steht es mir immer noch nicht …

Da ich mich schon öfter mal gefragt habe, woher der Name Pink kommt, bin ich jetzt ein Stückchen schlauer.

Sie auch? Oder wussten Sie das?

P.S.: Wenn Sie sich immer wieder fragen, ob Pink Ihnen steht oder nicht, kann eine Farbberatung das klären!

Seite vorherige 1 2