Frühlingseinheitslook 2015

Ines Meyrose Frühlingsoutfit 2015

Die Kleiderschrankinventur zum Frühling hat leider ergeben, dass ein Großteil meiner Kleidung nicht mehr passt und sitzt. In den letzten Monaten bin ich etwas schmaler geworden, was aber keine Absicht war. Ich bin gesund und alles ist gut. Bitte keine Komplimente dafür => siehe Komplimente, die keine sind #1. Die Spaziergänge mit Paul werden nicht ganz unschuldig daran sein :) .

Dass meine Sachen nicht mehr passen, ist unschön und teuer, denn ich mag meine Sachen, habe nicht sehr viel Bekleidung und setzte auf Hochwertiges. Auf neue Kleidung habe ich keine Lust, weil ich noch der alten hinterher trauere. Betroffen sind vor allem Hosen und Kleider, die sich nicht einfach ändern lassen. Der Teil im Schrank ist gerade ziemlich überschaubar.

Das Buch Fashion – was verrät mein Stil über mich hat mich dazu inspiriert, mal wieder meine eigene Medizin zu nehmen und bei mir das anzuwenden, was ich mit Kunden in Stilberatungen mache. Die Frage, wie meine ideale Garderobe aussähe, spielt hier die Schlüsselrolle und hat mich zum Frühlingseinheitslook geführt. Die Wahrscheinlichkeit, mich in diesem Outfit anzutreffen, ist in den nächsten Monaten hoch.

5 Gründe für dieses Outfit

  • Der uniformartiger Einheitslook ist mit kleinen Details veränderbar.
  • Mit meinen noch für tragbar befundenen sechs verschiedenen weißen Blusen und zwei Jeans ist es variabel umsetzbar. Das war schon bei der white week 2014 spannend mit nur einer Jeans.
  • Die Farbe der Accessoires – Schuhe, Handtasche, Armband – verändert den Gesamteindruck. Rot wirkt lebendig, braun bodenständig, grün frisch. Tücher können passend kombiniert werden.
  • Ich kann mich in dem Outfit frei bewegen.
  • Der Look wirkt angezogen und gleichzeitig frühlingsleicht.

Ines Meyrose Frühlingsoutfit 2015

Outfitdetails Frühlingseinheitslook 2015

Tuffige Bluse zeitlos (2012), Jeans Closed Schnitt United Straight (2014), Sommerstiefel Progetto (2012), Handtasche no name von Krupka (2012), Armband Pippa&Jean (gewonnen 2015)

Ines Meyrose Frühlingsoutfit 2015

Ergänzung 28. März 2015:
Passende Tücher zu Rot habe ich zum Beispiel diese

Codello_Schal_Herzilein_gefaltethueftgold_Schal_RotgestreiftSommerschal von Fraas

Wie steht Ihr zu so einem Uniformlook? Habt Ihr vielleicht auch einen? Welchen?

Rot geht immer

Gewonnen!

Megan Bracelet von Pippa & Jean

Rot ist eine Farbe, die ich das ganze Jahr über gerne trage. Im Frühling wegen der leuchtenden Fröhlichkeit, im Sommer aus guter Laune, im Herbst passend zur Blätterverfärbung der schönen Bäume und im Winter als gemütliche Farbe, die Wärme ausstrahlt und Energie gibt.

Energie kann ich fast immer gebrauchen. Ein Fieberthermometer zeigte neulich an einem ganz normalen Tag 35,4 Grad an und mein Puls ist oft kaum fühlbar. Noch Fragen? Man gewöhnt sich dran :) . Vielleicht erklärt das neben vielen anderen Gründen aber auch wirklich, warum ich mich zu Rot so hingezogen fühle. Damit komme ich dann gut in Schwung und durch das Leben!

Moppi hat zum Valentinstag mit Pippa&Jean ein rotes Lederarmband mit goldfarbenen Nieten verlost. Ihr versteht, warum ich da mitmachen musste? Und ich hatte Glück, Danke an Moppi und Pippa&Jean! Das schöne Megan Bracelet gehört jetzt mir und ergänzt meine Accessoires. Ich bin an sich nicht der Nieten-Typ. Bei diesem Armband hat mich angesprochen, dass die Bänder zu meinen Körperproportionen eine passende Breite haben und die kleinen Nieten wie Punkte aussehen. Punkte gehen immer :) .

Morgen zeige ich Euch mein Frühlingseinheitsoutfit, zu dem mich das gestern vorgestellte Buch Fashion – Was verrät mein Stil über mich? inspiriert hat. Da seht Ihr das Armband dann im passenden Kontext.

Wie steht Ihr zu Accessoires mit Nieten?