Sommerliches Weiß-Grün

Freitag war es so unglaublich heiß, dass ich froh war, dieses sommerlich-leichte Outfit tragen zu können. Ich hatte frei, war morgens Schwimmen im großen Olypmpiabecken des Kaifu-Freibads und den Rest des Tages quer durch Hamburg unterwegs. Das zum Outfit passende Tuch habe ich dann während des WM-Fußballspiels um kurz nach 18 Uhr gekauft. Viele Parkplätze, leere Straßen und eine ätzend-genervte Verkäuferin …  die das Spiel im Gegensatz zu mir gerne gesehen hätte.

Auf den Fotos sieht man mal wieder, dass Weiß sich im Tageslicht nicht gerne fotografieren lässt – Hose und Tunika sind beide altweiß und nicht so kreischig hochweiß.

Outfit 4. Juli 2014

Meyrose #ootd 20140704

Meyrose #ootd 20140704

Meyrose #ootd 20140704

Tunika H&M, Hose BON’A PARTE (PR-Muster), Schuhe Birkenstock Gizeh, Kette Sence Copenhagen, Tasche Jobis, Tuch Salto (demnächst getragen zu sehen). Füße leider ohne Nagellack – mögen meine Nägel gerade nicht haben.

Wie gefällt Euch die Kombination in hellgrün und weiß?

Mutiger Montag 30. Dezember 2013

Mutiger Montag in grün von Ines Meyrose

Mutiger_Montag_www.meyrose.de_250_PixelGrün ist die Hoffnung und Hoffnung ist zum Jahresausklang immer eine gute Idee. Am letzten Mutigen Montag in 2013 werde ich den ersten grünen Komplettlook meines Lebens tragen. Ein Beweisfoto bekommt Ihr im Lauf des Tages auf Twitter, das hier auch in der Sidebar eingebettet ist.

Zum grünen Walkkleid von Deerberg (2013) und grüner Bluse von Betty Barclay (2013), kommen Ohrringe mit grünen Citrinen von Birte Wieda (2011), Leggings von nur die in einem Schlammton, den ich mir als olivgrün hinreden kann (2013), Stiefeletten von évogue (2011) und dazu eine olive Handtasche von Ludwig Görtz (2010), Schal von Max Mara (2011) sowie meine einzige Lederjacke von H.A. Gülcher (2007) in oliv.

Mutig ist daran, dass das ganz schön viel Grün auf einmal ist und das ich mich damit zu einer Kundin traue, der ich diesen Anblick 4 Stunden zumute. Ich hoffe sehr, dass sie grün mag. Sonst habe ich vielleicht ein Problem …

Wobei beweist Ihr in dieser Woche in einem Outfit Mut?

Mehr zur Idee Mutiger Montag findet Ihr hier: TAG Mutiger Montag
Diverse bisherige Outfits findet Ihr hier: Sammelpost Mutiger Montag

Tragt Euren Link über InLinkz hier ein1 oder im Kommentar. Wenn Ihr Euer Bild mit in den Sammelpost haben möchtet, schreibt das bitte im Kommentar dazu.  Ansonsten freue ich mich, wenn Ihr das pinkfarbene Logo in Eure Posts einbaut und einen Link zu mir setzt. Danke Euch!

  1. Ich probiere das Tool gerade aus, um den Ablauf den Mutigen Montags in 2014 unter Umständen damit zu verändern. []

Nehm'se jrien, det hebt

Espressotasse in grün zu grüner WolljackeGrün ist eine der Trendfarben im Herbst/Winter 2012. Ob frisches Pistaziengrün, erdiges Oliv, kühles Tannengrün oder leuchtendes Smaragdgrün – Hauptsache Grün.

Bei diesem ganzen Grün fiel mir beim Essen grünen Lauchgemüses der Spruch: Nehm Sie grün, das hebt ein. Ich kenne den aus meiner Familie und dachte, das wäre in entsprechender Aussprache ein Hamburger Schnack. Die Internetrecherche hat allerdings ergeben, dass es ein Berliner Spruch ist, der dort im Original heißt: Nehm’se jrien, det hebt.

Was will uns der Spruch sagen?

Zu dem Spruch gibt es unterschiedliche Deutungen. Nehmen Sie grün ist klar, damit ist etwas in der Farbe Grün gemeint. Aber was bedeutet die Begründung das hebt?
Gefunden habe ich

  • Grünes (= unreifes) Gemüse hält länger im Sinn von ist länger aufzubewahren.
    Hebt
    bedeutet im süddeutschen Raum halten.
    Quelle COSMIQ.de
  • Das ist cool.
    Quelle Möller Druck
  • Das hält / ist modern.
    Quelle lovelife-hamburg
    Das lässt sich für mich interpretieren als: Das ist so neu im Trend, dass Sie länger was davon haben.
    Oder es lässt beide Interpretationen zu: Das haltbare Gemüse und die Modernität.

Oder Grün hebt einfach die Stimmung und macht gute Laune – weil es für Hoffnung steht?
Oder es hebt mit dem Coolnessfaktor das Selbstbewusstsein?

Kanntet Ihr den Spruch? Was bedeutet er Eurer Ansicht nach?

Kermit lässt grüßen

Werbung für die Schönheit

In der GlossyBox September (PR-Muster) habe ich den grünen Nagellack von LCN bekommen. Hier ein Swatch für Sie:

Nail Polish von LCL in grün mit Goldschimmer aus der GlossyBox September 2011

Nail Polish von LCL in grün mit Goldschimmer aus der GlossyBox September

Der Nagellack sieht auf dem Foto bei mir auf dem Bildschirm so aus, wie er auch in der Realität aussieht. Die Farbe ist etwas heller, als ich erst dachte. Es ist doch eher ein Kermit-Pistazie als Oliv. Ich weiß – solche Farbbezeichnungen kann sich nur eine Frau ausdenken – die hier lesenden Männer schütteln vermutlich gerade den Kopf ;-). Auf meinem Fingernagel ist der Lack zweifach aufgetragen. Er ist recht flüssig, hat einen schmalen Pinsel und lässt sich sehr einfach und sauber auftragen.

Mit gefällt die Farbe. Wichtig finde ich, dass sich die Farbe in der Kleidung – und auch gerne im Augen-Make-Up – wiederholt. Ich werde es zu einer olivfarbenen Bluse, olivfarbigem Kaschmirschal und grünem Kajal und Lidschatten tragen.

Ich bin auf die Reaktionen meiner Mitmenschen gespannt, wenn ich als lady in green erscheine!

___
Der Nagellack in diesem Beitrag wurde mir von GlossyBox oder der zuständigen PR-Firma kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank! Der Beitrag gibt meine ehrliche, freie und subjektive Meinung wieder.