Review: Maybelline New York Master Sculpt

Werbung für die Schönheit

Maybelline New York Master Sculpt i

… möchte ein Konturenzauberer sein. Ich habe diesen Tester in der Nuance 01 Light Medium über ein Produkttest-Gewinnspiel bei dm gewonnen. Es kostet EUR 8,95 und die Inhaltsstoffe findet Ihr hier: Informationen zum Produkt (Werbung). Auf der Webseite von Maybelline findet Ihr Anwendungstipps (Werbung).

Schön auf heller Haut

Von mir bekommt Ihr leider keine Tragebilder und keinen Swatch, weil sich das Puder nicht mit der Kamera einfangen lassen möchte. Ich kann allerdings auch so bestätigen, dass es als Konturenpuder auf heller Haut funktioniert. Der Highlighter ist mir persönlich zu grob im Glimmer. Dafür ist das Konturenpuder ganz wunderbar matt und hält den ganzen Tag. Wer von Euch gerne sein Gesicht ohne Rouge auf sanfte Weise etwas modellieren möchte und helle Haut hat, wird gut damit arbeiten können. Schaut es dann einfach im Geschäft mal direkt an. Gut finde ich, dass es mindestens 24 Monate nach dem Öffnen haltbar ist.

Am Pinsel gespart?

Die Verpackung ist kompakt gemacht und der Spiegel in der Unterseite der Dose ist gut zu öffnen. Der Klarsichtteil im Deckel ist leider schnell mit Puder verstaubt. Der enthaltene Pinsel ist für meine Haut völlig untauglich. Er so hart, dass er auf meiner Haut pickst. Das verträgt meine Haut absolut gar nicht. Außerdem riecht er unangenehm chemisch. Da erwarte ich für den Preis auch bei einem Drogerieprodukt etwas Besseres. Auch wenn man für die Kontur einen festen Pinsel braucht, muss der keine harten Spitzen haben. Ich verwende einen eigenen festen Rougepinsel stattdessen.

Ein ausführliches Review mit Tragefotos findet Ihr bei Fräulein Ungeschminkt.

Verwendet Ihr Konturenprodukte? Welche?

dm-Produkttest: Wild Volume Mascara

Werbung für die Schönheit

Max Factor WIld Mega Volume Mascara im Produkttest von dm

Das Glück hat mir diese Mascara in der Farbe BLACK von Max Factor (Werbung) gleich zweimal ins Haus geschickt: einmal in der Box mit dem dm Lieblingen (PR-Muster) und einmal für diesen Produkttest von dm (Werbung). Eine habe ich bereits weiter verschenkt – die andere ist bei mir im Einsatz. Den beiliegenden Frageboden habe ich entsprechend ausgefällt und versendet:

Testumfeld und -eindrücke

  • Ich verwende Mascara an 4-5 Tagen pro Woche.
  • Max Factor WIld Mega Volume Mascara im Produkttest von dmDie Wild Mega Volume Mascara lässt sich einfach und schnell auftragen. Die Bürstchenform sieht im ersten Moment ungewohnt aus, funktioniert jedoch tadellos.
  • Sie bröselt fast nicht. Für Augenreiben kann sie nicht viel … ist wohl meine Schuld.
  • Max Factor WIld Mega Volume Mascara im Produkttest von dm Tragefoto MeyroseIch bin von der ersten Anwendung an beeindruckt, wie sehr die Mascara meinen Wimpern Volumen verleiht. Oftmals ist mir eine frisch geöffnete Mascara zu zart im Auftrag. Viele werden besser, wenn sie einen Hauch Sauerstoff in der Packung durch die Anwendungen bekommen – also genau genommen etwas antrocknen, z.B. die von Shiseido. Die Wild Mega Volume Mascara ist sofort super.
  • Max Factor WIld Mega Volume Mascara im Produkttest von dm Tragefoto MeyroseOb die Mascara nun für “wilde Blicke, die fesseln” sorgt, vermag ich nicht zu beurteilen;-) . Ein Hingucker sind die Wimpern schon.
  • Die Wimpern werden aufgefächert und erhalten bis in die Spitzen ein Volumen, das ich so noch nicht erlebt habe. Auf den Fotos habe ich sie 3x aufgetragen und kein extra Trennbürstchen verwendet. 2 Schichten hätte auch gereicht.
  • Mit meinen Mikrofaser-Abschminktüchern g(PR-Muster) eht die Mascara spurenlos wieder ab.
  • Ich empfehle die Mascara gerne weiter an Damen, die auf volumige Wimpern stehen.
  • Mir gefällt sie gerade genauso gut wie die Manhattan Supersize False Lashes Look Mascara (PR-Muster), die ich sonst verwende – die macht etwas dezentere Wimpern. Weil ich mit der schon länger gute Erfahrungen mache, bin ich mir unsicher, welche ich nachkaufen werde.
  • Die UVP EUR 7,99 erscheint mir angemessen.

Max Factor WIld Mega Volume Mascara im Produkttest von dm Tragefoto MeyroseDie Fotos habe ich mit der Kamera meines neuen Smartphones gemacht. Mit Klick aufs Foto könnt Ihr sie größer sehen. Ich könnte jetzt sagen, dass ich sie nicht bearbeitet (außer beschnitten und komprimiert) habe. Das war der Portrait-Modus der Kamera ganz heimlich ;). Ich probiere da gerade ein bisschen mit aus. So ein Weichzeichner im Gesicht ist schon recht schmeichelhaft – anderseits möchte ich Euch im realen Leben mit meinem wirklichen Gesicht nicht erschrecken … Ich werde schon noch einen goldenen Weg finden.

Max Factor WIld Mega Volume Mascara im Produkttest von dm Tragefoto Meyrose

Fazit

Bei Wimperntusche bin ich wirklich kritisch und habe oft etwas auszusetzen. Von der Wild Mega Volume Mascara bin ich positiv überrascht. Es ist die erste Mascara von Max Factor, die mir zusagt. Test bestanden! Ansonsten fällt mir noch positiv auf, das die es keine Umverpackung gibt, die Mascara jedoch mit einem Aufkleber versiegelt ist. Er lässt sich rückstandsfrei entfernen, wird aber viele Kundinnen im Laden davon abhalten, die Packung zu öffnen.

Kennt Ihr die Mascara schon? Welche ist Euer Favorit?

Produkttest: Manhattan Supersize False Lashes Look Mascara

Werbung für die Schönheit

Manhattan Supersize False Lash Look MascaraAnfang Dezember habe ich von dm (Werbung) die Supersize False Lashes Look Mascara von Manhattan (Werbung) bekommen, um sie als Produkttesterin kostenlos zu probieren und zu bewerten. Die Bewertung lief über einen Fragebogen, der per Post an das Marktforschungsunternehmen geschickt wurde. Da mir die Mascara sehr gut gefällt, stelle ich sie jedoch auch gerne auch hier im Blog vor.

Pluspunkte

  • Die Mascara hält den ganzen Tag, ohne zu bröseln oder sich sonst wie im Gesicht zu verteilen.
  • Die Wimperntusche lässt sich mit den Microfleecetüchern von Iobella (PR-Muster) bestens mit warmem Wasser entfernen.
  • De UVP liegt bei ca. EUR 6,50, wenn ich mir das richtig gemerkt habe. Das ist ein echter Schnäppchenpreis für das gute Produkt.

Neutraler Aspekt

  • Manhattan Supersize False Lash Look MascaraSie macht bei zweimaligem Auftrag keinen wirklichen Falsche-Wimpern-Effekt – aber reelle, schöne, definierte Wimpern. Daher: Name aus meiner Sicht nicht ganz passend – Effekt durchaus schön. Auf dem Augenfoto von mir bin ich ansonsten komplett ungeschminkt.

Minuspunkt

  • Das Bürstchen ist RIESIG und dann auch noch halbkreisförmig gebogen. Damit ohne Patzer die Mascara aufzutragen ist echt große Kunst. Für Anfänger oder nicht ganz so geschickte Hände ist das nicht geeignet.

Fazit

Eine gute Mascara, die ich gerne kaufen werde, wenn meine Bestände leer sind. Ich empfehle sie gerne unverbindlich weiter.

Cardigan-Check für hessnatur: 7. und letzte Testaufgabe

Werbung mit Stil

Der Cardigan-Check für hessnatur (PR-Muster) geht mit dem letzten Test dem Ende zu. Dieses Mal ist es auch kein wirklicher Test, sondern mehr ein Resümé.

7. Test: Trageeigenschaften und Stylings

Originalaufgabe von hessnatur

“… Die Merinowolle gilt aufgrund ihrer Struktur und ihres elastischen Verhaltens als besonders fein, anschmiegsam und anpassungsfähig. Wir wollen von Dir wissen: Wie angenehm lässt sich der Cardigan tragen? Wie viele Sympathiepunkte (auf einer Skala von 1 bis 10) hat er bei Dir während der Testwochen sammeln können? In welchen Situationen hat Dich der Cardigan gut begleitet – bei der Arbeit, zuhause, beim Wandern, im Urlaub? … Uns interessiert auch Deine Meinung zum Stylen und Kombinieren – wie und mit welchen anderen Klamotten hat sich Dein Cardigan bewährt? …”

Mein Eindruck

In meinen wöchentlichen Beiträgen habe ich diese Fragen bereits im Wesentlichen beantwortet:

Ich habe ihn nur zu Hause getragen, weil er nicht richtig passt, und nach dem Waschen ist er einfach nicht mehr schön. Er fühlt sich stumpf an und hat sehr unschönes Pilling. Das Pilling werde ich mit einem Fusselrasierer entfernen, ihn nochmals waschen und den verschenken. Er liegt seit einiger Zeit nur noch im Schlafzimmer herum und wird nur für die Tests vom Ablagestuhl genommen.

Auf der Skala von 2-10 bekommt er bei mir eine 2. Er ist durchgefallen – unabhängig davon, dass er nicht richtig passt.
___
Das Produkt aus diesem Beitrag wurde mir als Privatperson zum Testen kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Cardigan-Check für hessnatur: 6. Testaufgabe

Werbung mit Stil

Der Cardigan-Check für hessnatur (PR-Muster) geht mit dem vorletzten Test in die 6. Runde. Die Aufgabe für diese Woche habe ich jedoch bereits Mitte Oktober unaufgefordert erfüllt und dazu im Beitrag zum 3. Test etwas geschrieben – es geht ums Waschen.

6. Test: Waschen

Originalaufgabe von hessnatur

“… Jetzt testest Du, wie sich Dein Cardigan in der Waschmaschine waschen lässt. Wichtig: Um diesen Test zu machen, braucht Deine Waschmaschine einen kalten Handwaschgang. … Wichtig ist ebenso, dass Du ein Wollwaschmittel benutzt, dass die natürlichen Eigenschaften des Cardigans bewahrt …”

Mein Test

  • Wollwaschprogramm in der Waschmaschine
  • Kaltes Wasser
  • Flüssigwaschmittel von Coral für Wolle
  • Sagrotan-Hygiene-Wäschespüler (den nehme ich auch für Wolle mit guter Erfahrung)
  • Nach der Wäsche gleich auf einen Bügel in der passenden Schulterbreite aufgehängt (mache ich anstatt Trocknen im Liegen auf einem Handtuch mit guter Erfahrung bei Kleidungsstücken, die relativ leicht sind)
  • In der frischen Luft im Wind trocknen lassen

Mein Eindruck nach der Wäsche

hessnatur_Cardigan_WaschergebnisDas Schönste ist ab. Der feine Glanz ist weg. Außerdem fühlt er sich stumpf an. Die Bündchen haben sich ganz merkwürdig zusammen gezogen. Am Arm stört das nicht weiter, aber an der Unterkante sieht das blöd aus. Geht auch beim Tragen nicht weg. Außerdem ist er etwas kraus – er müsste wohl gebügelt werden, was ich aber bei Wollsachen meistens nicht mache. Er trägt sich etwas glatt, wenn er geschlossen getragen wird. Das Pilling unter Arm ist nach der Wäsche übrigens auch noch mehr geworden. Nicht schön.

Ergebnis

Der Cardigan ist im Waschtest bei mir total durchgefallen. Test nicht bestanden.

Im Vergleich

Ich hatte in der Waschmaschine noch ältere Kaschmirpullover, die bestens aus der Maschine gekommen sind wie immer – schön aufgeflufft. Außerdem habe ich einen braunen Pullunder aus konventioneller Merinoschurwolle der Firma Merz ebenfalls zum ersten Mal mit in der gleichen Maschine gewaschen und er sieht hinterher genauso schön aus wie vorher. Sogar ein Walkwollkleid von Deerberg, das eigentlich in die Reinigung soll, übersteht meine Waschmethode bestens – nur der Cardigan nicht.

___
Das Produkt aus diesem Beitrag wurde mir als Privatperson zum Testen kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Cardigan-Check für hessnatur: 5. Testaufgabe

Werbung mit Stil

Der Cardigan-Check für hessnatur (PR-Muster) geht in die 5. Runde und ich habe so langsam keine Lust mehr auf die wöchentlichen Aufgaben. Da ich jedoch zugesagt habe, den Test zu machen, werde ich ihn bis zum Ende durchhalten. Schließlich habe ich mich freiwillig dafür beworben. Diese Woche ist die Aufgabe auch wieder besser durchführbar als letzte Woche.

5. Test: Knittereigenschaften

Originalaufgabe von hessnatur

“… Du stellst den natürlichen Knitterschutz des Cardigans auf die Probe, indem Du ihn morgens in Deine Handtasche steckst und am Abend wieder herausholst, ihn direkt wieder trägst oder aufhängst. Das Gleiche kannst Du auch mit einem Baumwollshirt machen und den “Knitter-Look“ vergleichen. Wie hat sich der Cardigan verändert, nachdem Du ihn aus der Handtasche geholt und für zwei Stunden über einen Stuhl oder auf einen Kleiderbügel gehängt hast? …”

Mein Test

Der Cardigan trägt sich beim Tragen immer wieder gut glatt. Auch wenn er mal auf dem Wäschesessel im Schlafzimmer einige Tage nicht ganz ordentlich gelegen hat, gehen die Falten schnell wieder heraus. Für gewöhnlich lege ich meine Sachen zum Transport in der Handtasche so ordentlich zusammen, dass Baumwolle und Schurwolle gleichermaßen nahezu knitterfrei bleiben. Daher ist der Test für mich nicht aus dem Alltag gegriffen – aber durchaus sinnvoll, um die Qualität zu testen.

Dokumentation

Knitterknäuel vor dem in die Tasche packen

Knitterknäuel vor dem in die Tasche packen

In die Handtasche gestopft

In die Handtasche gestopft

hessnatur_Cardigan_Entknittern_draussen_vorher

Zum Entknittern draußen aufgehängt

 

Nach dem Lüften draußen noch 1,5 Stunden getragen - auf dem Tisch ausgebreitet

Nach dem Lüften draußen noch 1,5 Stunden getragen – auf dem Tisch ausgebreitet

Nach dem Lüften draußen noch 1,5 Stunden getragen - Foto am Körper

Nach dem Lüften draußen noch 1,5 Stunden getragen – Foto am Körper

Nach 2 Stunden draußen an der frischen Luft

Nach 2 Stunden draußen an der frischen Luft

Ergebnis

Die Falten haben sich etwas herausgehängt und beim Tragen noch mehr geglättet. Richtig glatt wird er nicht – war er aber auch vorher nicht, weil ich ihn nach der Wäsche nicht gebügelt hatte. Wenn ich ihn ausgezogen betrachte, müsste er gebügelt werden, z.B. um ihn offen zu tragen. Wenn ich ihn geschlossen trage, ist er so eng, dass er glatt genug wirkt. Test bestanden.

Ich habe keine Baumwoll-Vergleichs-Dokumentation für Euch gemacht, weil ich das Ergebnis aus Erfahrung kenne. Ist das Shirt eng genug, trägt es sicher glatt, wenn es weit ist nicht. Auf dem Bügel hängt es sich schlechter aus als Wolle.

Die Fotos sind übrigens alle mit der gleichen Kamera ohne Blitz aufgenommen und bis auf Randbeschnitt unbearbeitet. Die Farbunterschiede kommen durch das unterschiedliche Licht in den Räumen und draußen zu Stande.
___
Das Produkt aus diesem Beitrag wurde mir als Privatperson zum Testen kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Cardigan-Check für hessnatur: 4. Testaufgabe

Werbung mit Stil

Der Cardigan-Check für hessnatur (PR-Muster) geht in die 4. Runde und ich habe heute die nächste Aufgabe bekommen. Sie wurde gleich in Teilen erledigt.

3. Test: Schmutzresistenz und statische Aufladung

Originalaufgabe von hessnatur

“Schurwolle hat von ihrer Struktur her eine glatte Oberfläche. Darüber hinaus verfügen die einzelnen Fasern über einen natürlichen Feuchtigkeitsgehalt und laden sich im Vergleich zu anderen Fasern und Stoffen nicht elektrostatisch auf. Das bedeutet, dass einem die Haare niemals buchstäblich zu Berge stehen, wenn man den Cardigan über den Kopf zieht. Und vor allen Dingen, dass die Wolle dadurch kaum Schmutz annimmt und an sich bindet. Deine Aufgabe: Nach einem schönen Herbstspaziergang durch Wald und Wiese ziehst Du den Cardigan über den Kopf aus und reibst damit Erde und Schmutz von einer besonders schmutzigen Stelle Deiner Schuhe ab. Du wartest einige Stunden, bis der Schmutz trocken geworden ist und klopfst ihn dann aus Deinem Cardigan aus. Wir sind sehr an Deinem Ergebnis interessiert. Wie viel Schmutz bleibt am Cardigan noch hängen? Mach ein Foto von Deinem Cardigan mit Schmutz und nach dem Ausklopfen – und poste es uns in der Mediagalerie unter www.hessnatur-insider.com und auf unserer Facebook-Seite! Und stehen Dir die Haare beim Ausziehen des Cardigans doch zu Berge? Dokumentiere Deinen Test mit Fotos, indem Du einen aufgeblasenen Luftballon am Cardigan und an einem Kleidungsstück aus Baumwolle reibst und den Ballon dann an Deine Haare hältst.”

Mein Test

hessnatur_Cardigan_AufladungstestGanz bestimmt werde ich mit dem Cardigan keinen Schmutz von meinen Schuhen reiben. Ich möchte nicht unter Umständen Hundedreckreste und Schlimmeres in ein Kleidungsstück reiben, dass ich später wieder tragen soll – wenn auch ggf. gewaschen. Das ist mir definitiv zu eklig. Langsam komme ich mir bei dem Test vor wie in einem Seminar, bei dem es nur darum geht, die Teilnehmer so lange zu provozieren, bis sie rebellieren, ohne dass sie vorher wussten, dass das der eigentliche Test ist. Hiermit rebelliere ich.
Beim Test mit der Aufladung der Haare ist der Cardigan durchgefallen. Der Effekt ist bei meinen Haaren – gewaschen und mit Stylingprodukt in Form gebracht – bei Baumwolle und ihm genau gleich. Kein Unterschied – Beweisfoto mit dem Merinowollteil ist hier zu sehen. Dafür brauche ich keinen Luftballontest.
___
Das Produkt aus diesem Beitrag wurde mir als Privatperson zum Testen kostenfrei zur Verfügung gestellt.
Seite 1 2 nächste