Pressespiegel 2017

image&impression Individuelle Image-, Stil- und Farbberatung

Zu meinem Beruf gehört, Werbung für mein Unternehmen image&impression und diesen Blog zu machen. Als Selbstständige bin ich alleine dafür verantwortlich, dass ich Arbeit habe. Dazu gehört Sichtbarkeit im Internet und Printmedien. Als Expertin gebe ich Interviews und freue mich, wenn über meine Arbeit als Imageberaterin berichtet wird. Außerdem schreibe ich Artikel für Fachzeitschriften.

Pressearbeit in 2017

Hier findest Du einen Auszug der Artikel und Interviews von & mit mir aus 2017. Die Beiträge kann ich leider aus urheberrechtlichen Gründen nicht inhaltlich hier veröffentlichen. Wenn möglich, habe ich sie direkt verlinkt. Vielleicht interessiert es Dich als Blogleser_innen, mit was ich mich neben Beratungen und Seminaren beschäftige.

dpa-Themendienst
2017
Modeberaterin für Beiträge, die on- bzw. offline in den Medien veröffentlicht werden, z.B. zu Genderless fashion, Paperbag-Pants, Hinguckern bei Socken und Strumpfhosen, Blumenmuster auf Problemzonen, Sneakern, der Trendfarbe Rot, Cargohosen mit High Heels und längeren Beinen

Perle
Dezember 2017
“Hamburger Beauty-Bloggerinnen über Budni”
Vorstellung im Kundenmagazin

KOSMETIK international
Oktober 2017
“Sympathie-Vorschuss”
Autorin des Zeitschriftenartikels

Radio HAMBURG ZWEI
August 2017
“Modetrends kommen wieder. Ist es schlau, Sachen aufzubewahren?
Im Interview in der Radiosendung und online im
Kleidercheck – Wie Ihr Euren Kleiderschrank wieder auf Vordermann bringt

OTTO
August 2017
“Schön und fit in jedem Alter: Der ultimative Beauty Ratgeber”
Autorin des Beitrags Make-up-Tipps für Frauen zwischen 40 und 50

KOSMETIK international
August 2017, Special 2/2017 Top Positionierung
“Achtung, hier bin ich! – Die eigene Persönlichkeit ist das, was nicht kopierbar ist!”
Autorin des Zeitschriftenartikels

Radio Hamburg
Juni 2017
“Sommerlicher Dresscode im Büro”
Im Interview in der Morning-Show

GUT zu FUSS
Mai 2017, Ausgabe 3/2017
“Kunstvoller Small Talk”
Autorin des Zeitschriftenartikels

GUT zu FUSS
März 2017, Ausgabe 2/2017
“Die Wartezeit versüßen”
Autorin des Zeitschriftenartikels

EIN ZWEITER BLICK
Januar 2017
“Fragen an Ines Meyrose – Imageberaterin & Bloggerin”
Ein Interview aus Kundensicht
www.einzweiterblick.com

KOSMETIK international
Januar 2017, Ausgabe 1/2017
“Mutig zum Erfolg – So gelingt Kundenakquise auch introvertierten Menschen”
Autorin des Zeitschriftenartikels

Hier findest Du Beiträge zur Pressearbeit der Vorjahre

Für 2018 ist bereits ein Artikel für die Fachzeitschrift Kosmetik International eingereicht und ein weiterer gebucht. Es geht also direkt weiter. Ich freue mich darauf!

Was für Artikel liest Du am liebsten in den Medien?

Kommt in der Mode wirklich alles wieder?

Jeansjacke H&M - kurz und tailliert

Ist es schlau, Sachen aufzubewahren, die Du aktuell nicht mehr trägst, bis sie wieder modern sind? Wirst Du sie jemals wieder tragen? Was ich dazu denke, hörst Du im Interview vom 23. August 2017 auf

Radio HAMBURG ZWEI
“Modetrends kommen wieder. Ist es schlau, Sachen aufzubewahren?”

und findest ergänzende Tipps von mir online im
Kleidercheck – Wie Ihr Euren Kleiderschrank wieder auf Vordermann bringt
.

Wer schnell Sachen aus dem Haus gehen lässt, bereut vielleicht später mal, etwas weggeben zu haben. Bei mir sind das wenige Kleidungsstücke. Dazu gehören aus den letzen 15 Jahren eine dunkelblaue Latzjeanshose, eine schmale Jeansjacke mit Nerzkragen und ein knielanger Jeansrock. Passt zu dem, was ich im Interview sage … hör schnell rein!

Was ist Deiner Ansicht nach das Kleidungsstück, was am ehesten wieder in Mode kommt und Chance hat, ein reales Revival zu erreichen und nicht nur in veränderter Form neu zu entstehen?

Danke an HAMBURG ZWEI, dass ich den Mitschnitt als Referenz auf meinen Webseiten veröffentlichen darf.

Withings Aura Smart Sleep System

Werbung zum sanften Einschlafen und Aufwachen

Withings-Aura-Smart-Sleep-System

Im Februar habe ich Dir den Withings Activité Steel Gold Fitness Tracker (Werbung) vorgestellt, den ich immer noch gerne täglich trage. Aus dieser Kooperation mit Withings hat sich ergeben, dass ich inzwischen zusätzlich das Withings Aura Smart Sleep System (Werbung) als PR-Muster zum Testen bekommen habe. Es ist ein Lichtwecker mit Schlafzyklustracker, der aus der Einheit Aura und einem Matratzensensor besteht.

Lichtwecker Aura

Withings-Aura

Von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang begleitet Aura Dich vom morgendlichen Wecken mit blauem Lichtspektrum bis zum abendlichen Einschlafen mit rotem Lichtspektrum. Im unteren Lautsprecherbereich kannst Du die Uhrzeit digital anzeigen lassen.

Sleep Sensor

Withings-Aura-Sleep-Sensor

Der Schlafsensor wird in Brusthöhe unter der Matratze positioniert. Er funktioniert nicht auf Wasserbetten bzw. wurde dafür nicht vom Hersteller getestet. Jede Person braucht einen eigenen Sensor, wenn Aura von mehreren Personen genutzt wird. Diesen nutze ich alleine auf meiner Bettseite eines Doppelbetts. Über USB wird der Schlafsensor mit Aura verbunden. Er misst die Herzfrequenz, Bewegungen, Geräusche im Raum, Helligkeit und Temperatur. Wenn Dein Schlaf nicht so erholsam ist, wie Du ihn gerne hättest, kannst Du an den Faktoren Zusammenhänge ablesen.

Health Mate App

Um Withings Aura zu nutzen, brauchst Du die kostenfreie Health Mate App. Sie ist für iOS und Android vorhanden. Ich nutze die Android-Version (Werbung) mit einem Samsung-Smartphone. Die App synchronisiert die Weckeinstellungen mit Bluetooth oder WLAN, die Schlafauswertung des Matratzensensors mit WLAN. In der App kannst Du u.a. Weckzeiten einstellen und Deinen Schlaf auswerten.

Ich schlafe den Messungen real 30-60 Minuten pro Nacht weniger als ich dachte. Das könnte meine nachmittägliche Müdigkeit erklären. Daran kann ich jetzt also bewusst arbeiten. Die von der App angezeigte Temperatur erscheint mir hoch für ein im Winter geöffnetes Fenster in einem dauerhaft unbeheizten Raum. Zumindest ist es offenbar keinesfalls so kalt, wie mein Schlafbegleiter immer behauptet …

Bei den Geräuschen in der Nacht diskutieren wir noch, wer die veranstaltet. Angeblich redet eine im Schlaf, einer atmet sehr laut und einer träumt bellend. Hier eine Beispielauswertung einer perfekten Nacht in drei Screenshots aus der App. In der App kannst Du die Auswertung durch Scrollen untereinander sehen.

Withings-Health-Mate-Schlafüberwachung-Screenshot-20170312

Withings-Health-Mate-Schlafüberwachung-Screenshot-20170312

Withings-Health-Mate-Schlafüberwachung-Screenshot-20170312

Weckton

Aura lässt Dich mit sanfter Wellenmusik oder anderen Klängen in den Schlaf plätschern und weckt Dich wahlweise mit Deiner Spotify-Playlist, Webradiosendern oder vorinstallierten Aufwachprogrammen. Leider braucht der Nutzer einen Spotify Premium-Account, um das mit Aura nutzen können. Da ich keinen Premium-Account habe, konnte ich das nicht testen. Mein ausgewählter Webradiosender Alster Radio läuft perfekt. Der Klang der Lautsprecher ist fantastisch, auch mein klangverwöhnter Mann ist positiv beeindruckt vom Sound.

Einschlaflicht

Withings-Aura-Wake-up-Sleep-Sunset-light-spectrum

Das Licht ist der Natur nachempfunden. Zum Einschlafen gibt es warmes Licht, dass sich von hellgelb bis dunkelrot langsam verändert wie bei einem sanften Sonnenuntergang.

Withings-Aura-Wake-up-Sleep-Sunset-light-spectrum-Test

Wecklicht

Withings-Aura-Wake-up-Sunrise-light-spectrum

Zum Aufwachen wird es langsam hell von dunkelblauer Nacht bis zu hellblauem Tageslicht. Die Lautstärke und Helligkeit lässt sich nach dem Einschalten nur per Touch am Gerät steuern. Das ist gewöhnungsbedürftig, funktioniert aber.

Withings-Aura-Wake-up-Sunrise-light-spectrum-Test

Weckzeit zum Traumende

Durch den Schlafzyklustracker bekommt Aura Informationen darüber, in welcher Schlafphase Du gerade bist und wann Du am sanftesten geweckt werden kannst. Du gibst in der App den Spielraum zur Weckzeit ein, z.B. Weckzeit 6 Uhr mit 15 Minuten Smart Wake Up Zeit. Dann hat die App einen Spielraum von 15 Minuten, um Ton und Licht einzuschalten und auf volle Leistung zu bringen. Bei mir variiert das morgens um ein paar Minuten und ich fühle mich deutlich sanfter als ohne das System geweckt. Die Lautstärke des Weckers kannst Du einstellen.

Pluspunkte Withings Aura Smart Sleep System

  • Sehr guter Klang
  • Cooles Design – schlicht und schön
  • Sanftes Wecken durch die Verwendung der Daten aus dem Schlafsensor fühlt sich gut an
  • Wecker per WLAN von überall aus einstellbar
  • Freie USB-Slots an der Geräterückseite z.B. zur Smartphoneladung für Nutzer, die ihr Smartphone mit ans Bett nehmen, was ich schon lange nicht mehr mache. Wenn ein Smartphone zur Ladung angeschlossen ist, werden Wi-Fi und Bluetooth bei Aura automatisch abgestellt, um die Funkwellenbelastung zu reduzieren.

Kritikpunkte Withings Aura Smart Sleep System

  • Wenn Du Aura manuell mit einem Touch einschaltest, geht nur warmes Licht an. Es ist zwar von hellgelb bis dunkelrot einstellbar, aber der kühle Blaubereich ist nicht abrufbar. Wenn ich aber im Lauf des Tages oder Morgens das Licht manuell einschalte, wäre mir das blaue Licht lieber, weil ich dabei besser wach bleibe. Das blaue Licht ist aber nur abrufbar im Moment des Weckens.
  • Dass Du Spotify Premium für die Nutzung brauchst, habe ich auf der Withings-Webseite erst an der Stelle gesehen, bei der man schon im Bestellvorgang ist. Die Information fände ich deutlich sichtbar an vorherigen Stellen hilfreich.
  • Der Matratzensensor guckt an der Seite der Matratze sichtbar heraus. Beim Einschlafbild kannst Du das sehen. Das finde ich optisch störend. Es wäre mir lieber, wenn er vollständig unter der Matratze verschwände. Er ist mit dem USB-Kabel an Aura angeschlossen, um die Funkwellenbelastung zu reduzieren. Das Kabel stört mich trotzdem.
  • Auf der Verpackung steht, dass Aura auch als Bluetooth-Lautsprecherbox nutzbar ist. Wenn ich das lese, denke ich, dass ich das Gerät auch ohne den Weckvorgang zum Abspielen von Webradiosendern oder Musik von meinem Smartphone verwenden kann. Die Funktion gibt es aber nicht. Das Support-Team von Withings schrieb mir auf Nachfrage, das Entwickler daran arbeiten, eine neue Firmware zu entwickeln, durch welche diese Funktion aktiviert würde. Wenn ich nach dem Ausstellen des Weckers Radio hören möchte, brauche ich weiter ein separates Radio im Schlafzimmer. Das kommt bei mir oft vor, weil ich nach dem Aufstehen das Radio ausmache, im Esszimmer frühstücke und das Radio im Schlafzimmer dann nach dem Duschen zum Anziehen wieder anstelle. Ohne ein weiteres Radio im Raum müsste ich Aura die ganze Zeit nach dem Wecken laufen lassen mit Licht und Ton, was ich für Stromverschwendung halte. Wenn Du Aura nach dem Wecken angestellt lässt, läuft das Radio mit Licht maximal 3 Stunden.

Aus Withings wird Nokia

Ab Sommer 2017 kommen die Produkte von Withings unter dem Namen Nokia auf den Markt. Als früherer Fan von Nokia-Handys finde ich das gut, weil der Name Nokia für mich bekannt und positiv besetzt ist. Eins dieser alten Handys ist hier im Haus sogar noch im Einsatz.

Fazit

Seit dem 2. März 2017 nutze ich das Withings Aura Smart Sleep System und möchte es nicht mehr missen. Die UVP liegt aktuell bei 299,95 Euro und das finde ich zu viel für die eingeschränkte Nutzbarkeit. Meine Schmerzgrenze läge für das Gerät in dieser Form bei 199 Euro. Allerdings ist es schon äußerst schön, damit einzuschlafen und passend zur Schlafphase geweckt zu werden. Wer seinen Schlaf unbedingt verbessern oder sanfter geweckt werden möchte, empfehle ich das Gerät auch gerne zum vollen Preis.

Wie schläfst Du am besten? Wie wachst Du auf?

(Affiliate Link)

Pressespiegel 2016

Werbung in eigener Sache

image&impression Individuelle Image-, Stil- und Farbberatung

Zu meinem Beruf gehört, Werbung für mein Unternehmen image&impression und diesen Blog zu machen. Als Selbstständige bin ich alleine dafür verantwortlich, dass ich Arbeit habe. Dazu gehört Sichtbarkeit im Netz und in Printmedien. Als Expertin gebe ich Interviews und freue mich, wenn über meine Arbeit als Imageberaterin und Veranstaltungen berichtet wird. Außerdem schreibe ich Artikel für Fachzeitschriften.

Erfolgreiches 2016

2016 ist wieder eine Menge Pressearbeit zusammen gekommen. Hier siehst Du einen Auszug der Artikel und Interviews von & mit mir. Die Beiträge kann ich leider aus Copyrightgründen nicht inhaltlich hier veröffentlichen. Wenn möglich, habe ich sie direkt verlinkt. Vielleicht interessiert es Dich als Blogleser_innen, mit was ich mich neben Beratungen und Seminaren beschäftige. Die ersten Artikel für 2017 sind bereits eingereicht und angenommen – es geht also gut weiter.

dpa-Themendienst
2016
Modeberaterin für Beiträge, die on- bzw. offline in den Medien veröffentlicht werden, z.B. zu Schuhtrends, Ponchos und Trends bei Socken

KOSMETIK international
Dezember 2016, Ausgabe 12/2016
„Knackig Texten – Zehn Tipps für PR-Texte, die beim Kunden gut ankommen“
Autorin des Zeitschriftenartikels

Alpenwelt Magazin
Oktober 2016
„Pflegeratgeber für Dirndl, Lederhose & Co“
Expertin im Beitrag

Balance Beauty Time
September 2016
„meyrose: fashion, beauty and me“
Im Portrait
www.balancebeautytime.com

Comeback
Bericht über die Messe „Zurück in den Job“ mit dem Vortrag „Stilsicher auftreten!“
September 2016
www.kwb.de

KOSMETIK international
September 2016, Ausgabe 9/2016
„Duftendes Raumkonzept“
Autorin des Zeitschriftenartikels

KOSMETIK international
Juli 2016, Ausgabe 7/2016
„Eine Frage des Charakters – Vom richtigen Umgang mit verschiedenen Kundentypen“
Autorin des Zeitschriftenartikels

Soft Skills für IT-Führungskräfte und Projektleiter
Juli 2016
Softwareentwickler führen und coachen, Hochleistungsteams aufbauen
3., aktualisierte Auflage
Autorin des Buchs (2., aktualisierte und ergänzte Auflage 2011, 1. Auflage 2009)
Co-Autoren Uwe Vigenschow und Björn Schneider
dpunkt.verlag

ÖKO-TEST Ratgeber Kosmetik und Wellness
Juni 2016
„Von wegen graue Maus“
Im Interview und Portrait zum Thema graue Haare
www.oekotest.de

KOSMETIK international
Juni 2016, Ausgabe 3/2016 KOSMETIK international Suisse
„Ich schenk‘ dir was!“
Autorin des Zeitschriftenartikels

Blogger stellen sich Vorurteilen gegen Schönheits-OPs
Mai 2016
„Wer einmal angefangen hat, kann nicht mehr aufhören!“
Interview im Special zu Schönheits-Operationen
www.medidate.de

Bonprix mode & mehr
April 2016
„Karriere in der Modewelt“
Interview im E-Book zum Beruf des Stilberaters

Winsener Anzeiger
März 2016
„Akzeptanz soll weiter steigen“
Berichterstattung über Vorträge zum Weltfrauentag, u.a. den von Ines Meyrose
zu Mode MACHT Frauen

Rhein-Neckar-Zeitung
Februar 2016
„Von Purismus bis Folklore: Die Schuhtrends im Frühling und Sommer“
Stilberaterin im Artikel

KOSMETIK international
Februar 2016, Ausgabe 2/2016
„Von wegen Schwitzen!“
Autorin des Zeitschriftenartikels

da sempre
Januar 2016
„Frauen Ü40 Blogs, die neugierig machen“
Vorstellung im Blog des Online Shops für schöne Dinge

Pressespiegel 2015

image&impression Individuelle Image-, Stil- und FarbberatungBeim Ergänzen von Veröffentlichungen bei image&impression und einem geschäftlichen Rückblick auf 2015 ist mir aufgefallen, das wieder eine ganze Menge Pressearbeit zusammen gekommen ist. Hier seht Ihr einen Auszug der Artikel und Interviews von & mit mir.

Die Beiträge kann ich leider aus Copyrightgründen nicht inhaltlich hier veröffentlichen. Vielleicht interessiert Euch Blogleser_innen trotzdem, mit was ich mich neben Beratungen und Seminaren beschäftige. Der erste Artikel für 2016 ist bereits eingereicht und angenommen – es geht also gut weiter.

dpa-Themendienst
2015
Regelmäßig Modeberaterin für Beiträge, die on- bzw. offline in den Medien veröffentlicht werden, z.B. in der Süddeutschen Zeitung

Markt
Oktober 2015
„Weich, weit … Cocooning heißt der neue Modetrend“
Modeberaterin im Zeitungsartikel

Hamburger Abendblatt
Oktober 2015
„Schuhe imprägnieren: Viel hilft nicht viel“
Stilberaterin in der Rubrik Wissen

Abendzeitung München und MAINfeeling Frankfurt
September 2015
„Es wird haarig“
Modeberaterin im Artikel zur aktuellen Herbst- und Wintermode

Sächsiche Zeitung
August 2015
„Entspannt Euch“
Modeberaterin in der Rubrik Leben & Stil zur Mode im Herbst/Winter

Alsterradio
Juni 2015
„Männer & kurze Hosen“
Interview in der Radiosendung

Handelsblatt Karriere
April 2015, Ausgabe 1/2015
Stilberaterin in der Rubrik „Dress to impress“

Der Sonntag
April 2015
„Kein Schwarz für die Kurzen“
Style-Beraterin im Zeitungsartikel in der Rubrik Mode & Stil

KOSMETIK international
April 2015, Ausgabe 4/2015
„Ich schenk‘ dir was!“
Autorin des Zeitschriftenartikels

KOSMETIK international
März 2015, Ausgabe 3/2015
„Das eigene Image … und die Wirkung auf andere“
Autorin des Artikels in der Zeitschrift

Pressespiegel 2014

Buchcober Soft Skills für Softwareentwickler, 3. Auflage 2014Beim Ergänzen aktueller Veröffentlichungen bei image&impression und rückblickenden Gedanken auf 2014 ist mir aufgefallen, das 2014 wieder mal eine ganze Menge Pressearbeit zusammen gekommen ist. Hier seht Ihr einen Auszug der Artikel, Interviews & Bücher von & mit mir bzw. über mich. Vielleicht interessiert Euch Blogleser_innen, mit was ich mich neben Beratungen und Seminaren beschäftige.

dpa-Themendienst
2014
Regelmäßig Modeberaterin für Beiträge, die on- bzw. offline in den Medien veröffentlicht werden, z.B. bei Focus, Bild, manager magazin, Süddeutsche Zeitung

MalMini
Dezember 2014
“Den eigenen Stil zu kennen, macht das Leben einfacher”
Im Interview bei Pia Mester

BEAUTYtalk
September 2014
“Hoch im Kurs”
Interview zu aktueller Businessmode für den Artikel des Kundenmagazins

Lübecker Nachrichten
September 2014
“Die Ärmelform macht’s”
Stylingtipps im Zeitungsartikel

ZEIT ONLINE
August 2014
“Sparen im Studium ist manchmal Unsinn”
Interviewpartnerin zur Modemathematik

Rhein-Zeitung
August 2014
“Raglanärmel sind ideal für Figurtypen mit breiten Schultern”
Stilberaterin für den Beitrag (dpa)

Radio NDR 2
August 2014
“Modemathematik”
Interview in der Radiosendung

KOSMETIK international
August 2014, Ausgabe 8/2014
“Sieht schmuck aus! – Mit modischen Accessoires den eigenen Stil betonen”
Autorin des Artikels in der Zeitschrift

Radio HAMBURG ZWEI
Juli 2014
“Sommer, Sonne Arbeit – was geht im Büro?”
Stylingexpertin in der Radiosendung

KOSMETIK international
Juli 2014, Ausgabe 7/2014
“Im Taschenformat, Visitenkarten: das Wichtigste in Kürze …”
Autorin des Artikels in der Zeitschrift

tina
Juni 2014, Ausgabe 25
“Jogginghosen – der Verkaufshit des Jahres”
Stilberaterin für den Zeitschriftenartikel

Soft Skills für Softwareentwickler
Mai 2014
Fragetechniken, Konfliktmanagement, Kommunikationstypen und -modelle
3., überarbeitete Auflage
Autorin des Buchs (2. Auflage 2010, Mitarbeit an der 1. Auflage 2007)
Co-Autoren Uwe Vigenschow und Björn Schneider
dpunkt.verlag

navabi
Mai 2014
Styling-Tipps als Co-Autorin für die perfekte Jeans im “Jeans-Guide”

Landeszeitung für die Lüneburger Heide
Mai 2014
“Auf flacher Sohle in den Sommer”
Modeberaterin für den Zeitungsartikel im Magazin

Lübecker Nachrichten
März 2014
“Zeit für Stoffwechsel”
Modeberaterin für den Zeitungsartikel

Westfälische Nachrichten
März 2014
Stilberaterin für den Zeitungsartikel “Was bringt der Sommer?”

Handelsblatt Karriere
Bewerberguide 2014
Stilberaterin in der Rubrik “Dress to Impress”

Für 2015 ist schon ein Artikel für die Fachzeitschrift Kosmetik International eingereicht. Es geht also direkt weiter. Ich freue mich darauf!

Modemathematik auf NDR 2

ModemathematikIch liebe Modemathematik, denn die geht immer auf. Heute ein kleiner Radiomitschnitt dazu für Euch vom 20. August 2014 auf NDR 2. Als Stilberaterin bin ich dort im Gespräch mit Maren Sieber im NDR 2 Nachmittag zu hören.

Hier das Interview als mp3: Mitschnitt NDR 2 zur Modemathematik

Danke an den NDR, dass ich diesen Sendemitschnitt als Referenz auf meinen Webseiten veröffentlichen darf.

Danke an Euch Leser_innen für die vielen Glückwünsche zum heutigen Blog-Geburtstag! Bin ganz berührt.

Seite 1 2 3 nächste