Nice to have #6

Werbung ohne Entgelt

Pinselseife Brush Soap von Backstage

Oh so clean – wer mag das nicht über seine Pinsel denken? Ich kann nur daran appellieren, Pinseln ab und an eine Reinigung zu gönnen. Gerade wer mit unreiner oder fettiger Haut zu kämpfen, tut sich damit einen Gefallen. Meinen Puderpinsel, mit dem ich Kompaktpuder täglich auftrage, wasche ich mindestens direkt vor Anbruch eines frischen Puders. Alle anderen Pinsel reinige ich dann einfach gleich mit. Nur nach Verwendung besonders dunklen Lidschattens, oder Creme-Eye-Liner säubere ich die Pinsel sofort. Wenn ich Creme-Make-up mit dem Pinsel auftrage, reinige ich den nach ein paar Anwendungen.

Bisher habe ich für die Reinigung die Pinselseife von da vinci mit dem schönen Zitrusduft verwendet oder Kernseife => zum Blogbeitrag oder flüssigen Pinselreiniger, wenn es ganz schnell trocknen soll. Das Besondere bei dieser Seife von Backstage (Werbung) ist, dass man den feuchten Pinsel in der Dose aufschäumt (geht bei da vinci auch, aber da mache ich das nicht, weil das lose Seitenstück mir immer irgendwann entgegenpurzelt dabei).

Vorteil: Keine nasse lose Seife zum Trocknen im Bad. Damit die Oberfläche ohne Make-up-Rückstände vom Aufschäumen ansehnlich bleibt, spüle ich sie kurz unter fließendem Wasser ab und wische die Dose außen trocken. Dann sieht nach dem Trocknen wieder alles aus wie neu. Die Dose hat eine handliche Größe und ist auch für dicke Pinsel gut geeignet. Dadurch dass die Seife bei der Anwendung in der Dose verbleibt, wird wenig Seife feucht und verbraucht.

Die Seife besteht laut Hersteller aus natürlichen Rohstoffen wie Olivenöl, Kokosöl, Kakaobutter und ist ohne tierische Fette oder Konservierungsstoffe handgerührt im schonenden Kaltverfahren hergestellt. Der Kirschduft erinnert an Sommer und damit ist das Produkt für mich absolut nice to have.

Kernseife vs. da vinci

Werbung ohne Entgelt

Reinigungsseife für Kosmetikpinsel von da vinci

Kernseife_VerpackungJahrelang habe ich zur gründlichen Säuberung der Kosmetikpinsel aus Echthaar und Synthetik Reinigungsseife für Künstlerpinsel von da vinci aus dem Kunsthandel genommen. Als die verbraucht war, habe ich von da vinci nur noch die spezielle Reinigungsseife für Kosmetikpinsel gefunden. Die gibt es z.B. bei Amazon für aktuell EUR 6,95 / 40g in der Metalldose wie auf meinem Foto. Da kommt man eine Weile mit aus und sie ist gut. Conny von A Hemad and a Hos hat neulich auch davon geschwärmt. Da ich mir schon hochwertige Ziegenhaarpinsel mit normaler Handseife ruiniert habe, bin ich bei Experimenten vorsichtig. Bei Pinseln kommt schnell ziemlicher Betrag zusammen – vor allem, wenn die Visagistenmappe dran ist …

Kernseife

Nun habe ich mich jedoch getraut, stattdessen ganz einfache Kernseife zu verwenden, die unter einem Euro pro Stück kostet. Damit habe ich Rotmarderpinsel und Kunsthaarpinsel gewaschen. Im Ergebnis kann ich keinen Unterschied feststellen. Daher werde ich erstmal dabei bleiben.

Kernseife

Leider bin ich keine Chemikerin und kenne nicht alle Bestandteile der beiden Seifen. Für mich klingen sie recht ähnlich, für die Pharmazeutin meines Vertrauens auch. Vermutlich ist die Pinselseife etwas hochwertiger, weil sie weniger Inhaltstoffe hat. Bisher kann ich das aber in der Praxis nicht wahrnehmen. Einen ähnlichen Vergleich seht Ihr auch bei Honey & Milk.

Reinigungsseife für Kosmetikpinsel von da vinci

Wenn es ganz schnell gehen und die Pinsel schnell wieder mal trocken sein sollen, nehme ich den Brush Cleaner von Backstage. Der ist mir aber auf Dauer zu teuer und ich habe das Gefühl, dass sehr verschmutze Pinsel beim Waschen sauberer werden, z.B. Puderpinsel, die einige Zeit im Einsatz waren. Zum sparsamen Einsatz des Pinselreinigers habe ich auch schon mal den Geizhalstipp verfasst.

Womit reinigt Ihr Eure Kosmetikpinsel?