Wanderurlaub mit Hund

Werbung ohne Auftrag für die Harzregion

Nationalpark Harz Bank

Urlaub im Harz

Im letzten Beitrag Wenn Urlaub in der Heimat auf einmal cool wird habe ich gestanden, Stammleser wird es nicht überrascht haben, dass ich nicht gerne in die Ferne reise. Zum einen bin ich nicht gerne über weite Strecken unterwegs, zum anderen bekommen mir klimatische Veränderungen nicht besonders gut. Um nicht immer nur exakt die gleichen Urlaube zu machen und Dank schwärmender Berichte einer Freundin, die im Frühjahr mit Hund im Harz war, haben wir beschlossen, in diesem September nicht an die See zu fahren, sondern im Harz zu Wandern. Eine gute Entscheidung!

Wandern mit Hund im Harz

Wandern mit Hund im Harz: Zausel Paul auf dem Weg zum Ilsenstein mit Blick auf Ilsenburg

Ohne Paul – ohne mich. Wenn es irgendwie geht, kommt der Zausel mit in den Urlaub. Für ein paar Tage gebe ich ihn auch mal in die Hundepension, aber das kam schon seit zwei Jahren nicht mehr vor, wobei er dort sogar gerne hin geht. Richtigen Urlaub verbringen wir als Familie gemeinsam. Dabei stellt man dann fest, dass Regionen bedeutend unterschiedlich hundefreundlich sind. Der Harz ist mir in der Hinsicht doppelt positiv aufgefallen: Die Menschen dort sind auffallend freundlich zu Menschen und Tieren. Ich habe lange schon nicht mehr so höfliche Menschen getroffen.

Für uns hat es in Bezug auf den Hund keinen Unterschied gemacht, ob wir zu Hause einen Tagesausflug machen oder dort. Durch die vielen kleinen Bäche konnte er auch unterwegs öfter mal einen Schluck frisches Wasser trinken, wobei ich mich darauf nicht verlassen würde.

Bad Harzburg - Elfenstein - Wanderung mit Hund im Harz

Für Paul: bis hierhin und nicht weiter!

Bad Harzburg im Harz – Elfenstein

Für mich: rauf auf den Elfenstein!

Es gibt viele Wandertouren mit festem Untergrund, die super mit Hund zu gehen sind. An Stauseen entlang kann man mit wenig Höhenunterschied gehen, die Berge hoch und herunter mit mehr. Der größte Höhenunterschied lag bei unseren Touren bei 330 m. Meistens ging es den halben Weg hoch, den Rest wieder runter. Paul konnte das alles bestens bewerkstelligen. Fahrten mit Seilbahnen oder der Brockenbahn haben wir ihm und uns erspart.

Tagestouren in und um Bad Harzburg

Bad Harzburg im Harz – Harzburger Fenster

Harzburger Fenster

Mitte der 1980er war ich als Kind zuletzt im Harz und hatte keine Ahnung, wo es mir dort wohl gefallen würde. Da das Wetter nicht vorhersehbar ist, wollte ich gerne mehrere Städte in der Nähe haben, um zur Not Bummeln anstatt Wandern gehen zu können. Goslar wollte ich ansehen und um dichter an den Bergen für die Touren zu sein, habe ich mich für Bad Harzburg entschieden.

Bad Harzburg Rabenklippe im Harz

Rabenklippe

Bad Harzburg Rabenklippe mit Blick auf den Brocken im Harz

Brockenblick von der Rabenklippe

Bad Harzburg ist ein gut gelegener Ferienort im Nordwestharz, um mit dem Auto zu verschiedenen Orten in der Umgebung zu Tourenstartorten zu gelangen. Außerdem gibt es direkt von Bad Harzburg aus schöne Wanderwege, zum Beispiel zum Luchsgehege mit Futtervorführung an der Rabenklippe oder zum Elfenstein.

Harz: Blick vom Ilsenstein auf Ilsenburg

Blick vom Ilsenstein auf Ilsenburg

Die Wanderung vom süßen Ort Ilsenburg im Nordostharz zum Ilsenstein und den Paternosterklippen war für mich die schönste. Hier der Blick vom Ilsenstein Richtung Ilsenburg und Richtung Brocken im Nebel.

Harz: Blick vom Ilsenstein zum Brocken im Nebel

Blick vom Ilsenstein zum Brocken im Nebel

Ilsenstein Gipfelkreuz im Harz

Ines auf dem Ilsenstein – im Ringelshirt wie üblich

Felsen im Harz #iseefaces

#iseefaces und was siehst Du?

Buchenwald an der Ilse in Ilsenburg im Harz im September mit Maigrün

Maigrüner Buchenwald an der Ilse bei Ilsenburg im September

Goslar, Wernigerode und Quedlinburg sind zauberhafte alte Städte, die schön restauriert sind und erhalten werden. Wir sind an Tagen ohne Fernsicht durch die Orte gebummelt, dennoch waren die Blicke von hohen Gebäuden zauberhaft. Eins ist mir durchgehend aufgefallen: Es gibt hier überall köstliche Torten!

Kirsch-Sahne-Baiser-Torte

Liebesbankweg für Verliebte und Verheiratete und alle anderen in Hahnenklee

Liebesbankweg in Hahnenklee im Harz Wegzeichen

Der Liebesbankweg in Hahnenklee ist besonders schön beschildert und gestaltet. 25 Bänke zu Hochzeitsthemen schmücken den leicht zu gehenden Rundweg, der nur 130 m Höhenunterschied hat. Für die Anfahrt sollte der Magen allerdings serpentinensicher sein. Der Ort ist zum Glück in besserem Zustand als die Bocksberg Alm am Parkplatz.

Hahnenklee Blocksberg Alm im Harz

Lesetipp Wanderführer für Touren im Harz – 52 kleine & große Eskapaden im Harz: Ab nach draußen! von Jana Ziesenniß

Liebesbankweg in Hahnenklee im Harz Steinmännchen

Geplant habe ich den Urlaub nach diesem Buch. Es enthält 52 Touren durch den Harz gegliedert nach kürzeren Ausflügen für ein paar Stunden, Tagestouren und Wochenendausflüge. Das meiste sind Wanderungen, aber auch Radtouren und Schneespaß sind dabei. Die Autorin hat Tipps für Unternehmungen in der Natur fürs ganze Jahr zusammengestellt.

Anhand der Beschreibungen und Bebilderungen der Touren konnte ich gut abschätzen, ob sie für uns geeignet sind. In dem Buch ist hinten ein QR-Code, über den man die Wanderkarten mit weiteren Informationen zu den Touren herunterladen und über eine Wanderapp ansehen kann. In der App gibt es zusätzliche Informationen zur Wegbeschaffenheit, das Höhenprofil und eine interaktive Karte, auf der bei Handyempfang die Tour verfolgt werden kann.

Sicherheitshalber hatten wir aber trotzdem Wanderkarten dabei, die wir parallel verwendet haben. Die Ausschilderungen sind bei einigen Wegen im Harz nicht so, dass wir uns darauf verlassen mochten. Einige hätten wir ohne Karte gefunden, andere hingegen überhaupt nicht. Es lebe an dieser Stelle das Papier.

Wenn Urlaub in der Heimat auf einmal cool wird – von Fernreisenunlust und Flugscham

Werbung ohne Auftrag durch Ortsnennungen

Blick auf die Außenmühle in Hamburg-Harburg

In meinem 48jährigen Leben habe ich keine Lust verspürt, die berühmte große, weite Welt zu entdecken. Es gab immer genug spannende Sachen in der Umgebung oder zumindest in Europa. Damit galt ich 48 Jahre lang als desinteressiert, uncool, vielleicht sogar ignorant. Seit die Flugscham erfunden wurde, habe ich auf einmal kein schlechtes Gewissen mehr deshalb. Hey, was ich die meiste Urlaubszeit meines Lebens mache ist jetzt cool! Ich bin ein Trendsetter! Da fühlt sich mein Lifestyle direkt bedeutend besser an!

Deutschland, Europa und die Welt – meine Reiseländer bis 2019

Wenn ich allerdings überlege, in wie vielen Ländern der Welt ich bereits war, sind das vermutlich mehr als bei den Durchschnittsweltbürgern, denn die wenigsten Menschen auf der Erde reisen wirklich weit und nur zum Spaß. Ich hatte im Gegensatz zu anderen Menschen auch nie Interesse daran, mich beruflich ins Ausland versetzen zu lassen, was in der internationalen Schifffahrtsbranche, in der ich bis 2005 tätig war, durchaus eine Option gewesen wäre. Stattdessen habe ich sogar einen Job in Kalifornien abgelehnt, was mein Mann bis heute unverständlich findet und sofort mitgegangen wäre. In diesen Ländern bin ich schon beruflich oder privat gewesen, teilweise mehrfach und in verschiedenen Landesteilen

  1. Deutschland – in allen Bundesländern bis auf das Saarland. Auch das kann nicht jeder Deutsche von sich behaupten, oder? Durch Thüringen nur durgefahren, aber immerhin.
  2. Dänemark
  3. Österreich – immerhin in sechs Bundesländern
  4. Schweiz
  5. Niederlande
  6. Belgien
  7. Luxemburg (durchgefahren)
  8. Frankreich
  9. Italien
  10. Spanien
  11. Polen (durchgefahren)
  12. Tschechien
  13. England
  14. Schottland
  15. Türkei
  16. Kanada

Sind das viele Länder oder wenige? Für meinen Geschmack sind es genügend. Im Moment steht kein Land auf meiner Wunschliste. Selbst viele dieser Länder habe ich nur auf Wunsch anderer Menschen hin besucht.

Ein Vorteil am Leben in einer großen Stadt wie Hamburg in Bezug auf Weltoffenheit ohne Reisen ist sicherlich, dass hier Menschen vieler Nationen leben. Ich komme mit anderen Kulturen in Kontakt, ohne mein eigenen Lebensraum zu verlassen. Natürlich anders, als wenn ich die Länder bereisen würde, aber definitiv mehr, als wenn ich nur von gebürtigen Deutschen umgeben wäre.

Aktuell: Urlaub im Umkreis von 250 km

Urlaubsplanung läuft bei uns so: Zeitraum festlegen. Wohin wollen wir? Die Welt steht uns offen. O.K., wir bleiben in Europa. Lust aufs Ausland? Nö. Lust auf Flug oder lange Anfahrt? Nö. O.K., Nord- oder Ostsee also. Je nach Jahreszeit wird es dann das eine oder andere am Festland oder auf einer Insel.

Ganz crazy haben wir in diesem September sogar mal eine Woche woanders verbracht. Wir waren Wandern mit Hund im nördlichen Harz, der von Hamburg aus auch nur 250 km entfernt ist. Darüber berichte ich Dir im nächsten Beitrag. Bei der Entfernung habe ich keine Skrupel, mit dem Auto anzureisen, denn eins ist für mich klar: Reisen mit der Bahn ist in Deutschland keine Option, schon gar nicht mit Hund.

Wie gut kennst Du Deine Region? Welche Länder hast Du bereits bereist?

12 Länder – 12 Briefe

Werbung mit Namensnennungen und Verlinkungen ohne Auftrag

Das große Los: Wie ich bei Günther Jauch eine halbe Million gewann und einfach losfuhr von Meike Winnemuth

Wenn Journalistinnen Bücher schreiben, bin ich skeptisch. Bisher habe ich beim Lesen doch meistens gedacht: Wäre sie mal lieber bei Kolumnen und Zeitschriftenbeiträgen geblieben. Diese Erfahrung hat mich davon abgehalten, das Buch von Meike Winnemuth zu lesen. Das war dumm von mir. Durch eine Empfehlung habe ich es nun doch zur Hand genommen und was soll ich sagen: Ich konnte es kaum aus der Hand legen. Und dass, obwohl mich das Thema Reisen nicht sonderlich interessiert.

Rahmenhandlung

Meike Winnemuth gewinnt bei Günther Jauch 500.000 Euro und nimmt das als Startschuss für eine einjährige Weltreise, von der sie parallel in ihrem Blog Vor mir die Welt … (Werbung) berichtet und später dieses Buch daraus gemacht hat. Sie bereist zwölf Großstädte für jeweils einen Monat, die sie entweder noch nicht kennt oder dort tiefer eintauchen möchte als bisher.

Da sich ihre Arbeit von jedem Ort der Welt mit Laptop und WLAN erledigen lässt, zieht die Arbeit mit um die Welt. Am Ende steht die Erkenntnis, dass sie den Geldgewinn für die Reise gar nicht gebraucht hätte, ohne diese Sicherheit aber nie losgeflogen wäre.

Perspektive

Mir gefällt die Sicht, aus der die zwölf Kapitel zu den jeweiligen Reisezielen geschrieben sind. Es sind zwölf Briefe aus zwölf Städten an zwölf verschiedene Menschen aus ihrem Leben. Sie schreibt in der Einleitung zur Form des Buchs

“Wie man eine Stadt erlebt, hängt von derart vielen Zufällen ab, dass es eigentlich verboten sein müsste, ein Buch darüber zu schreiben.”

Das führt dazu, dass das Buch keinesfalls ein Reiseführer ist, sondern eher ein Abbild des Stimmungsbarometers der Autorin. Du findest kaum Tipps zu den Dingen, die man dort gesehen haben muss. Hingegen kannst Du lesen, was Orte mit einem Menschen ganz individuell machen können. Weil ich mich gerade von vielen Dinge trenne, hat mich auch der Aspekt interessiert, wie es sich zwölf Monate aus einem Koffer mit nur 22 kg leben lässt.

Fazit

Mich hat an dem Buch gefesselt, wie die Gedanken der Autorin sich während der Reise verändert haben und zu was für einer Entwicklung das für ihr weiteres Leben geführt hat. Du kennst das Buch noch nicht? Los! Lesen!

P.S.

Im Buch findest Du irgendwann die Frage, zu der die Antwort Dank des einzelnen Publikumsjokers das Geld eingebracht hat. Die Antwort kann ich Dir aktiv im Schlaf nennen. Aber so ist das mit Spezialwissen und man muss auch erstmal bis dahin kommen.