Rettung meiner rauen Winterhände

Werbung ohne Auftrag für WELEDA mit Affiliate Link von Amazon

WELEDA Citrus Hand- und Nagelcreme, pflegende Naturkosmetik

Die schöne Krokuswiese bot sich an, um die Handcreme darauf zu fotografieren, oder? Traf sich gut, dass ich auf dem Weg dorthin eine frische Tube gekauft und in der Handtasche hatte. Dass es bereits die zweite Tube in diesem Winter ist, die ich mir davon gekauft habe, spricht dafür, dass ich überzeugt von der Creme bin, oder?

Seid wir den Hund haben, wasche ich meine Hände oft und gründlich. Das hat gar nichts mit der aktuellen Virenlage zu tun, sondern mit einfacher Hygiene in einem Tierhaushalt. Damit die Hände beim Waschen gar nicht erst so doll austrocknen, verwende ich Duschöl im Seifenspender und rückfettende Seifenstücke.

Da ich aber nicht immer nur im eigenen Haushalt gute Seife verwenden kann und wirklich oft Hände wasche, brauche ich leider Handcreme. Warum leider? Ich mag keine schmierigen Hände haben und bevorzuge es, nur Nagelhautöl zu verwenden. In diesem Winter reichte das aber nicht aus. Spätestens an der Nord- und Ostsee, an der das Leitungswasser gruselig kalkhaltig ist, gibt meine Haut an den Händen auf.

Die WELEDA Citrus Hand- und Nagelcreme (Werbung) ist für mich die perfekte Handcreme, um abends auf dem Sofa beim Lesen oder Fernsehen meine Handoberseiten und Fingernägel dick einzucremen und die Creme in Ruhe einziehen zu lassen.

Die Textur ist salbenartig. Beim ersten Öffnen kam bei beiden Tuben eine kleine Menge Öl neben der Creme heraus, das hörte aber schnell auf. Das kann bei Cremes, die auf unnötige Emulgatoren verzichten, schon mal passieren. Ein erbsengroßer Klecks Creme reicht für beide Hände aus. Die Haut wird schön glatt und weich bei der Anwendung. Bei täglicher Anwendung abends macht das Händewaschen über Tag meiner Haut jetzt auch nicht mehr so viel aus.

Laut WELEDA soll die Citrus Hand- und Nagelcreme ideal sein, um brüchige Nägel und rissige Haut wieder schön zu pflegen. Das kann ich bestätigen. Und den zitrusfrischen Geruch der Creme liebe ich obendrein. An den INCI habe ich nichts auszusetzen. Dass Citral als leicht bedenklich gilt, stört mich nicht und dass das enthalten ist, kann man sich bei dem Namen des Produktes auch ohne einen Blick auf die INCI denken.

Jetzt freue ich mich trotz Corona auf den morgigen Frühlingsbeginn, denn Licht und Wärme sind für die Stimmung gut und stärken die Abwehrkräfte!


Wenn Du für diesen Blogbeitrag etwas in meine virtuelle Kaffeetasse geben möchtest, kannst Du das unter diesem Link via PayPal tun: Ines’ Kaffeekasse. Ich danke allen Leser_innen von Herzen, die meine Arbeit damit wertschätzen!


(Affiliate Link)