Wie finde ich den passenden Hut … und auf zur Landpartie

Sommerhut

Leserin jekami alias Uschi B. hat mich auf Google+ zum Outfit Gut behütet und beringelt gefragt, ob ich nicht mal Lust hätte, einen Beitrag zur Auswahl des passenden Hutes zu schreiben. Spontan dachte ich: Gute Idee, warum nicht. Wird sicher umfassend, aber mal gucken.

Hutarten Mind-Map

Bei der Stichwortsammlung, die ich gerne als Mind-Map mit dickem Stift auf Papier mache, wurde mir klar, dass mir das Feld zu weit ist, um einen Beitrag darüber zu schreiben, mit dem die meisten Leserinnen am Ende dann wissen, welcher Hut zu Ihnen passt. Außerdem glaube ich, dass sich gar nicht so viele Leserinnen dafür interessieren. Auf der Mind-Map findet Ihr aber immerhin schon mal Kriterien, nach denen Ihr einen Kopfschmuck betrachten könnt. Darunter zeige ich Euch meine Gesichtsform, Kriterien für die Auswahl eines ganz bestimmten Hutes und ein komplettes Outfit damit.

Sommerhut

Fallbeispiel Gesichtsform

Ines Meyrose Bilder zur GesichtsformbestimmungInes Meyrose Bilder zur GesichtsformbestimmungFür die Auswahl eines Hutes ist es gut, die eigene Gesichtsform zu kennen. Es wird unterschieden zwischen rund, eckig, trapezförmig, länglich, dreieckig (herzförmig) und oval. Je nachdem, was Hut, Haare oder andere Accessoires verdecken, wird damit die optische Wirkung der Gesichtsform verändert. Ines Meyrose Bilder zur GesichtsformbestimmungMein Gesicht ist unter dem Strich oval. Allerdings habe ich ein spitzes Kinn (von vorne) mit Doppelkinntendenz (von der Seite) und eine sehr spitze Nase. Mein Gesicht hat sowohl weiche als auch kantige Züge in einem. Wenn ich die Stirn bedecke, z.B. mit einem Hut und im Kreis grinse, wirkt es manchmal sogar rund. Wenn Ihr Eure Gesichtsform bestimmen wollt, macht Ihr das am besten ungeschminkt mit zurückgenommenen Haaren. Solche Fotos möchte ich Euch aber nicht von mir zeigen und bitte um Verständnis.

Fallbeispiel Sommerhut

Dieser leichten Sommerhut ist ein Geschenk meines Mannes 2002 zum Geburtstag. Ich habe ihn bei Karstadt (Label unbekannt) ausgewählt, weil

  • Ines Meyrose mit Sommerhutdie Farbe zu meinem Teint passt
  • das leichte Material nicht zu sehr von oben optisch auf meine Statur drückt
  • die Krempe nach oben zeigt und mich das größer wirken lässt, als wenn die nach unten gebogen wäre
  • die runde Form der Krempe zu meinen weichen Körperformen passt
  • die Blumenverzierung zu romantischen Outfits passt
  • ich außerdem einen Hut brauchte, um ein schlichtes Kleid hochzeitsgasttauglich zu stylen. Seit dem ist das mein Hut für Hochzeiten und Sommerpartys. Ich gehöre zu den Menschen, die Hüte wirklich tragen und nicht nur als Dekoration herumhängen haben. Dieser hat eine eigene Hutschachtel, in der er in Seidenpapier bis zum nächsten Einsatz ruhen darf. Ich liebe übrigens Hutschachteln!

Auf zur Landpartie

Ines Meyrose #ootd 20140615

Am Sonntag war ich zum 70. Geburtstag einer Freundin eingeladen und die Feier fand in Hohenfelde statt. Das Dorf an der Trittauer Hahnheide ist so klein, dass die Adresse Haus 6 hieß. Dass auf dem Weg dahin im Radio von U2 Were the streets have no name lief, erheiterte uns durchaus. Für dieses schöne Fest bei allerbestem Sonnenschein und schönem Windhauch habe ich das neue Kleid von Zay getragen, das ich Euch hier schon mal gezeigt habe.

Rosamunde Pilcher lässt grüßen

Ich wurde von einem Mann mit den Worten begrüßt, dass ich aussähe, also ob ich einem Katalog entsprungen wäre. Kompliment oder nicht? Wer weiß … Diese Ton-in-Ton-Looks mag ich gerade sehr gerne und Taupe löst langsam richtiges Braun in meinem Schrank ab. Passend zur Haarfarbe … Die Sommerstiefeletten von Paul Barritt und Lederkette von Sence Copenhagen fügen sich schön dazu.

Der Hut passt außerdem zu Sunnys Aktion Um Kopf & Kragen #9. Geht mal gucken, was schon alles zu sehen ist!

Wie gefällt Euch mein Sommerhut?

Expertin für SAT.1 – Styling Frühjahrsmode 2011

SAT.1 REGIONAL HAMBURG UND SCHLESWIG-HOLSTEIN hat mich als Styling-Expertin für die Fernsehsendung gebucht, um zwei Damen in der neuen Frühjahrsmode 2011 typgerecht zu stylen. Dazu waren wir in der Hamburger Innenstadt unterwegs. Den kompletten Beitrag sehen Sie online unter www.hamburg.1730sat1.de.

Hier im Blog finden Sie weitere Infos von mir zu den Outfits und warum ich sie ausgewählt habe.

Dame in blond

Zu ihr passen in Gesichtsnähe kühle Farbtöne. Durch die Länge Ihrer Beine und die von Natur aus betonten Schultern ist sie ansonsten recht frei in der Wahl der Schnittführung der Kleidung.

Outfit 1: Garden Party

Bluse mit buntem Blümchenmuster
Chinos in Beige
Ballerinas in Caramel
Handtasche in Brauntönen gestreift
Die Bluse wirkt romantisch-spielerisch und liegt im Trend Garden Party. Die Chinos aus leichter Sommerbaumwolle passen mit den tiefen Bundfalten zur zierlichen Figur. Die knöchelkurz gekrempelten Beine wirken sommerlich-leicht. Dazu passen die lässigen Ballerinas. Farblich zu Schuhen und Hosen ist die Handtasche perfekt. Der Look ist lässig und weiblich zugleich. So ist sie im Frühling fürs lockere Büro und in der Freizeit perfekt gekleidet.

Outfit 2: Colour Blocking trifft Romantik

Cardigan in hellblau
Naturweißes Top mit Spitze
Rock in Maxilänge mit Volants in weichem Nougatbraun
Gürtel in Dunkelgrau mit leicht bläulichem Unterton
Ankelboots mit Plateau in Dunkelgrau mit leicht bläulichem Unterton

Dieser Look zeigt den Trend Colour Blocking in tragbar für den Alltag. Es müssen dafür nicht immer Knallfarben kombiniert werden. Entscheidend ist, dass die Stoffe einfarbig ohne Muster und farblich im Kontrast sind. Hier habe ich die warmen Farben Naturweiß und Nougatbraun im Kontrast zum kühlen Hellblau und bläulichen Dunkelgrau gesetzt. Das Hellblau harmoniert wunderbar mit der Augenfarbe der Trägerin. Der über dem Cardigan getragene Gürtel betont die schlanke Hüfte. Wer kräftiger gebaut ist, trägt den Gürtel unter dem Cardigan locker auf der Hüfte sitzend. Top und Rock wirken romantisch, der klare Cardigan und die festeren Schuhe geben Struktur und verhelfen zu einem selbstbewussten Auftritt. Der lange Maxi-Rock liegt 2011 absolut im Trend.

Dame mit dunklen Haaren

Ihr stehen wunderbar warme Farbtöne. Sie hat eine tolle Taille. Deshalb habe ich folgende Frühlingsoutfits für sie zusammengestellt:

Outfit 1: Ton-in-Ton

Dunkelbraunes Tunikakleid mit Spitzenkanten
Bolero in Caramel
Dunkelbraune Leggings
Keilabsatzsandaletten in Caramel
Handtasche in Braun und Caramel
Die Tunika umspielt locker ihre Figur, während der Bolero ihre wunderbare Taille betont. Die Leggings zeigen schlanke Beine. Sandaletten mit Keilabsätzen passen zu Ihrer Gesamtstatur. Die Farben harmonieren Ton-in-Ton miteinander und ergänzen perfekt die Farben, die sie von der Natur geschenkt bekommen hat.

Outfit 2: Frische Leuchtfarbe

Lederjacke in Hellbeige
Bluse in Korallenrot
Kette mit Kugeln in Korallenrot
Jeans in Tiefblau
Keilabsatzsandaletten in Caramel
Handtasche in verschiedenen Tönen von Sand bis Braun
Die korallenrote Bluse mit der gleichfarbigen Kette harmoniert perfekt mit ihrem Gesicht und dem Lippenstift. Das leuchtende Koralle spiegelt sowohl den Trend New Neon als auch dezentes Colour Blocking wieder. Die gerade geschnittene Jeans ohne Waschung macht schlanke Beine und streckt in der Länge optisch. Die hohen Schuhe verstärken den Effekt. Die Lederjacke lenkt mit ihrer hellen Farbe den Blick zum Gesicht und ist ideal in der Länge. Nur die Ärmel sind vom Schneider noch auf Handgelenkslänge zu kürzen, damit die Trägerin Selbstbewusstsein ausstrahlt. Die Handtasche darf nicht zu groß sein, wenn sie mit den Gesamtproportionen harmonieren möchte. Deshalb habe ich dieses Modell ausgewählt in Farben, die sich im ganzen Look wiederfinden.

Und welche Frühjahrstrends tragen Sie?