Review L’Oreal Paris Studio Secrects Professional Make-up-Stick

Werbung für die Schönheit – oder auch nicht

Der Make-up-Stick von L’Oreal Paris Studio Secrects Professional war in Originalgröße in der Weihnachtsausgabe der deutschen GlossyBox 2011 (PR-Muster). Es soll einen ebenmäßigen, perfekt mattierten Teint erreichen. Dabei hat es zum Ziel, Unregelmäßigkeiten abzudecken und den ganzen Tag zu halten.

L'Oreal Paris Studio Secrects Professional Make-up-Stick in der Farbe Sand 132

L’Oreal Paris Studio Secrects Professional Make-up-Stick, Farbe Sand 132

Meine Erfahrung mit dem Make-up-Stick

Die Textur ist ganz zauberhaft weich. Es fühlt sich seidig-pudrig an und verschmilzt sofort mit der Haut. Ich habe es mit dem Stick direkt auf die Haut gegeben und dort sofort mit meinen Fingern gut verteilt. Es lässt sich sehr gut verblenden.

Von der Haltbarkeit bin ich begeistert. Sogar eine Stunde Sport mit Schwitzen übersteht es makelfrei und ohne auch nur einen Hoch glänzen. Die Hautoberfläche bleibt perfekt matt.

Mit der Deckkraft bin ich ebenfalls sehr zufrieden. Meine roten Äderchen auf den Wangen werden komplett abgedeckt, ohne dass ich maskenhaft wirke.

Swatch: L'Oreal Paris Studio Secrects Professional Make-up-Stick in der Farbe Sand 132

Swatch: L’Oreal Paris Studio Secrects Professional Make-up-Stick in der Farbe Sand 132

Nicht glücklich bin ich mit der Farbe. Mit wurde die Nuance Sand 132 zur Verfügung gestellt. Sie ist recht gelblich, was bei mir passt. Das Problem ist mehr, dass sie zu dunkel für mich ist. Man sieht den Übergang zum Hals, auch wenn ich es verblende. Das ganze Gesicht wirkt im Vergleich zum Hals einfach zu dunkel. Dem schaffe ich normalerweise Abhilfe, in dem ich ein helleres Puder in meiner Optimalfarbe zum Fixieren verwende. Das könnte ich hier auch machen – allerdings wird die Oberfläche dann leider maskenhaft. Das ist schade, denn mir gefällt an dem Make-up gerade so besonders, dass es eigentlich ohne Puderfixierung auskommt. Der Swatch hier ist von meiner Unterarminnenseite – die bei mir farblich dem Gesicht an der Kinnlinie recht nahe kommt und besser schattenfrei zu fotografieren ist.

Ein weiterer Nachteil bei dem Produkt ist, dass sie das Make-up bei mir in den Nasolabialfalten absetzt. Das sieht sehr unschön aus und ist indiskutabel bei mir für ein Make-up. Damit fällt es leider als komplett zu verwendendes Make-up durch. Ich denke, es wird bei mir eher als Abdeckstift auf den Wangen eingesetzt werden. So findet es wenigstens etwas Verwendung.

Fazit

Ca. EUR 14,- für diese Größe wäre ok, wenn es sich nicht in den Falten absetzen würde. Da es das aber tut, kann ich den Kauf leider nicht empfehlen. Da nützen auch die Haltbarkeit und seidige Textur nichts.

Welche Erfahrungen haben Sie mit dem Produkt?

___
Die Produkte in diesem Beitrag wurden mir von GlossyBox (Werbung) oder der zuständigen PR-Firma kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank! Der Beitrag gibt meine ehrliche, freie und subjektive Meinung wieder.

GlossyBox Beauty Weihnachtsausgabe Dezember 2011

Werbung für die Schönheit

Vorab zu Weihnachten wurde mir gerade ein PR-Muster der Weihnachtsausgabe der GlossyBox Beauty (Werbung) gebracht. Es lag noch eine ganz süße Karte bei und die Inhalte haben das Ziel, mich zum Fest der Liebe strahlend schön zu machen. Mal sehen, ob das klappt :). Auf alle Fälle gefällt mir schon mal der schöne, rote Lackkarton. Den werde ich gleich zum Einpacken von Weihnachtsgeschenken weiter verwenden.

GLOSSYBOX Beauty Dezember 2011 für Deutschland

GLOSSYBOX Beauty Dezember 2011 für Deutschland

Meine deutsche GLOSSYBOX Beauty Dezember 2011

Meine deutsche GLOSSYBOX Beauty Dezember 2011

Inhaltsange meiner deutschen GLOSSYBOX Beauty Dezember 2011

Inhaltsangabe meiner deutschen GLOSSYBOX Beauty Dezember 2011

Heute gibt es vorerst nur ein paar Gesamtfotos als ersten Eindruck. In den kommenden Tagen werde ich dann einzelne Reviews ergänzen und die Links nachtragen. Grund: Es ist draußen schon nicht mehr richtig hell und die Fotos werden bei mir mit Blitz nicht farbecht. Da stelle ich Ihnen doch lieber jetzt den Überblick vor und später Fotos, auf denen Sie etwas erkennen können.

Mein erster Eindruck

Eine schöne Box-Zusammenstellung. Das Lipgloss von Barbor sieht für meinen warmen Farbtyp passend aus => weiter siehe Review vom 19. Dezember 2011, das Make-up von L’oreal Studio Secrets in der Farbe Sand 132 könnte passen => weiter siehe Review vom 20. Dezember 2011 und Fußcreme kann ich auch im Winter gebrauchen. => weiter siehe Review vom 20. Dezember 2011. Der Duschschaum von Rituals sieht hammerschön aus in der himbeerfarbenen Metalldose. Ich bin sehr gespannt auf Textur und Geruch – habe ein bisschen Angst vor dem exotischen Duft – wir werden sehen. => weiter siehe Review vom 20. Dezember 2011. Die Haarpflege für trockene Spitzen gebe ich an eine Freundin mit trocknen, längeren Haaren zu Weihnachten weiter. Die kann damit mehr anfangen als ich. Wenn ich ein Feedback von ihr bekomme, veröffentliche ich es hier.

Außerdem ist noch ein Geschenkgutschein über EUR 5,- von Rituals dabei, der ab einem Einkaufswert von EUR 25,- in einem Rituals Store eingelöst werden kann – gültig für 3 Monate. Es wird nur ein Gutschein pro Person eingelöst. Möchte jemand meinen haben?

___
Die Produkte in diesem Beitrag wurden mir von GlossyBox oder der zuständigen PR-Firma kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank! Der Beitrag gibt meine ehrliche, freie und subjektive Meinung wieder.

Review alverde Mineral Make-up

Werbung für die Schönheit

Dieses Mineral-Make-up war in dem Testpaket, (PR-Muster) das ich von alverde NATURKOSMETIK (Werbung) zur Verfügung gestellt bekommen habe.

Das sagt alverde zu dem Produkt auf deren Webseite:

“Das Make-up verleiht der Haut einen seidig-matten Teint und verwöhnt sie mit wertvollen natürlichen Mineralien und ausgesuchten Inhaltsstoffen. Mit Extrakten aus Aprikose und Pfirsich, Jojobaöl, Arganöl und Sheabutter aus kontrolliert biologischem Anbau wird Ihre Haut optimal gepflegt und verwöhnt.”

Das sage ich

Die pflegende Wirkung kann ich mir gut vorstellen. Auf der Haut fühlt sich die Textur angenehm an und wirkt wirklich seidig-matt.

Ich mag leider den Geruch weder, wenn das Make-up aus der Tube kommt, noch auf der Haut. Ich weiß nicht, nach was es riecht – es ist einfach sehr unangenehm für mich. Außerdem hat es mir zu wenig Deckkraft. Der Farbton ist für mittlere Hauttypen besser als für meinen hellen Teint.

Fazit

Für mich ist  es nicht das richtige Produkt – vielleicht aber für andere Personen. Das kann ich nicht beurteilen. Im Zweifelsfall bitte selbst probieren. Danke trotzdem an dm, dass ich das Produkt testen durfte!

__
Die Produkte in diesem Beitrag wurden mir vom Hersteller oder der zuständigen PR-Firma kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank! Der Beitrag gibt meine ehrliche, freie und subjektive Meinung wieder.