Kleiderschrankinventur Frühling 2016

Kleiderschrankinventur zum Frühling 2016 - Verteilung in Stückzahlen

Es ist mal so weit, die Kleiderschrankinventur zum Frühling ruft. Bevor ich mich auf die Verlockungen in den Läden einlasse, kenne ich gerne meinen Bestand und fehlende Sachen. Außerdem weiß ich dann, wovon ich mehr habe, als ich tragen kann. Bei den Artikeln dieser Kategorie frage ich mich dann vor einem eventuellen Kauf einmal mehr, ob das wirklich in meinem Kleiderschrank darf oder nicht.

Kleiderschrankinventur zum Frühling 2016 - Verteilung in Prozent

Aktuelle Auswertung

Stiefeletten und Stiefel habe ich genug. Die Pumps sind seit Jahren ungetragen. Sie dürfen bleiben, weil sie noch gut sind und an den Fuß passen. Sie passen nur gerade im Stil nicht zu meiner Kleidung. Von sechs Sommerkleidern passt nur eins richtig, aber für luftige Hitze dürfen die anderen fünf trotzdem bleiben. Das gleiche gilt für drei von vier Anlasskleidern, für die gerade eh kein Anlass ansteht. Da mein Einheitslook im Frühling 2016 aus Marine on the Rocks besteht, wird mir kein Kleid fehlen. Blazer fehlt mir ebenso keiner. Von den Blusen sind vier erheblich zu groß. Sie sehen zu schmalen Jeans noch O.K. aus, deshalb bleiben sie erstmal.

Vergleich mit Herbst 2015

Kleiderschrankinventur zum Frühling 2016 - Bestandsdifferenzen zum Herbst 2015

Fazit

Die Verkleinerung meiner Bekleidungsbestände hin zu mehr Minimalismus ist weiter auf einem guten Weg. Im Kleiderschrank sieht es gerade luftig aus. Der Anblick gefällt mir. Der Weg wird weiter beschritten. Weil es ein Weg hin zu weniger und bewussten Konsum ist, verlinke ich bei den Beitrag bei ANL – A New Life.

Leserservice: Tabelle als Download

Du willst Dich auch ans Zählen machen? Hier findest Du die offene Excel-Tabelle als Download:
Kleiderschrankinventur Vorlage für Damen von Ines Meyrose, image&impression
Du kannst die Tabelle bei den Arten der Kleidung Deinen Bedürfnisse anpassen. Bei Blazern ergänzt Du beispielsweise Hosenanzüge und Kostüme, bei Shirts vielleicht Polos, Röcke werden in Sommer und Winter differenziert – ganz wie es zu Deinem Kleiderschrankinhalt passt. Männer können sich damit natürlich genauso befassen und die Sachen in der Tabelle entsprechend ändern. Die Diagramme passen sich durch in der Tabelle enthaltene Formeln an, wenn Du nur in den blauen Feldern Zahlen erfasst oder änderst.

Kleiderschrankinhalt im April 2016

Die exakten Zahlen in der Tabelle, aus der ich die Grafiken erstellt habe, gibt es dieses Mal als PDF und nicht als Tabelle hier im Text, damit der Beitrag nicht so lang wird. Wenn Du sie sehen möchtest, findest Du hier das => PDF mit dem Kleiderschrankinhalt.

Bei Accessoires habe ich wie immer Schmuck & Brillen nicht mitgezählt, weil mir das zu persönlich ist. Unterwäsche, Schlafzeug, Sportbekleidung und Hausschuhe sind ebenfalls nicht enthalten.

Buche Dir den Profi – Werbung in eigener Sache

image&impression Individuelle Image-, Stil- und FarbberatungMöchtest Du mich für eine Kleiderschrankinventur bei Dir zu Hause buchen? Bei image&impression findet Du alle Details dazu. Wir können den Schrank ausräumen, aussortieren, neu einsortieren, katalogisieren – ganz wie gewünscht.

Lenz Trends 2016 – Marine-Look

Lenz Trends 2016 - Logo - Copyright http://elablogt.blogspot.de/

Bei elablogt findest Du vom 20. bis 22. März die Lenz Trends 2016. Mit dabei ist neben der Farbe Gelb mein Marine-Look mit Rot, den Sieglinde im Kommentar so schön Marine on the Rocks getauft hat.

Frühlingseinheitslook 2016: Marine on the Rocks

Im letzten Jahr habe ich mir bewusst zum ersten Mal einen Frühlings-Einheitslook zusammen gestellt. Er bestand 2015 aus dunkler Jeans, weißer Bluse und farblich aufeinander abgestimmter Handtasche, Schuhen und Tuch – gerne mit Rot als Hingucker.

Lenz Trends 2016 - Logo http://elablogt.blogspot.de/ mit Fotos von Ines Meyrose

Auch in diesem Jahr mag ich weiße Blusen, aber es passt nur noch eine. Drei zu große gibt es noch. Die werde ich wegen der Weite eher als Sonnenschutz im Sommer bei Hundespaziergängen oder im Homeoffice tragen als für ernstgemeinte Outfits.

Ines Meyrose #ootd 20160228 mit Ringelshirt von Amor Lux, Lederjacke von Lindgroen, Jeans von Please und Camper-Boots

2016 habe ich so viel Lust auf Ringelshirts wie noch nie zuvor. Da sich inzwischen fünf Modelle von Armor Lux in meinem Schrank in den letzten Jahren addiert haben, ist genug Potenzial da, um den Look als Frühlingseinheitslook zu verwenden. Es ringelt sich um mich marineblau-weiß, jeansblau-natur, natur-marineblau, natur-rot, weiß-beige = da geht was. Denn schließlich sollte immer ein frisches Shirt greifbar sein, wenn ich auf diese Uniform zurückgreifen möchte.

Dazu kombiniere ich einfach eine Jeans oder den blauen Rock, den ich im Header trage und Boots, Loafer oder Sneaker je nach Stimmung. Dazu die rote Lederjacke oder blaue Sommersteppjacke und fertig ist der fröhlich-norddeutsche Look.

Jetzt gehe ich bei Ela schauen, was die anderen Bloggerinnen für Trends sehen. Danke, liebe Ela, für die Aktion Lenz Trends 2016 und die schönen Banner, die Du erstellt hast!

Hast Du auch eine Art Uniform? Wie sieht die in diesem Frühling aus?

Marine-Look Sylt 2015

Ines Meyrose #ootd 20150909 mit Marinelook - rock und Shirt Amor Lux

So bin ich glücklich – so bin ich frei!

Der kalendarische Sommer geht noch einen Tag lang. Mit diesem spätsommerfrischen Marine-Look möchte ich Euch entspannte Stimmung in den offiziellen Herbstanfang morgen mitgeben.

Ines Meyrose #fotd 20150909 am Meer

Marine-Look mit Armor Lux

Das Outfit habe ich nach der Kleiderschrankinventur im letzten Urlaub auf Sylt gekauft – Ringelshirt und Rock bei Armor Lux, Tuch bei Scandic. Die Loafer von Tamaris haben leider nur diese eine Saison gehalten, sie haben sich innen bereits aufgelöst. Das Shirt ist aus fester Baumwolle mit den langen Armen auch im Herbst schön zu tragen. Es zeichnet nicht ab und fühlt sich angezogen an so dass es für mich eher ein leichter Pullover ist. Lieber noch als mit dem kleinen Rundhalsausschnitt hätte ich es mit einem größeren, aber darüber kann ich als Tuchträgerin hinwegsehen.

Ines Meyrose #fotd 20150909 am Meer

Ganzjahresrock

Der Rock ist aus dicker, weicher Baumwolle und ich möchte ihn im Herbst mit Stiefeletten tragen. Das Tuch ist je zu 50% aus Wolle und Baumwolle und ist mit der fluffigen Webart angenehm leicht wärmend. Das wird mich bis in den Winter bestimmt of begleiten. Farblich habe ich es auf die hellen Ringel exakt abgestimmt.

Ines Meyrose #ootd 20150909 mit Marinelook - rock und Shirt Amor Lux

Diesen Stilmix zwischen sportlich-klassischem Shirt und romatischem Tuch mag ich. Mit der Jeansjacke (Junarose 2014) darüber wirkt es einfach leger, die große Sonnenbrille (Maui Jim) gibt etwas Mondänes dazu. Das meine ich in meinem Beauty-Profil bei Kleidungsstil mit “leger, gerne mit verspielt-extravaganter Note”. So geht – bis auf die Schuhe – High Class Leger Chic für mich.

Ines Meyrose #ootd 20150909 mit Marinelook - rock und Shirt Amor Lux

Leitereffekt beim Ringelshirt

Wie man Ringelshirts auch in größeren Größen, kleiner Körperlänge oder kurzem Oberkörper gut tragen, habe ich hier schon mal ausführlich beschrieben: Quergestreift? Na klar!

Bei der Modeflüsterin Stephanie habe ich dazu noch eine schöne Erklärung gelesen: Es wirkt der sogenannte Leitereffekt, wenn die Ringel schmal genug sind, damit das Auge von oben nach unten wandert. Breiter und kürzer machen Streifen am Oberkörper erst, wenn der Blick dadurch von links von rechts hin und her wandert. Schöne Erklärung, oder?

Ines Meyrose #ootd 20150909 mit Marinelook - rock und Shirt Amor Lux

Linkparty

Das Tuch verlinke ich bei Sunnys Um Kopf & Kragen, das Outfit beim Modejahr 2015 im September beim Motto schmale-linie und Tinaspinkfriday. Weil ich so glücklich dort am Strand bin, kommt das Gesamtbild zu Traudes Rettet die Lachfalte. Weil die Fotosession so viel Spaß gemacht hat, gibt es heute ein paar mehr Bilder als sonst.

Ines Meyrose #fotd 20150909 am Meer

Was ist Eure entspannteste Erinnerung an den Sommer 2015? Bewahrt sie Euch!

Warum ich keinen Sommer mag

Sonnenblume

Im Frühling erwacht die Welt und alles wird frisch und energiegeladen.

Im Herbst verzaubern die Nächte das Laub in eine traumhafte Farbenpracht und die Luft riecht wunderbar.

Im Winter darf ich mich ungestraft auf dem Sofa in eine Decke kuscheln und drinnen verkriechen. Oder die Nase doch an die frische Luft stecken und mich hinterher wieder erwärmen. Gegen Winter kann ich mich mit Wollschichten schützen.

Im Sommer ist es entweder zu heiß und die Menschen stöhnen darüber. 20 Grad liebe ich, ab 25 Grad fühle ich mich krank. Das bedeutet, dass die Sonne scheint und der Himmel lockt und ich mich trotzdem drinnen verkrieche. Hinter Rollos und möglichst tief im Haus versteckt. Oder es ist zu kalt für die Jahreszeit und die Menschen ereifern sich darüber. Oder es regnet und jede schützende Jacke ist zu warm.

Der Sommer macht Menschen zu Jammerlappen – mich eingeschlossen. Die Erwartungen an diese Jahreszeit sind so hoch, dass Herr oder Frau Sommer sie nur selten und nie für alle Menschen erfüllen kann.

Ich freue mich auf den Herbst.

Sommertrend Hellblau

Meyrose #ootd 20140712 mit Jeansjacke von Junarose

Hellblau ist angeblich eine der Sommerfarben 2014. Im Frühling habe ich viele Outfits damit gesehen, im Sommer lässt es jetzt etwas nach. In dem Fall bin ich wohl ein Spätzündern denn die hellblaue Jeansjacke, auch ein Sommertrend 2014, hat erst jetzt den Weg zu mir gefunden. Ich hatte lange keine Jeansjacke mehr, weil es schwer für mich ist, eine passende zu finden. Diese hat mich im Kurvenhaus Crispy in Hamburg spontan angelacht und ich war erstaunt, wie gut sie passt. Sie würde auch problemlos zugehen. Dank hohen Stretchanteils ist sie weich im Tragen und gibt Bewegungsfreiheit. So mag ich das!

Outfit 12. Juli 2014: Hellblau über Weiß

Das Outfit habe ich zu einer Gartenparty bei Bekannten getragen. Es war ein wunderschönes Fest bei Traumwetter. Wir hatten einen sehr schöne Zeit dort.

Die Tunika (H&M) und Stretchhose (BON’A PARTE, PR-Muster) kennt Ihr von diesem Outfit schon zusammen. Die Stiefeletten (ONLY A SHOES) abe ich dazu gewählt, um erfolgreich abendlichen Mückenattacken zu entgehen und auf Rasen lange stehen zu können. Bei der Jacke (JUNAROSE) mag ich besonders, dass die Knöpfe kupferfarben sind und somit perfekt zu meinem Rosègoldschmuck passen.

Den von mir schon öfter mal beschriebenen Effekt, dass offen getragene Jacken in Kontrastfarben zu Hose und Oberteil optisch schmaler machen, könnt Ihr sogar bei diesen geringen Farbdifferenzen sehen. Ich finde, dass die Tunika ohne die Jacke fülliger wirkt.

Wie ist Euer Verhältnis zu Jeansjacken?

Die Hose verlinke ich heute bei Sunnys Lieblingsstücken #14.

Wie nackt ist zu nackt im Büro?

Blumenmuster_gross_SonnenblumeEin kleiner Radiomitschnitt dazu für Euch vom 23. Juli 2014 auf HAMBURG ZWEI. Als Imageberaterin durfte ich meine Ansichten in der Morgensendung dazu abgeben. Für alle, die gerade frieren: In Hamburg sind Über-30-Grad-Tage …

Hier die Tipps aus dem Interview als mp3: Minimum an Kleidung im Büro.
___
Danke an HAMBURG ZWEI , dass ich diesen Sendemitschnitt als Referenz auf meinen Webseiten veröffentlichen darf.

Sommertrend 2014: Schmetterlinge

Schmetterlingsmotiv auf Kinderohrring in Gelbgold

Schmetterlinge sind die Musterneuheit in diesem Frühjahr/Sommer 2014. Blumen gibt es immer und seit zwei Jahren wieder vermehrt, aber Schmetterlinge auf Bekleidung sind aus meiner Sicht neu. Bisher habe ich keine auf meinem Körper. Sie dürfen aber sehr gerne noch in meinem Schrank flattern. Ich denke da an ein Tuch, habe das richtige Objekt nur noch nicht erspäht. Oder diese Bluse von Happy Size darf vielleicht zu mir.

Schmetterlingserinnerungen

Schälchen mit Schmetterlingsmotiv von Miss Ètoile

Bis dahin zeige ich Euch den Neuzugang in der Espressotassensammlung, ein Schälchen von Miss Ètoile. Solche Schälchen zweckentfremde ich gerne als Espressotassen, weil ich im Alltag keine Untertassen verwende. Kein Zucker = kein Löffel = keine Untertasse von Nöten. Das süße Teil habe ich als Erinnerung an einen kleinen Ausflug in den Garten der Schmetterlinge in Friedrichsruhe bei Hamburg gekauft.

Aktion Buntes 2014 – goldener Juni

Schmetterlingsmotiv auf Kinderohrring in Gelbgold

Aktion #Buntes2014 bei www.meyrose.de im Juni mit GoldMein Beitrag zur Aktion #Buntes2014 im Juni ist ebenfalls ein Schmetterling. Ihr seht die Reste meiner ersten Ohrringe. Die sind aus 333er Gelbgold und passen damit zum Farbthema. Den ersten habe ich vermutlich im Schwimmbad verloren, der zweite hat irgendwann die Aufhängung eingebüßt. Es waren solche Ohrringe, die in einem Scharnier geöffnet, von hinten durch das Ohr geführt und dann vorne in der kleinen Öse festgehakt werden. Das dünne Durch-das-Ohr-Steckteil ist irgendwann abgebrochen.

Die Ohrringe habe ich mit 7 oder 8 Jahren nach der Ohren-Anlegen-OP bekommen und war damals schon verliebt in die Schmetterlinge. Vielleicht habe ich auch jetzt Lust auf das fröhlich-leichte Muster, weil es zu dieser schönen Erinnerung der ersten Ohrringe gehört. Außerdem passt das Muster zu meinem Hang zur Romantik bei Bekleidung.

Was waren Eure ersten Ohrringe? Wie steht Ihr zu Schmetterlingsmuster?

Seite vorherige 1 2 3 4 5 6 nächste