Blümchen trifft Hippie

Werbung ohne Entgelt

Im Freitagsfüller konntet Ihr lesen, dass ich am Wochenende Lust auf einen Ausflug oder zumindest etwas frische Luft hatte. Mein Liebster hat es gelesen und den Appell verstanden. Männer, die zwischen den Zeilen lesen können und es auch tun, sind etwas ganz Feines! So haben wir am Samstag einen kleinen Ausflug nach Lüneburg zum Bummeln gemacht und ich habe für mein neues Sommerkleid noch einen bzw. zwei zu dem Rost-Orange-Rot im Kleid passenden Sommerschal gefunden. Bei Fraas hat uns eine wunderbare Verkäuferin beraten, die ihr Sortiment sehr genau kannte. So haben wir diese beiden Schals ausgewählt.

Blümchen

… nimmt den Farbton des Kleides in den roten Ranken auf und ist aus leichter Baumwoll-Seide-Mischung.

Sommerschal von Fraas

Hippie

… passt in den orangen Nuancen zum Kleid und setzt ansonsten farbliche Akzente, die das Kleid noch etwas fröhlicher machen. Mit seiner Mischung aus Wolle und Seide ist er leicht und wärmt schmeichelzart.

Sommerschal von Fraas

Bei Werth habe ich dieses Mal nichts Passendes gefunden – dafür verkaufen die Streifenhörnchen von hüftgold berlin auch in diesem Jahr. Schön für den Designer, dass das Stück beliebt ist – schade für mich, ich habe es gerne etwas exklusiver.

Warum Namen für Schals?

Ich gebe meinen Schals und manchmal auch Outfits einen Namen, wenn ich sie besonders gerne mag. Das gibt ihnen eine persönliche Note. Ich hatte ein Kleid namens Kaffeeböhnchen, ein Gute-Laune-Kleid, mein neues blaues Sommerkleid heißt Pünktchen, Herzilein wird mich auch diesen Sommer weiterhin erfreuen und Erdbeere macht mir immer noch gute Laune. Außerdem hat es einen weiteren Vorteil: Mein Liebster weiß nicht, welches Kleid ich meine, wenn ich es beschreibe. Wenn ich aber den Namen nenne, hat er es vor Augen. In Wahrheit sind die Namen also nur liebevolle Gedankenstützen.

Schals und Tücher sind zu meinem Markenzeichen geworden. Man sieht mich fast nie ohne – im Haus und außer Haus. Sogar beim Sport draußen trage ich ein kleines Seidentuch.

Welches Accessoire ist Euer Markenzeichen?

Brennende Herzen – Trend Rot-Weiß

OPI_so-hot_it-Berns_Swatch_Herzilein_Schal_Codello

Samstag für ein Sommerfest frisch lackiert

OPI so hot it berns passend zum Sommerschal Herzilein von Codello, den roten Sommerstiefeln, der roten Handtasche und weißen Bluse (auf den Fotos im Beitrag über Personal Shopping zu sehen) und heller Hose.

Mal wieder Trendsetter

Und was lese ich heute Morgen in der Zeitschrift BRIGITTE 16/2012: “ROT-WEIß kommt” als neuer Trend. Neuer Trend?!? Das trage ich seit Februar 2012 – schon den ganzen Sommer lang! Habe ich mal wieder einen Trend gesetzt? Bei mir war der Startschuss die rote Hose, sie sich am besten mit Weiß kombinieren lässt.

Blau zu Braun – Flecken zu Streifen

Das Kleid von Vogt+Königin habe ich kürzlich HH-Ottensen bei California als Sommerschnäppchen um ca. 35% reduziert gekauft und beim ersten Tragen festgestellt, dass ein Schal dazu gut aussähe – wenn ich einen passenden gehabt hätte. Kommen also leider noch Kosten hinzu… Auf Twitter habe ich letzte Woche nach Hilfe gefragt – aber keinen Tipp bekommen. Auch eine Personal Shopperin braucht mal Support ;).

Notlösung

Dieser Sommerschal aus meinem Fundus hat immerhin die gleiche Streifenbreite wie das Kleid – ist aber farblich wirklich nicht ideal. Kaum zu glauben, dass bei meinem 25 Schals und Tüchern in der Schublade kein passender dabei war. Die beiden farblich passenden sind Pashminas aus Cashmere – nicht das Richtige für ein luftiges Viskose-Jersey-Kleid für den Sommer. Zu warm und optisch zu schwer …

Ideallösung

Also bin ich durch sämtliche Läden im Phönix-Center in HH-Harburg getigert und habe im letzten Versuch bei s.Oliver in der Accessoires-Abteilung diesen schönen Schal Dank der Verkäuferin gefunden. Die nette studentische Aushilfe, die ihren ersten Arbeitstag hatte und sich eigentlich noch nicht gut auskannte, hat ihn mir aus den Tuchbergen im Laden mit sicherem Griff präsentiert.

Er passt so gut, weil er ein anderes Muster als das Kleid hat – in der Mitte kleine Flecken, weiter an den Enden größere – und die Farben genau wieder aufnimmt.

So geht Mustermix!

Schalbindetechnik auf dem Foto

Schalknoten drunter und drüber (Videoanleitung)
Schalknoten drunter und drüber (Fotoanleitung)

Flieder in Kombi mit Koralle

Schal_Schuhe_flieder

Geht nicht? Doch! Meine Lieblingsschwester (Danke für das Foto) konnte an diesen süßen lila Ballerinas nicht vorbei gehen. Tipp: Frauen mit eher kleinen Füßen können bei Kinderschuhen durchaus Schnäppchen machen – auch Sneakers sind aus der Kinderabteilung günstiger und bis Größe 38 verfügbar. Da finde ich auch manchmal etwas Passendes.

So geht Colour Blocking diesen Sommer auch!

Dazu fehlte dann noch der passende leichte Sommerschal – damit die gerade nicht so viel vertretene Farbe Flieder zu den aktuellen Trendfarben der persönlichen Garderobe passt. Mit dem Orange im Tuch passt es dann auch zur geliebten Handtasche in Koralle.

Mein Tipp zum Binden des Schals

Schalknoten drunter und drüber (Videoanleitung)
Schalknoten drunter und drüber (Fotoanleitung)

Kombinationsideen

  • Weiße Jeans und weiße Bluse/Tunika
  • Dunkelblaue Jeans mit weiße Bluse/T-Shirt

Nachtrag 20. Juli 2012: oder auch Ton-inTon

… mit dem weiteren neuen Tuch der Besitzerin der Schuhe: Lila, Hellrosa und Pinklila ergänzen den Look etwas mädchenhafter.

Schal_Schuhe_flieder_2

Sommerschal in Taupe – der Modefarbe 2011

Neulich habe ich mich etwas über die Modefarbe Taupe beschwert, weil es zu wenig Farben richtig passt. Das berühmte-berüchtigte Taupe ist immer noch schwer zu kombinieren. Allerdings gewöhne ich mich langsam daran und habe mir sogar einen Raffschal in der Farbe als Sommerschal gekauft. Bei TE gibt es manchmal schöne Schals in der Art.

Leichter Raffschal für den Sommer in Taupe von TE

Leichter Raffschal für den Sommer in Taupe von TE

Das tolle an so einem Raffschal ist, dass er leicht, luftig und verspielt wirkt ohne viel Gewicht zu haben. Der Raffeffekt kommt durch dünne Gummibänder, die in Längsrichtung eingenäht sind, zu Stande. Das ist so ähnlich wie bei gesmokten Tops oder Kleidern. Der Schal fällt dadurch auch ohne spezielle Schalknoten schön, einfach um den Hals gelegt.

Die Farbe trage ich jetzt im Frühling und Sommer zu hellen Oberteilen, z.B. in Cremeweiß, damit es zum Gesicht nicht zu hell ist. So kann ich helle Sachen tragen und trotzdem nicht blass wirken, weil die Farbe mit meinen Haaren und Augen harmoniert.