WATERKANT WAVES auf Sylt

Werbung für Schmuck

Waterkant Nordsee-Schmuck - Ringe - Waves silber rosé und gold platiert fotografiert auf Sylt von Ines Meyrose

Wellen kommen und gehen und können einem auch mal den Boden unter den Füßen wegziehen. Hast Du Dich an der Nordsee schon mal an den Wellenrand gestellt und einfach nichts getan? Deine Füße werden mit jeder Welle tiefer eingegraben. Es fühlt sich wunderschön geerdet an. Die perfekte Verbindung von Wasser, Erde und Mensch.

WAVES – Nordseewellen für die Finger

Waterkant Nordsee-Schmuck - Ringe - Waves silber rosé und gold platiert fotografiert auf Sylt von Ines Meyrose

Die beiden WAVES-Ringe (Werbung), die ich als PR-Muster erhalten habe, sind wie Wellen. An einigen Stellen kleiner, an anderen breiter und geschwungen in verschiedene Richtungen. Es gibt sie in vier Farben – Silber, geschwärzt, gelb oder rosé plattiert. Du kannst sie immer wieder anders kombinieren. Weil die Ringe in allen Farben die gleiche Form haben, kannst Du sie voreinanderstecken.

Waterkant Nordsee-Schmuck - Ringe - Waves silber rosé und gold platiert fotografiert auf Sylt von Ines Meyrose

Einzeln sind sie eine zarte Welle, kombiniert ein kleiner Sturm. Auf Wunsch können Brillanten eingefasst oder andere Individualisierungen vorgenommen werden. Die Schmuckstücke werden auf Bestellung gefertigt und sind deshalb natürlich nicht umtauschbar. Die matte Oberflächenstruktur mit gewollten Unebenheiten passt für mich zur rauen Stimmung an der See. Form und Textur gefallen mir sehr. Die Ringe fühlen sich an meiner Hand organisch an, als ob sie schon immer da gewesen wären. Wenn Schmuck sich so selbstverständlich einfügt, dann ist er perfekt.

WATERKANT Nordsee-Schmuck

Waterkant Nordsee-Schmuck - Ringe - Waves silber rosé und gold platiert fotografiert auf Sylt von Ines Meyrose

Die Idee von WATERKANT-Schmuck ist, damit Deine Verbundenheit zur Nordsee zu zeigen. Als Freundschaftsring oder Ehering kann er Zeuge für ein besonderes Ereignis an einem besonderen Ort sein. Damit ist er prädestiniert für Leuchtturmhochzeiten, Verlobungen am Meer, Hochzeitsreisen an der See oder andere schöne Urlaube am Wasser, an die Du Dich mit einem Blick auf die Hand im Alltag immer wieder erinnern möchtest.

Waterkant Nordsee-Schmuck - Ringe - Waves silber rosé und gold platiert fotografiert auf Sylt von Ines Meyrose

Hinter WATERKANT Nordsee-Schmuck steht Designerin Sandra Gallian. Sie lebt in Pforzheim zwar weit weg von Nordseewellen, hat aber sieben Jahre an der Nordsee gelebt. Der Schmuck bzw. die Kollektion entstand als Hommage an ihre langjährige Wahlheimat.

Sylt Kampen Wellen im Mai 2017

Die Entwürfe stehen für die Gezeiten, den Kontrast von Wasser und Watt, Meer und Strand. Außer den WAVES-Ringen findest Du im Onlineshop (Werbung) Armbänder, Ketten, Anhänger und weitere Ringe.

Mit gutem Gewissen

Waterkant Nordsee-Schmuck - Ringe - Waves silber rosé und gold platiert fotografiert auf Sylt von Ines Meyrose

Der Schmuck von WATERKANT ist laut Sandra Gallian aus ökologisch und sozial verträglichem Bergbau. Er wird komplett in Deutschland hergestellt. Damit verlinke ich den Beitrag gerne bei #ANL bei Rostrose Traude.

Waterkant Nordsee-Schmuck - Ringe - Waves silber gold platiert fotografiert auf Sylt von Ines Meyrose

Netzwerken hilft allen

Gefunden habe ich den Schmuck von WATERKANT über Sabina von Oceanblue Style. Sie hat mich auf den Instagramaccount (Werbung) aufmerksam gemacht, weil sie dabei gleich an mich und meine Kundinnen und Leserinnen gedacht hat. Wir lieben beide die Nordsee. So geht für mich Netzwerken. Ich freue mich über so schöne Synergien. Du findest WATERKANT Nordsee-Schmuck auch auf Facebook (Werbung).

Waterkant Nordsee-Schmuck - Ringe - Waves silber rosé und gold platiert fotografiert auf Sylt von Ines Meyrose

WAVES auf Sylt

Waterkant Nordsee-Schmuck - Ringe - Waves silber rosé und gold platiert fotografiert auf Sylt von Ines Meyrose

Sandra Gallian hat erfolgreich alles gegeben, um die beiden WAVES-Ringe pünktlich vor meinem Mai-Urlaub auf Sylt zu liefern. Denn was liegt näher als die Ringe auf der Insel zu fotografieren? Die Syltliebe verbindet uns! Begleite die Ringe mit mir über die Insel und träume Dich an den Strand. Oder komm mit mir auf ein Glas in die Sansibar.

Ines Meyrose im Marine-Look auf Sylt mit Waterkant Nordsee-Schmuck - Ringe - Waves silber rosé und gold platiert

Ein? Nein zwei!

Waterkant Nordsee-Schmuck - Ringe - Waves silber rosé und gold platiert fotografiert auf Sylt von Ines Meyrose

Auf einem Friesenwall mit kräftigen Wellen auf der Vorderseite …

Waterkant Nordsee-Schmuck - Ringe - Waves silber rosé und gold platiert fotografiert auf Sylt von Ines Meyrose

… und zarten auf der Handinnenseite für Tragekomfort

Waterkant Nordsee-Schmuck - Ringe - Waves silber rosé und gold platiert fotografiert auf Sylt von Ines Meyrose

In der Rantumer Düne

Waterkant Nordsee-Schmuck - Ringe - Waves silber rosé und gold platiert fotografiert auf Sylt von Ines Meyrose

Vor der Steilküste in Wenningstedt

Waterkant Nordsee-Schmuck - Ringe - Waves silber rosé und gold platiert fotografiert auf Sylt von Ines Meyrose

Vor der Düne in Westerland

Waterkant Nordsee-Schmuck - Ringe - Waves silber rosé und gold platiert fotografiert auf Sylt von Ines Meyrose

Passt auch zum Keitumer Friesenhaus

Waterkant Nordsee-Schmuck - Ringe - Waves silber rosé und gold platiert fotografiert auf Sylt von Ines Meyrose

Am Keitumer Watt

Waterkant Nordsee-Schmuck - Ringe - Waves silber rosé und gold platiert fotografiert auf Sylt von Ines Meyrose

Sylter Heide – als Abwechslung zur Fischbeker Heide

Waterkant Nordsee-Schmuck - Ringe - Waves silber rosé und gold platiert fotografiert auf Sylt von Ines Meyrose

Was verbindest Du mit der Nordsee? Wie gefallen Dir die Ringe?

Sylt im Herbst

Paul auf Sylt

#schokoladezumanziehen

Kaiserschmarrn in der SansibarFür die Blogparade Schokolade zum Anziehen habe ich ganz egoistisch den Termin so gelegt, dass wir die Bilder dafür im Urlaub machen konnten. Wir waren eine Woche auf Sylt und haben bei schönen Strandspaziergängen entspannt. Eine böse Zunge behauptete, dass es mehr Bootcamp als Urlaub war, aber die wurde einfach mit köstlichem Essen zum Schweigen gebracht.

Ines Meyrose #ootd 201611 mit Kaschmir-Rollkragenpullover von Peter Hahn, Jeans Please!, Boots, Dr. MartensBei besagter Blogparade erwähnte ich, dass der Fotograf nach dem Besuch der Buhne 16 durchaus nennenswert beschwingt war. Ich kann dazu nur sagen: Gut so, denn bessere Fotos hat er lange nicht gemacht! Und motiviert war er auch noch. Jetzt wo ich weiß, wie das geht …

Wodka oder Tequila?

Buhne 16 in Kampen auf SyltDie Buhne 16 im Kampen ist außerhalb der Saison eine aus meiner Sicht unprätentiöse, entspannte Strandbar. Die Lage in den Dünen ist genial und es bietet sich an, dort mal eine Pause einzulegen nach einem langen Strandspaziergang – schon alleine für eine Pinkelpause.

Die Pause kann man dann da gleich mit Nachtanken verbringen. Ich dachte ganz seriös an stilles Wasser und nahm draußen in einer windgeschützten Ecke Platz. Mein Mann hatte die Aufgabe, es an der kioskartigen Getränkeausgabe zu beschaffen. Im Bestellvorgang rief er fröhlich zu mir herüber: “Wodka oder Tequila?”

Entspanntes Restetrinken in der Buhne 16

Da ich bekanntermaßen weder Wodka noch Tequila trinke und schon gar nicht pur kurz vor 12 Uhr mittags, rief ich fröhlich “Wodka” zurück – die Frage für einen Scherz haltend. Das Ergebnis sieht so aus:

Restetrinken in der Buhne 16 im Oktober 2016

An diesem 30. Oktober 2016 war der letzte Tag der Saison für die Bude und zu jeder Bestellung musste ein Kurzer mitgenommen werden. Kommentar des Personals bei der Bestellung: “Da musst Du durch!”

Ich habe dann beschlossen, dass der Beste da alleine durch darf und mich freiwillig bereit erklärt, den Rest des Tages Auto zu fahren. Es dauerte nicht lange, bis die Stimmung bei sämtlichen Gästen lustig war. Es war ein fröhlicher Tag :) .

Sundowner

Sundowner bei Wonnemeyer in Wenningsted auf Sylt

Ich gönne mir lieber bei Wonnemeyer in Wenningstedt einen Aperol Spritz mit Blick in die bald untergehende Sonne. Der ist lecker und fotogen.

Steppjackenverlängerung

Ines Meyrose #ootd 20161030 mit langer Steppjacke von Camel Active

Auf dem Rückweg haben wir dann noch ein paar Buhnenbilder mit meiner neuen Steppjacke gemacht. Es ist im Prinzip das gleiche Modell wie die kurze Sommersteppjacke von Camel Active, die ich Dir unter 10 Tipps für Steppjacken 2015 gezeigt habe. Bei dieser hier sind die Farben innen und außen umgekehrt, sie hat keine Kapuze (schade) und ist länger. Der Olivton wirkt in der Fläche so bräunlich, dass er auch bei #schokoladezumanziehen verlinkt wird. Gibt es Olivenschokolade? Meinen zwei Nummern zu großen Daunenmantel habe ich meiner Schwiegermutter vererbt. Sie freut sich sehr über den bei ihr perfekt sitzenden Mantel und ich habe mir diesen neuen gegönnt.

Ines Meyrose #ootd 20161030 mit langer Steppjacke von Camel Active

Warum zusätzlich in lang, wenn ich das so ähnliche Modell in kurz habe? Weil die lange Version im Frühling und Herbst wärmer an den Beinen ist. Die kurze Version ist für kühle Sommertage und den Rest des Jahres, wenn kein Wind geht. Nachdem ich die kurze Version ein Jahr viel getragen habe, schätze ich diese Differenzierung jetzt durchaus und verlängere die Zeit der leichten Steppjacke bevor eine ernsthaft dicke Jacke getragen wird.

Die Art der Steppung gefällt mir nach wie vor. Der schmale Streifen an der Seite und die Änderung in der Steppung in der Taille sind ist auf dem nächsten Bild zu sehen. Paul ist irritiert davon, dass ich Richtung Wasser gehe. Er mag kein Wasser.

Ines Meyrose #ootd 20161030 mit langer Steppjacke von Camel Active

Dass die Jacke gefühlt kein Gewicht hat und trotzdem gegen Wind und Kälte bis 10 Grad schützt, ist ihr großer Pluspunkt. An dieser Stelle erspare ich Dir eine weitere Liste mit 10 Gründen für die lange Steppjacke, denn die kannst Du inzwischen aus dem Stehgreif herunterbeten, oder?

Minigolf

MinigolfSpielst Du auch gerne mal eine Partie Minigolf? Bei Ausflügen an die Ostsee oder im Urlaub spielen wir gerne mal eine Runde.

Meistens läuft eine Hälfte gut bei mir und eine nicht, am Ende gewinnt dann mein Mann. Dieses Mal hatte ich Glück und habe nach zwei Jahren mal wieder gewonnen! Freu*

Schattenpaar

Erfrischender Wahnsinn

Fest hatte ich mir vorgenommen, mit nackten Füßen in diesem Urlaub noch in der Nordsee zu gehen. Ich sah durchaus noch vereinzelt andere Menschen mit bloßen Füßen beim Wandern im Flutsaum und die sahen glücklich aus. Das Gehgefühl ist so anders als in Schuhen. Ich liebe es, mit nackten Füßen durch den Sand zu gehen und das Wasser mit seiner Kraft zu spüren.

Mit den Füßen im Wasser im November ...

Es war erst großartig und dann musste ich noch den Rückweg gehen. Erkenntnis: Bei 7 Grad Lufttemperatur und 12 Grad Wassertemperatur wirkt sogar das Wasser warm, ein Weg hätte gereicht. Am Ende waren meine Füße so kalt wie wohl als Kind zuletzt nach dem Schlittschuhlaufen.

Schuhe unterwegs wieder anzuziehen kam nicht in Frage, weil die Füße dabei auch nicht warm geworden wären. Ich bin direkt in saunaganglänge unter die knallheiße Dusche gegangen. Das Fußbad ist lange genug her, um zu wissen, dass es ich gesund überstanden habe. Memo an mich: nächstes Mal im November kürzer in die Nordsee gehen.

#schwarzweissblick

Ines Meyrose Portrait Schwarzweiß 201611

Das Bild habe ich letzte Woche auf Instagram gepostet und es kam gut an. Deshalb nehme ich es auch noch mit in diesen Beitrag und verlinke es beim SchwarzWeissBlick. Es erinnert mich an Urlaubsbilder der 70er, 80er und frühen 90er Jahre auf Sylt.

#istdaskunstoderkanndasweg

Paul auf Sylt

Das kommt ohne Bearbeitung übrigens dabei heraus, wenn man mit einer Spiegelreflexkamera aus Versehen mit offener Blende und Blitz fotografiert. Zum Ausgleich noch ein anständiges Bild vom Zausel.

Paul auf Sylt

Was darf es für Dich sein: Wodka oder Tequila?

Sylt im Winter

Sonnenuntergang in Wenningstedt auf Sylt

Schafft Ihr nach dem Video Frei drehen noch ein paar Urlaubsbilder von letzter Woche? Ich bin gerne im Winter an der See – Ostsee und Nordsee sind beides schöne Ziele. Es ist so wunderbar ruhig dort. Kaum Menschen, viel Wind und drinnen ist es gemütlich. Kalte Getränke schmecken übrigens auch im Winter. Ich habe es sogar geschafft, dass Paul nach ein paar Tagen keine Lust mehr auf Spaziergänge hatte – ich hatte mehr Energie im Sand als er :) . Aber ich konnte ihn natürlich schnell immer wieder dazu überreden.

Jetzt lasst Euch von mir auf die Insel entführen!

Sylt im Februar 2016

Sonne auf Sylt

Ebbe in Rantum / Sylt

Sanibarstrand auf Sylt

Strand auf Sylt

Sonne auf Sylt

Familienfoto

Familienfoto - Pauls "Herde"

Kältebeweis

Raureif auf Strandsand

Wattseite

Wattblick in Rantum / Sylt

Sonnenuntergangskitsch

Sonnenuntergang in Wenningstedt auf Sylt

Sonnenuntergang in Wenningstedt auf Sylt

Sonnenuntergang mit Möwe -Sylt im Februar 2016

Darf ich Euch auf einen Aperol einladen?

Aperol Spritz vor blauem Himmel

Aperol Spritz im Sonnenuntergang am Strand von Wenningstedt / Sylt

Aperol Spritz im Sonnenuntergang am Strand von Wenningstedt / Sylt

Oder lieber Prosecco?

Procecco im Sonnenuntergang in Wenningstedt / Sylt

Für Fans von Paul

Paul am Strand

Paul am Strand

Paul am Strand

Paul am Strand

Paul im Wüstensand - oder doch am Strand?

Kaiserschmarrn in der Sansibar – was sein muss, muss sein

Kaiserschmarrn in der Sansibar

Buhnen in Kampen – für irgendwas müssen sie ja gut sein

Ines Meyrose auf der Buhne in Kampen / Sylt

Selfie-Point in Kampen

Selfie-Point in Kampen / Sylt Ines Meyrose

Um Kopf & Kragen mit Mützen, Schals und Sonnenbrille

Ines Meyrose "Um Kopf und Kragen" im Februar 2016 am Meer

Tragefoto Ines Meyrose Sorgenfri Sylt Schal "Dreierlei"Die Collage mit den Portraits geht zu Sunnys Um Kopf & Kragen. Ebenso das neue Tuch von Sorgenfri Sylt. Ich habe es auf den Namen Dreierlei getauft. Es ist ein Schaltuch aus je 50 % Prozent Wolle und Baumwolle, ganz leicht gewebt mit offenen Kanten an den schmalen Seiten.

Das Tuch trägt sich ganz leicht, wärmt angenehm und passt mit dem naturweißen Hintergrund zu vielen meiner Sachen. Die blauen Tupfer finden sich in Jeans und anderen blauen Sachen dazu einfach wieder.

Sorgenfri Sylt Schal "Dreierlei"

Eine entspannte Woche wünsche ich Euch!

Rømø: Relax at the beach

Relax

Wo treffen sich eine Hamburgerin und wohnhafte Berlinerin am besten? An der Nordsee! Ist klar, oder? Zumindest, wenn die Neigung zu Wasser geteilt wird.

Ines Meyrose und uefuffzoch Copyright Foto http://uefuffzich.blogspot.de/

Nach Bärbels erstem Blogbeitrag über Rømø, auf deutsch Röm, war klar, dass im nächsten Sylturlaub da mal auf die dänische Insel herübergehüft würde. Wie Ihr Montag beim Marine-Look sehen konntet, war es diesen Monat mal wieder so weit, dass ich an die Nordsee durfte.

Ines Meyrose auf Romo im September 2015 - Copyright Foto http://uefuffzich.blogspot.de/

Autostrand Lakolk im Westen von Rømø

So haben wir die Chance genutzt und dort ein paar entspannte Stunden am endlos breiten Strand von Lakolk verbracht. Drachensteigen lassen, Picknicken, Softeis und leckere Waffeln vertilgen, einfach die Nase in den Wind halten und die friedvolle Stimmung aufsaugen. Ich habe noch nie einen Strand mit dieser Weite erlebt, der dann auch noch schön fest zum darauf bewegen ist.

Dänisches Softeis mit belgischer Waffel und rosa Waffelherz

Einfach ein Traum!

Wir sind mit der Syltfähre von List nach Havneby gefahren. Den Kurs kannten wir schon vom letzten Sommer von einer Kutterfahrt zu den Seehundsbänken. Pro Person EUR 11,- für Hin- und Rückfahrt an einem Tag für 2 x 45 Minuten moderne Fähre fahren ist ein fairer Preis. Dank grauem Himmel waren zwar heuer kaum Seehunde zu sehen, aber dafür fuhr die Fähre wie auf Schienen. Das hatte auch was für sich.

Ines Meyrose auf Romo im September 2015 - Copyright Foto http://uefuffzich.blogspot.de/

Ines Meyrose auf Romo im September 2015 - Copyright Foto http://uefuffzich.blogspot.de/

Bloggerspaß

Was machen zwei Bloggerinnen, wenn die Kulisse sich geradezu aufdrängt? Natürlich ein paar Fotos :) . Die Bilder hier im Beitrag von mir hat sie netterweise gemacht. Mein Fotograf hat sich gefreut, mal Pause machen zu dürfen. Bei Bärbel seht Ihr heute im Blog Ü 50 einige, die ich von ihr machen durfte und natürlich auch weitere Eindrücke.

http://uefuffzich.blogspot.de/

Dass wir entspannten Spaß hatten, seht Ihr – oder?