Stilfauxpas oder nicht? Voten Sie mit!

Werbung zum Lesen

(Affiliate Link)

Am Wochenende habe ich das Buch Perfekte Kleidung fördert die Karriere von Ulrike Mayer gelesen. Inhaltlich stimme ich den meisten Aspekten und Aussagen zu – im Detail gibt es ja immer auch ein wenig Auslegungsspielraum. Empfehlen kann ich das Buch leider nicht, weil es für meinen Geschmack zu viele Wiederholungen innerhalb des Textes hat und mir vom Schreibstil mir nicht gefällt. Ich finde es etwas trocken. Aber das ist ja persönliche Ansichtssache – und mäkeln ist immer leichter als es selbst besser zu machen.

Ulrike Mayer führt in ihrem Buch viele Stilfauxpas auf, denen ich absolut beipflichten kann, z.B. ungepflegte Schuhe in allen Details, kaputte Kleidung, zu kurze bzw. lange Sachen etc.

In einem Punkt bin ich allerdings anderer Ansicht als die Autorin. Für sie sind Stilfauxpas u.a.

  • Helle Strümpfe zu dunklen Kostümen
  • Hautfarbene Strümpfe im Winter
  • Blickdichte Strumpfhosen zu eleganten Kostümen.

Helle Strümpfe zu dunklen Kostümen finde ich völlig ok. Wenn dunkel heißen soll Schwarz, Marine oder Anthrazit, finde ich transparente Stumpfhosen absolut besser passend. Beine in transparentem Schwarz finde ich furchtbar (mal davon abgesehen, dass man schneller Ziehfädchen zieht, als man gucken kann), Nylons in Marine sind sehr 90er und transparent grau finde ich omahaft. Was soll man denn dann tragen außer hell-transparent oder blickdicht? Blickdicht mag ich in dunklen mit mittleren Farben sehr gerne. Nur da ich der Autorin zustimme, dass blickdichte Strumpfhosen nicht zu eleganten Kostümen passen (nehmen ihnen die Eleganz), ist für mich die Alternative ganz klar hell, denn ein Kostüm im Business-Kontext gehört elegant getragen.

Hautfarbene Strümpfe im Winter finde ich zu Hosen auch nicht schön, es sei denn man trägt sehr helle Schuhe. Zu Kleidern und Röcken, wenn sie mit Pumps oder Ballerinas (keine Stiefel oder Stiefeletten) getragen werden, passen aus meiner Sicht hingegen auch durchsichtige Strümpfe, weil es leichter wirkt. Wichtig ist, dass die Strumpfhosen wirklich durchsichtig und nicht fleischfarben wirken. Dann finde ich die es völlig ok und keinen Fauxpas. Wichtig bei hellen Strümpfen: Beine rasieren oder eplieren bitte auch im Winter nie vergessen!

Mich interessiert Ihre Meinung

Stimmen Sie ab – ich bin gespannt auf das Ergebnis und Ihre Kommentare!

Sind helle Strümpfe zu dunklen Kostümen ein Stilfauxpas?

View Results

Loading ... Loading ...

Einkaufstipp: Blickdichte Leggings von nur die

Werbung ohne Entgelt

Ja, ich weiß – Leggings sind Geschmackssache. Bevor Sie gleich loskreischen – nein, ich empfehle nicht, sie wie in den 90er Jahren zum Pulli zu tragen.

Vielmehr rede ich hier von Leggings als Strumpfhose ohne Füße. Und die wird dann auch zu Sachen getragen, zu denen eine Strumpfhose oder nackte Beine die Alternative sind. Persönlich mag ich Leggings gerne tragen, weil ich auch im Sommer eine Vorliebe für Kleider habe. Bei meiner Größe und Figur gibt es nicht vorteilhafteres als Kleider – so sie denn passen. Gerade zu kurzen Kleidern mag ich Leggings gerne leiden, weil die Beine nicht so nackt aussehen und ich mich auch im Sitzen angezogen fühle. Außerdem machen dunkle Leggings optisch schlankere Beine, ohne zu Selbstbräuner oder Sonnenstrahlen greifen zu müssen. Somit leistet man durch das Tragen von Leggings manchmal auch seiner Umwelt einen Dienst, in dem der Anblick käsiger Winterbeine im Frühling erspart wird. Nachteil: Die Beine werden auch im Sommer nicht so recht braun, weil die Sonne nicht direkt an die Haut kommt … aber damit kann ich Leben – ist eh besser für die Haut.

Auf dem Markt gibt es aktuell unzählige Anbieter von Leggings und die Haltbarkeit, Tragekomfort und Preis unterscheiden sich extrem. Daher stelle ich Ihnen hier gerne eine preiswerte Entdeckung von nur die (Werbung) mit bei mir hervorragender Haltbarkeit und super Tragegefühl vor.

Trend & Style Leggings von nur die in 80 den ultra-blickdicht mit Softbund

Trend & Style Leggings von nur die in 80 den ultra-blickdicht mit Softbund

Herstellerangaben zu den Trend & Style Leggings von nur die in 80 den ultra-blickdicht mit Softbund

Herstellerangaben zu den Trend & Style Leggings von nur die in 80 den ultra-blickdicht mit Softbund

Ich kaufe sie in Hamburg bei Budni für ca. EUR 5,00.

Einziger Nachteil: Die Größen sind nicht sehr fein abgestimmt. Es gibt nur S (38/40), M (40/44) und L (44/48). Ich nehme immer lieber eher eine Nummer zu groß als zu klein.

Die Länge passt bei meiner bei Hosenlänge 32 perfekt, auch bei 34 wird es noch gut gehen.

Alternativ trage ich persönlich Leggings von Falke oder Wolford. Die halten lange – einige trage ich schon im vierten Sommer, sind allerdings in der Anschaffung sehr hochpreisig. Die Kosten pro Tragen sind jedoch im Vergleich zu nicht haltbaren Günstigprodukten geringer. Teuer kann also auf Dauer auch billiger sein. Aber noch mehr freue ich mich natürlich, wenn es günstiges Produkt lange hält und ich daran lange Freude habe. Deshalb hier mein völlig subjektives Loblied für die Leggings von nur die, die inzwischen in drei Farben in meinem Schrank liegen.