Frisch lackiert: Roter Astor Quick’n Go!

Werbung ohne Entgelt

Astor Quick'n Go! Farbe 17 - Kirschrot

Astor Quick'n Go! Farbe 17 - KirschrotAstor Quick'n Go! Farbe 17 - Kirschrot - SwatchAstor Quick'n Go! Farbe 17 - KirschrotAstor Quick'n Go! Farbe 17 - KirschrotDie Farbe ist schwer zu beschreiben und Astor beschränkt sich auf die Nummer 17. In der Flasche wirkt der Ton fast bräunlich-rot, auftragen hat er einen etwas kirschigen Touch. In jedem Fall ist es ein dunkler, klassischer, kühler Rotton, der sich auf den Füßen immer gut macht. Auf dem Ringfinger seht Ihr ohne Unter- und Überlack eine Schicht, auf dem Ringfinger zwei. Wenn Ihr auf das Foto klickt, öffnet sich es in größerem Format.

Für die schnelle Lackarbeit nehme ich als Unterlack Astor Quick’n Go! Farbe 1 (farblos), darauf kommen zwei Schichten Farblack. Die breiten Pinsel ermöglichen, wenn man sich erst mal daran gewöhnt hat, einen schnellen, einfachen Auftrag. Darüber kommt eine Schicht essie no chips ahead (oder wenn es ganz eilig ist essie good to go). Dann wird sofort das p2 Quick Dry Spray darauf gesprüht. Wenn es gut läuft, hält der Lack dann auf den Füßen 2-3 Wochen. Bei essie good to go etwas weniger – deshalb nehme ich lieber no chips ahead. Eventuelle Patzer werden mit dem essence nail polish corrector pencil korrigiert.

Nach einigen Wochen mit taupefarbenen Lack OPI You don’t know Jaques (PR-Muster) von hatte ich jetzt mal wieder Lust auf Rot. Das Strandfoto mit dem roten Lack ist leider nicht von heute, sondern aus dem April. Da wäre ich jetzt auch gerne wieder!

Was tragt Ihr aktuell auf den Nägeln?

Mit Himbeerpink in den Frühling

Werbung für die Schönheit

Neu bei alverde NATURKOSMETIK (Werbung) im Frühlingssortiment ist das Lipgloss Maximize Effect, das ich in der Farbe 20 Raspberry in Love im Testpaket (PR-Muster) mit den Neuheiten zum Frühjahr 2013 von dm bekommen habe. Ebenso dabei ist das neue 2in1 Rouge + Lippenbalsam in der Farbe 20 Pretty Pink.

Heute habe ich beide für Euch auf den Lippen fotografiert. Die drei hohen Primeln in der passenden Farbe habe ich gestern auf dem Markt erstanden – an denen konnte ich nicht vorbei gehen. Die Idee, die Glosse darin zu fotografieren, habe ich mal bei Lu zieht an gesehen. Heute passte das wunderbar, so dass ich die Idee aufgegriffen habe.

Lipgloss Maximize Effect

alverde Lipgloss Maximize Effect 20 Raspberry in Love

alverde Lipgloss Maximize Effect 20 Raspberry in Love MeyroseDas Lipgloss lässt die Lippen, wie von alverde im PR-Text versprochen, mit einem Auftrag “in vollem Glanz erscheinen”. Es lässt sich mit dem weichen Flockapplikator einfach auftragen und verteilen. Die Farbe wirkt auf den Lippen sehr zart – ganz im Gegensatz zum 2in1 Rouge + Lippenbalsam. In der Verpackung haben die beiden fast die gleiche Farbe und in der Wirkung auf den Lippen sind sie sehr verschieden. Die Lippen wirken mit dem Gloss sehr schön voll.

2in1 Rouge + Lippenbalsam

alverde 2in1 Rouge + Lippenbalsam

alverde 2in1 Rouge + Lippenbalsam MeyroseDa ich kein Cremerouge verwende, gibt es nur Fotos vom 2in1 Rouge + Lippenbalsam in der Anwendung auf den Lippen. Es lässt sich aber auf der Haut auf der Hand auch gut verteilen und ausblenden, so dass ich davon ausgehe, dass es auch als Rouge tauglich ist. Auf den Lippen habe ich es mit dem Zeigefinger aufgetragen und leicht geschichtet. alverde_2in1_Rouge_Lippenbalsam_Tragefoto_MeyroseDie Intensität lässt sich so von zart-rosig bis barbiepinkig steuern. Am Lippenherz ist der stärkere Auftrag mit dem Finger schwer sauber zu machen. Da empfehle ich den Einsatz eines Lippenpinsels. Wer nur wenig verwendet, wird das mit den Fingern gut hinbekommen. Es fühlt sich weich und geschmeidig auf den Lippen und ist nicht ausgelaufen – auch ohne Konturenstift. Die Farbe zieht beim Tragen auch etwas in die Lippen ein, so dass sogar nach einem Essen noch etwas Farbe relativ gleichmäßig zu sehen ist. Da Pink nicht so meine Farbe ist – ich bevorzuge warme Töne – werde ich mir die Nuance 30 Light Apricot auf jeden Fall mal am Testerständer im Geschäft ansehen. Die kommt für mich zum Kauf in Frage.
___
Das Produkt in diesem Beitrag wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Der Beitrag gibt meine ehrliche, freie und subjektive Meinung wieder.

#redfriday mit Chubby Stick two ton tomato

Werbung ohne Entgelt

Clinique_chubby_stick_11_two_ton_tomato_Swatch

Passend zum #redfriday von Pinky Sally gibt es in meinem Lippenstiftfundus einen weiteren Chubby Stick von Clinique. Eigentlich wollte ich einen aus der neuen Intense-Reihe haben, die intensiver in der Farbe sind. Meyrose_redfriday_20130222_Clinique_chubby_stick_11_two_ton_tomatoDie neue Farbe 11 two ton tomato ist laut Verpackung ein normaler Chubby Stick, lag bei Douglas jedoch bei den Intense. Die Farbe ist meiner Erfahrung nach auch deutlich intensiver als die mir bisher bekannten Nuancen. Nach oversized orange kommt jetzt dieses weiche Tomatenrot für den bald nahenden Frühling gerade recht.

Neben der gut zu dosierende Farbe gefällt mir besonders gut an den Chubby Sticks, dass sie ohne Essen lange halten, weich auf den Lippen sind und einen geschmeidigen Auftrag haben. Die Farbe läuft auch ohne Konturenstift nicht aus und verabschiedet sich beim Tragen diskret.

Mögt Ihr die Chubby Sticks?

Zarter #redfriday mit chubby stick oversized orange

Werbung ohne Entgelt

Clinique_chubby_stick_12_oversized_orange

Zum Jahresbeginn habe ich mir an Neujahr meinen ersten Chubby Stick von Clinique gegönnt. In 2012 sind mir immer wieder Bilder und Texte darüber über den Weg gelaufen und ich war neugierig, ob ich damit auch so zu zufrieden bin, wie die anderen Bloggerinnen. Außerdem hatte ich 3 Lipglosse in 2012 komplett aufgebraucht und mir damit einen Neukauf rechtfertigen können.

Die Chubby Sticks zeichnen sich durch zarte Farben aus. Sie sind eine Mischung aus Lippenpflege und Farbstift. Der Auftrag ist ganz weich. Die Farbintensität lässt sich mit der Auftragsmenge steuern. Auf dem Fingerkuppenswatch und auf meinen Lippen seht Ihr allerdings schon eine ziemlich dichte Schicht. Er hält mit Trinken mehrere Stunden (also bei mir bis zur nächsten Mahlzeit) – Essen übersteht er gar nicht.

Meyrose_redfriday_20130104Eigentlich ist oversized orange wohl etwas zu wenig rot für den klassischen #redfriday von Pinky Sally.

Aber mir war danach und ich mache trotzdem auch mit dieser zarten Farbe mit – man möge mir das nachsehen.

Habt Ihr einen oder mehrere Chubby Sticks?

GlossyBox September 2012

Werbung für die Schönheit

GlossyBox_201209_KartonGlossyBox_201209_OeffnenGlossyBox_201209_Inhalt

Gerade als ich nach einem Seminartag nach Hause kam, konnte ich den Postboten noch mit der GLOSSYBOX Beauty (Werbung) für September abfangen. Thema der Box ist das Oktoberfest – die Wiesnedition sozusagen. Meine erster Eindruck: Gefällt mir.

Inhalt meiner GlossyBox September 2012

    • C:EHKO Push-Up Shampoo 75 ml Originalgröße für ca. EUR 2,50. Das hatte ich bereits in der August-Box 2011 (PR-Muster). Da ich das Shampoo, wie auch das Intensive Care (PR-Muster), mag, freue ich mich sehr darüber. Das Intensive Care ist nämlich gerade zu Ende gegangen.
    • GLOSSYBOX Lipstick in GLOSSY Pink 4 g Originalgröße für EUR 11,90. Der Lippenstift ist eine Sonderanfertigung von Kryolan und schenkt leuchtende Farbe und sanfte Pflege. Ich habe ihn gleich ausprobiert und kann nur sagen: super Pigmentiert, fühlt sich geschmeidig auf meinen gerade trockenen Lippen an und hält dem ersten Eindruck nach sehr gut. Bisher habe ich keinen Lippenstift von Kryolan gehabt und freue mich, ihn mal testen zu können. Meyrose Tragefoto Glossy Pink Lipstick aus der Glossybox September 2012Die Farbe ist nichts für mich – passt zu kühlen Farbtypen und ist mir mit dem Pink zu mädchenhaft, wie auf dem Tragefoto (mit Blitz und Kunstlicht) zu sehen ist. Der Swatch auf der Fingerkuppe und der Hand ist bei Tageslicht ohne Blitz aufgenommen.
      Da bei den letzten Boxen von so vielen Bloggern immer über unmoderne, zu braune, zu dunkle Farben geschimpft wurde (nicht von mir), ist das sicherlich auch eine Reaktion der Zusammensteller_innen der Box in Bezug auf die Farbwahl. Die Farbe ist modern und frisch und passt sicherlich zu vielen, eher jüngeren Kundinnen. Daher finde ich den Lippenstift gut in der Box, auch wenn es nicht meine Farbe ist. Das ist halt mit der Überraschungseffekt.
    • KRYOLAN Contour Pencil Originalgröße in Gold für EUR 5,50. Der Konturenstift ist für Augen und Lippen gedacht und soll lange halten. Die Textur ist farbintensiv, was ich bestätigen kann. Die Miene ist im ersten Moment recht fest, so dass es leicht etwas bröckelt. Das gibt sich aber, wenn sie etwas abgemalt ist. Beim Auftrag am oberen Wimpernkranz war die Textur OK- nicht zu fest. Für die Lippen wäre mir Gold zu krass – für die Augen finde ich es schön bei grünen, braunen und blauen Augen. Ihr sehe die Farbe zusammen mit Lippenstift auf meinem Handrücken aufgemalt.
    • KORRES Showergel VANILLA CINNAMON 50 ml kleine Originalgröße für ca. EUR 2,50. Die Menge ist gut für die Schwimmtasche. Der Geruch ist allerdings heavy weihnachtlich – etwas gewöhnungsbedürftig.
    • SHEER COVER Duo Concealer Light/Medium 1,5 g (ich weiß nicht genau ob insgesamt 1,5 g oder je 1,5 g – wenn es je 1,5 g sind, dann ist er ca. EUR 10,- Wert. Von der Firma Sheer Cover habe ich bisher noch nie gehört. Ihr? Ich lasse den Concealer vorerst zu, weil ich gerade den alverde (PR-Muster) im Einsatz habe. Äußerlich gut gefällt mir jetzt schon, dass zwei Nuancen enthalten sind. So kann ich gut mischen und ggf. weich verblenden. Außerdem soll er sogar Muttermale abdecken – ich erwarte eine hohe Pigmentierung.
    • Goodie: Nagelfolien von beautybird in blauem Ratenmuster für das Wiesnthema auf den Nägeln. Die schenke ich meiner Freundin für Ihre Tochter zum Spielen. Ein GlossyMag lag nicht mehr dabei.

Fazit

Meine Box würde EUR 15,00 kosten, wenn ich keinen Tester bekommen hätte. Die Box enthält Ware für etwa EUR 33,00. Vom reinen Warenwert ist es im Verhältnis zum Kaufpreis für eine Überraschungsbox, bei der der Empfänger ja immer auch Dinge erwarten zu erwarten hat, die er nicht gebrauchen kann, eher niedrig. Aber weil die Produkte diesem Monat wirklich super sind und sehr gut passen, finde ich die Box klasse.

Die Proben sind wirklich Luxusproben bzw. kleine Originalgrößen, ich habe eine neue Marke kennen gelernt und es sind mit dem Lippenstift und Contour Pencil zwei volle Produktgrößen dabei. Somit entspricht die Box genau dem angepriesenen Konzept – dann steht auch der genaue Wert nicht mehr im Vordergrund.

Bitte weiter so, liebes GlossyBox-Team!

___
Die Produkte in diesem Beitrag wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank! Der Beitrag gibt meine ehrliche, freie und subjektive Meinung wieder.

Neu: alverde Lipgloss 50 Blazing Coral und 27 Starlet Orange

Werbung für die Schönheit

alverde_Lipgloss_27_Starlet-Orange_50_Blazing-Coral

Im Testpaket (PR-Muster) von alverde NATURKOSMETIK (Werbung) hatte ich unter anderem diese beiden Lipglosse

  • Color & Care Lipgloss in der Farbe 50 Blazing Coral
  • Lipgloss in der Farbe 27 Starlet Orange

Beide sind recht zart in der Wirkung und machen durch schönen Glanz optisch volle Lippen. Starlet Orange hat sehr viele Glitzerteilchen in orange-kupfer. Das ist sicher Geschmackssache – ich mag das zu abendlichen Make-ups an warmen Farbtypen mal ganz gerne.

alverde_Lipgloss_27_Starlet-Orange_50_Blazing-Coral_SwatchBlazing Coral ist auf den Lippen farblich bei mir quasi nicht zu sehen. Auf dem Handrückenswatch ist im oberen Bereich zu sehen, dass es ein gaaaanz zartes Rosa ist. In der Tube kann ich noch ganz feinen Goldglimmer erkennen. Das ist ein Lipgloss für alle Frauen, die eigentlich ein farbloses Gloss suchen, nur superzart geschminkt wirken möchten oder extrem hellhäutig sind und mit allem anderen gleich zu überschminkt wirken. Dafür ist es perfekt.
___
Das Produkt in diesem Beitrag wurde mir von dm oder der zuständigen PR-Firma kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Swatch OPI "Nein! Nein! Nein! OK Fine!" aus der Germany Collection

Werbung für die Schönheit

Der kleine Nagellack von OPI (Werbung) in der Farbe Nein! Nein! Nein! OK Fine! aus der Germany Collection war in meiner GlossyBox Beauty August (PR-Muster). Es soll ein Schwarz-Oliv sein und das ist es auch. Die Farbe hat sowohl einen Dunkelgrau- als auch einen Grünstich. Für mich ist sie nichts. Sie passt eher zu kühlen, dunklen Winterfarbtypen wie meiner Freundin K., die ihn bekommen wird, wenn sie möchte.

Der Nagellack deckt beim zweiten Auftrag sehr gut, wie von OPI gewohnt. Für den Swatch habe ich nur die beiden Schichten Lack aufgetragen und keinen Unter-/Überlack verwendet. Am Rand des Auftrags könnt Ihr gut sehen, wie die erste Schicht farblich wirkt.

OPI_Nein!_Nein!_Nein!_OK_Fine!_Glossybox_201208_Swatch_FingerIn der Realität wirkt der Nagellack so dunkel wie auf dem Fingerbild heir links.

Auf Fotos mit dem Lackfläschchen wirkt die Farbe heller, als sie in Wirklichkeit ist.

Mögt Ihr die Farbe?

___
Das Produkt in diesem Beitrag wurde mir von GlossyBox (Werbung) oder der zuständigen PR-Firma kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank! Der Beitrag gibt meine ehrliche, freie und subjektive Meinung wieder.

Seite vorherige 1 2 3 4 5 6 nächste