Suchbegriffe, die auf diesen Blog geführt haben #6

Ines Meyrose - Outfit mit Tageskleid in Variationen - Jaquard-Pontékleid Lands' End strahlend marine geo - Schal s.Oliver - Tasche Manufaktur Lederwerkstatt Sylt - Stiefel Veloursleder Gabor

Welche Tasche passt zu meiner Figur?

Das finde ich, ist eine richtig gute Frage aus der Kategorie Stilberatung Taschen. Einen expliziten Blogartikel zu dem Thema gibt es bisher hier nicht. Allerdings gibt es durchaus Einiges, was Du beachten kannst, wenn Du Taschen auf Deine Figur abstimmen möchtest. Auf der Wunschliste für 2018 steht, dass einige Leserinnen sich Stilberatungstipps wünschen. Die gebe ich zu der Frage gerne.

Taschen im Hochkantformat strecken, sind also super für Frauen, die länger oder schmaler wirken möchten. Noch Fragen, warum die meisten meiner Taschen im Hochkantformat sind?

Taschen im Querformat lassen Dich eher breiter oder kleiner erscheinen. Wenn ich mal eine Tasche habe, die eher breit als hoch ist, hat sie eine weiche Form, damit das weniger auffällt. Damit kann man das ein bisschen ausgleichen. Wenn Du kleiner oder breiter wirken möchtest, kannst Du Taschen im Querformat super dafür nutzen.

Kleine Taschen passen pauschal gesagt eher zu kleinen oder schlanken Frauen, große Taschen besser zu langen Frauen oder welchen mit mehr Körperfläche. Kleine füllige Frauen und lange schmale Frauen nehmen am besten mittlere Größen.

Wenn kleine Frauen zu große Taschen tragen, sieht das aus, als ob die Tasche mit der Frau spazieren geht. Die Person sieht noch kleiner aus damit. Wenn große Frauen Minitaschen tragen, sehen die Taschen fipsig und verloren aus. Die Frau sieht noch größer aus damit.

Ich bevorzuge mittlere Größen. Meine Konfektionsgröße liegt im mittleren Bereich, mein Gewicht im Normalbereich. Ich bin mit 1,65 m zwar eher klein, aber mein Körperbau ist stabil. Auf keinen Fall nehme ich sehr große Taschen, zu feierlichen Anlässen dürfen es auch mal kleine Abendtaschen sein.

Ines Meyrose – Outfit – 20180422 – Sweatshirt mit Kapuze CLOSED X F.GIRBAUD – Jeans Baker verkürzt – CLOSED – Sneaker New Balance – Tasche iim's – sportlicher Look einer Ü40 Bloggerin

Ob Du lieber runde weiche Formen bei Taschen zu einem runden Körper kombiniert und gerade Formen zu einem kantigeren Körper, ist eine Frage des Geschmacks wie bei Schmuckformen. Rund zu Rund wirkt noch runder, aber organisch – ebenso eckig zu kantig.

Wenn Dein Körper eher gerundet ist, kann Du ihn optisch mit eckigen Accessoires dazu etwas kantiger aussehen lassen. Ebenso kannst Du mit runden Accessoires einen kantigen Körper weicher wirken lassen.

Ich bevorzuge zu meinem weiblich gerundeten Körper Taschen, die in der Silhouette kantig sind, aber eher weiches Material haben. So gebe ich eine Linie hinzu, aber sie hebt sich nicht so krass von meinem Körper ab, dass das Accessoire als ein Fremdkörper wirken würde.

Umhängetaschen, die quer über dem Oberkörper getragen werden, machen optisch kleiner und sehen bei eher flachem Oberkörper deutlich schöner aus als über weiblichen Rundungen. In diesem Fall mache ich eine Ausnahme aus praktischen Gründen: Ich trage gerne Crossbody Bags, wie die neuerdings heißen. Warum? Damit ich die Hände frei habe und sich das Gewicht der Tasche besser am Körper verteilt.

Bei der Länge der Riemen oder Tragegriffe kannst Du darauf achten, wo die Tasche am Körper beim Tragen sitzt. Kaschiert sie Stellen oder betont sie welche? Schau im Spiegel einfach hin. Du wirst sofort sehen, was ich damit meine.

Flache Sandalen zum Rock

Ines Meyrose - Outfit mit nachhaltigem Sommerkleid von thought für den Herbstfarbtyp im Mustermix Flower Check - flache Sandalen bueno - grüne Handtasche Jobis

Zum Kleid zählt auch, oder? Dazu gibt es den aktuellen Beitrag Sommerkleid in Herbstfarben im Mustermix mit flachen Schuhen. Da trage ich Sandalen mit einem flachen Keilabsatz und gebe ein paar Tipps zur Auswahl flacher Sandalen. Auch die Tasche auf diesem Bild ist eckig im Hochkantformat …

Diese Jacken muss man besitzen

Ines Meyrose Outfit 20170912 Jeansjacke H&M, Schal Hippie Fraas - Foto: Bärbel Ribbeck

Coypright Foto Bärbel Ribbeck

Müssen ist relativ. Im Beitrag Grundausstattung #1 Jacken & Mäntel schreibe ich, warum ich genau diese Jacken besitze. Ich halte nichts davon, dass angeblich jede Frau einen Trenchcoat (womöglich noch von einer bestimmten Marke), eine weiße Bluse, ein kleines Schwarzes, einen Hosenanzug oder was auch immer besitzen muss.

Ines Meyrose #ootd 20150911 mit leichter Steppjacke von Camel Active

Jeder Mensch braucht Kleidung, die zu ihm und in sein Leben passt. Der eine trägt lieber weite T-Shirts in cremeweiß, die andere klassische Blusen in cremeweiß. Mein kleines Schwarzes ist ein nicht so kleines Dunkelblaues. Bei Jacken denke ich, dass es schön ist, mindestens eine Sommerjacke zu haben, eine Übergangsjacke und eine Winterjacke.

Ines Meyrose #ootd20160904 mit Softshellmantel Hummer in brokenred von elkline mit Paul

Die Übergangsjacke darf gerne regenfest sein, damit sie ganzjährig bei Mistwetter mit mehr oder weniger darunter getragen werden kann. Eine Jeansjacke, eine Softshelljacke, eine leichte Sommersteppjacke und ein warmer Wintermantel wären also meine Aussage dazu, welche Jacken man besitzen muss.

Ines Meyrose #ootd mit Strickmantel von Scandic, Stretchhose Lands' End, Stiefel Krupka, Dreeickstuch Zwillingsherz und Umhängetasche von ruitertassen

Pullover lagern

Pullover lagere ich möglichst frisch gewaschen, damit Motten wenig Chancen haben. Falls die Frage darauf abzielt, wo Winterpullover im Sommer gelagert werden können: Im Schrank in zweiter Reihe oder einem Fach, in dem alle Wintersachen eingemottet werden.

Wenn die Frage heißt, wie man Pullover generell am besten lagert im Schrank, ist meine Antwort ganz klar: liegend. Pullover sind in der Regel gestrickt. Egal aus welchem Material sie sind: Strickware hängt sich aus und bekommt leicht Bügelabdrücke an den Schulter, selbst wenn die Bügel gepolstert sind.

T-Shirts und Blusen lagere ich hängend, weil sie leicht sind und gut auf meine Bügel passen. Strickjacken und Pullover falte ich ordentlich zusammen und lagere sie übereinander gestapelt. Leichte liegen oben, schwere unten. Man kann sie alternativ aufrollen und die Rollen stehend in Schubladen oder liegend im Fach lagern, wenn die man die Rollmethode nach KonMari mag.

Wie stimmst Du Handtaschen auf Deine Figur ab? Wie lagerst Du Pullover?

Modetrends Herbst/Winter 2012 – Stil, Hosen, Kleider, Schuhe, Taschen für Frauen

Stiltrends Herbst/Winter 2012

Bleibt

  • Uniformstil
  • Betonte Schultern bei Blazern
  • Daunenjacken und -mäntel mit leichtem Glanz
  • Capes und Ponchos
  • Doppelreihige Jacken und Mäntel

Neu

  • Stark überschnittene Schultern
  • Kimonoärmel
  • Handtellergroße Muster
  • Taillenbetonung mit breiten Gürteln
  • Lange Mäntel
  • Schwere Stoffe wie Tweed, Brokat, Samt – passend zum Brit-Chic
  • Schwarzes Leder – fein und figurbetont verarbeitet

Hosentrends Herbst/Winter 2012

Geht

  • Chinos in Softeisfarben
  • Jeans mit extremer Waschung

Bleibt

  • Schmale Zigarette
  • Schmale 7/8 in Kombination mit hohen Schuhen oder Ballerinas
  • Schmale, gerade geschnittene Jeans in dunkler Waschung
  • Karottenhose – auch wenn Sie gerade keiner so nennen will – die Chinos mit Bundfalten, oben etwas Weite und schmalen Enden zum Knöchel sind Karottenhosen

Neu

  • Reiterhosen zu Stiefeletten und Stiefeln
  • Röhrenjeans mit weiten, langen Oberteilen
  • Chinos in gedeckten Gewürz- und Erdfarben, z.B. Rostrot, Maisgelb, Oliv, Braun
  • Bunte Jeans in Rot, Grün, Gelb etc. – auch mit Musteraufdrucken
  • Marlenehosen mit hoher Taille – zu schmalen Oberteilen und hohen Absätzen kombiniert

Rock- und Kleidertrends Herbst/Winter 2012

Geht

  • Lange Röcke mit Blumenmuster
  • Midi-Röcke

Bleibt

  • Bleistiftröcke von chic bis Jeans

Neu

  • Etuikleider mit und ohne Raffungen und verschiedenen Ausschnitten

Schuhtrends Herbst/Winter 2012

Bleibt

  • Keilabsätze
  • Plateaus
  • Kräftige Lederfarben
  • Stiefel – werden aber weniger als in den letzten Jahren

Neu

  • Flache Absätze
  • Derbys, Oxfords, Budapester
  • Blockabsätze
  • Stiefeletten in allen Variationen

Handtaschentrends Herbst/Winter 2012

Bleibt

  • Beuteltaschen
  • Mittlere Größen

Neu

  • Doctorbags
  • Henkeltaschen
  • Trapezform