GLOSSYBOX Beauty August 2012

Werbung für die Schönheit

GlossyBox_201208

Heute ist die GLOSSYBOX Beauty (Werbung) August 2012 trotz der Wärme draußen gut angekommen. Im Internet hatte ich schon einige negative Stimmen zum Inhalt gehört – daher war ich sehr gespannt, wie meine Box bestückt sein würde. Thema der Box sind Beauty-Trends und -Highlights des Spätsommers. Meine erster Eindruck: hatte schon bessere und schlechtere GlossyBoxen.

Kurz zu den Details – Einzelreviews folgen ggf. nach dem Test

    • FIGS & ROUGE Balm 8 ml kleine Originalgröße in der kleinen Metalldose. Der Balm ist gegen spröde Lippen und trockene Haut, um diese wieder weich und schön zu pflegen. Wert: EUR 3,95.
    • KENZO Madly Kenzo 1 ml Tester. Auch wenn der Duft neu und noch nicht im Laden zu haben ist – das ist keine Probenform, die aus meiner Sicht in die Box gehört. Das ist eine einfache Drogerieprobe und kleine Luxusprobe. Mehr sage ich dazu nicht. Wert: EUR 1,31.
    • LANCASTER After Sun Tan Maximizer 15 ml Probengröße. Das After Sun passt mich gut in Box zum Sommerausklang und es kommt in meine Schwimmtasche. Wert: ca. EUR 3,72.
      Nachtrag 27. August 2012:
      Riecht gut, zieht gut ein, die Haut fühlt sich gepflegt an. Das gefällt mir. Mehr über die Wirkung kann ich bei der kleinen Probe nicht sagen.
    • OPI Nail Lacquer in der Farbe Nein! Nein! Nein! OK Fine! aus der Germany Collection 3,75 ml Miniaturfläschchen. Die Farbbezeichnung finde ich noch heraus. Es ist ein ganz tiefes Grau Schwarz-Oliv ohne Glimmer. Eine schöne Farbe für kühle, dunkle Farbtypen. Ich mag diese kleinen Fläschchen von OPI für Trendfarben gerne. So kann man lieber mal eine neue Farbe testen und hat nicht so große Flaschen zum alt werden herum stehen. Die Farbe ist nicht so ganz was für mich – werde ich wohl verschenken. Wert: EUR 4,00.
      => zum Swatchbeitrag vom 28. August 2012
    • SANS SOUCIS Brilliant Shine Every Day Lip Gloss 5 ml Originalgröße in der Farbe 10 Red Rose. Das Braunrot wird mir vom Farbton her stehen, aber vermutlich zu dunkel für meine schmalen Lippen sein. Mal sehen, wie der Test ausfällt. Wert: EUR 12,90. => Zum Review vom 24. August 2012 mit Tragefoto
    • Dann lagen noch ein Armbändchen in Neonfarben (sehr positiv: mit goldfarbenen Teilen und nicht in Silber – ich mag Gold lieber) von GLOSSYBOX und ein Papierlesezeichen mit Werbeaufdruck sowie das GlossyMag bei.

Fazit

Meine Box würde EUR 15,00 kosten, wenn ich keinen Tester bekommen hätte. Die Box enthält Ware für EUR 25,88. Das ist aus meiner Sicht für das Überraschungsbox-Konzept etwas zu wenig Warenwert, zumal der Lippenstift vielen nicht gefallen wird, weil die Farbe gewöhnungsbedürftig ist. Nach dem Testen einzelner Produkte ergänze ich hier Links bzw. mache Nachträge.
___
Die Produkte in diesem Beitrag wurden mir von GlossyBox oder der zuständigen PR-Firma kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Swatch essie chubby cheeks

Werbung ohne Entgelt

Mein erster farbiger Nagellack von essie!

Die Auswahl in dem Regal bei dm hat mich etwas erschlagen – gut, dass mein Liebster mit dabei war und mich beraten hat. Ja – auch die Personal Shopperin braucht für sich selbst mal Tipps. Außerdem ist es diesem Mann nicht egal, welche Farben sich auf meinen Händen (selten) und Füßen (immer) befinden. Da er meistens die Farbe für frischen Auftrag aus meinem Fundus auswählen darf, ist es gut, wenn neue Farben ihm auch gefallen. Ansonsten trage ich sie zu wenig.

Auf dem Swatch ist zu sehen

  • 1 Schicht essie all in one base
  • 2 Schichten essie chubby cheeks 70
  • 1 Schicht essie good to go
  • Nach dem Trocknen aufgetragen: essence nail care pencil Nagelpflege-Stift. Den verwende ich täglich und habe ihn immer dabei – ist für mich eine Art Handcreme-Ersatz. Er pflegt die Nagelhaut und macht keine schmierigen Finger.

Der Lack hat sich gut auftragen lassen und schon bei einer Schichtgut gedeckt. Die zweite Schicht habe ich nur für die besserer Haltbarkeit aufgetragen. Gestört hat mich der intensive Geruch nach Lösungsmittel. Den Preis finde ich mit EUR 7,95 angemessen.

Haltbarkeit

essie_70_chubby_cheeks_abgeplatztDer korallenrote Lack hat bei mir 3,5 Tage gehalten – ab dem 3. Tag mit ganz leichter Tipwear. Am Tag 4 ist nachmittags am rechten Mittelfinger an der Spitze ein dickes Stück vorne abgesprungen. Wäre das nicht passiert, sähe der Rest noch gut aus und könnte bleiben. Für eine so intensive Farbe bin ich mit der Haltbarkeit von chubby cheeks sehr zufrieden. Diese dollen Abplatzer habe ich öfter bei dem Überlack. Er trocknet superschnell und gibt tollen Glanz – aber verabschiedet sich unschön. Bei essie no chips ahead habe ich das nicht – dafür braucht der lange zum Trocknen.

Review Avène Reinigungslotion für überempfindliche Haut ( Extremly Gentle Cleanser)

Werbung für die Schönheit

Die 50 ml Probengröße der Reinigungslotion für überempfindliche Haut war in der GLOSSSYBOX Beauty März 2012 (PR-Muster). Ist schon ein bisschen her – aber jetzt habe ich sie endlich verwendet und kann Euch etwas dazu berichten. Da ich definitiv überempfindliche Haut habe, ist das Produkt für mich geeignet.

Produktinformation von Avène

“Sanfte Reinigung für Gesicht und Augenpartie.

  • Mit neuem Aktivstoff Parcerine: Wirkt auf die Mechanismen ein, die Überempfindlichkeitsreaktionen wie Irritationen, Juckreiz, Spannungsgefühl auslösen
    – Wiederherstellung der schützenden Barriereschicht der durchlässigen Epidermis
    – Erhöhung der Toleranzschwelle überempfindlicher Haut
  • Besonders milde Tenside in geringer Dosierung = geringes Allergiepotenzial
  • Ohne Abspülen mit Wasser
  • Ohne Parabene
  • Ohne Duftstoffe
  • pH-Wert 5,5″
  • Quelle: Webseite Avène (Werbung)

Die UVP des Herstellers ist EUR 13,90 für 200 ml. für den Apothekenvertrieb.

Anwendungsanleitung von Avène

Die Reinigungslotion soll morgens und abends mit einem Kosmetiktuch auf Gesicht, Augen und Hals auftragen werden und dann mit einem frischen Kosmetiktuch sanft entfernt werden. Das Reinigungsgel verbleibt dann ohne Abspülen auf der Haut. Zusatzempfehlung: Nach der Reinigung Avène Thermalwasserspray aufsprühen, vorsichtig abtupfen. Dann die Creme für überempfindliche Haut auftragen.( Quelle: Webseite Avène)

Meine Anwendungsversion

Ich verwende keine Kosmetiktücher, sondern Wattepads – ging auch gut. Außerdem habe ich die Reinigungslotion nur abends verwendet. Morgens ist meine Haut nach langer, heißer Dusche für meine Begriffe schon genug gesäubert.

Da ich keine anderen Produkte von Avène verwende (hatte bereits Hautirritationsprobleme damit), habe ich dann mein übliche Gesichtspflege von Maria Galland (PR-Muster) mit Gesichtswasser LOTION HYDRA MATITÈ 62, Augengel HYDRA LIFT YEUX 100 und Feuchtigkeitscreme CRÈME HYDRATANTE INTENSE 96 verwendet.

Mein Eindruck

Die Reinigungslotion gibt mir das Gefühl, sanft gereinigter Haut. Die Haut fühlt sich gepflegt und fast wie schon eingecremt an. Erst hatte ich das Bedürfnis, die Haut doch noch mit Wasser nachzuspülen. Das ist aber wirklich nicht erforderlich.

Gewöhnungsbedürftig finde ich die Konsistenz der Lotion. Es ist eher glibberig-gelartig als cremig-leicht.

Die Lotion hat einen sehr eigenen Geruch, den ich schwer beschreiben kann. Sie riecht irgendwie kosmetisch – aber nicht angenehm für mich. Der Geruch hat mich nicht von der Verwendung abgehalten, war aber störend. Zum Glück verfliegt der Geruch auf der Haut nach dem Auftrag der weiteren Produkte.

Die Lotion reinigt die Haut zwar gründlich, dafür ist allerdings eine große Menge nötig. Wenn ich Puder- und Rougereste mit entfernen will, brauche ich bis zu 3 Wattepads, bis das Pad sauber aussieht. Pro Pad verwende ich etwa eine haselnussgroße Menge. Außerdem ist das Produkt schlecht zu dosieren. Aus der recht festen Plastikflasche ohne Ausgangsverengung kommt entweder nichts oder viel zu viel heraus (erinnert an Ketchup-Glasflaschen …). Weil es schwer zu dosieren ist und viel Produkt benötigt wird, ist die Lotion nicht ergiebig. Die 50 ml haben bei mir bei nur einer Anwendung pro Tag etwa 3 Wochen gehalten.

Fazit

Die Lotion hält, was sie verspricht und ist für (meine) überempfindliche Haut geeignet. Ich werde sie nicht nachkaufen, weil ich dann lieber bei meiner einen Serie bleibe. Wer auch andere Produkte von Avéne verwendet oder eine passende Reinigungslotion für sehr empfindliche Haut sucht, kann mit der Lotion glücklich werden – wenn der Geruch als nicht zu störend empfunden wird. Also vor dem Kauf nach Möglichkeit mal die Nase an einen Tester halten.
__
Das Produkt in diesem Beitrag wurde mir von GLOSSYBOX (Werbung) oder der zuständigen PR-Firma kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank! Der Beitrag gibt meine ehrliche, freie und subjektive Meinung wieder.

GLOSSYBOX Beauty Juli 2012

Werbung für die Schönheit

GlossyBox_201207_Inhalt

Heute ist die GLOSSYBOX Beauty (Werbung) Juli 2012 trotz der Hitze draußen gut angekommen. Die Box sieht wie immer toll und liebevoll gepackt aus. Das Thema ist Urlaub, d.h. es gibt reisetaugliche Produkte, die vor Sonne schützen. Mein erster Eindruck: Tolle Box!

Inhalt meiner GLOSSYBOX Beauty Juli 2012

    • ALESSANDRO Pedix Feet Heel Rescue Balm 30 ml kleine Originalgröße. Pflege für schöne Füße kann ich immer brauchen und meine Fußcreme ist gerade alle. Passt! Wert: ca. EUR 4,98.
      Nachtrag 20. August 2012: Die Creme riecht leider so unangenehm nach Kinderkaugummi, dass mich der Geruch von der weiteren Verwendung abhält. Pflegende Wirkung für zarte Füße hat sie – das kann ich ihr nicht absprechen.
    • AVÈNE Sonnenemulsion LSF 50+ 50 ml Originalgröße. Sie soll die Haut schützen und ein mattes Finish geben. LSF 50+ klingt gut für meine Haut. Wert: EUR 16,90.
    • C:EHKO Intensive Care Shampoo 75 ml kleine Originalgröße. Von der Marke hatte ich schon mal das Push-up-Shampoo Volumenshampo in der November-Box (PR-Muster), das ich sehr mochte. Daher freue ich mich sehr über dieses Shampoo. Da sich mein anderes gerade dem Ende neigt, passt das auch sehr gut. Wert: ca. EUR 3,60.
      Nachtrag 20. August 2012: Meine Haare mögen das Shampoo sehr gerne. Sie sind kräftig, glänzend und die Kopfhaut fühlt sich gut an – keinerlei Reizungen. Ich werde das Produkt gerne zu Ende verwenden.
    • DERMASEL SPA TOTES MEER MASKE GRANATAPFEL 12 ml Sachet. Da ansonsten sehr große Mengen der Produkte in der Box sind, finde ich die Größe der Maske OK. Mal sehen, wie sie mir in der Anwendung gefällt. Wert: EUR 2,00.
      => Zum Review vom 28. August 2012
    • MARKE GEHEIM Lippenstift in Originalgröße. Ich tippe auf Max Factor wegen des “X” auf der Lippenstiftmasse. Geheime Testprodukte finde ich super! Der Lippenstift soll die Lippen in nur sieben Tagen sichtbar verschönern. Die pflegenden Inhaltsstoffe sollen die Geschmeidigkeit der Lippen erhöhen und bei jedem Auftragen hydratisieren. Die Farbe 760 MYSTIC MOCCA wird mir stehen. Test beginnt sofort. Wert: EUR ??? – geschätzt EUR 12,00
      Nachtrag 6. August 2012: Der Lippenstift hält gut, macht geschmeidige Lippen und läuft auch ohne Konturenstift nicht aus. Nachteil: Auf Gläsern und Bechern hält er nach dem Trinken so gut, dass der Geschirrspüler es nicht in einem Waschgang entfernt. Außerdem ist mir die Farbe auf Dauer etwas zu dunkel. Mit Sonnenbrille geht es – ohne ist es zu krass.
    • Dann lagen noch eine Schlafmaske von GLOSSYBOX und ein Papierlesezeichen sowie das GlossyMag bei.

Fazit

Meine Box würde EUR 15,00 kosten, wenn ich keinen Tester bekommen hätte. Die Box enthält Ware für EUR 26,00 + Lippenstift mit geschätzen EUR 12,00 – finde ich passend für das Überraschungsbox-Konzept. Nach dem Testen einzelnen Produkte ergänze ich hier Links bzw. mache Nachträge.
___
Die Produkte in diesem Beitrag wurden mir von GlossyBox oder der zuständigen PR-Firma kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Ausprobiert: Louis Widmer Reinigungsmilch

Werbung für die Schönheit

Auch diese Probe habe ich von meiner Freundin aus der Schweiz bekommen – zusammen mit der Fußcreme von Eubos. Von der Marke Louis Widmer (Werbung) hatte ich bis jetzt noch nie gehört. Ihr?

Laut Tubenaufschrift soll die Reinigungsmilch abwaschbar und für jeden Hauttyp. Ich habe empfindliche Mischhaut – mal sehen, was die dazu sagt.

Da leider nicht mehr zur Anwendung auf der Tube steht, habe ich die Webseite von Louis Widmer erkundet und die genaue Anwendungsanleitung gefunden:

Anwendungsanleitung des Herstellers

“Morgens und abends auf Gesicht, Hals und Nacken auftragen und leicht einmassieren. Mit lauwarmem Wasser abspülen oder mit Kleenex entfernen. Anschließend das Tonique ohne Alkohol verwenden.”

Meine Anwendungsversion

Da mein Reinigungsgel von Maria Galland gerade leer ist, habe ich die Reinigungsmilch von Louis Widmer stattdessen verwendet und ansonsten meine übliche Pflegeserie von Maria Galland (PR-Muster) genommen.

Mit der Anleitung des Herstellers kam ich nicht klar. Wenn ich die Reinigungsmilch auf der Haut auch nur leicht verteile und kaum einmassiere, lässt sie sich weder mit Wasser noch mit Kleenex entfernen. Die Haut ist dann schlichtweg damit eingecremt. Das kann natürlich nicht die Lösung sein, weil sie reinigen soll => d.h. die Milch soll mit den Schmutz- oder Make-up-Bestandteilen wieder runter von meinem Gesicht. Sie darf gerne Pflegestoffe auf meiner Haut hinterlassen, aber bitte nicht alles. Die Konsistenz ist für mich auch eher die einer leichten Creme als der einer Milch. Milch ist für mich flüssiger. Daher wundert es mich nicht, dass sie sich nicht einfach mit Wasser wieder abwaschen lässt.

Da ich aber das Gefühl auf der Haut trotzdem mochte, habe ich ihr noch eine Chance gegeben. Jetzt gebe ich die Reinigungsmilch auf ein Wattepad und gehe damit über die zu reinigenden Flächen im Gesicht. Das klappt wunderbar. Bei starkem Make-up brauche ich allerdings dafür 2 Wattepads mit je einem daumennagelgroßen Tupfer des Produkts. Auch normale Wimperntusche (wasserfeste habe ich nicht) und deckendes Make-up entfernt die Milch so restlos. Die Milch brennt absolut nicht in den Augen und hinterlässt keinen Film, Dann spüle ich Haut mit warmem Wasser nach und verwende meine Gesichtslotion, Augencreme und Gesichtscreme Bereits nach dem Abspülen mit Wasser fühlt sich die Haut ganz frisch und bestens gepflegt an.

Aus der Aufschrift der Probentube geht nicht hervor, ob es sich um die unparfümierte oder leicht unparfümierte Version handelt. Sie riecht jedenfalls sehr intensiv – schwer zu beschreiben. Der Duft riecht für mich sauber.

Fazit

Preise habe ich online von etwa EUR 9-14 für 200 ml gefunden, eine UVP konnte ich nicht finden. Nicht wenig – aber für ein so gutes Produkt OK aus meiner Sicht. Sie könnte ergiebiger sein und wenn Ihr geruchsempfindlich seid, riecht vorher lieber mal dran.

Testen lassen: Garnier Fructis Wunder-Öl

Werbung für die Schönheit

In meiner Pink Box Juli 2012 (PR-Muster) war unter anderem das GARNIER Fructis – Wunder-Öl (Werbung) in 150 ml Originalgröße. Da ich mit meinen kurzen Haaren das Produkt nicht sinnvoll testen kann, habe ich es meiner Freundin gegeben, die schulterlange, gesunde, kräftige, fast glatte Haare mit viel Volumen hat. Ja, ich erblasse vor Neid auf diese Haare …

Meine Freundin war ebenso so skeptisch wie ich, dass das Wunder-Öl das alles können soll, was der Hersteller verspricht: Schutz, Kämmbarkeit und Glanz geben – ohne zu beschweren. Es ist für jeden Haartyp und kann vor, während und nach der Haarwäsche im trockenen und feuchten Haar angewendet werden.

Testsetting

Anwendung nach dem Waschen im handtuchtrocknen Haar vor dem Föhnen in den Haaren unterhalb Ohrenhöhe.

Testergebnis

Die Haare sind

  • spürbar leichter zu Kämmen als ohne die Anwendung.
  • wirken leicht geglättet – etwa halb so glatt wie nach der Anwendung eines Glätteisens.
  • nur ganz leicht beschwert auf angenehme Art.
  • überhaupt nicht fettig von dem Öl.
  • schön glänzend.

Meine Freundin hat sich vorher gefragt, was das Wunder an dem Öl sein mag. Nach dem Test sagt sie: “Das Wunder ist, dass meine Haare von Dienstag bis Freitag gleichermaßen schön sind.” Die Wirkung des Wunder-Öls hält also locker die 3 Tage bis zu ihrer nächsten Haarwäsche an.

Fazit

Für Haare mit Volumen sehr gut geeignet – für feine oder sehr glatte Haare vermutlich etwas zu viel. Meine Testerin wird das Produkt gerne weiterhin verwenden.
___
Das Produkte in diesem Beitrag wurden mir von Pink Box (Werbung) oder der zuständigen PR-Firma kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank! Der Beitrag gibt meine ehrliche, freie und subjektive Meinung wieder.

Danke an meine Freundin für den Test!

Ausprobiert: Eubos Urea 10% Fußcreme

Werbung ohne Entgelt

Die Probentube hat mir meine liebe Freundin aus der Schweiz geschenkt. Die Fußcreme habe ich gerne ausprobiert, denn meine letzte Tube war gerade aufgebraucht – passte also gut.

Laut Tubenaufschrift soll die Urea 10% Foot Cream neben Urea noch Macadamiaöl und erfrischendes Menthyllactat enthalten. Die Fußcreme soll Druckstellen und Verhornungen mildern.

Hier geht es zu den Herstellerangaben: Eubos Urea 10% Fußcreme (Werbung)

Mein Test

Die Fußcreme von Eubos ist ergiebig, zieht sehr schnell ein und macht geschmeidige Haut. Verwenden würde ich sie für die Nacht oder tagsüber nur, wenn ich Socken zu tragen gedenke. Grund: Obwohl die Creme sehr schnell einzieht, fühlen sich die Fußsohlen barfuss in Schuhen rutschig an und das ist mir zu gefährlich. Außerdem hinterlassen die Fußsohlen Spuren auf der Schuhinnensohle, was unschön aussieht.

Angenehm fällt mir auf, dass die Creme nicht den typischen Urea-Geruch hat. Eubos ist es gelungen, den mit irgendetwas zu überdecken, auch wenn parfümfrei auf der Tube steht. Der Geruch stört mich z.B. bei der Repair Fußcreme 10% Urea von Eucerin so sehr, dass er mich von der Verwendung abhält. Schön, dass die Creme von Eubos besser riecht.

Durch das enthaltene Menthyllactat ensteht bei der Anwendung ein frisches Gefühl, ähnlich der Anwendung von Pfefferminzöl. Leider brennt die Creme sehr auf kleinen Hautverletzungen. Ich vermute, dass das Brennen durch diesen Zusatz entsteht oder durch den hohen Urea-Anteil. Das Brennen geht nach kurzer Zeit weg und kleine Wunden, z.B. ein Mückenstich, verheilen gut. Eine Warnung davor auf der Packung wäre trotzdem nett.

Fazit

Die Fußcreme kann ich Euch empfehlen: Für den Winter immer, im Sommer für die Nacht und wenn Ihr nicht direkt nach dem Eincremen Schuhe barfuß tragen möchtet. Dann bekommt Ihr bei regelmäßiger Anwendung bestimmt so zarte Füße wie ich damit.

Seite vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste