GLOSSYBOX Beauty Mai 2012

Werbung ohne Entgelt

GlossyBox_201205_Inhalt

Heute ist die GLOSSYBOX Beauty (Werbung) für den Monat Mai pünktlich bei mir eingetroffen. Die Box sieht wie immer toll und liebevoll gepackt aus. Leider war ein Duschgeldeckel jedoch nicht ganz fest. Zum Glück ist es nur minimal ausgelaufen.

Sie kostet nun für alle Kundinnen EUR 15 monatlich und “garantiert dadurch erstklassige Kosmetik- und Pflegeprodukte, regelmäßig ergänzt von attraktiven Goodies. Einmal im Monat wird eine Überraschungs-Box, die fünf luxuriöse Beauty-Samples beinhaltet, versandkostenfrei versendet.” (laut Pressemitteilung Mai 2012 von GLOSSYBOX). Mal sehen, ob sie aus meiner Sicht diesem Anspruch gerecht wird.

Zusätzlich habe ich von GLOSSYBOX noch diese Info zur Maibox bekommen: “Solltet ihr oder eure Leser ein fehlendes Produkt in der Box habt, würden wir euch bitten bei unserem Kundenservice Bescheid zu geben. Denn dann erhaltet ihr einen Quickcode sowie ein pdf, das ausgedruckt und unterschrieben per Email oder Post an uns zurückgeschickt werden kann.” Bei wir war aber alles drin.

Inhalt meiner GLOSSYBOX Beauty Mai 2012

  • Barbor Sensational Eyes Gel 20 ml Originalprodukt im Wert von EUR 36. Alleine dafür hat sich die Box gelohnt, wenn das Produkt gut ist. Ich werde es testen und Sie an meiner Erfahrung teilhaben lassen. Kann aber noch etwas dauern, bis ich berichte, weil ich gerade eine neue Augencremetube begonnen habe und ungern mixe. Das Augengel von Barbor soll Augenschwellungen beheben und die Augenpartie beleben und glätten – kann ich gebrauchen ;-).
    => Review am 6. Juli 2012
  • Kiehl’s Powerful-Strength Line-Reducing Concentrate 5 ml Probengröße. Das Konzentrat soll mit Vitamin C das Hautbild verbessern und Fältchen und Krähenfüße deutlich mildern. Bin gespannt – habe noch nie etwas von Kiehl’s an meiner Haut gehabt. => Review am 18. Juni 2012
  • KORRES Aloe Shampoo 50 ml kleine Originalgröße. Die Menge ist gut für die Reise. Ich kenne KORRES aus Hotels und mochte es bisher nicht so sehr. Ich gebe es meiner Freundin, die auch alle anderen KORRES-Sachen bisher von mir bekommen hat und sie gerne in der Schwimmtasche für unterwegs verwendet.
  • L’OREAL PARIS Nude Magique BB Cream Blemish Balm 1 ml Sachet. Diese BB-Cremes sind gerade ziemlich in. Früher hätte man sie wohl einfach getönte Tagescreme genannt – aber das klingt vielleicht nicht mehr gut genug … Wie auch immer – eine Probe mit einem 1 ml-Sachet hat aus meiner Sicht in der GLOSSYBOX nichts zu suchen, es sein denn, es zählt nicht zu den Produkten. Da ich mit dem Sachet sogar sieben Sachen drin habe, finde ich es OK. Dafür dass L’OREAL die Produktwerbung damit bekommt, können die aus meiner Sicht aber auch eine richtige Probe zur Verfügung stellen und nicht nur so eine Zeitschriftenprobenform. Oder: Wenn schon Sachets in der Box sind und als Produkt zählen, dann bitte mehrere der gleichen Sorte.
    Davon abgesehen habe ich das Sachet probiert. Es reicht für genau eine Anwendung und light ist noch zu dunkel für mich. Die ganz helle Creme wird in kreisenden Bewegungen aufgetragen und lässt sich sehr gut verteilen. Je nach Menge deckt sie sogar Rötungen und Sommersprossen sehr gut ab – je nach Belieben. Das Finish ist matt (schön!) und der Geruch der Creme bleibt auf dem Gesicht erhalten (unschön!). Leider wird mein Gesicht zu dunkel damit und auf dem Hals trage ich kein Make-up auf. Kommt also trotz angeblich Hautton-Anpassender-Technologie für mich nicht Frage. Schade – denn die Konsistenz und variable Deckkraft gefällt mir. Nachtrag 30. Mai 2012: Außerdem habe ich nach einem Tag Probetragen drei Pickel davon bekommen. Gehe davon aus, dass sie von dem Produkt sind, weil ich sonst nichts anderes neues verwendet habe.
  • Sexy Hair bigsexyhair Spray & Play 50 ml kleine Originalgröße. Das Haarspray will Volumen, Glanz und Halt geben. Schöne Reisegröße – passend zur Urlaubszeit. Der leicht süßliche Geruch ist OK für mich. Die kleine Menge passt mir gut, weil ich Haarspray nur selten verwende.
  • Yes to carrots Nourishing Shower Gel 100 ml kleine Originalgröße. Das Duschgel mit Meersalz und Algenextrakt soll sanft reinigen und die Haut mit Feuchtigkeit versorgen. Ich wiederhole mich: Schöne Reisegröße! Aber ich freue mich darüber, auch wenn ich gar nicht so viel Urlaub machen kann … und außerdem ist ja der Deckel bei meiner defekt, so dass ich die lieber nicht weiter transportiere.
  • Rougepinsel von GLOSSYBOX lag auch noch bei. Der steht bei mir nicht auf dem beiliegenden Zettel. Er lag zusätzlich drin. Es ist ein einfacher Pinsel mit weichen Haaren, der recht glatt abgeschnitten ist. Pickst aber trotzdem nicht auf der Haut. Der kurze Stiel ist für unterwegs praktisch. Die Puschelgröße ist besonders für kleine Rougenäpfchen geeignet, z.B. den losen Test-Blusher von BM aus der Aprilbox. Nachtrag 30. Mai 2012: Habe den Pinsel gestern aus hygienischen Gründen mit üblicher Pinselseife gewaschen, um zum ersten Gebrauch einen sauberen Pinsel zu haben. Die Seife hat sich dunkelgrau gefärbt und die Haare stanken erbärmlich – keine Ahnung nach was. Meine echten Ziegenhaarpinsel stinken beim ersten Waschen auch nach Ziege – das ist aber klar zuzuordnen. Dieser Pinsel stank nach irgendeinem anderem Tier oder was auch immer. Außerdem wurde er beim Waschen borstig. Auch heute Morgen nach dem Trocknen ist er nicht mehr weich (meine anderen Pinsel hingegen schon – an der Pinselseife liegt es nicht). Daher werde ich ihn nicht verwenden, weil meine empfindliche Haut bei picksigen Pinseln sofort Pickelchen macht. Schade – die Idee war so gut!

Außerdem lagen noch Werbung für Kiehl’s, die petiteBox und Zalando mit Gutscheinen dabei sowie das neue GLOSSYmag. Das Magazin mit News zu Trends um Beauty und Lifestyle finde ich in der ersten Ausgabe ganz gut gelungen. Es ist die Printausgabe des Online-Magazins.

Fazit

Mir gefällt die Maibox mit teilweise für mich neuen Marken. Das Barbor-Augengel ist ein echtes Luxusprodukt, die Probe von Kiehl’s hat eine anständige Größe ebenso wie der Rest (bis auf das Sachet). Insgesamt eine runde Sache, die diesen Monat pflegeorientiert ist.
___
Die Produkte in diesem Beitrag wurden mir von GlossyBox oder der zuständigen PR-Firma kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank! Der Beitrag gibt meine ehrliche, freie und subjektive Meinung wieder.

Preview LE “Viva Argentina” p2 cosmetics: triple touch powder palette in der Farbe 010 gaucho chic

 

Der mikrofeine Trio-Puder aus der LE Viva Argentina für trendige Latin-Looks von p2 cosmetics, der sich jedem Hauttyp anpassen und für ein natürlich-frisches Aussehen sorgen möchte, wurde mir von dm als Testmuster zur Verfügung gestellt. Die LE soll ab Mai 2012 in allen dm-Märkten erhältlich sein.

Mein Testergebnis

EUR 3,45 sind dafür gut angelegt. Das Puder deckt gut und hält den ganzen Tag. Dazu habe ich es mit einem großen Pinsel verteilt. Der helle Ton passt sogar zu meiner extrem hellen Haut. Die dunkleren beiden Töne lassen sich zum Betonen verwenden. Swatch von oben nach unten: dunkel – mittel – hell.

Einzige Nachteile: Es ist kein Schwämmchen oder Pinsel dabei, d.h. unterwegs muss ich separat mitnehmen und verpacken. Außerdem verteilt sich das Puder beim Aufnehmen recht stark auf den Plastikrand. Das lässt sich mit dem Pinsel wieder abnehmen, wäre mir jedoch zu staubig, um das Puder direkt in der Handtasche zu transportieren. Das Produkt empfehle ich folglich eher für den Gebrauch zu Hause.

Artikel, die ich zu anderen Produkten aus der LE veröffentlicht habe/werde

precious eye base in der Farbe 010 buena vista
amazing metallic eyeliner in der Farbe 010 Tango
latin beauty nail polish in der Farbe 010 muy guapa (orange)
latin beauty nail polish in der Farbe 040 que maravillosa (blau)
___
Die Produkte in diesem Beitrag wurden mir vom Hersteller oder der zuständigen PR-Firma kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank! Der Beitrag gibt meine ehrliche, freie und subjektive Meinung wieder.

Preview LE “Viva Argentina” p2 cosmetics: amazing metallic eyeliner in der Farbe 010 Tango

Der metallische Eyeliner aus der LE Viva Argentina für trendige Latin-Looks von p2 cosmetics wurde mir von dm als Testmuster zur Verfügung gestellt. Sie soll ab Mai 2012 in allen dm-Märkten erhältlich sein. Der Eyeliner soll besonders lange halten. Die Farbe passt schön zu Lidschatten in Gold- und Kupfertönen.

Mein Testergebnis

  • Lässt sich leicht auftragen. Der Pinsel lässt sich gut am Wimpernkranz entlang führen.
  • Hält bestens.
  • Geht folglich schwer wieder ab – damit kann ich bei so guter Haltbarkeit im Gegenzug gut leben.

Artikel, die ich zu anderen Produkten aus der LE veröffentlicht habe/werde

precious eye base in der Farbe 010 buena vista
triple touch powder palette in der Farbe 010 gaucho chic
latin beauty nail polish in der Farbe 010 muy guapa (orange)
latin beauty nail polish in der Farbe 040 que maravillosa (blau)
___
Die Produkte in diesem Beitrag wurden mir vom Hersteller oder der zuständigen PR-Firma kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank! Der Beitrag gibt meine ehrliche, freie und subjektive Meinung wieder.

Preview LE “Viva Argentina” von p2 cosmetics

dm hat mir freundlicherweise Testmuster der neuen Limited Edition von p2 cosmetics zur Verfügung gestellt. Die LE Viva Argentina soll ab Mai 2012 in allen dm-Märkten erhältlich sein. Das Make-up ist für Latin-Looks kreiert und will das schönste aus der Trägerin herausholen. Ich stelle Ihnen in separaten Beiträgen die folgenden Produkte vor:

Zu den Einzelartikeln kommen Sie mit Klick auf den Produktnamen.
___
Die Produkte in diesem Beitrag wurden mir vom Hersteller oder der zuständigen PR-Firma kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank! Der Beitrag gibt meine ehrliche, freie und subjektive Meinung wieder.

Mein erstes Fotobuch!

Werbung zum Anschauen

CEWE-FOTOBUCH_www.meyrose.de_Cover

Vermutlich haben Eltern und Viel-/Weitreisende inzwischen heutzutage schon bergeweise Fotobücher erstellt zum Verschenken und für sich selbst. Da ich aber weder das eine noch das andere bin, gab es bisher keinen Anlass für mich, ein Fotobuch zu basteln. Als CEWE (Werbung) angefragt hat, ob ich deren Fotobücher testen möchte, habe ich die Chance genutzt, es einfach mal auszuprobieren, und ein Geschenk gebastelt.

Vorgehensweise

  • Software Mein CEWE FOTOBUCH auf der CEWE-Internetseite herunterladen und installieren. Die Installation der Version 4.8 dauerte auf meinem PC mehrere Minuten.
  • Fotobuch auswählen.
  • Videoanleitung ansehen, um eine erste Einführung in die Software zu bekommen. Das Video zum Fotobuch Mini mit Softcover fand ich sehr anschaulich in Bild und Sprache. Ich habe gleich alles so gut verstanden, dass ich loslegen konnte.
  • Seitenanzahl im Fotobuch auswählen. Die Seitenanzahl bezieht sich auf die bedruckbaren Innenseiten + Cover.
  • Bilder auswählen und einfügen.
  • Seitenhintergründe und bei Bedarf Texte gestalten.
  • Die Bearbeitungsmöglichkeiten der Bilder und Hintergründe waren für mich als Anwenderin mit Kenntnissen in PowerPoint, Word und Corel Draw und Paint selbsterklärend.
  • Fertiges Fotobuch in den Warenkorb legen, Bestellvorgang starten.
  • Kundenkonto einrichten.
  • Handelspartner auswählen, um das Buch dort portofrei vor Ort abzuholen und bei Abholung Fotobuch + Bearbeitungsgebühr beim Handelspartner zu bezahlen oder Buch gegen Porto und Bezahlung zusenden lassen. Mein Mini-Softcoverbuch mit 26+8 = 34 Seiten wird inkl. Bearbeitungsgebühr (hier EUR 0,69) mit Selbstabholung bei Budni EUR 10,14 kosten. Die 8 Seiten habe ich zum Standard mit 26 Seiten hinzugefügt.

Positiv bei der Er-/Bestellung

  • Lokales Arbeiten auf dem eigenen Rechner mit der Software von CEWE ermöglicht jederzeit lokales Speichern unabhängig von einer Internetverbindung, die unterbrochen werden kann.
  • Bestellung ist online und als CD-Einsendung möglich.
  • Bei Auslieferung über einen Handelspartner werden bei CEWE selbst keine Konto- oder Kreditkartennummern erfasst.
  • CEWE hat nach eigenen Angaben aktuell 45.000 Handelspartner im Buchhandel, Drogeriemärkte, Elektrohandel, Fotofachhandel, Onlineshops, Supermärkte und Warenhäuser. Da sollte für jeden Kunden etwas in der Nähe dabei sein. Ich habe mich für die Abholung bei Budni in meinem Stadtteil entschieden.
  • Es gibt einen Kundenservice, der auf E-Mails persönlich und kostenfrei antwortet. Auf meine Anfrage hin hat er dann per E-Mail Screenshots des Problems erbeten und sogar genau erklärt, wie Screenshots erstellt werden können. Das fand ich gut.
    Letztlich war es dann wie so oft: Als ich das Problem (ich konnte das Buch zwar speichern, aber es erschien nicht im Warenkorb und konnte somit nicht bestellt werden) für die Screenshots nochmal darstellen wollte, hat alles einwandfrei funktioniert …
  • Die Auswahl an Formaten, Seitenanzahlen und Bindeformen ist groß.
  • Für Texte können alle auf dem Rechner installierten Fonts verwendet werden. Das finde ich besonders wertvoll, wenn man bestimmte Schriften bevorzugt, die nicht in Allerwelttools inkludiert sind.

Nicht so schön bei der Er-/Bestellung

  • Die Kundenservice-Telefon-Hotline kostet EUR 0,49 pro Minute aus dem Festnetz. Das war mir zu teuer, als ich ein Problem im Bestellvorgang hatte.
  • Der kostenfreie E-Mail-Kundenservice hat zwei Tage nach einer automatischen Eingangsbestätigung gebraucht, um auf meine Anfrage zu antworten. Hätte ich Zeitdruck gehabt, wäre mir nur der teure Anruf bei der Hotline geblieben.
  • Auf der Rückseite des Buchs ist ein Pixelcode eingedruckt. Die Seite kann zwar eingefärbt und mit einem Foto gefüllt werden, der Pixelcode bleibt jedoch.
  • Bei meinem Fotobuch Mini mit Softcover bleiben die vordere und hintere Umschlaginnenseite leer und können gar nicht bearbeitet werden. Das ist Platzverschwendung und sieht nicht schön aus.

Es ist da!

Freitag bestellt – Mittwoch die E-Mail erhalten, dass ich das Buch in den nächsten 2-3 Tagen abholen kann – Samstag persönlich in der Budni-Filiale abgeholt. Eine Woche sollten Sie inkl. Wochenende für die Lieferung wohl insgesamt einplanen.

Eindruck des fertigen Fotobuchs

Mit der Qualität bin ich sehr zufrieden. Das Cover ist auf Vorder- und Rückseite hochglänzend und fühlt sich schön glatt an. Die Kanten sind sauber beschnitten. Die Farben kommen brillant und klar heraus – auch auf dem seidenmatten Innenpapier. Der Digitaldruck gibt die Bilder scharf wieder.

CEWE-FOTOBUCH_www.meyrose.de_Eindruck

Das Buch lässt sich gut aufblättern. Nur die erste und letzte Seite sind mit dem Umschlag am Rand verlebt. Die anderen Innenseiten sind an der Kante geleimt und lassen sich ohne Knick aufblättern.

CEWE-FOTOBUCH_www.meyrose.de_Seite

Geärgert habe ich mich darüber, dass hinten noch eine Seite durch CEWE eingefügt wurde, die Werbung für CEWE und Budni und einen Barcode enthält. Nach der letzten richtigen linken Druckseite kommen jetzt also eine weiße leere Seite, eine weiße mit dem Werbedruck und die weiße Umschlaginnenseite. Das ist kein schöner Abschluss. Die Werbung möge man sich dort bitte schenken und ein Bar- oder Pixelcode dürfte auch reichen – und wenn schon zwei, dann bitte auf einer Seite.

CEWE-FOTOBUCH_www.meyrose.de_Ruecken

Fazit

Ich habe bisher keine Vergleichsanbieter getestet – daher kann ich nicht beurteilen, ob die in Teilen besser oder schlechter sind. Jedoch kann ich sagen, dass ich definitiv zufrieden mit meinem Fotobuch und den Erstellungsmöglichkeiten bin. Wenn ich in Zukunft wieder ein Fotobuch ordern möchte, werde ich es bei CEWE bestellen. Das Preis-Leistungsverhältnis passt.
___
Das Produkt in diesem Beitrag wurde mir von CEWE gegen Selbstzahlung der Bearbeitungsgebühr ansonsten kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank! Der Beitrag gibt meine ehrliche, freie und subjektive Meinung wieder.

Review OPI Nagellack "malaga wine"

Werbung für die Schönheit

OPI_malaga_wine_Swatch_GLOSSYBOX_201203

In der Jubiläumsausgabe der GLOSSYBOX Beauty März 2012 (PR-Muster) habe ich eine Miniatur-Originalverpackung des Nagellacks von OPI (Werbung) in der Farbe malage wine bekommen.

Er soll splitterfest sein, streifenfrei aufzutragen sein und mit hochwertigen Farbpigmenten die Nägel zum Strahlen bringen. Tatsächlich lässt er sich fast streifenfrei im ersten Auftrag auftragen. Wenn es ganz schnell gehen müsste, könnte man es so lassen. Eine zweite Schicht deckt noch schöner und ist empfehlenswert.

Tipp

Überlack verwenden, z.B. von essie no chips ahead, um Tipwear und Streifen in Ihrer Umgebung zu minimieren. Ein Quick Dry Spray, z.B. von p2 cosmetics, verkürzt die Trockenzeit erheblich. Auf dem Swatch habe ich beides verwendet. Den Überlack habe ich nur mit einer Schicht augetragen.

malage wine ist ein intensives, kühles Kirschrot. Tolle Farbe für die Füße und für Winterfarbtypen für die Finger. Eigentlich wollte ich für den Swatch nur schnell eine Hand lackieren. Die Farbe gefällt mir jedoch so gut, dass ich nicht widerstehen konnte, beide Hände sauber zu lacken. Die Farbe ist für mich zu kühl, aber weil sie mir so gut gefällt, darf sie ein oder zwei Tage bei mir bleiben.
___
Die Produkte in diesem Beitrag wurden mir von GlossyBox (Werbung) oder der zuständigen PR-Firma kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Review KRYOLAN Eyebrow Powder medium

Werbung für die Schönheit

KYROLAN_Eyebrow_Powder-medium_GlossyBox_20120_MAC_266

Das Eyebrow Powder von KROYLAN (Werbung) mit dem Farbton medium habe ich Originalgröße in der GLOSSY BOX Beauty März 2012 (PR-Muster) zum Testen erhalten. Er soll laut GLOSSYBOX samtweich sein, besonders lange halten und den Brauen mehr Fülle und Struktur verleihen. Dazu bleibt mir nur zu sagen: Kann ich bestätigen.

KYROLAN_Eyebrow_Powder-medium_GlossyBox_20120_Swatch

Nach meinem Test ist das Augenbrauenpuder sehr empfehlenswert. Es lässt sich mit einem schmalen Pinsel, z.B. dem 266 von MAC punktgenau auftragen und auf Wunsch weich verblenden. Der Swatch ist auf meinem Handrücken aufgenommen. Die Textur ist wirklich samtig – sehr angenehm bereits bei der Aufnahme mit dem Pinsel aus dem Näpfchen zu spüren. Die Brauen sind mit den Puder einfach zu definieren – vom leichten Lückenfüllen bis zu deutlich verstärkten Brauen. Die Farbe medium ist für warme Farbtypen mit mittelbraunen Augenbrauen passend.

KYROLAN_Eyebrow_Powder-medium_GlossyBox_20120_UnterseiteKritikpunkte:
Die Haltbarkeitsempfehlung finde ich mit 12 Monaten nach Verwendungsbeginn sehr gering und der Verschluss vorne ist etwas fingernagel-gefährdend hackelig-fest.

___
Das Produkt in diesem Beitrag wurden mir von GlossyBox (Werbung) oder der zuständigen PR-Firma kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank! Der Beitrag gibt meine ehrliche, freie und subjektive Meinung wieder.

Seite vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste