Ausstellungstipp: Fast Fashion

Nachtrag 11. August 2015: Hier mein Bericht zum Ausstellungsbesuch

Modeflüsterin trifft Meyrose: Fashion-Dialog über "Mode als Wegwerfware" und Alternativen zum "Schnell&Billig-Schick", Coypright Grafik Stephanie GrupeSpätestens seit dem Bekanntwerden der Arbeitsbedingungen in der Textilproduktion durch den Einsturz einer Textilfabrik in Bangladesch 2013 kann keiner mehr seine Augen vor den Nebenwirkungen der schnelllebigen Kleidung verschließen. Davon angeregt entstand bereits der Fashion-Dialog Nachhaltige Stilberatung? Stilvolle Nachhaltigkeit! zwischen der Modeflüsterin und mir.

Im Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe (MKG) eröffnet am 20. März 2015 aktuell dazu die Ausstellung Fast Fashion. Bis zum 20. September 2015 könnt Ihr dort einen kritischen Blick hinter die Kulissen der glamourösen Mode im Spannungsfeld von Konsum, Umwelt, Kommerz werfen.

Teil der Ausstellung ist das sogenannte Labor. Unter dem Stichwort Slow Fashion werden dort laut MKG neue Fasern, Technologien und Designansätze gezeigt und Fragen gestellt. Wie kann ein ethisch vertretbarer Kleiderschrank der Zukunft aussehen? Welche Macht hat der Konsument?

Die Ausstellung will die aktuelle Diskussionen zum umfassenden Thema bündeln und in eine nachvollziehbare visuelle Ordnung bringen. Das MKG möchte dazu anregen, sich engagierter mit den Themen Mode und Konsum sowie den sozioökonomischen und ökologischen Folgen auseinanderzusetzen. Die Besucher werden durch den Parcours vom Konsumprozess über Laufsteg und Fotostudio zu Litfaßsäule und Schaufenster bis zur Umkleidekabine geführt.

Wer von Euch hat Lust, mit mir die Ausstellung zu besuchen?