Natur pur: Wool Overs

Werbung mit Stil

Ines Meyrose #ootd 20150509 mit asymmetrischem Pullover A51 von Wool Overs

Auf der Haut ist für mich nichts schöner als reines Naturmaterial. Auch im Frühling und Sommer trage ich abends oder an kühlen Tagen gerne Wolliges. Beim englischen Unternehmen Wool Overs (Werbung) gibt es für Damen und Herren Strickwaren, die nur aus Naturfasern wie Kaschmir, Baumwolle, Seide, Lambswool und British Wool-Schurwolle gefertigt sind. Mein Pullover trägt das Woolmark-Zeichen, d.h. es wurde nur reine Schurwolle verwendet, also aus der erstmaligen Verarbeitung, bzw. eine Mischung aus 100% feinen Tierhaaren und Schurwolle.

Asymmetrischer Pullover A51 von Wool Overs in der Farbe Pfeffer

Die Modelle sind meistens in neun Farben erhältlich. Bei der Größentabelle gefällt mir gut, dass die Maße der Oberteile angegeben sind, so dass man gut ein eigenes Stück in Breite und Längen vermessen und so die Größe bestimmen kann. Allerdings würde ich mir bei Damen eine Größe mehr wünschen. XL für Damen entspricht etwa Größe 44/46 und würde sich bestimmt auch größer noch verkaufen, denn die schlichten Modelle sind schöne Klassiker. XXL habe ich nur ganz selten gesehen und dann mit langer Lieferzeit. Es gibt zwar auch Unisexmodelle, bei denen XL 48/50 entspricht, die jedoch sehr lange Arme und Rückenlängen haben. Die sind vielleicht für lange Frauen passend.

Ines Meyrose #ootd 20150509 mit asymmetrischem Pullover A51 von Wool Overs

Als Basis für die Vermessung meiner Größe habe ich diesen V-Pullover von mir genommen: Kaschmirliebe mit Cravate. Ich brauche die Größe über dem Busen, die Schultern könnten gerne etwas schmaler für meine Figur sein und die Ärmel etwas kürzer. So ist das, wenn man nicht Durchschnitt ist. Und wer will schon Durchschnitt sein?

Beim Kauf von zwei gleichen Modellen gibt es oft einen Preisvorteil – praktisch für Kunden, die ein Lieblingsmodell gleich in einigen Farben haben möchten. Ich durfte mir zwei Teile aus dem Onlineshop aussuchen und habe mich für diesen asymmetrischen Pullover in pfefferfarben (PR-Muster) und eine dunkel-türkisfarbene Wasserfall-Strickjacke (PR-Muster) entschieden, die ich Euch demnächst zeige. Beide sind aus 30% Kaschmir und 70% Merino.

Geliefert wurden die Pullover gut verpackt in kleinen Plastiktüten, die in einer größeren Liefertüte steckten. Ich mag diese Versandart, weil damit Platz und Transportkosten gespart werden. Der Zustand bei Anlieferung ist gut. Ein paar Falten im Stoff durch den zusammengelegten Transport haben sich schnell ausgehängt.

Die Pullover haben einen leichten Wollgeruch, der für die Zusammensetzung passen ist und mich nicht weiter stört. Der verfliegt schnell beim Tragen, wenn das Material den Hautgeruch aufnimmt. Vom Weichheitsgrad ist die Misch-Qualität mit 100% Merinowolle zu vergleichen. Auf der Haut ist es nicht superkuschelig wie reines Kaschmir oder kuschelig-glatt wie extrafeine Merinowolle, sondern einfach angenehm weich. Nun bin da allerdings auch sehr feinfühlig, mein Mann findet es so schon absolut kuschelweich. Ich habe den Pullover zwei Tage auf der Haut getragen und das gut vertragen. Das leichte Material ist angenehm zu tragen, auch bei frühlingshaften Temperaturen. Im Winter ist es drinnen eh selten kalt, so dass die Ware ein schöner Ganzjahresbegleiter ist.

Ines Meyrose #ootd 20150509 mit asymmetrischem Pullover A51 von Wool Overs

Bei dem Schnitt des Pullovers mag ich die A-Form, die immer etwas Asymmetrisches hat. Darüber habe ich schon mal geschrieben => zum Artikel. Der runde Ausschnitt hat eine ideale Tiefe, um Ketten Platz zu geben und nicht zu tief blicken zu lassen. Die Rollsäume passen zum runden Ausschnitt und bilden mit der weichen Form einen Kontrast zur schrägen Saumnaht. Details, die ich schätze.

Ines Meyrose #ootd 20150509 mit asymmetrischem Pullover A51 von Wool Overs und Paul

Die günstigen Preise bei Wool Overs kommen nach Firmenaussage durch große Einkaufsmengen und knappe Kalkulation im Verkauf zu Stande. Wenn ich mit der Qualität nach einigem Tragen und Waschen zufrieden bin, werde ich mit Sicherheit für den kommenden Winter nach Rollkragenpullovern dort schauen, denn Farbauswahl und Preise überzeugen mich schon jetzt. Dass dieser Merino-Kaschmir-Pullover bei 40 Grad gewaschen werden darf, spricht für Alltagstauglichkeit!

Outfitdetails

  • Pullover Modell A51 Wool Overs (2015) (PR-Muster)
  • Tuch no name (gab es mal als Zugabe bei einem anderen Tuchkauf) – wird verlinkt bei Sunnys Aktion Um Kopf & Kragen
  • Tigeraugenkette Goldschmiede Tettenborn (2010)
  • Brille FreudenHaus (2015)
  • Uhr Bering (2013)
  • Jeans Lee Modell Marion Straight (2015) – ein Tipp für Damen, die ihre Jeans höher geschnitten bevorzugen. Es ist ein Neuzugang für meinen Frühlingseinheitslook.
  • Schuhe n.d.c. (2010)
  • Paul mit kuschligen Grüßen an seine Fans :)

Was ist Euer Lieblingsmaterial?

Mutiger Montag 9. Dezember 2013

Halskette aus Tigerauge

Es ist echt hart, dass ich mich 2012 für Montag als mutigen Tag entschieden habe, weil ich montags oft besonders korrekt als Kleidungsvorbild für Bewerbungsgespräche für ein Seminar gekleidet sein muss. Das macht es nicht gerade einfacher, mutig zu sein. Alles nur für diese schöne Alliteration. Ich liebe Alliterationen, habe ich das schon mal erwähnt ;)? Zum Glück brauche ich meistens kein extrem förmliches Vorbild sein, sondern eher für ein kreativeres Umfeld oder Tätigkeiten im Backoffice. Trotzdem stellt mich das an diesem Montag vor eine Herausforderung. Ich entscheide mich daher dafür, eine Kette zu tragen, die zwar als solche nicht besonders mutig ist, aber viel zu wenig getragen wird.

Typberaterin Ines MeyroseDie Kette aus Tigerauge mit dem vergoldeten Schneckenelement ist 2010 auf meinen Wunsch hin zum Geburtstag bei Goldschmiede Tettenborn so zusammengestellt worden. Normale 40er-Ketten sind mir zu kurz und der Juwelier war so nett, von einem weiteren Strang einige Perlen zu verkaufen. Er hat nur die gekauften Extraperlen anteilig berechnet. Die meisten Händler hätte das nicht gemacht und den ganzen Strang oder nichts verkauft, weil die Reste schwer zu verkaufen sind. Aber er war guter Dinge, es noch anderweitig verarbeitet zu bekommen und ich habe mich sehr gefreut. Sonst wäre die Kette nämlich zu teuer geworden.

Die Kette trage ich – ebenso wie die Plättchenkette von vor 2 Wochen – so wenig, weil sie schwer auf denempfindlichen Halswirbeln liegt. Aber wenn ich sie trage, fühlt sie sich ansonsten toll an, weil die Körperwärme ganz angenehm speichert. Außerdem ist Tigerauge mein Sternzeichenstein und passt bestens zu meinen Augen. Ketten und Ohrringe in der eigenen Augenfarbe stehen den meisten Menschen perfekt. Das Tragefoto ist ein Älteres – aber die Kette ist gut zu sehen.

Mögt Ihr Schmuck mit großen Steinen?

Mutiger Montag - ein tag von www.meyrose.de

Mehr zur Idee Mutiger Montag findet Ihr hier: TAG Mutiger Montag
Diverse bisherige Outfits findet Ihr hier: Sammelpost Mutiger Montag

Bitte hinterlasst Links zu Euren Fotos bitte im Kommentar und wenn Ihr Euer Bild mit in den Sammelpost haben möchtet, schreibt das bitte dazu.

Ansonsten freue ich mich, wenn Ihr das pinkfarbene Logo in Eure Posts einbaut und einen Link zu mir setzt. Danke Euch!