Brigitte Fashion-Event – Modetrends 2011

Modetrends kommen und gehen. Gestern gingen sie über den Laufsteg im Hamburg Cruise Center. Auf dem Brigitte Fashion Event 2011 wurden die neuen Trends für Frühjahr und Sommer 2011 präsentiert.

Hier die Highlights der Show für Sie

Trend 2011 Colour Blocking

Trend 2011 Colour Blocking

Beim Colour-Blocking werden mehrere Farben uni blockartig kombiniert. Muster kommen nicht vor.

Trend 2011 Cowgirl-Romance

Trend 2011 Cowgirl-Romance

Fransen, Leder – das macht den Cowgirl-Look aus.

Trend 2011 South Pacific

Trend 2011 South Pacific

Der South Pacific Trend zeichnet sich durch den Marinelook der 40er Jahre aus. Rot, Dunkelblau, weiß – und gerne eine Blume und Ringel dazu.

Trend 2011 New-Neon

Trend 2011 New-Neon

Der Neontrend ist gemäßigter als in den 80er Jahren. Mir persönlich ist er immer noch zu viel …

Trend 2011 Garden Party

Trend 2011 Garden Party

Clogs sind definitiv auch 2011 in – aber mit hohem Absatz, nicht zu blockig!

Trend 2011 Garden Party

Trend 2011 Garden Party

Shorts auf der Gartenparty gehen immer – wenn die Beine schön sind, so wie hier.

Brigitte_Fashion_Event_20110129_Soft_Nights1

Trend 2011 Soft Nights

Ein Traum in nudefarben. Viele Frauen – unterschiedliche Kleider in Zartheit und Fragilität kaum zu überbieten.

Abschlusspräsentation: Trend 2011 Soft Night

Abschlusspräsentation: Trend 2011 Soft Night

Die Trends Asia-Chic, Oriental Journey und Best Boyfried sind nicht fotografisch dokumentiert. Leider war das Licht bei der Show so dunkel, dass die Fotos zu unscharf geworden sind, um Sie Ihnen zu präsentieren.

Haben Sie Fragen zu den Looks? Was macht die Trends aus? Wer kann was tragen? Stellen Sie Ihre Frage bitte als Kommentar – dann bekommen Sie meine Antwort ebenso als Kommentar.

Die Trends Asia-Chic, Oriental Journey und Best Boyfried sind nicht fotografisch dokumentiert. Leider war das Licht bei der Show so dunkel, dass die Fotos zu unscharf geworden sind, um Sie Ihnen zu präsentieren.

Haben Sie Fragen zu den Looks? Was macht die Trends aus? Wer kann was tragen? Stellen Sie Ihre Frage bitte als Kommentar – dann bekommen Sie meine Antwort ebenso als Kommentar.

BRIGITTE Fashion-Event 2011 – Modetrends 2011

Unter dem Motto “Stars in the mirror” hat die BRIGITTE für den 29. Januar 2011 in Hamburg zu einer Modenschau eingeladen. Es werden die Trends 2011 nationaler und internationaler Modelabels auf dem Laufsteg gezeigt.

Ich habe eine von 200 Einladungen für 2 Personen erhalten. Das führte bei mir zu etwas gemischten Gefühlen:

  1. Freude über die Einladung!
  2. Neugierde auf die außergewöhnliche Modenschau und die Location im Cruise Center.
  3. Hoffen, dass meine angedachte Begleitung mich begleiten wird – und das wird sie :-)
  4. Panik: Was ziehe ich an? Das ging kurzzeitig so weit, dass meine Begleiterin meinte: “Wir müssen da nicht hin!” Doch, das müssen wir! Schließlich lasse ich mir nicht diese tolle Einladung entgehen! Und am Dresscode “Cocktail-Evening-Wear” wird jawohl eine Imageberaterin herself nicht scheitern! Das ist wahrscheinlich genau das Problem – zu viele Informationen, zu viel ist beim Outfit zu Bedenken …
  5. Mein Liebster beschließt sofort, mich zu retten: Ich habe ein neues Kleid bekommen! Da bin ich dann auch gerne ganz Frau und bereit, dieses Geschenk anzunehmen. Das Kleid ist gerade noch beim Schneider zum üblichen Kürzen.
  6. Und was für Schuhe ziehe ich dazu an?!? Diese neuen Pailletten High Heels von Tamaris habe ich gestern noch dazu erstanden:
Pailletten High Heels

Pailletten High Heels

Jetzt kann der Abend kommen. Und ich gedenke, im Cruise Center einen schönen Abend zu verbringen. Meine Füße können sich dann später von den Schuhen erholen. Hoffentlich kann ich ein paar Fotos für diesen Blog machen. Sie dürfen gespannt sein!

Im Übrigen habe ich vorher noch nie vom Dresscode “Cocktail-Evening-Wear” gehört. Auch Google fällt dazu nicht viel ein. Wikipedia kennt es gar nicht. Scheint entweder sehr alt oder sehr neu zu sein. Die BRIGITTE definiert das auf Ihrer Webseite wörtlich zitiert so:

“Wenn auf einer Einladung der Dresscode “Cocktail” vermerkt ist, sollte das Outfit abendlich-schick ausfallen. Seit ein paar Jahren ist der Dresscode ein wenig gelockert. Sie dürfen also Schulter, Bein und Dekolleté zeigen, aber nicht zu viel, versteht sich.
Der Dresscode Cocktail ist stilvoll, aber nicht overdressed. Weniger ist mehr: Ist das Kleid aufwendig geschnitten, zum Beispiel mit Volants besetzt? Dann lieber eine lockere Hochsteckfrisur und wenig Make-Up, sowie schlichte Accessoires dazu kombinieren.
Mit einem kleinen Schwarzen liegen Sie immer richtig. Ist das sehr schlicht geschnitten, am besten mit einem Hingucker-Accessoires wie zum Beispiel großen Ohrhängern, tollen Stilettos oder einer strasssteinbesetzten Clutch kombinieren.”

Demnach bin ich dann mit meinem neuen kleinen Schwarzen und den 10 cm Pailletten High Heels adäquat gekleidet, oder? Und zum schlichten Kleid trage ich dann Big Hair ;-)

Mehr zur Mode 2011 und dem besonderen Event hier ab dem 30. Januar nach der Veranstaltung!

Gummi ist in

Gummistiefel sind der Trend des Winters. Es laufen inzwischen nicht mehr nur Kinder mit lustig bebilderten Gummischuhen durch den Matsch, sondern auch trendige Erwachsene.

Letzte Woche war ich auf meiner Lieblingsinsel Sylt. Der schlichte Hunter war dort das eindeutig bevorzugte Gummistiefel-Model der Dame von heute. Trägt den nicht auch Prinz Charles? Den absoluten Knüller aber habe ich am Sonntag gesehen, als die Schickie-Lackies über die Insel ausgeschüttet wurden:

Gummistiefel mit Krokomuster

Gummistiefel mit Krokomuster

Sind die nicht der Hammer? So geht also Trend in Gummi!

Fernsehtipp: CAFÉ TREND

Im MDR gibt es wieder die interessante Sendung CAFÈ TREND mit Moderatorin Katrin Huß. Die Sendung beinhaltet in Teilen immer etwas zu Mode, Trends, Stylings oder Vorher-Nachher-Veränderungen von Zuschauern.

Sendezeiten: Sonntags um 16 Uhr mit Wiederholung am folgenden Montag um 10:48 Uhr

Einfach mal reingucken!

Pressemitteilung: Erster Blogger-Geburtstag!

Der Blog Mode & Stil der Hamburger Imageberaterin Ines Meyrose feiert am 21. August 2010 seinen ersten Geburtstag! Vor genau einem Jahr erschien der erste Artikel mit der Ankündigung des Blog-Starts – damals noch in anderem Layout und eher als Webseite gestaltet.

Seit dem 7. Januar 2010 erscheint der Blog online gestaltet mit der Software WordPress und hat somit alle üblichen Blog-Funktionen wie Archiv, Schlagwörter und Kommentarmöglichkeiten. Das schöne Layout mit der Blume ist seit Mai 2010 im Einsatz. Feedback dazu ist willkommen!

Die Beiträge von Ines Meyrose erscheinen mehrfach monatlich. Im letzten Jahr sind bereits 42 Artikel veröffentlicht worden. Die Kategorien umfassen Mode & Stil, Trends, Image, Allgemeines, Pressemitteilungen und interessante Weblinks. Die Artikel umfassen aktuelle Themen, die in der täglichen Arbeit der Imageberaterin von Bedeutung sind. Mode & Stil stehen dabei im Vordergrund. Die LeserInnen erhalten aktuelle Informationen, Einkaufstipps und können sich so leichter eine eigene Meinung zu aktuellen Modeentwicklungen bilden.

Der Blog wird regelmäßig mit aktuellen Beiträgen weiterentwickelt. Angestrebt wird im Durchschnitt mindestens ein Artikel pro Woche. In Zukunft wird es auch Fotos von fremden Personen von der Straße geben. Die Personen werden wegen ihrer spannenden Outfits fotografiert und selbstverständlich um Zustimmung zu der Veröffentlichung im Blog gebeten. So wird ein spannendes, neues Feld der „Street Styles“ in dem Blog Mode & Stil entstehen.

Screenshot Mode & Stil – der Blog von Imageberaterin Ines Meyrose

Mode & Stil – der Blog von Imageberaterin Ines Meyrose

Diese Pressemitteilung wurde am 23. August 2010 auf  openPR veröffentlicht.


Chic im Osten – Mode in der DDR

Werbung zum Lesen

(Affiliate Link)

  • Ja, ich bin als Hamburger Deern ein Kind des Westens.
  • Ja, ich habe Vorurteile über die Mode in der DDR.
  • Ja, ich habe eigentlich gar keine Ahnung von Mode in der DDR. So kommen die Vorteile schließlich auch zustande.

Durch eine Modezeitschrift wurde ich auf das Buch “Chic im Osten – Mode in der DDR” von Ute Scheffler aufmerksam. Als der gute Bote mir das übliche Amazon-Päckchen überbrachte war ich sehr neugierig auf den Inhalt. Und als allererstes musste ich meine Vorurteile revidieren. Die Worte in der Modebranche der DDR waren zwar andere, aber die Kleidung genau das, was ich auch in den 1970er und 1980er Jahren getragen habe! Die Fotos aus den 1960er Jahren sehen so aus, wie im Familienalbum meiner Mutter. Schon das Titelbild ist heute wieder brandaktuell.

Am Ende war die Lektüre für mich nicht nur erhellend, was Mode in der DDR angeht, sondern auch, was wiederkehrende Modetrends angeht. So dachte ich bis dahin, dass es erst sei einigen Jahren neu sei, auch im Sommer Stiefel zu tragen – und das ohne Strumpfhose. Nein, gab es auch in den 70ern schon. Und dass ich in dem Buch Fotos von Ankle-Sandaletten und kniehohen Römersandalen finden würde, hätte ich auch nicht gedacht. Da musste ich doch gleich an meine neuen Schuhe denken, die ich hier im Blog vorgestellt habe! Sind also auch keine völlige Neuerfindung von Tamaris und anderen. Viele Muster und Kleider in dem Buch erinnern an die Mode, die Boden anbietet.

Danke an Ute Scheffler für dieses Buch. Ich habe meinen Horizont damit gerne erweitert!

Motto für 2010: "Jahr des Meisterns"

Weihnachten gut überstanden und sogar für schön befunden! Silvester- und Neujahrsgefühl ist irgendwie komplett ausgeblieben – macht nix. Gestern überlegt, was das Motto des Jahres 2010 sein soll. Entschieden, dass es des “Jahr des Meisterns” wird! 2008 war das “Jahr des Erfolgs”, für 2009 fehlte mir das Motto und so war das Jahr auch, also gibt es für 2010 wieder eins. Werde das Jahr so gut meistern, wie es geht!

Mal sehen, in welche Richtung sich dieser Blog entwickelt. Meine Idee ist, einen Modeblog daraus zu machen. Fange gleich mal damit an:

Die Mode für 2010 in den aktuellen Zeitschriften und Katalogen unterscheidet sich kaum von der vom letzten Jahr. Die gute Nachricht fürs Portemonaie ist also: Wir brauchen alle nicht viel Neues kaufen!

Seite vorherige 1 2 3 4 5