Stilprofil November 2016

Ines Meyrose #ootd 201611 mit Kaschmir-Rollkragenpullover von Peter Hahn, Jeans Please!, Boots, Dr. MartensAus dem Feedback zum Beautyprofil hat sich im November 2016 das Interesse der Leserinnen an meinem Stilprofil ergeben. So kannst Du auf einen Blick sehen, was sich auf Dich übertragen lässt und wobei Du vielleicht den gegenteiligen Effekt wünscht, z.B. bei Artikel wie 10 Tipps zum Kauf von …

Danke für Dein Feedback!

Ich habe die Kleidung und Accessoires betreffenden Teile aus dem Beautyprofil entfernt und im neuen Stilprofil mit mehr Informationen dazu zusammengestellt. Im Beautyprofil habe ich dafür Aspekte wie Körperpflegeprodukte aufgenommen, zu denen nach dem Beitrag Fragen kamen. Ich freue mich über ein weiteres Feedback, ob das Stilprofil in der Aussage hilfreich für Dich ist bzw. ob etwas offen oder unklar ist.

Stilprofil Ines Meyrose Stand 14. November 2016

Alter Jahrgang 1971
 
Farbtyp Herbsttyp = warme, dunkle, gedämpfte Farben
 
Augenfarbe Braun
Hauttyp Typ 2, hell/light, warmtonig
Haarfarbe Braun mit grau … oder grau mit braun?
 
Figurtyp A/X
 
Körperlänge 1,65 m
Oberkörper Kurz
Beine Lang
Taille vorhanden
Oberweite 80 F oder 85 E
Oberteile 42 – am liebsten in Kurzgröße
Hosen 40/42 – in normaler 32er Länge
Schuhe 38, bevorzugt flache Absätze
 
Kleidungsstil High Class Leger Chic
 
Muster Uni, kleine bis mittlere Mustergröße
Kontraste Gerne hell-dunkel, warm-kühl nur mit Blau oder Weiß
Accessoires Immer: Ehering
Immer: Ohrringe (Stecker oder kleine Hänger)
Fast immer: Tuch oder Schal
Ab und an: Kette oder Armband
Brille Pantoform, havannabraun
 
Fokus Blick zum Gesicht lenken
Kaschieren Breite Hüften
Betonen Beine ab der Oberschenkelmitte

Was möchtest Du noch von mir wissen?

Trinken hilft

Werbung ohne Entgelt

Ines Meyrose #ootd 20161106 mit Hoodie "Trinken hilft." von Lemonaid aus dem Avocadostore in charcoal grey / grau.

“Entweder bist Du auf Deinen guten Ruf bedacht – oder Du bist glücklich.”
Josephine Baker

Meinen vermeintlich nur wassertrinkenden Ruf habe ich mit dem Beitrag Sylt im Herbst schon ruiniert, also kann ich auch mit dem Hoodie Trinken hilft. durch die Heide laufen oder am Wochenende zu Hause relaxen.

Den fair produzierten Hoodie trägt das Servicepersonal von Wonnemeyer auf Sylt und ich habe ihn schon länger angeschielt. Die nette Kellnerin gab mir auf Nachfrage den Tipp, dass er im Avocadostore (Werbung) bestellbar wäre. 35 Euro habe ich gerne dafür ausgegeben, dafür dass er mich an einen schönen Urlaub erinnert. Davon gehen übrigens 3 Euro an den gemeinnützigen Lemonaid & ChariTea e.V. (Werbung), genau deshalb heißt es: Trinken hilft.

Wonnemeyer Sylt

Grau am Herbstfarbtyp

Hellgrau wirst Du an mir vermutlich gar nicht flächig zu Gesicht bekommen. Die Farbe steht mir als Herbstfarbtyp absolut gar nicht. Dunkelgrau, dieses hier nennt sich Charcoal Grey, geht schon eher, ist aber auch viel zu kühl. Immerhin ist es dunkel und gedeckt. Dass ich damit ziemlich farblos aussehe, ist auf dem Bildern gut zu erkennen. Da hilft auch das goldene Herbstlaub im Hintergrund nur wenig.

Ines Meyrose #ootd 20161106 mit Hoodie "Trinken hilft." von Lemonaid aus dem Avocadostore in charcoal grey / grau.

Mit einer kräftigen, warmen Farbe wie Orange am Gesicht dazu sieht es gleich viel frischer aus. Die Ohrringe aus Bernstein habe ich passend zum Schal gewählt, um noch ein bisschen mehr warme Töne ans Gesicht zu bringen. Auf solche Details achte ich auch bei gemütlichen Freizeitlooks.

Ines Meyrose #ootd 20161106 mit Hoodie "Trinken hilft." von Lemonaid aus dem Avocadostore in charcoal grey / grau.

Wie ist Dein Verhältnis zu Grau, wenn Du ein warmer Farbtyp bist?

Geht doch! #2 Stylingtipps für Lederhosen und Jogpants

Werbung mit Stil

Ines Meyrose #ootd 20160918 mit Lederhose Jogpant von Oakwood

Nachtrag Januar 2017:
Der Beitrag passt zur neuen Serie Geht doch! und wird dort als #2 geführt.

Helle Farben tragen auf. Dicke Materialien tragen auf. Hosen, die nach unten hin schmaler werden, tragen auf. Das kann ich an den Hüften als A-Figurtyp alles nicht gebrauchen. Aber diese Lederhose, die vom Schnitt eine Jogpant ist, kann ich sehr wohl gebrauchen.

Ines Meyrose #ootd 20160918 mit Lederhose Jogpant von Oakwood

Ines Meyrose #ootd 20160918 mit Lederhose Jogpant von OakwoodVerliebt habe ich mich in die Ziegenvelourlederhose von Oakwood im Schaufenster bei classico im Vorbeigehen auf dem Weg zum Treffen an der Alster mit Typberaterin Angela H. Kneusels. Anprobiert und gekauft habe ich sie auf dem Rückweg. Gesehen, dass das Modell Angela heißt, habe ich erst zu Hause beim Wegsortieren der Rechnung. Das ist ein Zeichen, oder? Das war einfach ein Angela-Tag und der war schön. Die Hose erinnert mich an diesen gelungenen Tag.

Wie kombiniere ich Jogpants bei breiten Hüften?

  • Diese Hose trage ich so lang wie es geht, ohne auf den Saum zu treten. Jegliche Krempelvariationen schenke ich mir.
  • Der Klassiker hohe Absätze funktioniert natürlich, wird aber mangels Lust darauf abgelehnt.
  • Ines Meyrose #ootd 20160918 mit Lederhose Jogpant von Oakwood Ein Oberteil in der gleichen Farbe wie die Hose, streckt die Silhouette. Das geht zum Beispiel mit dem Blusenshirt aus dem Beitrag von Samstag. Das gleiche gilt für Schuhe in ähnlicher Farbe wie die Sneaker auf den Bildern hier. Die Kontrastfarbe der Socken ignorieren wir hier, weil sie im Stehen nicht zu sehen sind. Die kurzen Sneakersocken in passender Farbe waren in der Wäsche. Davon lasse ich mich nicht abhalten, einen Ostseeausflug zu machen und viele Schritte zu gehen.
  • Ein Oberteil mit Muster addiert ebenso optisches Volumen wie helle Farben und gleicht deshalb die helle Jogpant wieder aus. Welches Muster kann das besser als Querstreifen?
  • Der Poncho in spitzer Form vorne und hinten illustriert optisch eine Sanduhr mit schmalerer Mitte.
  • Ines Meyrose #ootd 20160918 mit Lederhose Jogpant von Oakwood Eine leuchtende Farbe in Gesichtsnähe lenkt von den Hüften ab und zieht die Blicke nach oben.
  • Bei dieser Jogpant ist zusätzlich von Vorteil, dass an der Beinseite ein streckender Streifen eingenäht ist und die Taschen in Längsrichtung darin verschwinden. Auf den Bildern trage ich den Poncho von Eva Schreiber via da sempre (Werbung), den Du vielleicht schon aus der aktuellen Verlosung kennst.

Dreiklang mit Komplementärfarben: Natur + Orange + Marineblau

Die Farbe der Hose nehme ich in den Schuhen auf. Das Logo der Schuhe, die Streifen im Shirt und der Rucksack sind marineblau, das Orange des Ponchos findet sich als Komplementärfarbe an den Sneakern und Socken wieder. Das Braun vom Rucksack ergänzt Haare und Brille. Das Naturweiß vom Shirt findet sich an den Schuhen kleinteilig wieder.

Lederhose kürzen

Gekürzt habe ich die Lederhose auf die ideale Hosenlänge für alle Schuhe mit bis zu 6 cm hohen Absätzen. Sie berührt barfuß gerade eben hinten den Boden, ohne Falten zu werfen. Auf den Sneakern stockt sie auf. Das tört mich nicht, weil der Farbkontrast zu den Schuhen gering ist. Bei glatteren, schmaleren Schuhen fällt sie darüber.

Ines Meyrose #ootd 20160918 mit Lederhose Jogpant von Oakwood

Lederhose umkleben

Lederhosen kann man einfach abschneiden und dann nur die Seitennähte am Ende mit ein paar Stichen fixieren. Alternativ kann man Lederhosen umkleben. Dabei ist wichtig, dass der Kleber flexibel bleibt. Ich nehme dafür seit über 20 Jahren Fixogum von Marabu. Das ist ein elastischer Montagekleber für Grafiker und Retuscheure. Also vermutlich ein vom Aussterben bedrohtes Produkt, weil kaum noch etwas von Hand montiert wird, sondern der PC den Job übernommen hat.

Lederhose umkleben bzw. kürzen mit Fixogum

Die Hose drehe ich dafür auf Links, weil ich dann am Saum besser sehen kann, wo ich klebe oder ob etwas vom Kleber an falschen Stellen landet. Den Saum streiche ich beidseitig mit ein paar Streifen ein, lasse die kurz antrocknen, füge sie zusammen und drücke dann mit Handballen schön fest auf die Stellen. Dabei achte ich darauf, dass kein Kleber durch Nähte dringen kann. Bisher ist es bei mir immer unfallfrei und ohne durchdrückende Stellen gut gegangen. Trotzdem ist der Tipp natürlich ohne Gewähr und Umsetzung auf eigene Gefahr! Der Vorteil an dieser Methode ist zusätzlich, dass die Klebestellen wieder gelöst werden können, wenn die Länge doch noch verändert werden soll. Gerade bei Lederhosen ist schwer vorhersehbar, ob sie beim Tragen durch Sitzfalten kürzer oder durch leichtes Rutschen durch Ausdehnung beim Tragen länger werden.

Klammern anstatt stecken

Bei Leder kann man schlecht Stecknadeln zum Abstecken und Fixieren der Länge verwenden, weil die Löcher dauerhaft drin bleiben. Deshalb kannst Du Büroklammern dafür verwenden oder noch besser Foldback-Klammern. Auf YouTube gibt es kreative Videos, was Du mit den Dingern im Alltag noch alles machen kannst: Videos mit Foldback-Klammern.

Klicktipp

Coole Styling mit Jogginghosen findest Du übrigens immer wieder bei Oceanblue Style und collected by Katja. Die beiden tragen diese Art von Hose in alltags- und ausgehfeinen Variationen.

Wie würdest Du diese Hose kombinieren?

Herbstfarbe am Herbstfarbtyp und 10 Gründe für diesen Softshellmantel

Werbung ohne Entgelt

Ines Meyrose #ootd20160904 mit Softshellmantel Hummer in brokenred von elkline

Ja, ja, ja, ich weiß … Dir ist noch nicht nach Herbst … wenn Du eine der Mehrheit der Leser_innen bist. Vielleicht gehörst Du aber auch zur Minderheit der rar vorhandenen Herbstliebhaber_innen? Ich liebe den Herbst.

Ines Meyrose #ootd20160904 mit Softshellmantel Hummer in brokenred von elkline

Nachdem ich lange genug herumgejammert habe, dass mir die passenden wasserfeste Jacke für den Sommer – und Herbst und Frühling – fehlt, weil die letzte sich als nicht wasserfest erwies – siehe 10 Gründe für diese Regenjacke und 1 dagegen – und der alte Softshellmantel – siehe Sanfte Muschel aus dem Norden – viel zu groß ist, habe ich endlich bei elkline, einem Hamburger Unternehmen (Werbung), einen passenden Softshellmantel gefunden und mein Mann hat ihn mir spendiert. Läuft unter Hundeanschaffungsnebenkosten. Die Ärmel habe ich reichlich kürzen und dabei Strickbündchen entfernen lassen. Die wären mir im Sommer zu warm und Fahrrad fahre ich nicht, wobei sie nützlich wären.

Herbstfarben

Modejahr 2016 - Eine Blogaktion bei www.meyrose.de #modejahr2016Dieses Rotbraun – elkline nennt es Brokenred – ist eine perfekte Farbe für Herbstfarbtypen wie mich: warm, gedeckt und eher dunkel. Aber eben nicht zu dunkel. Die orangefarbenen Details am Reißverschluss und Futter passen schön dazu. Im Herbst werde ich orangefarbene Schals dazu tragen. Die Farbe passt zum Oktoberthema im Modejahr 2016: Herbstfarben.

Ines Meyrose #ootd20160904 mit Softshellmantel Hummer in brokenred von elkline

Glücklich im Regen

10 Gründe für diesen Softshellmantel

  1. Zwei-Wege-Reißverschluss für flexibles Schließen und bequemes Sitzen. Auf den Fotos siehst Du, dass ich ihn oft nur in der Taille schließe. So hält die Jacke am Rücken warm und ich habe volle Bewegungsfreiheit, wenn es nicht zu sehr regnet.
  2. Eine Farbe, die perfekt zu meinen natürlichen Farben passt.
  3. Nähte und Taschen sind in der Körpermitte alle längsgerichtet und strecken damit optisch. Weiter unten und oben stören mich die schrägen Quernähte nicht.
  4. Taillierter Schnitt, der Figur zeigt.
  5. Die eingesetzten Ärmel passen in der Schulterbreite. Die Schulter wird damit an der natürlichen Stelle sanft betont. Das gleicht die Hüften optisch aus. Es passt auch noch ein dicker Pullover oder Blazer darunter.
  6. Leichtes Material, das sich von innen weich anfühlt, ein bisschen wie Frottee.
  7. Sie ist wasserabweisend und hält locker einen Schauer aus.
  8. Sie ist winddicht. Das ist an der Nordsee im Urlaub wichtig.
  9. Sie ist atmungsaktiv. Das ist bei strammen Spaziergängen gut.
  10. Die Kapuze brauche ich gegen Wind und Regen, weil ich für Schirme nur selten eine Hand frei habe. Sie sitzt gut auf dem Kopf und man kann seitlich daran vorbeigucken. Ein bisschen geknautscht sieht sie auf den Bildern aus, weil die Jacke kurz vorher noch im Kofferraum lag. Das zieht sich beim Tragen schnell wieder glatt. Wir haben die Fotos nur gleich nach dem Anziehen gemacht, weil der nächste Schauer aufzog und die Kamera möglichst wenig Regentropfen abbekommen sollte.

Außerdem ist der Mantel in Europa produziert worden und es steht etwas von umweltfreundlichen Produktionstechnologien und Nachhaltigkeit auf den Zetteln an der Jacke. Klingt gut, oder? Es wurden Stoffe mit bluesign-Herstellung verwendet. Das bluesign-System kannte ich vorher nicht. Am nachhaltigsten wird die Jacke meiner Ansicht nach, wenn ich sie lange trage und das habe ich vor.

Ines Meyrose #ootd20160904 mit Softshellmantel Hummer in brokenred von elkline mit Paul

Paul war natürlich auch dabei und tut für Leckerlis fast alles

Von Ilse Jacobsen zu elkline

Falls sich jemand fragt, warum die neue Jacke von elkine ist und nicht von Ilse Jacobsen wie die vorherige, ist die Antwort: Weil sie passt. Ich hätte gerne wieder eine von Ilse Jacobsen gekauft, weil ich damit qualitativ auch nach einigen Wäschen und häufigem Tragen zufrieden bin. Die Jacke sieht nach zwei Jahren Tragen außen noch aus wie neu. Leider haben die von mir gefundenen neuen Modelle lange Reißverschlüsse an den Ärmeln und lassen sich damit nicht gut kürzen.

Außerdem passt der Schnitt nicht mehr, weil die Taille zu tief sitzt bei meinem kurzen Oberkörper. Bei der alten – Größe 46 – ist die Taille wohl höher angesetzt bzw. für die Hüfte viel mehr Spielraum als bei einer aktuellen 42 der Firma. Das saß leider von vorne bis hinten nicht. Deshalb freue ich mich umso mehr, dass dieses Modell Hummer von elkine passt. Sie ist in Größe 40 mit dem Vermerk des Herstellers, dass sie groß ausfällt. Es ist ganz ungewohnt, wieder eine passende Regenjacke zu tragen ;) . Preislich liegen die Firmen im gleichen Niveau und ich hoffe in der Qualität auch.

Die Fotos haben wir am 4. September 2016 gemacht. Ich trage einen Rollkragenpullover mit halbem Arm aus Viskose unter dem Mantel und war gut angezogen damit an dem Tag. Noch Fragen, wie der Hamburger Herbst begann? Am Tag darauf kam dann der Spätsommer dann auch wieder uns und brachte Sonne pur vorbei.

Du magst diese Form der Stilberatung? Dann lies auch die

Was sind Deine liebsten Farben bei Kleidung diesen Herbst?

Infobörse “Zurück in den Job” für Wiedereinsteiger_innen

Zurück in den Job

  • Du suchst einen Job nach der Elternzeit?
  • Du möchtest Dich für den beruflichen Wiedereinstieg weiterbilden?
  • Pflege von Angehörigen und Vereinbarkeit mit dem Job ist Deine aktuelle Baustelle?

Auf der Infobörse “Zurück in den Job” findest Du dazu am 21. September 2016 von 9 – 14 Uhr in der Agentur für Arbeit Hamburg in der Kurt-Schumacher-Allee 16 in 20097 Hamburg Angebote zu Weiterbildung, Qualifizierung und Coaching.

image&impression Individuelle Image-, Stil- und FarbberatungStilsicher Auftreten

Den einstündigen Vortrag “Stilsicher Auftreten – Typ- und Stilberatung für das Bewerbungsgespräch” um 12:00 Uhr im großen Sitzungssaal halte ich. Wenn Du Dich für Bewerbungsgespräche auf Stand bringen lassen möchtest oder mich einfach mal kennenlernen möchtest – vielleicht denkst Du über eine Einzelberatung bei image&impression nach? – ist das eine Gelegenheit dafür. Der Vortrag wird interaktiv und spannend.

Kostenfreie Bewerbungsbilder

Studioline Photography macht vor Ort kostenfreie Bewerbungsbilder an. Also komm gleich im passenden Outfit auf die Infobörse! Vor zwei Jahren, als ich auch bereits als Referentin dabei war, waren die Warteschlangen dort lang. Sei schön früh, wenn Du noch frisch aussiehst, da.

Es ist keine Anmeldung ist erforderlich. Komm einfach vorbei. Aktuelle Informationen und die Ausstellerliste findest Du bei www.comeback-hamburg.de, ebenso den Flyer zur Veranstaltung als PDF http://www.kwb.de/media/public/db/media/11/2014/06/429/flyer_zurueckindenjob.pdf.

Sehen wir uns auf der Infobörse?

10 Gründe für diese Regenjacke und 1 dagegen

+++ ACHTUNG! BITTE BIS ZUM ENDE LESEN! +++

Ines Meyrose #ootd mit Regenjacke von Lands' End - Lighthouse verstaubarer Regenmantel in der Farbe Orangenzeste

Es gibt keine Zufälle

Deshalb ist es auch kein Zufall, dass ich diese Regenjacke gefunden habe, weil ich auf Details achte. Als erstes sehe ich nach der Farbe, dann fasse ich ein Teil an oder sehe mir das Material im Online-Shop an, prüfe den Schnitt und dann erst die Optik angezogen vorm Spiegel. Was mir bei Kleidung wichtig ist, weiß ich genau. In diesem Fall wollte ich eine leichte Regenjacke für den Sommer, die mindestens nahezu wasserfest ist.

Warum schon wieder eine neue Jacke?

Meine Jacke von Fjällräven => siehe Beitrag Aus der Praxis für die Praxis ist leider nicht mehr wasserfest. Mehrere Imprägnierungsversuche sind fehlgeschlagen und zweimal war ich diesen Sommer bis auf die Unterwäsche nass darin. Also ist sie jetzt leider nur noch eine Windjacke.

Meine Softshelljacke => siehe Beitrag Sanfte Muschel aus dem Norden ist inzwischen zwei Nummern zu groß. Die Hände verschwinden und der Stoff schlackert um meine Beine. Das fühlt sich nicht gut. Da ich zu dem Zeitpunkt keine passende Softshelljacke gefunden hatte, gab es erstmal eine neue dünne Regenjacke. Es ist der Lighthouse Verstaubarer Regenmantel von Lands’ End aus dem Sale in der Farbe Orangezeste. Spendiert hat ihn mein Mann. Er ist beim Schreiben des Artikel hier online zu finden: http://www.landsend.de/de_DE/Lighthouse-Verstaubarer-Regenmantel–/pp/P_33682.html?cgid=10663&brand=2.

10 Gründe für diese leichte Regenjacke

  1. Die Jacke ist ungefüttert. So dünn und leicht ist die perfekt für den Sommer und für unterwegs. Die lässt sich in einer beiliegenden kleinen Tasche verstauen oder mal eben in die Handtasche stecken. Perfekt für Regenschirmfeinde wie mich. Bei Schirmen stört mich das Gewicht und dass ich eine Hand dafür brauche.
  2. Sie ist hinten länger als vorne mit abgerundetem Saum. Im Sitzen bietet sie Schutz für Po und Hose, im Stehen wirkt sie zarter, als wenn sie einheitlich so lang wie hinten wäre.
  3. Ines Meyrose #ootd mit Regenjacke von Lands' End - Lighthouse verstaubarer Regenmantel in der Farbe Orangenzeste ÄrmeldetailDie Manschetten sind schräg gearbeitet. So etwas habe ich noch nie vorher bewusst an einer Jacke gesehen. Auf der Innenseite der Hände gehen sie nur genau bis zum Handgelenkt, wie sich das gehört. So kann man mit den Händen frei arbeiten und greifen. Ines Meyrose #ootd mit Regenjacke von Lands' End - Lighthouse verstaubarer Regenmantel in der Farbe Orangenzeste ÄrmeldetailAuf der Außenseite sind sie bogenartig länger und schützen so die zarten Handteller vor Nässe und Wind. Die Weite der Manschetten mit einem Druckknopf verstellbar. Damit lässt sich ein bisschen die Belüftung im Ärmel regulieren.
  4. Mit einem innenliegenden Kordelzug ist die Regenjacke nach Wunsch taillierbar. Ich höre schon die ersten Leser rufen, dass ich schon wieder etwas zu Großes gekauft hätte. Nein, die Jacke passt. Auf den Bildern trage ich nur ein hauchdünnes T-Shirt darunter und ein Pullover oder Steppweste soll schließlich auch noch Platz haben.
  5. Ines Meyrose #ootd mit Regenjacke von Lands' End - Lighthouse verstaubarer Regenmantel in der Farbe OrangenzesteInes Meyrose #ootd mit Regenjacke von Lands' End - Lighthouse verstaubarer Regenmantel in der Farbe Orangenzeste KragendetailInes Meyrose #ootd mit Regenjacke von Lands' End - Lighthouse verstaubarer Regenmantel in der Farbe Orangenzeste KragendetailEs gibt nicht nur eine Kapuze, sie ist auch noch einrollbar und im Stehkragen verstaubar. Kleiner Verbesserungsvorschlag: Druckknöpfe anstatt der schöneren orangen echten Knöpfe wären bei plötzlichem Regen praktischer :) . Ein weiteres Feature bei der Kapuze ist, dass sie seitlich enger gestellt werden kann gegen Wind. Dabei bleibt der Kragen am Kinn jedoch unberührt, was ich sehr schätze.
  6. Zum Glück gibt es die Regenjacke in Kurzgröße, so dass die Ärmellänge und Taillenhöhe passen. Diese ist in Petite M (40/42, Lands’ End Sachen fallen meistens groß aus). Gerade bei Jacken sitzen bei mir wegen des kurzen Oberkörpers Kurzgrößen erheblich besser als normale. Es gibt auch normale Größen und eine lange Version.
  7. Die Taschen für die Hände sind vertikal eingesetzt und strecken die Figur damit.
  8. Die Knopfleiste ist verdeckt und streckt damit die Figur ebenso.
  9. Die Farbe ist auch ein Grund für diese Jacke. Wenn es schon grau und nass draußen ist, bringe ich gerne eine fröhliche Farbe ins Spiel. Orangenzeste – wer bitte denkt sich diese Namen aus? :) – macht mir schon beim Ansehen gute Laune.
  10. Die Jacke darf in die Waschmaschine. Ja, auch das ist ein Grund für ein Kleidungsstück, denn ich meide Wege und Geld für chemische Reinigungen.

3 kleine Gründe gegen diese leichte Regenjacke

  1. Ines Meyrose #ootd mit Regenjacke von Lands' End - Lighthouse verstaubarer Regenmantel in der Farbe Orangenzeste KragendetailInes Meyrose #ootd mit Regenjacke von Lands' End - Lighthouse verstaubarer Regenmantel in der Farbe Orangenzeste KragendetailSilberne Metallteile passen nicht zu meiner bevorzugten Schmuckfarbe Gold.
    => Weil die verdeckte Knopfleiste zumindest im geschlossenen Zustand die Farbe Großteils verdeckt und die Knöpfe an den Manschetten zur Innenseite unauffällig sind, kann ich damit bei so einer einfachen Regenjacke leben.
  2. Es gibt keine verschließbaren – und somit wassersicheren – Taschen.
    => Das Smartphone kommt in die Hosentasche und ist da dann sicher genug.
  3. Die Jacke fühlt sich von innen gummiartig an.
    => Atmungsaktiv ist sie nicht. Bei dem Preis und der Leichtigkeit ist das O.K. für mich, da ich trotz 100% Polyester nicht wirklich darin schwitze. Die Haptik auf nackter Haut an den Armen ist ungewohnt, aber auf Dauer nicht störend.

1 entscheidender Grund gegen diese Jacke

Regenjacke von Lands' End - Lighthouse verstaubarer Regenmantel Naht InnenDie Nähte lassen Wasser durch! Die Jacke soll laut Hersteller wasserabweisend sein. Der Stoff ist es auch. In einem 5minütigem Regenschauer wurde an den Schultern und Armansatz jedoch mein T-Shirt völlig nass! Das Wasser zieht durch die Nähte.

Mit so einer Regenjacke kann ich leider nichts anfangen. Die Jacke hat mich also wieder verlassen. Ich habe die Garantie von Lands’ End in Anspruch genommen und das Geld zurück erhalten.

Warum trotzdem dieser Beitrag?

Die 10 Argumente für diese Jacke treffen immer noch zu. Du erkennst daran, worauf ich als Stilberaterin achte. Als Windjacke würden alle Argumente dafür bestehen bleiben. Außerdem waren die Fotos und Text weitgehend fertig, als ich kurz danach in den Killer-Regenschauer gekommen bin.

Zum anderen wird von Leser_innen manchmal kritisiert, dass in Blogs Produkte nur positiv vorgestellt werden. Das ist bei mir Großteils auch so. Das liegt daran, dass ich meine kostbare Zeit nicht für unbezahlte Artikel aufwenden möchte, in denen ich über etwas schreibe, dass ich nicht gut finde. Bei bezahlten Artikeln oder Kooperationsartikeln mache ich das. Bei unbezahlten ist mir die Energie dafür zu schade, wenn es mir nicht ein persönliches Bedürfnis ist, über ein Thema zu schreiben.

Deshalb gibt es bei den Büchertipps auch nur Rezensionen von empfehlenswerten Büchern, es sei denn, dass es Rezensionsexemplare sind. Ich bin als Blogger nicht verpflichtet, breit zu informieren. Ich darf subjektiv sein und mir aussuchen, worüber ich blogge. Da in diesem Fall bereits so viel Energie in dem Artikel steckt, habe ich ihn dann entsprechend überarbeitet und trotzdem veröffentlicht.

Du magst diese Form der Stilberatung? Dann lies auch die

Was für eine Regenjacke trägst Du im Sommer?

Buchreview: Stil – Der perfekte Look für jede Frau

Werbung zum Lesen

(Affiliate Link auf dem Cover)
Stil: Der perfekte Look für jede Frau (Affiliate Link)
von Kathrin Hunold

Auf der Basis grundlegender Farb- und Stiltypen gibt die Berliner Stilberaterin Tipps für Frauen, wie ein passender, persönlicher Look zu komponieren ist. Die Autorin stellt fünf Stiltypen mit ihren Merkmalen und Fallstricken vor. Der Teil zur Farbberatung ist kurz gehalten, die abgedruckten Farbbeispiele perfekt passend. Wer dazu mehr wissen möchte, kommt um eine persönliche Beratung nicht herum. Wer anhand der groben Richtung schon genug zur Umsetzung weiß, findet gute Anregungen.

Figurtypen

Bekleidungsstipps passend zur eigenen Figur findest Du mit der Einteilung in A-,H-,O-,V-, und X-Typ, was ergänzt wird mit Tipps für kleine und lange Frauen. Die Tipps zu den Figurtypen sind an sich nicht neu, das Rad lässt sich schwerlich neu erfinden. Was aber neu ist oder sich in diesem Buch besonders von anderen mir bekannten abhebt, ist die Tiefe der Details.

Konkrete Stylingtipps

Die Beschreibungen der passenden Teile sind sehr konkret und zeitgemäß in der Benennung der Stoffe, Farben, Texturen. Cremeweiße Perlenkugelohringstecker mit einem Durchmesser von 5 mm kann ich mir viel besser vorstellen als nur kleine Ohrringe. Das Beispiel habe ich mir ausgedacht, aber es steht für die Idee dahinter. Schwarzer Tweetwollstoff ist auch konkreter als dunkler, schwerer Stoff. So entstehen beim Lesen Bilder vor Deinen Augen, die die Übertragung und Umsetzung auf Deine Bedürfnisse erleichtern.

Ergänzend dazu gibt es Tipps für Businessoutfits, Interviews mit Prominenten aus dem Bereich der Mode, einen Einkaufsleitfaden und den obligatorischen Garderoben-Check. Warum obligatorisch? Weil die Gedanken zur eigenen Garderobe wenig Sinn machen, wenn ich keinen Überblick über meinen Bestand habe.

Bei diesem Buch gefällt mir besonders gut, dass es konkrete Kundenbeispiele aus der Praxis der Autorin beinhaltet. Anhand der Veränderung weniger Details lässt sich oft bereits die gewünscht Wirkung erzielen, ohne dass ein neues Kleidersortiment fällig ist.

Fazit

Ein gelungenes Buch für alle, die an ihrem äußerlichen Stil arbeiten möchten. Die Beispiele regen zu eigenen Gedanken an. Die Fotos und die wertige Aufmachung des Buchs wirken ansprechend. Ich nehme es bei den Buchempfehlungen bei image&impression auf.

Die dfv Mediengruppe Fachbuch hat mir das Buch als Rezensionsexemplar kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Es ist über die üblichen Quellen und im Webshop bei der dfv Mediengruppe Fachbuch zu bestellen.

(Affiliate Link)

Seite vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 16 17 18 nächste