Sonnenschutz – nicht nur für die Schönheit

Werbung für Ultrasun und Dr. Grandel mit PR-Mustern

Ultrasun – Sonnenschutz für sensible Haut

Dass die Haut durch Sonneneinstrahlung geschädigt werden kann, weiß heutzutage wohl jedes Kind. Die meisten Leserinnen dieses Blogs haben sich in Kinder- und Jugendtagen vermutlich nicht oder viel zu wenig mit Sonnencreme geschützt, so dass die Folgen davon zu sehen sind. Auch wenn man von Hautkrebs verschont bleibt, wird die Haut durch Sonneneinstrahlung faltiger und kann Pigmentflecken bekommen. Von den Schmerzen eines Sonnenbrandes, die keiner braucht, mal ganz abgesehen.

Im Gesicht verwende ich ganzjährig eine Tagescreme mit Lichtschutzfaktor 30. Seit ich das mache und Produkte zum Aufhellen der Pigmentflecke erfolgreich anwende, hat mein Gesicht wieder eine deutlich gleichmäßigere Farbe kommen. Vom Kopf abwärts brauche ich aber in der Sonne ebenso Schutz, sonst bekomme ich ganz schnell einen Sonnenbrand an unbekleideten Stellen.

Welcher Hauttyp bist Du?

Ich bin Phototyp 2 mit heller Haut. Bei Ultrasun kannst Du auf der Webseite in Deinem Sonnenkonto (Werbung) sehen, wie lange die Eigenschutzzeit Deiner Haut ist und wie Du die Zeit mit Sonnenschutzfaktoren verlängern kannst. Tatsächlich verbrenne ich in der direkten Sonne bereits in den dort stehenden zehn Minuten und brauche selbst am Ende des Sommers noch Sonnenschutzcreme auf den Armen und im Halsbereich, wenn ich im T-Shirt draußen bin.

SPF mit mineralischen und chemischen Filtern

Sonnenschutzprodukte für die Haut gibt es mit mineralischen, chemischen und einer Kombination aus beiden Filtern. Ich bevorzuge chemische Filter, weil meine Haut darauf besser reagiert. Nun gibt es dabei allerdings viele chemische Bestandteile, die aus verschiedenen Gründen als bedenklich eingestuft werden. Ultrasun legt Wert darauf, auf kritische Inhaltsstoffe zu verzichten und Produkte für empfindliche Haut anzubieten.

Gut, dass das nicht drin ist

Normalerweise ist mir wichtiger, was in einem Produkt enthalten ist und nicht, was nicht drin ist. Hier gibt es heute ausnahmsweise mal die Liste von Dingen, die laut Herstellerangeben NICHT in den Produkten von Ultrasun enthalten sind. Es wird verzichtet auf

  • Parfüm
  • Mineralöle
  • Silikone
  • PEG-/PPG-Emulgatoren
  • Konservierungsstoffe
  • Octocrylene
  • Ethylhexyl Methoxycinnamate.

Auch ohne Konservierungsstoffe sind die die Testprodukte, die ich als PR-Muster erhalten habe, nach dem Öffnen 24 Monate haltbar. Wobei man bei der Haltbarkeit beachten sollte, wie die Produkte gelagert werden. Im kalten Keller halten sie sicherlich eher die 24 Monate als bei Aufbewahrung in der Strandtasche am Meer. Obwohl die Produkte parfümfrei sind, riechen sie angenehm. Dank der Spender lässt sich das leichte Sonnenschutz-Gel, das wie eine Lotion aussieht, perfekt dosieren.

Warum Ultrasun?

Es gibt unzählige Produkte im Sonnenschutzproduktemarkt, von denen ich Dir hier auch schon einige vorgestellt habe. Warum stelle ich Dir heute die Sachen von Ultrasun vor? Im Rahmen dessen, was ich von den INCI verstehe, sagen mir die Bestandteile zu, und es gibt ein breites Sortiment für empfindliche Haut (Werbung).

Fürs Gesicht gibt es spezielle Produkte, zum Beispiel Anti-Aging und Anti-Pigmentation. Es gibt verschiedene Intensitäten beim Lichtschutzfaktor, diverse Texturen, Tönungen und Spezialprodukte zum Beispiel für den alpinen Einsatz. Da dürfte für jeden der passende Sonnenschutz dabei sein. Die Produkte von Ultrasun sind in Apotheken und zum Beispiel bei Dr. Grandel (Werbung) erhältlich.

Wie schützt Du Deine Haut gegen zu viel Sonne?