Sylt im November 2015

Am liebsten bin ich an der See, wenn wenige Menschen dort sind. Die Ruhe, der Herbstnebel, die Sonne – alles schwingt leiser als in der Saison.

Sonnenanbeter Paul

Sonnenanbeter Paul

Modejahr 2015

Modejahr 2015 - Banner von www.meyrose.deIm Modejahr 2015 geht es im November mit think-big um Volumen in der Kleidung. Dafür verwende ich meinen Poncho Tara von invero, den ich Euch 2014 bereits mit verschiedenen Wickeltechniken gezeigt habe. Er ist mein Kleidungsstück mit der größten Fläche. Fläche ist nicht Volumen. Aber aus zwei Dimensionen können ganz schnell drei werden.

Jetzt lasse ich Bilder sprechen … bevor der Alltag mich ganz wieder hat!

Engelshimmel

Engelshimmel

Ines Meyrose mit Poncho Tara in Grüntonen auf Sylt am Strand im November 2015

Gut eingewickelt im nebligen Wind mit Tara.

Ines Meyrose mit Poncho Tara in Grüntonen auf Sylt am Strand im November 2015

Die Hose gab es im Outlet für Eur 24,50. Für den Winter fehlte mir dann doch noch eine Hose, zumal eine Jeans gerade auf ihr Lebensende zugeht.

Hose von Witty Knitters

Jetzt habe ich einen Hasen auf dem Po … nun ja … versucht mal, den Spruch 3 x schnell laut zu lesen .

Kaiserschmarrn in der Sansibar. Was sein muss, muss sein. Und nein, den teile ich nicht.

Kaiserschmarrn in der Sansibar. Was sein muss, muss sein. Und nein, den teile ich nicht.

Gegenlicht am Strand. Immer wieder schön, oder?

Gegenlicht am Strand. Immer wieder schön, oder?

Geduldiges Fotomodel Paul

Geduldiges Fotomodel

Ringelblume

Lichtblick im Herbst

Dorfteich von Wenningstedt - Farbfoto!

Dorfteich von Wenningstedt – Farbfoto!

Sonnenuntergangskitsch in Wenningstedt/Sylt

Golden Eye

Schuhfund am Strand

Ist das Kunst oder kann das weg?

Steinmännchen auf dem Roten Kliff Wenningstedt/Sylt

Steinmännchenliebe

Strandyoga

Strandyoga

Sundowner

Sundowner

Wartender Paul

Wartender Paul

Wie ist Euer November bisher?

Modejahr 2015: think-big im November

Modejahr 2015 250px www.meyrose.de Aktion #Modejahr2015: mollig warmer JanuarDie Oktober-Collage hat sich mit mauve-taupe dem herbstlichen Grau angepasst. Danke für Eure schönen Beiträge! Jetzt kommt die dunkle Jahreszeit und in der wollen wir uns bitte trotzdem nicht verstecken. Zeigt im November Eure Outfits unter dem Motto think-big mit Volumen. Das Volumen kann partiell sein oder sich auf das ganze Outfit beziehen, ganz wie Ihr Lust habt.

Bluse zu verschenken

Nachtrag 1. November 2015: Die Bluse hat ein neues Zuhause gefunden!

Ines Meyrose Frühlingsoutfit 2015Bei Volumen fällt mir ein, dass ich aus meiner tuffigen weißen Bluse inzwischen herausfalle. Sie ist absolut sauber und heil und ich würde sie gerne verschenken. Sie passt bis Größe 48 (formal ist sie in einer Einheitsgröße), ist aus Baumwolle (mindestens im Wesentlichen) von der Firma Zeitlos und hat so lange Ärmel dass sie ohne Umschlag auch einer langen Frau passen kann.

Wenn Sie jemand von Euch geschenkt haben möchte, schreibt mir einfach eine Mail an ines (at) meyrose.de. Ich lasse Dinge gerne weiter ziehen, wenn sie nicht mehr bei mir sein möchten, und freue mich, wenn sie ein neues Zuhause finden.

Ich freue mich auf die Links zu Euren Bildern! Die Spielregeln und Themen für die kommenden Monate findet Ihr hier: Modejahr 2015.


dm-Produkttest: Wild Volume Mascara

Werbung für die Schönheit

Max Factor WIld Mega Volume Mascara im Produkttest von dm

Das Glück hat mir diese Mascara in der Farbe BLACK von Max Factor (Werbung) gleich zweimal ins Haus geschickt: einmal in der Box mit dem dm Lieblingen (PR-Muster) und einmal für diesen Produkttest von dm (Werbung). Eine habe ich bereits weiter verschenkt – die andere ist bei mir im Einsatz. Den beiliegenden Frageboden habe ich entsprechend ausgefällt und versendet:

Testumfeld und -eindrücke

  • Ich verwende Mascara an 4-5 Tagen pro Woche.
  • Max Factor WIld Mega Volume Mascara im Produkttest von dmDie Wild Mega Volume Mascara lässt sich einfach und schnell auftragen. Die Bürstchenform sieht im ersten Moment ungewohnt aus, funktioniert jedoch tadellos.
  • Sie bröselt fast nicht. Für Augenreiben kann sie nicht viel … ist wohl meine Schuld.
  • Max Factor WIld Mega Volume Mascara im Produkttest von dm Tragefoto MeyroseIch bin von der ersten Anwendung an beeindruckt, wie sehr die Mascara meinen Wimpern Volumen verleiht. Oftmals ist mir eine frisch geöffnete Mascara zu zart im Auftrag. Viele werden besser, wenn sie einen Hauch Sauerstoff in der Packung durch die Anwendungen bekommen – also genau genommen etwas antrocknen, z.B. die von Shiseido. Die Wild Mega Volume Mascara ist sofort super.
  • Max Factor WIld Mega Volume Mascara im Produkttest von dm Tragefoto MeyroseOb die Mascara nun für “wilde Blicke, die fesseln” sorgt, vermag ich nicht zu beurteilen;-) . Ein Hingucker sind die Wimpern schon.
  • Die Wimpern werden aufgefächert und erhalten bis in die Spitzen ein Volumen, das ich so noch nicht erlebt habe. Auf den Fotos habe ich sie 3x aufgetragen und kein extra Trennbürstchen verwendet. 2 Schichten hätte auch gereicht.
  • Mit meinen Mikrofaser-Abschminktüchern g(PR-Muster) eht die Mascara spurenlos wieder ab.
  • Ich empfehle die Mascara gerne weiter an Damen, die auf volumige Wimpern stehen.
  • Mir gefällt sie gerade genauso gut wie die Manhattan Supersize False Lashes Look Mascara (PR-Muster), die ich sonst verwende – die macht etwas dezentere Wimpern. Weil ich mit der schon länger gute Erfahrungen mache, bin ich mir unsicher, welche ich nachkaufen werde.
  • Die UVP EUR 7,99 erscheint mir angemessen.

Max Factor WIld Mega Volume Mascara im Produkttest von dm Tragefoto MeyroseDie Fotos habe ich mit der Kamera meines neuen Smartphones gemacht. Mit Klick aufs Foto könnt Ihr sie größer sehen. Ich könnte jetzt sagen, dass ich sie nicht bearbeitet (außer beschnitten und komprimiert) habe. Das war der Portrait-Modus der Kamera ganz heimlich ;). Ich probiere da gerade ein bisschen mit aus. So ein Weichzeichner im Gesicht ist schon recht schmeichelhaft – anderseits möchte ich Euch im realen Leben mit meinem wirklichen Gesicht nicht erschrecken … Ich werde schon noch einen goldenen Weg finden.

Max Factor WIld Mega Volume Mascara im Produkttest von dm Tragefoto Meyrose

Fazit

Bei Wimperntusche bin ich wirklich kritisch und habe oft etwas auszusetzen. Von der Wild Mega Volume Mascara bin ich positiv überrascht. Es ist die erste Mascara von Max Factor, die mir zusagt. Test bestanden! Ansonsten fällt mir noch positiv auf, das die es keine Umverpackung gibt, die Mascara jedoch mit einem Aufkleber versiegelt ist. Er lässt sich rückstandsfrei entfernen, wird aber viele Kundinnen im Laden davon abhalten, die Packung zu öffnen.

Kennt Ihr die Mascara schon? Welche ist Euer Favorit?

Review Awapuhi Shampoo von Paul Mitchell

Werbung für die Schönheit

Awapuhi Shampoo von Paul Mitchell

Das Awapuhi Shampoo von Paul Mitchel (Werbung) stammt aus der GlossyBox Dezember 2011 für Österreich (PR-Muster). Es soll den Feuchtigkeitsverlust des Haares verhindern, es tiefenwirksam reinigen und ihm Volumen und Fülle schenken. Und ich kann nur sagen: Das tut es!

Sie fragen sich, was Awapuhi ist? Es ist ein weiße Ingwerpflanze, die auf Hawai wächst.

Fazit

Ca. EUR 16,- für 300 ml sind sicher kein Schnäppchen. Wenn ich aber dafür andere Pflegeprodukte wie Festiger einsparen kann, lohnt es sich für mich, das Geld dafür auszugeben. Ich kann mir sehr gut vorstellen, das Produkt im Laden zu kaufen, weil ich damit sehr zufrieden bin. Es erfüllt definitiv bei meinem Haar das Produktversprechen. Mein Haar fühlt sich quietschgesund an – es quietscht wirklich in nassen Zustand beim Ausspülen – und hat unglaubliches Volumen. Das macht sogar aus meinem babyweichen Flitschihaar stylingfähiges Haar :).

___
Die Produkte in diesem Beitrag wurden mir von GlossyBox (Werbung)oder der zuständigen PR-Firma kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank! Der Beitrag gibt meine ehrliche, freie und subjektive Meinung wieder.

Review Mascara Hypnose Doll Eyes von Lancome

Werbung für die Schönheit

Am 21. Juli 2011 habe ich Ihnen in einem Artikel die neue Mascara von Lancome Hypnose Doll Eyes vorgestellt. Ich hatte das Glück, eine Probe zu bekommen. In dem Artikel sehen Sie auch Fotos.

Nachdem ich die Mascara mehrfach verwendet habe, kann ich mit Sicherheit sagen, dass sie für mich nicht die Richtige ist.

Positiv fällt mir auf

  • Die kegelförmige Bürste lässt sich einfach an den Wimpern führen, unabhängig, ob man die Bürste parallel oder im 90° Winkel zu dem Wimpern führt. Ich halte Sie parallel.
  • In der Probe ist das Bürstchen sehr gut abzustreifen.
  • Die Tusche lässt sich gut wieder rückstandslos entfernen. Patzer beim Tuschen mit Spucke und abends mit einfachem Make-up-Entferner.
  • Die Wimpern haben auch ohne Wimpernzange einen schönen Schwung. Nun ist mein Ausgangsmaterial da aber nicht durchschnittlich – ich bin zum Glück eher mit etwas geschwungenen, langen Wimpern gesegnet. Aber es gibt Mascaras, die das viel weniger betonen als die Doll Eyes. In diesem Punkt kann ich den Puppen-Wimpern-Effekt bestätigen.
  • Die Wimpern werden (nach 3-fachem) Tuschen schön puppig lang.

Negativ fällt mir auf

  • Die Mascara duftet intensiv nach Rose. Ich liebe Rosenduft – finde das allerdings an Wimperntusche überflüssig. Außerdem stelle ich sonst unter anderem am Geruch fest, ob eine Wimperntusche überlagert ist. Ich weiß nicht, ob der Rosenduft das dann überdeckt oder nicht. Ich hätte da Angst, unwissentlich zu alte Wimperntusche zu verwenden und eine Infektion zu bekommen. Hautreaktionen auf das Parfüm habe ich nicht, obwohl ich da extrem empfindlich bin.
  • Ich muss die Wimpern mindestens 3 x tuschen – sonst reichen locker 2 Anstriche.
  • Von Volumen ist leider keine nennenswerte Spur zu sehen.
  • Die Mascara hinterlässt bei jedem Tragen PANDAAUGEN am unteren Wimpernkranz noch und nöcher – dunkelgraue Spuren wie mit einem Applikator aufgetragen! Wenn ich ganz viel Puder auf der Haut verwende und nahezu nicht schwitze, kommen die Spuren erst nachmittags. Bei warmem Wetter sehe ich nicht mal bis mittags sauber geschminkt aus.

Resultat

Die Mascara ist für mich verwendbar, wenn ich die Augen inklusive unterem Lidkranz sehr dunkel schminke, weil der Pandaeffekt der Tusche dann unter geht. Ansonsten ist das Produkt für mich leider unbrauchbar.

Was für Erfahrungen haben Sie mit der Hypnose Doll Eyes gemacht?

Welches ist Ihre Lieblingsmascara?

Meine Lieblingsmascara ist und bleibt die Virtuose von Lancome, auch wenn sie so schlecht wieder ab geht. Den ganz Tag lang pandaeffektfrei auszusehen ist mir das wert!

Hypnose Doll Eyes – neue Mascara von Lancome

Werbung für die Schönheit

Heute habe ich in der Parfümerie Kloth in Seevetal-Hittfeld eine Probe der neuen Mascara Hypnose Doll Eyes von Lancome bekommen. In der Zeitschrift ELLE war ein Gutschein dafür, der in inhabergeführten Parfümerien eingelöst werden kann, die an der Aktion teilnehmen.

Aufwendige Verpackung der Probe Mascara Hypnose Doll Eyes von Lancome

Aufwendige Verpackung der Probe Mascara Hypnose Doll Eyes von Lancome

Aufgeklapptes Dispay der Probepackung Mascara Hypnose Doll Eyes von Lancome

Aufgeklapptes Display der Probepackung Mascara Hypnose Doll Eyes von Lancome

Inhaltsstoffe der Mascara Hypnose Doll Eyes von Lancome

Inhaltsstoffe der Mascara Hypnose Doll Eyes von Lancome

Die Verpackung der 2g-Probe ist spektakulär – zu Zeiten von CO2-Bilanzen und Umweltschutz definitiv mehr als fragwürdig. Die Wirkung wäre mit weniger leider allerdings nicht so zu erzielen. Die Kombination aus Marketing und Umweltschutz ist noch optimierungsbedürftig …

Mal sehen, ob diese Wimperntusche es mit meinem Liebling Virtuose von Lancome aufnehmen kann. Gegen den versprochenen Puppen-Wimpern Effekt habe ich nichts einzuwenden!

Möchten Sie ein Tragefoto sehen? Dann schreiben Sie bitte einen Kommentar.

Nachtrag:
Ein Review zu den Trageeigenschaften der Doll Eyes finden Sie im Artikel vom 18. August 2011.

Die einzig wahre Mascara

… wurde leider noch nicht erfunden!

Die eine hält und geht dafür nicht wieder ab. Die nächste geht bestens wieder ab – leider auch schon den ganzen Tag über beim Tragen. Andere sieht man gar nicht erst oder Spinnenbeine sind nichts gegen die Klebewimpern, die damit fabriziert werden.

Für mich gibt nur es eine Wimperntusche, die das Kriterium “hält so lange bis ich schlafen gehe” erfüllt: Die Virtuose von Lancome.

Mascara Virtuose von Lancome in der Farbe Noire Sensuel 01

Mascara Virtuose von Lancome in der Farbe Noire Sensuel 01

Sie hält von morgens bis abends und, wenn der Tag so lang wird, auch bis spät in die Nacht. Sogar Tränen und Sport übersteht sie tadellos, wenn man unter den Wimpern abtupft und nicht reibt.

Ihr einziger Nachteil

… außer dem Preis (ca. EUR 29,-, selbst gekauft) ist, dass sie bei mir gaaanz schlecht wieder ab geht. Laut Herstellerangabe soll sie mit Make-up-Entferner oder (warmen) Wasser abgehen. Der einzige Make-up-Entferner, der ihr einigermaßen erfolgreich zu Leibe rückt, ist Bi-Facil von Lancome für weitere ca. EUR 29,-. Der ist zwar eigentlich für wasserfestes Make-up, geht aber auch hierfür. Alle anderen Make-up-Entferner, die ich ausprobiert habe, funktionieren bei dieser Mascara nicht. Dann hilft eher noch Creme. Mit warmen Wasser, was auf dem Pad oder Lappen sich recht heiß anfühlen muss um zu funktionieren, löst sich zwar die meiste schwarze Farbe von den Wimpern, verteilt sich aber leider im ganzen Augenbereich auf der Haut und ist dort nur sehr schwer wieder zu entfernen. Pandabär lässt grüßen!

Meine Konsequenz

Bei Wimperntusche ist für mich das Wichtigste, dass

  • brösel- und schmierfrei hält
  • sie die Wimpern schön in Form hält (hier ist der Schwung ohne Wimpernzange von alleine gleich mit drin)
  • die Wimpern gut trennt
  • und die Augen nicht reizt.

Da sie das alles erfüllt, beiße ich in den sauren Apfel des schweren Entfernens, exklusiven Anschaffungspreises und hochpreisigen Entferners.

Welche Mascara mögen Sie?