Hamburg als Kulisse und weiße Blusen gehen immer

Dockland Hamburg

“Da möchte ich Blogfotos machen!”

waren meine Worte bei einem Bloggertreffen 2015 als ich Bärbel vom Blog Ü50 von der Hafenfähre aus das Dockland im glitzernden Sonnenschein zeigte. Ihre Augen wurden groß, sie nickte und die Verabredung stand, offen war nur das wann. Gut Ding will bekanntlich Weile haben und so hat es zwei Jahre gedauert. Gesehen haben wir uns in der Zwischenzeit öfter mal, zum Beispiel auf Rømø, Sylt und in Hamburg. Zum Dockland haben wir es erst jetzt geschafft. Danke, liebe Bärbel, für die Fotos!

Ines Meyrose 20170801 vor Hamburger Hafenpanorama auf dem Dockland - Outfit weisse Bluse COS, Jeans Please!, Stiefeletten taupe Mjus, Sylt - Sonnenbrille ic! Berlin - Foto Bärbel Ribbeck

Foto: Bärbel Ribbeck

Ines Meyrose 20170801 vor Hamburger Hafenpanorama auf dem Dockland - Outfit weisse Bluse COS, Jeans Please!, Stiefeletten taupe Mjus, Shopper Manufaktur Lederwerkstadt Sylt - Sonnenbrille ic! Berlin - Foto Bärbel Ribbeck

Foto: Bärbel Ribbeck

Die Message

Ines Meyrose und Bärbel Ribbeck - Selfie für Instagram

Das Treffen mit einer befreundeten Bloggerin an sich ist ja nicht artikelfüllend, zumal wir nur ein Selfie von uns beiden zusammen gemacht habe. Zum Gebäude Dockland gibt es Infos auf Wikipedia. Das Gebäude in Form eines Parallelogramms ist insofern spannend gemacht, als das aus jeder Perspektive anders wirkt. Und an welchem Bürogebäude kann man schon einfach so hochspazieren?

Dockland Hamburg

Foto: Bärbel Ribbeck

Dockland Hamburg

Foto: Bärbel Ribbeck

Bärbel hat es Dogland getauft, weil der Zausel mit auf das Haus durfte musste. Die gute Nachricht: Es ist dort absolut sauber auf dem Boden und scherbenfrei, was am Hafen leider nicht immer überall der Fall ist. Allerdings sind die Treppenstufen ganz schön hoch für einen Hund. Zum Glück ist Paul hart im Nehmen.

Paul auf dem Dockland

Oben geschnauft hat er wie wir. Aber als Hütehund blieb ihm gar nichts anderes übrig, als sein Rudel zu begleiten. Das Schwerste war für ihn, Bärbel für Fotos heruntergehen zu lassen und bei mir zu bleiben. Mit ihr zu gehen und mich zu verlassen, war allerdings gar keine Option für ihn. Er hat hinterher zu Hause ein schönes Kau-Ohr bekommen und einen Ruhetag für die Gräten im Anschluss. Ich denke, er hat es gut verkraftet.

Paul auf dem Dockland

Zurück zur Message: Zum Outfit lässt sich sagen, dass sich mal wieder bestätigt hat, das eine weiße Bluse (fast) immer geht. Sie schützt gegen Sonne und Wind. Wind haben wir in Hamburg fast immer, wie auf den Bildern an der Bluse und Haaren zu sehen ist. Die Stiefeletten (Mjus 2017) habe ich im Mai auf Sylt gekauft. Mein Kaufziel waren helle Lederstiefeletten in braun bis taupe mit kleinem Absatz.

Mjus Stiefeletten in taupe mit goldener Schnalle

Gerne hätte ich eine höhere Sohlenqualität erstanden, diese ist aus Vollplastik bei Sohle und Absatz, andere passten aber nicht. Vorteil Plastik: regenunempfindlich und hält länger. Nachteil: Nicht so gut zu reparieren, wenn es abgelaufen ist. Aber Hacken Willi, mein Schuster vor Ort, wird es schon richten im Bedarfsfall. Lustig war, als ich die Stiefeletten auf Sylt vorm ersten Tragen fotografiert habe. Ich habe sie auf einer Treppe über die Düne auf das Geländer gestellt. Sämtliche vorbeikommenden Menschen haben mich angequatscht. In Hamburg zuckt da keiner mehr.

Stilberatung in der Praxis

Warum helle Stiefeletten? Weil die Outfitanalyse in der Praxis ergeben hat, dass ich verstärkt darauf achten möchte, Schuhe in der Farbintensität auf die Hosenfarbe abzustimmen. Diese Stiefeletten haben eine perfekte Farbe zu meiner Lederhose und helleren Jeans. Diese Jeans (Please! 2016) ist unten so eng, dass sie nicht schön über den Schuhschaft passt, deshalb kremple ich sie um. Der optisch beinverkürzende Effekt der umgekrempelten Hose wird dadurch ausgeglichen, dass die Schuhe die die Hose farblich weiterführen.

Shopper: Manfuaktur Lederwerkstatt Sylt, Jeans Please!, Stiefeletten Mjus

Foto: Bärbel Ribbeck

Die Tasche ist neu, ich habe sie von meinem Mann zum Geburtstag geschenkt bekommen. Sie stammt aus der Manufaktur Lederwerkstatt Sylt, wie auch meine Weste und Pauls Hundemarkenhalterhalsband. Praktisch ist, dass sie über der Schulter und in der Hand getragen werden kann. Der Schultergurt kann außen um die Tasche gelegt werden, sodass er nicht stört, wenn sie in der Hand getragen wird. Das Dunkelbraun findet sich zwar nicht in der Kleidung wieder, aber in meinen Haaren und meinen Augen bzw. Sonnenbrillengläsern. Farbklammer? Check √.

Auf den Lippen: Bobbi Brown Nourishing Lip Colour Coral Pop

Bobbi Brown Nourishining Lip Colour in der Farbe Coral Pop

Der Lippenstift ist ebenfalls neu. Mit der Auswahl habe ich im Duty Free in Zürich im Juli die Counterdame bei Bobbi Brown kurzzeitig verzweifeln lassen, nachdem in sämtlichen anderen Markenzonen bereits kein Lippenstift in Frage kam. Meine Ansage auf die Wunschfrage war:

“Ich suche einen Lippenstift in Korallenrot, das leicht ins Orange geht, kein Glimmer hat, nicht plakativ auf den Lippen wirkt, nicht matt ist, aber auch kein Gloss.”

So konkrete Ansagen kommen wohl selten. Beim zweiten Griff stimmte schon die Farbe, beim dritten auch die Textur. So kaufe ich gerne ein, wenn eine Verkäuferin zuhört und ihr Sortiment kennt.

Bobbi Brown Nourishining Lip Colour in der Farbe Coral Pop

Vorteil an dem Lippenstift: Er lässt sich gut schichten. Von einem transparenten Hauch zu vollständig deckend ist alles möglich. Auch bei voller Deckkraft ist die Lippentextur noch zu erkennen, wie auf meinen Fingerkuppenswatch zu sehen ist.

Bobbi Brown Nourishining Lip Colour in der Farbe Coral Pop Swatch mit nur leichtem Auftrag

Nachteil an dem Lippenstift auf meiner 46jährigen ehemaligen Raucherlippenhaut: Ohne Lippenkonturenstift zieht er in die Lippenfältchen, wenn man ihn dick aufträgt. Ein leichter Auftrag geht auch ohne. Ich verwende ihn dann mit farblosem Lippenkonturenstift.

Bobbi Brown Nourishining Lip Colour in der Farbe Coral Pop Swatch in mehreren Schichten

Weiterer Nachteil: Er trocknet meine Lippen aus. Während des Tragens sieht man nichts davon, aber wenn alles ab ist, fühlen sie sich extrem trocken an. Das richtet Lippenbalm dann wieder, aber jeden Tag würde ich ihn deshalb nicht tragen wollen. Der Effekt ist umso erstaunlicher, als das er das Wort Nourishing im Namen trägt, was nährend/pflegend heißt.

Vor dem Anstieg

Ines Meyrose 20170801 vor Hamburger Hafenpanorama - Outfit weisse Bluse COS, Jeans Please!, Stiefeletten taupe Mjus, Sonnenbrille ic! Berlin - Foto Bärbel Ribbeck

Foto: Bärbel Ribbeck

Auf dem Weg vom Altonaer Balkon zum Dockland haben wir noch eine schöne verzierte Mauer gesehen, sich auch noch für ein Foto anbot. Im Hintergrund siehst Du die Köhlbrandbrücke, von der aus man oben ein phantatischen Blick über Hamburg und den Hafen hat. Ich wohne im südwestlichen Hamburg und schaue von dort aus von der anderen Seite auf die Köhlbrandbrücke beim Spazierengehen. Die blau-roten Containerbrücken im Bild oben kann ich bei guter Sicht von meinem Haus aus sehen, wenn die Bäume ohne Laub sind.

Jetzt gehe ich bei Bärbel gucken, was sie für Bilder zeigt und was ihr für ein Text dazu eingefallen ist. Wir haben uns gegenseitig fotografiert und die jeweilige Speicherkarte in die gleiche Kamera gelegt. Deshalb habe ich noch keine Ahnung, was ich für Fotos von Bärbel fabriziert habe.

Ich liebe meine Stadt! Oder wie Lotto King Karl singt: Hamburg, meine Perle!

Inspiriert von “Ein Kleidungsstück für (fast) jede Lebenslage”

Ines Meyrose #ootd 20161002 mit weißer Bluse von COS, Jeans Please!, Seidenschal YAM YAM, ic! berlin

Die Blogparade Ein Kleidungsstück für (fast) jede Lebenslage läuft noch bis zum 31. Oktober 2016 und ich freue mich über die vielen verschiedenen Beiträge. Mich hat der Beitrag von Bärbel dazu angeregt, mal wieder ein aktuelles Outfit mit weißer Bluse zu zeigen. Ich verlinke den Beitrag aber nicht bei der Blogparade, sondern es wird am dem 3. November 2016 – angeregt von Bärbel – eine Nachlese dazu geben, bei der Outfits verlinkt werden können, die von der Blogparade inspiriert sind. Dieses hier zum Beispiel.

Warum diese weiße Bluse?

Die Tunikabluse ist neu. Mir gefällt der lange Schnitt, damit passt sie gut über schmale Hosen. Außerdem ist sie aus 100% Baumwolle und fest gewebt. Sie knittert nicht mehr als auf den Bildern zu sehen ist und ist für eine weiße Bluse nur wenig durchsichtig. Außerdem mag ich, dass die einen Stehkragen hat und nicht durchgeknöpft ist. Sie nicht ganz schneeweiß, was man auf den Bildern aber wie üblich nicht erkennen kann.

Unterschied zwischen Chinakragen und Stehkragen

Zur Bezeichnung der Kragenform habe ich mich bei der Designerin aus dem Bahnwärterhäuschen schlau gemacht. Ich war mir nicht sicher, ob es ein Chinakragen oder ein kleiner Stehkragen ist. Als Kind der 1970er weiß ich aus der Sesamstraße: Wer nicht fragt, bleibt dumm! Beates Antwort: “Dein Kragen ist ein Stehkragen. … Ein Chinakragen hat keinen Übertritt.” Jetzt ist mir der Unterschied dieser beiden Kragenformen auch endlich klar – und es hat nichts mit der Puschelkante am Kragen zu tun.

Ines Meyrose #ootd 20161002 mit weißer Bluse von COS, Jeans Please!, Seidenschal YAM YAM, ic! berlin

Outfit mit weißer Bluse im Herbst 2016

  • Bluse COS
  • Bikerjeans Please!
  • Stiefeletten Camper
  • Seidenschal Yam Yam
  • Sonnenbrille ic! berlin
  • Ehering Goldschmiede Mechlem
  • … und die obligatorischen Perlenohringe

Ines Meyrose #ootd 20161002 mit weißer Bluse von COS, Jeans Please!, Seidenschal YAM YAM, ic! berlin

Was definiert ein Outfit?

Auch wenn Uschi aus Aachen meint, dass Jeans und weiße Bluse kein Outfit sei, ist das für mich eins. Was ist denn ein Outfit? Der Duden sagt dazu, dass ein Outfit “das äußere Erscheinungsbild bestimmende Kleidung, Ausstattung, Ausrüstung” ist. Eine weiße Bluse beeinflusst mein äußeres Erscheinungsbild durchaus maßgeblich.

Sie war im Frühling und Sommer 2015 mein Einheitslook und Dauerbrenner und taugt durchaus zum Markenzeichen einer Person, so wie andere schwarze T-Shirts, Rollkragenpullover oder taillierte Röcke zu ihrem Markenzeichen gemacht haben. Bei Fran habe ich Freitag den Beitrag Weiße Blusen gehen immer gesehen und kann nur unterschreiben: Ja, weiße Blusen gehen immer!

Ines Meyrose #ootd 20161002 mit weißer Bluse von COS, Sonnenbrille ic! berlin

High Class Leger Chic oder einfach nur langweilig?

Die Grenze zwischen High Class Leger Chic und langweiliger Klamotte ist ganz sicher fließend und jeder wird sie woanders sehen. Kann man sich vermutlich so lange drüber streiten, wie über die Wohnlagen nördlich und südlich der Elbe oder links und rechts des Rheins. Wie man das Kind am Ende nennt, spielt für mich keine Rolle, wenn ich weiß, dass ich mich darin wohl fühle. Ob nun als Outfit oder nicht – heute bin ich hier in weißer Bluse unterwegs.

Linkparty

Wie ist Dein Verhältnis zu weißen Blusen?

Frühlingseinheitslook 2015 – Praxistest

Ines Meyrose im Frühlingseinheitslook 2015 mit dunkelblauer Jeans und weißer Bluse

Jeans Lee Modell Marion StraightIm März habe ich Euch nach einer kleinen Kleiderschrankinventur meinen Frühlingseinheitslook 2015 gezeigt. Inzwischen haben sich noch mehr Teile aus dem Schrank als nicht mehr tragbar erwiesen, weil sie zu groß geworden sind. Bei den weißen Blusen ignoriere ich das konsequent und trage die im legeren Oversized-Look. Dafür hat eine dunkelblaue Jeans von Lee das Sortiment ergänzt.

Praxisnachweis

LoveT. hat die Idee in den Kommentarraum gestellt, ob ich nicht nach einiger Zeit Tragebilder der Variationen meiner Uniform zeigen möchte. Die Praxis hat ergeben, dass mein Fotograf in der Regel morgens schon aus dem Haus ist, wenn ich fotofein bin. Abends möchte ich eine weiße Bluse nicht mehr fotografieren lassen. Die Idee finde ich trotzdem gut. Deshalb gibt es immerhin ein paar Schnappschüsse des Looks, der sich bewährt hat.

Ines Meyrose im Frühlingseinheitslook 2015 mit dunkelblauer Jeans und weißer Bluse

Es gibt noch nicht dokumentierte Variationen mit hellbraunen Schuhen, aber Rot hat sich als Farbe zu blauer Jeans und weißer Bluse durchgesetzt. Am liebsten trage ich den Loop Ulli von Lotte Voss dazu, weil es bisher recht kühl war und der wärmt. Es ist der einzige Schal, den ich mit der langen Kette kombiniere. Es ist viel am Hals, aber ich finde es zum ansonsten schlichten Look OK. Weil es für mich etwas Besonderes ist, Schal und Kette zu kombinieren, verlinke ich es bei Sunnys Um Kopf & Kragen und bei High Latidue Style als klassischen Look.

Ines Meyrose im Frühlingseinheitslook 2015 mit dunkelblauer Jeans und weißer Bluse

Mit dem Trenchcoat ist es eine klassische Kombination, die mir in den letzten Jahren zu hanseatisch gewesen wäre. Jetzt mag ich sie wieder. Die rote Handtasche, die ich ursprünglich zu dem Einheitslook ausgewählt habe, ist bisher nicht einmal zum Einsatz gekommen. Den Platz hat ihr der leichte Le Pliage-Rucksack streitig gemacht.

Ines Meyrose im Frühlingseinheitslook 2015 mit dunkelblauer Jeans und weißer Bluse

Fazit

Der Einheitslook bleibt als Uniform für den Sommer 2015 bestehen. Die lange Jeans tauscht dann mit dem Bermuda, aus Boots werden Sandalen. Das Projekt ist gelungen und wird dauerhaft implementiert.

Frühlingseinheitslook 2015

Ines Meyrose Frühlingsoutfit 2015

Die Kleiderschrankinventur zum Frühling hat leider ergeben, dass ein Großteil meiner Kleidung nicht mehr passt und sitzt. In den letzten Monaten bin ich etwas schmaler geworden, was aber keine Absicht war. Ich bin gesund und alles ist gut. Bitte keine Komplimente dafür => siehe Komplimente, die keine sind #1. Die Spaziergänge mit Paul werden nicht ganz unschuldig daran sein 🙂 .

Dass meine Sachen nicht mehr passen, ist unschön und teuer, denn ich mag meine Sachen, habe nicht sehr viel Bekleidung und setzte auf Hochwertiges. Auf neue Kleidung habe ich keine Lust, weil ich noch der alten hinterher trauere. Betroffen sind vor allem Hosen und Kleider, die sich nicht einfach ändern lassen. Der Teil im Schrank ist gerade ziemlich überschaubar.

Das Buch Fashion – was verrät mein Stil über mich hat mich dazu inspiriert, mal wieder meine eigene Medizin zu nehmen und bei mir das anzuwenden, was ich mit Kunden in Stilberatungen mache. Die Frage, wie meine ideale Garderobe aussähe, spielt hier die Schlüsselrolle und hat mich zum Frühlingseinheitslook geführt. Die Wahrscheinlichkeit, mich in diesem Outfit anzutreffen, ist in den nächsten Monaten hoch.

5 Gründe für dieses Outfit

  • Der uniformartiger Einheitslook ist mit kleinen Details veränderbar.
  • Mit meinen noch für tragbar befundenen sechs verschiedenen weißen Blusen und zwei Jeans ist es variabel umsetzbar. Das war schon bei der white week 2014 spannend mit nur einer Jeans.
  • Die Farbe der Accessoires – Schuhe, Handtasche, Armband – verändert den Gesamteindruck. Rot wirkt lebendig, braun bodenständig, grün frisch. Tücher können passend kombiniert werden.
  • Ich kann mich in dem Outfit frei bewegen.
  • Der Look wirkt angezogen und gleichzeitig frühlingsleicht.

Ines Meyrose Frühlingsoutfit 2015

Outfitdetails Frühlingseinheitslook 2015

Tuffige Bluse zeitlos (2012), Jeans Closed Schnitt United Straight (2014), Sommerstiefel Progetto (2012), Handtasche no name von Krupka (2012), Armband Pippa&Jean (gewonnen 2015)

Ines Meyrose Frühlingsoutfit 2015

Ergänzung 28. März 2015:
Passende Tücher zu Rot habe ich zum Beispiel diese

Codello_Schal_Herzilein_gefaltethueftgold_Schal_RotgestreiftSommerschal von Fraas

Wie steht Ihr zu so einem Uniformlook? Habt Ihr vielleicht auch einen? Welchen?

Klassiker: weiße Biesenbluse

Werbung mit Stil

Ines Meyrose #ootd 20141026 mit weißer Biesenbluse von TE Hamburg

Wenn Ihr weiße Bluse und klassisch hört, denkt Ihr vermutlich nicht an meinen Stil. Wenn Ihr weiße Biesenbluse hört, schon eher. Da im letzten Urlaub meine geliebte weiße Tunika und die Rüschenbluse, die Ihr beide aus der white week kennt, aufgetragen das Zeitliche gesegnet haben, kommt weißer Blusennachschub gerade sehr gelegen. TE Hamburg (Werbung) ist so freundlich, mir diese Bluse als PR-Muster zur Verfügung zu stellen.

Ines Meyrose #ootd 20141026 mit weißer Biesenbluse von TE Hamburg

Kühl zu Warm

In diesem Fall ist die Biesenbluse ausnahmsweise mal in kühlem schneeweiß, deshalb kombiniere ich dazu ein Tuch in warmem Nougatnougat dazu. Die bläulichen Tupfen des Seidentuchs passen zur Jeans (PR-Muster), die leichten Stiefeletten zur Tuchgrundfarbe. Trotz meines absoluten Bedürfnisses nach farblicher Harmonie lässt sich also auch mal ein Kontrast sehen.

Ines Meyrose #ootd 20141026 mit weißer Biesenbluse von TE Hamburg

Mit dem lang getragenen Tuch gefällt mir das Outfit besser, damit Ihr die Biesen- und Ausschnittdetails sehen könnt, habe ich das Tuch nur für die Fotos komplett um den Hals geschlungen. Mit einer Weste oder Cardigan darüber lässt sich das Volumen der Bluse gut bändigen, weil der Stoff aus 96% Baumwolle und 4% Lycra leicht ist. Dass keine Ärmelmanschetten dabei sind, macht es für mich als Ärmelhochkremplerin perfekt. Der Ausschnitt ohne Kragen lässt sich gut mit Ketten und Tüchern variieren.

Ines Meyrose #ootd 20141026 mit weißer Biesenbluse von TE Hamburg

Wie gefällt Euch die luftige Bluse?

Sommeroutfit für heiße Tage

Meyrose #ootd 20140608

Zum Glück ist in Hamburg die Luft meist wenigstens etwas in Bewegung und es kühlt nachts gut herunter. Aber manchmal gibt es auch im Norden Tage, an denen einfach nur alles klebt. Das sind so Was-ziehe-ich-an-Tage wie an Pfingsten, die die Welt aus meiner Sicht nicht braucht. Wenn ich an solchen Tagen das Haus verlassen, mache ich das am liebsten in heller, weiter Bluse und kurzer, schmaler Hose.

Die Bluse von Zeitlos habt Ihr in letzter Zeit öfter gesehen, die Stretchhose von Stehmann ist neu. Sie hat mich beim Geburtstagsostseeausflug angelacht. Das Schildchen daran ist süß, oder? Ich heiße zwar Ines und nicht Ina, aber Ina würde ich lieber heißen. Passt also! Solche kleinen Details machen das Geldausgeben einfach noch ein bisschen netter 😉 Bisher habe ich mit der Firma keine Erfahrung und bin gespannt, wie die Hose sich im sommerlichen Einsatz bewährt. Weil es in ein gutes Restaurant zum Abendessen ging, habe ich mich ausnahmsweise dazu in Pumps geschwungen.

Habt Ihr auch einen Standard-Sommerlook? Welchen?

Von Five Fingers und weißen Blusen

Five Fingers Barfußschueh von VIBRAM

In diesen Five Fingers gehe ich in der Fischbeker Heide zwei Reihen hinter unserem Haus Laufen, also ich mache Nordic Walking damit. Weil Walken für mich aber nach Gehen mit Armeschwingen klingt und ich das garantiert nicht mache und es kein bekanntes Verb für Nordic Walking gibt – wie wäre es mit nordisch Laufen? Ich habe Nordic Walked / Genordicwalked?  – sage ich Laufen.

Fällt Euch eine gescheite Formulierung ein?

Zurück zu den Five Fingers, die ja eigentlich Five Toes heißen müssten und Barfußschuhe sind.  Ich nehme die zum Nordic Walking ab über 8 Grad Außentemperatur und im Sommer bei warmem Regenwetter auch zu privaten Spaziergängen in der Heide, wenn ich mir keine anderen Schuhe ruinieren möchte. Man kann damit problemlos auf Asphalt gehen, aber ihre Stärken spielen sie auf unebenen Böden aus. Am liebsten gehe ich damit auf Waldboden und festen Sandböden.

Warum? Das Gehen in diesen Schuhen stärkt laut meinem Physiotherapeuten die Bänder, das Gelenk und das Bindegewebe und was da noch alles so ist im Fuß ist. Da ich nach einer Bänder-/Gelenksverletzung leicht mit dem linken Fuß umknicke, weil ein Band nicht mehr greift, wäre eine Bandage im Sportschuh die Alternative. Dann werden die Muskeln & Co. aber immer schwächer, weil sie sich faul zurücklehnen und die Bandage ihre Arbeit tun lassen. Keine gute Idee. Nach dem ersten Einlaufen vor einem Jahr im Haus und auf kurzen Wegen sind die Vibrams und ich Best Buddys geworden, obwohl sie nicht ganz unumstritten sind => siehe Spiegelartikel http://www.spiegel.de/gesundheit/ernaehrung/barfussschuhe-vibram-entschaedigt-us-kaeufer-der-fivefinger-schuhe-a-968695.html.

Von Schwarz zu Weiß

Wie komme ich jetzt auf die weißen Blusen? Bärbel von Ü50 fragte erstaunt auf Instagram zu dem Foto der Five Fingers, ob ich mit weißer Bluse im Moor oder im Watt gewesen wäre. In der white week war mir wohl also einiges zuzutrauen 😉 . An dem Tag hatte ich zwar handelsübliche Laufklamotten an – aber so absurd ist die Idee nicht. Ich ziehe den Großteil meiner Kleidung zu fast allen Anlässen an. Das macht es für mich schwer, für besonders legere oder besonders feierliche Momente Outfits zu finden. Aber ganz normale weiße Leinenblusen mit 3/4- oder langem Arm trage ich im Sommer durchaus bevorzugt bei Wanderungen und anderen Freiluftaktivitäten als Sonnenschutz für Schultern und Arme und mag auch das Klima auf der Haut damit.

Wanderung auf Gomera im April 2005 Ines Meyrose

Wanderung auf Gomera im April 2005

Als Beweis zeige ich Euch Bilder von Wanderungen auf Madeira von der Hochzeitsreise 2004 und eins von Gomera 2005. Auf dem Gomera-Bild ziehe ich ein bisschen ein Gesicht, weil der Weg gerade echt nicht schön und es viel zu heiß ist. Das Bild ist nicht typisch für die felsige und teils auch zugewachsene Landschaft von Gomera.

Start der Wanderung auf den Pico Ruivo, Maderia, im April 2004 Ines Meyrose

Start der Wanderung auf den Pico Ruivo, Maderia, im April 2004

Rast auf der Wanderung zum Pico Ruivo, Maderia, im April 2004 Ines Meyrose

Rast auf der Wanderung zum Pico Ruivo, Maderia, im April 2004

Die Madeira-Bilder sind von der Wanderung auf den höchsten Berg, den Pico Ruivo. Die Rast machte ich auf der Station kurz vor dem Gipfel (1862 m), dessen Besteigung ich mir wegen extrem hoher Steinstufen bei meiner weiblichen Beinlänge gespart habe. Eine etwas längere Erholungspause war mir lieber. Die Wanderung ist die schönste gewesen, die ich in meinem Leben gemacht habe und die Führung dazu ein Geschenk meiner lieben Trauzeugin.

Über den Wolken auf dem Weg zum Pico Ruivo/Madeira im April 2004

Über den Wolken auf dem Weg zum Pico Ruivo/Madeira im April 2004

Über den Wolken auf dem Weg zum Pico Ruivo/Madeira im April 2004

Über den Wolken auf dem Weg zum Pico Ruivo/Madeira im April 2004

Weitblick auf dem Weg zum Pico Ruivo/Madeira im April 2004

Weitblick auf dem Weg zum Pico Ruivo/Madeira im April 2004

Auch im Watt könnte man mich bei schönem Wetter mit weißer Bluse antreffen. Weiße Blusen haben den Vorteil, einfacher wieder sauber zu gehen als bunte. Die auf den Fotos ist 2014 den Sonnencremekragengilbtot gestorben. Bis dahin habe ich sie aber zehn Jahre getragen, davon auch einige Jahre beim Laufen in der Heide. Immer gebügelt natürlich …

Tragt Ihr Alltagskleidung bei sportlichen Aktivitäten?

Seite 1 2 nächste