Review BECCA Creme Eye Coulour

Werbung für die Schönheit

In der GlossyBox September (PR-Muster) habe ich Cremelidschatten in der Farbe Bronze Gold von BECCA (Werbung) bekommen. Die Dose ist optisch und haptisch schön gestaltet. Der matte Metalleinsatz auf der Oberseite wirkt sehr edel. Der Spiegel auf der Innenseite ist praktisch für unterwegs. Da ich solche Lidschatten immer mit den Fingern auftrage, fehlt mir auch kein Applikator.

Obenansicht auf BECCA Creme Eye Colour aus der GlossyBox September 2011

Obenansicht auf BECCA Creme Eye Colour

BECCA Creme Eye Colour in der Farbe Bronze Gold aus der GlossyBox September 2011

BECCA Creme Eye Colour in der Farbe Bronze Gold

Die Tröpfchen, die Sie auf dem Lidschatten sehen, kommen von der Temperatur in meinem Büro. Bei über 25° C können da schon mal Schwitzflecken entstehen – nicht nur an mir … Die Tröpfchen verschwinden aber wieder, wenn die Raumtemperatur wieder kühler ist. Der Qualität tut das keinen Abbruch. Bestimmt kennen Sie das auch von Ihren Concealern oder Lippenstiften im Sommer. Da mir wichtig ist, dass die Produktvorstellung alltagsnah ist, habe ich keine neuen Bilder bei kühleren Temperaturen erstellt.

Auftragen lässt sich der Lidschatten sehr einfach mit dem Zeigefinger oder dem kleinen Finger. Ich nehme für das rechte Auge den kleinen Finger der rechten Hand und für das linke Auge den Zeigefinger der rechten Hand. Wie man sich dabei am besten verbiegt, bleibt jedem selbst überlassen :-).

Der Auftrag ist sehr farbintensiv, wie es auch auf dem Swatch zu sehen ist. Leider setzt er sich im Lauf des Tages bei mir etwas in der Lidfalte ab. Da ich aber nur diese eine Farbe in Kombination mit Wimperntusche (Lancome Virtuose) verwende, kann ich die Ansammlung einfach mit Finger wieder verteilen und dann hält es. Vielleicht nehme ich auch zu viel beim Erstauftrag. Positiv ist mir noch aufgefallen, dass sich der Lidschatten mit meiner Mascara verträgt, d.h. die Mascara wird nicht angelöst, obwohl der Lidschatten cremig ist.

Info hier noch für alle, die gerne wissen, was Sie sich so auf die Augenlider geben:

Inhaltsstoffe BECCA Creme Eye Colour in der Farbe Bronze Gold laut Verpackung

Inhaltsstoffe BECCA Creme Eye Colour in der Farbe Bronze Gold laut Verpackung

___
Der Lidschatten in diesem Beitrag wurde mir von GlossyBox (Werbung) oder der zuständigen PR-Firma kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank! Der Beitrag gibt meine ehrliche, freie und subjektive Meinung wieder.

Review L’ORÉAL STUDIO SECRETS PROFESSIONAL MASCARA

Werbung für die Schönheit

In der GlossyBox August (PR-Muster) habe ich unter anderem von der L’ORÉAL STUDIO SECRETS PROFESSIONAL MASCARA einmal die weiße Mascara Basis und einmal die 90° Easy Mascara bekommen.

Bei Wimperntusche bin ich absolut oberkritisch. Bisher habe ich die einzig wahre Mascara noch nicht gefunden – jetzt bin ich aber schon dicht dran. Seit letztem Freitag teste ich die L’ORÉAL STUDIO SECRETS PROFESSIONAL MASCARA und bin bisher sehr zufrieden. Warum?

  • Sie lässt sich einfach auftragen.
  • Sie bröselt nicht beim Auftragen.
  • Sie bleibt auf den Wimpern
  • Sie macht tolle Klimperwimpern mit Schwung.
  • Sie fühlt sich leicht an.
  • Sie geht mit einfachen Abschminkmitteln restlos wieder ab.
  • Die Preise finde ich ok mit ca. EUR 13,- für die Base und EUR 14,- für die Mascara mit je 7 ml.

So sieht bei mir die Mascara mit Basis darunter aus – Augenlid nur mit BACKSTAGE Dual-Active Powder grundiert:

Wimpern getuscht mit L'ORÉAL STUDIO SECRETS PROFESSIONAL MASCARA mit weißer Mascara Basis und 90° Easy Mascara

Wimpern getuscht mit L’ORÉAL STUDIO SECRETS PROFESSIONAL MASCARA mit weißer Mascara Basis und 90° Easy Mascara

Bisher habe ich nur einen einzigen Kritikpunkt:

Wenn ich nur die 90° Easy Mascara verwende, ist mir der getuschte Effekt zu gering. Wenn ich die weiße Mascara Basis vorher verwende ist das Ergebnis perfekt und hält auch noch besser als ohne die Basis. Unschön finde ich nur, dass ich dafür zwei Produkte brauche. Mir wäre es lieber, wenn alles zusammen in einer Tusche wäre.

Besonderheiten der Produkte

L'ORÉAL STUDIO SECRETS PROFESSIONAL weiße Mascara Basis mit falsche-Wimpern-Effekt

L’ORÉAL STUDIO SECRETS PROFESSIONAL: Die weiße Mascara Basis enthält eine falsche-Wimpern-Faser-Basis und legt sich um die Wimpern. So entstehen Länge und Volumen.

 

L'ORÉAL STUDIO SECRETS PROFESSIONAL 90° Easy Mascara mit schwenkbarem Applikator

L’ORÉAL STUDIO SECRETS PROFESSIONAL: Bei der 90° Easy Mascara kann das Applikatorstäbchen bis zu 90° an einem eingebauten Gelenk gebogen werden. Das ist praktisch für Anwender, die Schulter, Arm oder Handgelenk nicht gerne und gut verbiegen können oder die Wimpern lieber im 90°-Winkel anstatt parallel zum Wimpernkranz tuschen.

Tipp

Die Mascara bitte gut auf den Wimpern trocknen lassen. Wenn ich mich zu schnell nach der Anwendung bewege oder gar niese (kommt bei mir oft vor), färbt sie schnell ab. Wenn Sie richtig trocken ist, passiert aber nichts mehr.

Danke nochmal an die Versender der GlossyBox (Werbung) für diese nette Überraschung! Für mich hätte sich der Kauf der Box für EUR 10,- schon für diese Artikel im Wert von EUR 27,- gelohnt. Da es sich um eine Überaschungsbox handelt, weiß man es nur leider vorher nicht. Das muss jeder für sich abwägen, ob er das Risiko eingehen will – ist für Experimentierfreudige sicher eher geeignet als für Traditionalisten.

GlossyBox August 2011

Werbung für die Schönheit

Heute hat mir der Postbote im Auftrag des Absenders eine Freude gemacht!

GLOSSYBOX August 2011 - Dieses schöne Päckchen hat mit gerade der Postbote gebracht

GlossyBox August 2011 – dieses schöne Päckchen hat mir gerade der Postbote gebracht

GLOSSYBOX August 2011 - hübscher Anblick nach dem Öffnen der Versandverpackung

GlossyBox August 2011 – hübscher Anblick nach dem Öffnen der Versandverpackung

GLOSSYBOX August 2011 - so schön sieht es aus, wenn der Deckel abgenommen wird, Inhaltsangabe liegt oben auf

GlossyBox August 2011 – so schön sieht es aus, wenn der Deckel abgenommen wird

Die GlossyBox (Werbung) August 2011 wird mir vom Versender zum Testen kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Hier ein schneller Einblick in den Inhalt:

GLOSSYBOX August 2011 - der Inhalt auf einen Blick

GlossyBox August 2011 – der Inhalt auf einen Blick

 

GLOSSYBOX August 2011 - Inhaltsangabe des Versenders mit Produktangeben und Originalpreisen / -größen

GlossyBox August 2011 – Inhaltsangabe des Versenders mit Produktangaben und Originalpreisen / -größen

In meiner GlossyBox ist drin:

  1. C:EHKO Push-Up Shampoo, 75 ml Originalgröße – bin ich gespannt drauf, weil ich sonst andere Shampoos für Volumen verwende. Das ist ein Produkt, was zu mir passt.
  2. L’ORÉAL STUDIO SECRETS PROFESSIONAL weiße Mascara Basis (-> Review), 7 ml Originalgröße – soll die Wimpern mit “falsche-Wimpern-Fasern” verdichten und verlängern. Mal gucken, wie das Ergebnis ist!
  3. L’ORÉAL STUDIO SECRETS PROFESSIONAL 90° Easy Mascara (-> Review), 7 ml Originalgröße – soll Volumen geben und verlängern und das Stäbchen mit dem Bürstchen ist knickbar. Mal sehen, wie ich damit zurecht komme.
  4. MALU WILZ Nagellack, 9 ml Originalgröße in der Farbe Night Affairs 220 (Bei anderen ist wohl evtl. die Farbe 225 drin) – Silber ist nicht meine Farbe, den hätte ich nicht gekauft. Da ich aber noch nie Nagellacke von MALU WILZ hatte, teste ich die Qualität trotzdem gerne. Vielleicht freut sich meine Patentochter darüber.
  5. TANA COSMETICS Manoa Cristal Quicky, Originalprodukt – eine Nagelpolierfeile kann ich immer gut brauchen. Diese ist sehr dick und weich gepolstert. Mal sehen, wie sich das in der Anwendung anfühlt.
  6. WELEDA-EXTRA Iris Erfrischende Feuchtigkeitspflege, 7 ml Reisegröße – für normale und Mischhaut passt bei mir. Eigentlich bin ich Dr.Hauschka-Fan, werde die Creme von WELEDA aber gerne mal testen.

Der Wert der Produkte beträgt ca. EUR 45 und die Überraschungs-Box kostet EUR 10,-. Bis auf den Nagellack passt alles zu mir – auf den ersten Blick wirkt das Preis-Leistungs-Verhältnis adäquat. Mal sehen, ob ich das nach dem Testen der Produkte auch noch denke.

Wenn ich Gelegenheit hatte, die Produkte zu testen, schreibe ich gerne Reviews dazu. Wenn Sie etwas davon besonders interessiert, fragen Sie das Review bitte als Kommentar an. (Nachtrag vom 1. September 2011: Review zur Mascara mit Base veröffentlicht)

Die Verpackung finde ich übrigens schon mal großartig. So schön wie ein feiner Karton für Dessous und super als Geschenkverpackung weiter zu verwenden!

Sie fragen sich, was die GlossyBox eigentlich ist? Es ist ein Abo auf Kosmetikprodukte. GlossyBox Abonnement laut der Webseite der Versenders (Stand 24. August 2011):

  • Produkt-und Markenhighlights exklusiv testen
  • GlossyBox mit 5 High-end Samples erhalten
  • Versandkostenfreie Lieferung
  • Jederzeit kündbar (bis 14 Tage vor Lieferung)
  • 10,00 € / Monat

Kennen oder kaufen Sie die GlossyBox? Was denken Sie darüber? Lohnt es sich für Sie?

___
Die Produkte in diesem Beitrag wurden mir von GlossyBox oder der zuständigen PR-Firma kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank! Der Beitrag gibt meine ehrliche, freie und subjektive Meinung wieder.

Review Mascara Hypnose Doll Eyes von Lancome

Werbung für die Schönheit

Am 21. Juli 2011 habe ich Ihnen in einem Artikel die neue Mascara von Lancome Hypnose Doll Eyes vorgestellt. Ich hatte das Glück, eine Probe zu bekommen. In dem Artikel sehen Sie auch Fotos.

Nachdem ich die Mascara mehrfach verwendet habe, kann ich mit Sicherheit sagen, dass sie für mich nicht die Richtige ist.

Positiv fällt mir auf

  • Die kegelförmige Bürste lässt sich einfach an den Wimpern führen, unabhängig, ob man die Bürste parallel oder im 90° Winkel zu dem Wimpern führt. Ich halte Sie parallel.
  • In der Probe ist das Bürstchen sehr gut abzustreifen.
  • Die Tusche lässt sich gut wieder rückstandslos entfernen. Patzer beim Tuschen mit Spucke und abends mit einfachem Make-up-Entferner.
  • Die Wimpern haben auch ohne Wimpernzange einen schönen Schwung. Nun ist mein Ausgangsmaterial da aber nicht durchschnittlich – ich bin zum Glück eher mit etwas geschwungenen, langen Wimpern gesegnet. Aber es gibt Mascaras, die das viel weniger betonen als die Doll Eyes. In diesem Punkt kann ich den Puppen-Wimpern-Effekt bestätigen.
  • Die Wimpern werden (nach 3-fachem) Tuschen schön puppig lang.

Negativ fällt mir auf

  • Die Mascara duftet intensiv nach Rose. Ich liebe Rosenduft – finde das allerdings an Wimperntusche überflüssig. Außerdem stelle ich sonst unter anderem am Geruch fest, ob eine Wimperntusche überlagert ist. Ich weiß nicht, ob der Rosenduft das dann überdeckt oder nicht. Ich hätte da Angst, unwissentlich zu alte Wimperntusche zu verwenden und eine Infektion zu bekommen. Hautreaktionen auf das Parfüm habe ich nicht, obwohl ich da extrem empfindlich bin.
  • Ich muss die Wimpern mindestens 3 x tuschen – sonst reichen locker 2 Anstriche.
  • Von Volumen ist leider keine nennenswerte Spur zu sehen.
  • Die Mascara hinterlässt bei jedem Tragen PANDAAUGEN am unteren Wimpernkranz noch und nöcher – dunkelgraue Spuren wie mit einem Applikator aufgetragen! Wenn ich ganz viel Puder auf der Haut verwende und nahezu nicht schwitze, kommen die Spuren erst nachmittags. Bei warmem Wetter sehe ich nicht mal bis mittags sauber geschminkt aus.

Resultat

Die Mascara ist für mich verwendbar, wenn ich die Augen inklusive unterem Lidkranz sehr dunkel schminke, weil der Pandaeffekt der Tusche dann unter geht. Ansonsten ist das Produkt für mich leider unbrauchbar.

Was für Erfahrungen haben Sie mit der Hypnose Doll Eyes gemacht?

Welches ist Ihre Lieblingsmascara?

Meine Lieblingsmascara ist und bleibt die Virtuose von Lancome, auch wenn sie so schlecht wieder ab geht. Den ganz Tag lang pandaeffektfrei auszusehen ist mir das wert!

Hypnose Doll Eyes – neue Mascara von Lancome

Werbung für die Schönheit

Heute habe ich in der Parfümerie Kloth in Seevetal-Hittfeld eine Probe der neuen Mascara Hypnose Doll Eyes von Lancome bekommen. In der Zeitschrift ELLE war ein Gutschein dafür, der in inhabergeführten Parfümerien eingelöst werden kann, die an der Aktion teilnehmen.

Aufwendige Verpackung der Probe Mascara Hypnose Doll Eyes von Lancome

Aufwendige Verpackung der Probe Mascara Hypnose Doll Eyes von Lancome

Aufgeklapptes Dispay der Probepackung Mascara Hypnose Doll Eyes von Lancome

Aufgeklapptes Display der Probepackung Mascara Hypnose Doll Eyes von Lancome

Inhaltsstoffe der Mascara Hypnose Doll Eyes von Lancome

Inhaltsstoffe der Mascara Hypnose Doll Eyes von Lancome

Die Verpackung der 2g-Probe ist spektakulär – zu Zeiten von CO2-Bilanzen und Umweltschutz definitiv mehr als fragwürdig. Die Wirkung wäre mit weniger leider allerdings nicht so zu erzielen. Die Kombination aus Marketing und Umweltschutz ist noch optimierungsbedürftig …

Mal sehen, ob diese Wimperntusche es mit meinem Liebling Virtuose von Lancome aufnehmen kann. Gegen den versprochenen Puppen-Wimpern Effekt habe ich nichts einzuwenden!

Möchten Sie ein Tragefoto sehen? Dann schreiben Sie bitte einen Kommentar.

Nachtrag:
Ein Review zu den Trageeigenschaften der Doll Eyes finden Sie im Artikel vom 18. August 2011.

Die einzig wahre Mascara

… wurde leider noch nicht erfunden!

Die eine hält und geht dafür nicht wieder ab. Die nächste geht bestens wieder ab – leider auch schon den ganzen Tag über beim Tragen. Andere sieht man gar nicht erst oder Spinnenbeine sind nichts gegen die Klebewimpern, die damit fabriziert werden.

Für mich gibt nur es eine Wimperntusche, die das Kriterium “hält so lange bis ich schlafen gehe” erfüllt: Die Virtuose von Lancome.

Mascara Virtuose von Lancome in der Farbe Noire Sensuel 01

Mascara Virtuose von Lancome in der Farbe Noire Sensuel 01

Sie hält von morgens bis abends und, wenn der Tag so lang wird, auch bis spät in die Nacht. Sogar Tränen und Sport übersteht sie tadellos, wenn man unter den Wimpern abtupft und nicht reibt.

Ihr einziger Nachteil

… außer dem Preis (ca. EUR 29,-, selbst gekauft) ist, dass sie bei mir gaaanz schlecht wieder ab geht. Laut Herstellerangabe soll sie mit Make-up-Entferner oder (warmen) Wasser abgehen. Der einzige Make-up-Entferner, der ihr einigermaßen erfolgreich zu Leibe rückt, ist Bi-Facil von Lancome für weitere ca. EUR 29,-. Der ist zwar eigentlich für wasserfestes Make-up, geht aber auch hierfür. Alle anderen Make-up-Entferner, die ich ausprobiert habe, funktionieren bei dieser Mascara nicht. Dann hilft eher noch Creme. Mit warmen Wasser, was auf dem Pad oder Lappen sich recht heiß anfühlen muss um zu funktionieren, löst sich zwar die meiste schwarze Farbe von den Wimpern, verteilt sich aber leider im ganzen Augenbereich auf der Haut und ist dort nur sehr schwer wieder zu entfernen. Pandabär lässt grüßen!

Meine Konsequenz

Bei Wimperntusche ist für mich das Wichtigste, dass

  • brösel- und schmierfrei hält
  • sie die Wimpern schön in Form hält (hier ist der Schwung ohne Wimpernzange von alleine gleich mit drin)
  • die Wimpern gut trennt
  • und die Augen nicht reizt.

Da sie das alles erfüllt, beiße ich in den sauren Apfel des schweren Entfernens, exklusiven Anschaffungspreises und hochpreisigen Entferners.

Welche Mascara mögen Sie?

Kundenstimme: Danke für die effektiven Stunden!

Liebe Frau Meyrose,

vielen Dank noch einmal für die effektiven Stunden mit Ihnen!

Ich hätte nicht gedacht, was so eine Beratung (Farbe, Kleidungsstil) doch ausmachen und einem das Leben erleichtern kann. Ich habe gleich nach unserem Termin den Schneider aufgesucht- alles schon geändert. Ich habe bei Happy Size einiges zum Ausprobieren bestellt und strickt auf Ihre Empfehlungen geachtet, bin jetzt auch schon 2x Shoppen gewesen in der Stadt und habe jetzt eine Auswahl an Loafer-Schuhen in braunen Farbtönen, bei den mein Mann sogar begeistert war, einen “göldenen” Trench habe ich mir ebenfalls zugelegt, worauf meine Tochter meinte, der würde mich –braun- machen!

Übrigens habe ich mir die Schuhe bei einem Online Shop gekauft, war im Sale, toller Shop, reine Lederschuhe zu guten Preisen: Evita-Shoes.com. Super Laden. Und die Schuhspanner sind auch im Einsatz. Mein Friseurtermin war der Hit, “Sie” * hat wieder perfekt dazu geschnitten und gefärbt.

Die Probe der Wimperntusche von Chanel** ein Traum.

Was soll ich sagen, habe jetzt wieder mal eine Menge investiert, aber es funktioniert! Und es ist für länger …

Allein die Einschränkung der Farbauswahl ist so zeitsparend, dass das Einkaufen wieder richtig Spaß macht, selbst nur beim Strumpfkauf. Echt klasse! Also, nochmals vielen Dank,

wenn ich mal wieder unsicher werde, werde ich nicht zögern, Sie zu kontaktieren.

Ihre Bettina E.

___
Anmerkungen von Ines Meyrose:
* Die Lieblingsfriseurin von Frau E.
** Chanel Inimitable Intense – eine der Proben, die ich über Zeitschriftengutscheine in Parfümerien einsammeln gehe und gerne an meine Kundinnen weitergebe.

Seite vorherige 1 2