Gelesen: Endlich Lady!

Werbung zum Lesen

(Affiliate Link auf dem Cover)
Endlich Lady!: Älterwerden muss nicht beige sein (Affiliate Link) von Elke Krüsmann

Gibt es ein Gesetz in Deutschland, das Frauen ab einem gewissen Alter nur noch Mäntel und Schuhe in Beige vorschreibt? Nein! Und das ist gut so!

Beim Kauf des Buchs hatte ich den Eindruck, dass es ein Fashion-Buch sei, weil auf dem Cover Kleidung, Aussehen und Stil für mich im Vordergrund standen. Dabei habe ich die Bereiche Philosophie, sich Entdecken und das Thema Altern eher übersehen – was das Buch jedoch durchaus auf charmante Weise ebenso und eigentlich noch viel mehr ausmacht.

Viele Frauen ab 40 stellen irgendwann fest, dass sich grundlegende Ansichten und Erfahrungen im Leben durchaus noch ändern können und es immer wieder neue Möglichkeiten gibt, sich das Leben an die eigenen Ideen anzupassen (und nicht umgekehrt). Dazu betrachtet die Autorin

  • Wahrheiten, denen man sich stellen muss
  • Erkenntnisse, die unwiderstehlich machen
  • Abenteuer, auf die man sich einlassen sollte
  • und lädt zum Weiterdenken ein.

Die Erkenntnis, dass geistige Schönheit, körperliche Attraktivität übertrumpfen kann, ist ebenso wichtig wie dass “wer seine äußeren Werte sichtbar machen und seine Persönlichkeit zum Strahlen bringen will”, die Konformistin in sich zum Schweigen und die Rebellin herauslassen muss.

Es gibt auch ein paar Bekleidungstipps, aber im Wesentlichen geht es um innere Haltung und äußere Wirkung. Ich schließe mich der Autorin an: “Es geht darum, die bestmögliche Ausgabe seiner selbst zu werden.” Um das zu erreichen, gibt das Buch wertvolle Anregungen.

Muss ja nicht jeder eine Lady werden …

(Affiliate Link)

Rot wie die Liebe …

Werbung mit Stil

C.C.C Choose.Combine:Collect Ringe von Quinn via schmuckgalaxie.com

Was bedeuten Farben für Euch?

Rot

Rot gehört auch in diesem Sommer zu meinen Lieblingsfarben. Schließlich habe ich vor, Hose, Stiefel, Handtaschen, Tücher und Shirts in der Farbe aus 2012 auch in 2013 weiter zu tragen und zu lieben. Rot wie die Liebe halt … Rot kann positiv belebend wirken – aber für einige Menschen auch zu viel Energie mit sich bringen und dann aggressiv wirken. Deshalb setze ich Rot bewusst vorsichtig ein – je nach Gesprächspartner und meiner zu erwartenden Stimmung am Tag. Oder einfach als kleine Akzentfarbe.

Orange

Erinnert mich an Küche und Badezimmer im Elternhaus. Muss ich noch dazu schreiben, dass es Baujahr 1973 ist? War stylish damals … und nach 15 Jahren konnte es keine der Bewohner_innen mehr sehen … Orange ist für mich eine Farbe voller Energie. Ich denke auch an Vitamin-C-reiche Orangen, Buddhismus und Henna.

Gelb

Sonne, Sommer, Strand und gute Laune kommen mir in den Sinn, wenn ich an Gelb denke. Nichts mit Neid oder so – nein, die pure Lebensfreude. Limetten- oder Zitronengelb wirken auf mich auch eher frisch als sauer.

Grün

Grün wie die Hoffnung – die Hoffnung auf das neue Leben der Natur im Frühling, wenn die ersten Baumblätter wieder zu sprießen beginnen. Frisch, natürlich, klar. An Giftgrün denke ich dabei weniger – meine Gedanken sind positiver Natur. Grüne, knackige Äpfel schmecken gut an heißen Sommertagen.

Rosa – Pink

Mädchenhaftes Rosa wirkt unschuldig und zart. Pink hat es da schon etwas mehr in sich: Kraftvoller und lebhafter bringt es sich in den Vordergrund. Beide Nuancen wirken mit Grautönen harmonisch und erwachsener. Bei Rosa denke an Rosenblüten im Garten, bei Himbeer an köstliche Torten.

Flieder – Lila – Violett

Von Lila als letztem Versuch bis zum klerikalen Violett hat Lila es als Farbe oft schwer. Sie wird geliebt oder gehasst – dazwischen gibt es kaum etwas. Ich liebe Lila. Im Moment liegt in der Natur der Fliederduft in der Luft. In den Nachbarsgärten ist von hellem Flieder über sattes Lila bis hin zu dunklem Violett gerade alles vertreten.

Schwarz

Trauer, Schwere, Dunkelheit – aber auch Eleganz und Würde werden mit Schwarz verbunden. Scheinbar passt es zu allem – und doch ist es selten etwas Besonderes. Schwarz empfehle ich mit Bedacht einzusetzen und nicht als Notlösung für oder gegen alles.

Dunkelblau

Harmonisch, konservativ, treu sind Assoziationen, die ich mit Blau verbinde. Wenn es eine Farbe auf der Welt gibt, die allen Menschen am ehesten steht, ist es Dunkelblau. Ein der der Gründe, warum viele Uniformen in der Farbe sind. Vielleicht kommt auch die Vorliebe vieler Menschen für Jeans daher? Schließlich ist der meiste Denim in Blau.

C.C.C Choose.Combine:Collect Ringe von Quinn via schmuckgalaxie.com

C.C.C – Choose.Combine.Collect

C.C.C Choose.Combine:Collect Ringe von Quinn via schmuckgalaxie.comC.C.C Choose.Combine:Collect Ringe von Quinn via schmuckgalaxie.comC.C.C Choose.Combine:Collect Ringe von Quinn via schmuckgalaxie.comIn all diesen wunderschönen Farben – und noch vielen mehr – gibt es passende Quinn CCC Ringe aus Silber- mit Kalt-Email-Einlage in der Schmuckgalaxie (Werbung), von denen ich drei als PR-Muster erhalten habe. Zum Kombinieren gibt es auch noch gemusterte Ringe und vergoldete mit Gelbgold sowie Roségold.

C.C.C – Choose.Combine.Collect ist eine neue Schmuckkollektion von Quinn. Alle Modelle sind untereinander kombinierbar. Der so entstehende Ring wirkt dann immer wieder anders, wenn Farben ausgetauscht oder die Reihenfolgen geändert werden.

Ich liebe dabei die Möglichkeit, den Schmuck auf das Outfit farblich abzustimmen. Die Ringe sind theoretisch auch einzeln tragbar, jedoch ist die Ringgröße auf den 3er-Ringverbund abgestimmt. Auf den Artikelfotos seht Ihr die Basisringe in der Kombination Gelb-Orange-Rot: Yellow cab, Buddhas orange, Simply-red.

Die verfügbaren Ringgrößen mit genauen Millimeterangaben seht Ihr erst, wenn Ihr auf den Jetzt Kaufen-Button klickt – das ist nicht so ideal gelöst. Ihr könnt von dort aus jedoch auch ohne Kauf wieder im Browser zurückgehen. Die Ringe sind derzeit von Ringweite 50-64 für den 3er-Verbund im Onlineshop verfügbar. Das ist ein recht breites Größenangebot, oder?

Die Ringe sehen auch in großen Größen an kräftigeren Händen wie meinen gut aus, wenn sie weit genug gewählt sind. Vor der Auswahl habe ich gut passende, kräftige Ringe ausgemessen, genau den Durchmesser dieser Ringe angegeben und der 3er passt in Größe 56 perfekt.

Welches ist Eure Lieblingsfarbe? Wie kombiniert Ihr Schmuck + Kleidung farblich?

Falls Euch die Schmuckgalaxie bekannt vorkommt: Ich habe Euch vor einiger Zeit deren Ringe mit Fingerabdruck vorgestellt, die ich auch immer noch sehr schön finde.

Wer mehr über die Wirkung und Bedeutungen von Farben erfahren möchte, wird in den Sachbüchern von Eva Heller dazu etwas finden.

“Welche seltsame Macht doch der Kleidung eigen ist”

sagte Isaas Bashevis Singer. Ich habe das Zitat im Buch Der Stoff, aus dem die Liebe ist von Isabel Wolff gefunden und kann nur zustimmen.

Nur oberflächliche Menschen können denken, Kleidung sei oberflächlich. Klar – im Wortsinn ist Oberbekleidung das sogar. Aber Kleidung ist unglaublich wichtig für den Eindruck, den Sie bei Mitmenschen hinterlassen. Nicht umsonst tragen Hochstapler teure Uhren und Bekleidung, kennt jeder den typischen Bankerlook und die meisten Menschen trauen anderen Menschen mit defekter oder schmutziger Kleidung keinen guten Umgang mit Geld zu – um nur einige Beispiele zu nennen.

Nutzen Sie täglich von neuem die Chance, mit Ihrer Kleidung den gewünschten Eindruck zu erzielen!

Fernsehtipp: Kleidung – der Stoff auf unserer Haut (Quarks & Co.)

Machen Kleider Leute?

Das ist eins der Themen der Sendung Quarks & Co. im WDR, die am kommenden Dienstag, 9. August 2011, um 21:00 Uhr gesendet wird. Das Wissenschaftsmagazin beleuchtet das Thema Kleidung.

Kleidung ist uns so nah wie vielleicht sonst nur ganz besondere Menschen. Sie bestimmt mit, wie wir uns fühlen. Sie trägt zum Halten der Körpertemperatur bei und kann uns „in“ oder „out“ in der Gesellschaft stellen.

Quarks & Co. macht Praxistests und sucht nach perfekter Kleidung. Laut Webseiten-Vorschau auf WDR gibt es in der Sendung Kleidung – der Stoff auf unserer Haut diese Beiträge zu sehen:

  • Kleider machen Leute – stimmt das?
  • Warum der Mensch sein Fell verlor – Sind Parasiten der Grund für unsere nackte Haut?
  • Nylon: Ein Damenstrumpf revolutioniert die Modewelt – Der Start ins Zeitalter der Kunstfaser
  • Polyester im Test – Kann eine Kunstfaser so gut sein wie Wolle?
  • Kampf dem Schweißgeruch – „Sniffer“ testen silberbeschichtete Textilien
  • Das Chaos der Konfektionsgrößen – Warum die Zahlen auf den Etiketten wenig aussagen
  • Mörderische Mode – Das Korsett: nicht nur unkomfortabel, sondern manchmal sogar tödlich

Besonders gespannt bin ich auf den Beitrag zu den Konfektionsgrößen. Außerdem finde ich den Beitrag zur Wirkung von Kleidung interessant. Schließlich ist das ein großer Bestandteil meiner Arbeit als Imageberaterin.

Ich hoffe, dass es sich lohnt, die Sendung 45 min. zu sehen und ich Ihnen etwas Lohnenswertes empfohlen habe! Feedback nach der Sendung gerne auch als Kommentar. Aufmerksam auf die Beiträge bin ich übrigens durch die vorherige Sendung von Quarks & Co. geworden.

Seite 1 2 nächste