Kleiderschrankinventur

Bei einer Kleidungschrankinventur kehren wir zusammen wortwörtlich das Unterste nach oben. Deine (oder Ihre) ganze Kleidung (außer Sportsachen, Unterwäsche und Schlafzeug) kommt raus aus dem Schrank und jedes Stück wird der Prüfung unterzogen

  • Magst Du es?
  • Passt es?
  • Wenn nicht – kann ein Änderungsschneider helfen?
  • Ist es heil und sauber?
  • Wenn nicht – können eine Reinigung oder Nadel & Faden helfen?

Alle Fragen mit Ja beantwortet? Dann wieder zurück in den Schrank an einen schönen Platz oder in die Nähwerkstatt.

Irgendwelche Fragen mit Nein beantwortet? Dann gibt es die vier Möglichkeiten

  1. Altkleidersammlung
  2. Verschenken
  3. Verkaufen
  4. Entsorgen

Die Fragen sind bei jedem Teil letztlich

  • Behalten?
  • Bearbeiten?
  • Aus dem Haus schaffen?

Bei diesen Entscheidungen unterstütze ich Dich.

Vorteil der Kleiderschrankinventur: Du weißt hinterher genau, was sich in Deinem Schrank befindet und was wie kombiniert werden kann.

Beim Sortieren der Kleidungsstücke sehen wir gemeinsam, welches Ablagesystem Dir am meisten hilft, z.B.

  • nach Farben
  • nach Art der Kleidung
  • in kompletten Kombinationen inklusive Accessoires.

Buche Deine Kleiderschrankinventur

image&impression Individuelle Image-, Stil- und FarbberatungDu willst Dich in Deinen Kleiderschrank stürzen und ihn von Grund auf kennenlernen? Dann buche mich – auf meiner Firmenseite image&impression sind alle Details dazu finden. Dort sind auch Gutscheine bestellbar, um eine Beratung zu verschenken.

Bevor wir uns zusammen Deinen Kleiderschrank vornehmen ist wichtig, dass Du Deinen Kleidungsstil und -farben kennst. Wenn Du da noch unsicher bist, buche bitte vorher eine Farb-, Stil- oder Typberatung. Wenn Du die Beratung vorher buchst, plane bitte etwas Zeit zwischen der Beratung und der Kleiderschrankinventur ein, damit das Ergebnis der Beratung bis dahin schon etwas sacken kann und Du dann sichere Entscheidungen für das Schicksal Deiner Kleider treffen kannst. Zwei Wochen sind ein guter Abstand.

Im Alleingang

Du möchtest Dir alleine einen Überblick verschaffen? In diesem Blogbeitrag findest Du dafür eine kostenlose Excel-Tabelle zum Download: Kleiderschrankinventur 2016. Mein Tipp: Wiederhole die Inventur im Frühling und Herbst jedes Jahres.

15 Gedanken zu „Kleiderschrankinventur

  1. Pingback: Mode & Stil» Mode & Stil – der Blog von Imageberaterin Ines Meyrose aus Hamburg

  2. Pingback: Mode & Stil – der Blog von Imageberaterin Ines Meyrose aus Hamburg | Mode & Stil

  3. Hallo, bin über Sylt Checkout auf die Seite gekommen und habe kurz gestöbert. Ich hatte im Checkout pinke Schuhe anprobiert, mich aber dann doch nicht getraut, obwohl sie superbequem waren.
    So ein Büchlein für Männer habe ich gelesen, steht bei uns im Schrank – warum gibt es dies nicht für Frauen? – Habe zwar ähnliches gelesen, war aber nicht so gut.
    Die neue Marke habe ich überall auf Sylt entdeckt – ob Sie sich etabliert?
    Liebe Grüße

  4. Pingback: Kleiderschrankinventur zum Frühling | meyrose

  5. Pingback: Wie ist Ihr Kleiderschrank gefüllt? | meyrose

  6. Pingback: Gehen oder Bleiben | meyrose

  7. Pingback: Herbstschuhzeit | meyrose

    • @Kerstin
      Freut mich, dass Du Dich durch den Blog lesen magst. Auch bei alten Beiträgen freue ich mich sehr über Kommentare. Leider kann ich Dir für Berlin niemanden empfehlen, da kenne ich aktuell keinen. Tut mir Leid.
      Liebe Grüße
      Ines

  8. Hallo, bin schon öfter mal von der Modeflüsterin auf deinen Blog gehüpft, gefällt mir sehr gut. Ich habe auch schon die Inventur des Kleiderschrankes gemacht und werde dieses im Frühling ( bald ) nochmals tun. Jetzt mach ich mal eine Analyse der Fehlkäufe , ist doch mal wichtig zu wissen woran es liegt. Ich habe meinen Schrank nach Farben sortiert, finde das auch sehr schön und fürs Auge eine Wohltat. Ich denke es würde mir helfen doch die passenden Outfits zusammen zu hängen , iist sicher praktischer nur meine schöne Ordnung ist dann weg, Liebe Grüße

    • Danke für Deinen Besuch. Freut mich, dass meine Tipps Dir auch zusagen. Wenn es Dir nach Outfits gehängt praktischer erscheint, würde ich es trotz dann “zerstörter” Farbordnung so hängen. Zur Not kannst Du es ja auch wieder bei der nächsten Inventur ändern. Tipp: Nach vor der Änderung ein Foto vom Schrankinhalt in der Gesamtübersicht zur Erinnerung.

  9. Pingback: Kleiderschrank-Inventur im Herbst – die Ergebnisse |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.