Kleiderschrankinventur Herbst 2019 – der saisonale Check

Kleiderschrankinhalt-201909-Stueckzahlen

Hallo Herbst,

schön, dass Du da bist! Ich lebe nach den heißen Sommertagen wieder auf und freue mich darauf, kuschlige Pullover und Tücher zu tragen. Um zu wissen, ob ich für die kommende Saison gut gerüstet bin, hilft mir ein Blick in die Schränke. Das mache ich in jedem Herbst und Frühjahr. Die vorherigen Beiträge dazu findest Du in der Kategorie Kleiderschrankinventuren.

Kleiderschrankinhalt September 2019 im Detail

Oberbegriff Details Stückzahl Zwischensumme
Hosen Jeans 8
Lederhose 1
Stretchhosen 3
Caprihosen/Shorts 1 13
Shirts Tops 1
T-Shirts 1/4-Arm 3
T-Shirts 3/4 + 1/1-Arm 8 12
Tuniken & Blusen 7 7
Pullover & Co. Sweatshirts 2
Schlichte Pullover 4
Strickjacken 1
Rollkragenpullover 4
Pullunder 2 13
Blazer 2 2
Kleider & Röcke Winter-/Ganzjahreskleider 6
Sommerkleider 6
Anlasskleider 0
Röcke 1 13
Jacken & Mäntel Wollmäntel 2
Winterjacken/-mäntel 1
Westen 3
Leichte Steppjacken 2
Regenjacken/-capes 4
Jeansjacke 1
Lederjacken 0
Sommermäntel 1 14
Textilaccessoires Schals & Tücher 27
Ponchos 4
Hüte & Kappen & Mützen 9
Handschuhe 5
Handstulpen 2 47
Schuhe Stiefel 2
Stiefeletten 5
Sneaker 3
Gummistiefel (-etten) 1
Halbschuhe 1
Sandalen/-etten, Clogs 3
Zehensandalen 1
Wanderschuhe 1
Ballerina/Mokassins/Loafer 5
Pumps 2 24
Handtaschen inkl. Abendtaschen 11 11
Leggings aus Jersey 2
2
Summe 158
Archiv Korsage zu gewagt

Nicht in der Tabelle enthalten sind Unterwäsche, Strumpfhosen, Schlafzeug, Sportkleidung, Hausschuhe, Gürtel, Brillen und Schmuck.

Veränderungen zum Frühjahr 2019

Kleiderschrankinventur Herbst 2019: Kleiderschrankinhalt Bestandsdifferenzen zu Frühjahr 2019

Mit meinem Bekleidungsbestand bin ich zufrieden. Es sind fünf Teile mehr als im Frühjahr 2019. Zwei neue leichte Pullover sind eingezogen, weil ich zwischen Ringelshirt und Rollkragenpullover eine Bekleidungslücke hatte. Ein paar braune Halbschuhe könnte ich gut gebrauchen.

Einige Teile wurden 1:1 ausgetauscht, so dass ich zwar Dinge gekauft habe, die aber lediglich defekte oder nicht mehr passende ersetzt haben. Der zum Wollmantel umfunktionierte alte Gehrock wurde durch einen Caban ersetzt, bei Schuhen hat der Stiefelettenbestand zugenommen. Meine beiden Lederjacken habe ich verschenkt, weil ich sie nicht getragen habe.

Dir fehlt der Überblick der Überblick in Deinem Schrank?

image&impression Individuelle Image-, Stil- und Farbberatung

Du möchtest nicht alleine an das Projekt gehen? Dann buche mich für Deine Kleiderschrankinventur, die große Entmüllungsaktion in Deinem Schrank! Hinterher weißt Du, wovon Du zu viel, in der richtigen Menge oder zu wenig hast und kannst gezielter Shoppen. Das spart Zeit und Geld, weil Du Deine Einkaufsfallen dabei erkennst und lernen kannst, sie zu umschiffen. Mich hat die aktuelle Zählung zum Beispiel gestern von der Anprobe und vermutlich folgendem Kauf einer gut aussehenden Jeans abgehalten, weil ich gerade eher zu viele als zu wenige Jeans besitze. Das wäre mir ohne die Kleiderschrankinventur nicht so konkret bewusst gewesen.

Ob Du eher wenig im Schrank haben möchtest wie ich oder ein Typ für mehr Vielfalt bist, spielt dabei keine Rolle. Wichtig ist, dass Dein Sortiment an Bekleidung und Accessoires exakt zu Dir passt. Auf dem Weg, das herauszufinden, begleite ich Dich gerne.

Wie bist Du für die kommende Saison mit Kleidung ausgestattet?

Marine-Look im Sommer 2019 in Hamburg

Werbung ohne Auftrag für Hamburg

Ines Meyrose - Outfit Marine-Look Sommer 2019 mit Ringelshirt in gelb-weiß zu dunkelblauer Jeans cropped mit braunem Lederrucksack und Sandaletten - Copyright Foto happyface313.com

Blau-Weiß, Weiß-Blau, Blau-Gelb, Weiß-Rot und jetzt auch Weiß-Gelb – das neue Ringelshirt in meinem Sortiment. Das weiß-blau gestreifte bretonische Matrosenshirt hat sogar einen Namen: la marinière. Ob es auch einen Namen für die zitronige Variante gibt? In Kombination mit der dunkelblauen cropped Jeans geht das Outfit für mich als Marine-Look durch.

Bloggertreffen in Hamburg

Ines Meyrose - Outfit Marine-Look Sommer 2019 mit Ringelshirt in gelb-weiß zu dunkelblauer Jeans cropped mit braunem Lederrucksack und Sandaletten - Copyright Foto happyface313.com

Die Bilder sind an einem schönen Augusttag entstanden, als ich mich mit Claudia vom Blog Happyface313 in Hamburg getroffen habe. Alle Bilder in diesem Beitrag hat sie fotografiert. Ich finde es immer wieder schön, über das Bloggen Menschen persönlich kennenzulernen und festzustellen, was man für gemeinsame Interessen über das Bloggen und dessen Inhalt hinaus hat. Danke, liebe Claudia, für das erneut schöne Treffen und die Fotos!

Gelb macht gute Laune!

Ines Meyrose - Outfit Marine-Look Sommer 2019 mit Ringelshirt in gelb-weiß zu dunkelblauer Jeans cropped mit braunem Lederrucksack - Copyright Foto happyface313.com

Seit den Lenz-Trends 2016 ist Gelb als Farbe in meinem Schrank nicht mehr wegzudenken. Die gelb-weiß karierte Bluse von 2016 trage ich immer noch gerne, zwei andere habe ich seit dem verschlissen, ein gelbes Shirt ergänzt seit 2018 das Sortiment, ein Sommerkleid und dieses Streifenshirt sind 2019 dazu gekommen.

Welches Gelb für welchen Farbtyp?

Ines Meyrose - Outfit Marine-Look Sommer 2019 mit Ringelshirt in gelb-weiß im Mustermix mit gepunktetem Tuch in taupe-weiß - Portrait - Copyright Foto happyface313.com

Warme Gelbtöne – Sonnenblumengelb, Maisgelb, Curry – mag ich bei mir als Herbstfarbtyp lieber leiden als kalte – Zitronengelb von soft bis leuchtend. In Kombination mit warmen Farben mag ich aber auch diese Gelbtöne bei mir leiden, solange sie nicht knallig sind. Zum Ausgleich des Ringelshirts in Schneeweiß-Zitronengelb trage ich daher das leichte taupefarbene Seidentuch und Schuhe und Rucksack in betont warmen Brauntönen.

In welcher Farbkombination magst Du Streifenshirts am liebsten?

Meine Lieblingsmarken 2019

Werbung ohne Auftrag durch Namensnennungen

Schaltuch Camel Active Blau-Beige

Hast Du auch solche Marken, bei denen Du genau weißt, dass Du in die Sachen hineinpasst und bei denen Du nicht schauen darfst, wenn Du nichts kaufen möchtest? Kundinnen von mir wünschen sich oft, eine einzige Marke zu finden, bei der sie immer wieder Lieblingsteile finden. Eine Marke zum Einkleiden von Kopf bis Fuß habe ich nicht parat, für bestimmt Arten von Kleidungsstücken aber hingegen durchaus. Bei Empfehlungen für Kundinnen hängt es natürlich davon ab, wie der Stil, die Figur und das Budget sind.

Einkaufsquellen für meine Basics

Heute verrate ich Dir, welche Marken für Basics meine sichere Bank sind. Ich habe auch andere Marken im Schrank, aber bei diesen Läden bzw. Marken kaufe ich seit Jahren immer wieder und bin dauerhaft mit der Qualität und dem Preis-Leistungs-Verhältnis zufrieden. Einige werden Dir bekannt vorkommen aus den Blogserien RADIKAL MINIMAL und Grundausstattung.

  • T-Shirts – Armor Lux
  • Blusen – Different Fashion
  • Pullover und Strickjacken – keine, Tipps sind willkommen
  • Blazer – s.Oliver
  • Jeans – Lands’ End
  • Stretchhosen – Raffaello Rossi und Cambio
  • Kleider – Lands’ End und Boden
  • Jacken und Steppwesten – Camel Active
  • Schuhe – Eigenmarken von Krupka in Hamburg-Ottensen vor Ort
  • Handschuhe – Roeckl

Da ist nichts Ungewöhnliches oder besonders Spannendes dabei. Aber ist sind für mich genau die richtigen Sachen. Zu diesen Basics kommen dann Accessoires, die den Look individuell und persönlich machen. Gerade weil ich dabei keine Standardmarke habe und gerne Einzelstücke kaufe, wird es dadurch dann genau mein Stil.

Was sind Deine Lieblingsmarken oder Läden für Basics?

Niemand findet sich perfekt

Ines Meyrose – Sommeroutfit 2019 – weiße Tunikabluse, Batiktuch orange – Ü40 Bloggerin - Portrait

Kennst Du jemanden, der sich vorbehaltlos innen und außen schön findet? Ich nicht. Und das finde ich völlig O.K. Ich muss nicht alles an mir lieben und toll finden. Aber es ist hilfreich, sich selbst wertschätzend zu betrachten und gut mit sich umzugehen.

Bloggerin Sabine Gimm hat den Beitrag Ich schäme mich nicht für meinen Körper veröffentlicht. Warum auch? Das braucht niemand zu tun, für Bodyshaming gibt es keinen Grund. Was aber jeder tun kann, ist den von der Natur geschenkten Körper zu pflegen. Kleidung als zweite Hülle über der Haut stärkt. Wie die aussieht, können wir in den meisten Fällen selbst bestimmen, ebenso Accessoires und Make-up.

Kleidung spielt bei unserem Auftreten eine bedeutende Rolle, weil sie meistens die größte Fläche am Körper ist. Auf Entfernung ist die Kleidung neben der Körperhaltung das erste, was wir von anderen Menschen sehen, bevor wir die Gestik, Mimik und ggf. Stimme wahrnehmen. Am Ende hören wir vielleicht sogar zu, wenn jemand etwas sagt. Bis dahin haben wir uns aber längst eine Meinung über die Person gebildet. Mit Deinem Kleidungsstil kannst Du ausdrücken, wer Du bist, bevor Du sprichst.

Warum urteilen Menschen über andere aufgrund von Äußerlichkeiten? Wir folgen einem alten evolutionärem Muster aus der Steinzeit, in der wir als Jäger und Sammler unterwegs waren. Damals und heute wir müssen blitzschnell entscheiden, ob jemand freundlich oder feindlich gesinnt ist, um unser Überleben zu sichern. Weglaufen, verteidigen oder entspannt zurücklehnen – das sind die Optionen, bevor wir uns leisten können, jemanden näher kennenlernen zu wollen. Sicher auftreten kann ich dabei nur, wenn ich mich sicher fühle. Dazu kommt, dass wir lieber Menschen zuhören, die wir gerne ansehen. Du möchtest gesehen und gehört werden? Dann kleide Dich entsprechend.

Mein Job als Imageberaterin ist es, Menschen zu genau dieser Sicherheit in äußeren Dingen zu verhelfen, damit die innere Sicherheit sich entwickeln kann oder gestärkt wird. Unsere äußere Hülle können wir so gestalten, wie wir wollen. Wenn ich in einem Satz sage, was ich beruflich mache, lautet der: Ich verkaufe Selbstbewusstsein. Und deshalb liebe ich meinen Job.

Was tust Du, um Dich gut zu fühlen?

Orange is the new …

Ines Meyrose – Sommeroutfit 2019 – weiße Tunikabluse, Batiktuch orange – Ü40 Bloggerin - Portrait

… nein, nicht black! Orange ist das neue Rosa, zumindest in diesem Fall. Das Tuch hat in den letzten zwei Jahren beim Waschen leider schrittweise seine Farbe von warmem Apricotrosé zu kühlem Zartrosa gewechselt.

Ines Meyrose – Sommeroutfit 2019 – weiße Tunikabluse, 7/8 Jeans, Batiktuch orange – Ü40 Bloggerin

Da mir Rosa als Herbstfarbtyp nicht sonderlich gut steht, habe ich zu Wäschefarbe in Orange gegriffen, mich an stundenlange Batikerfahrungen aus den 1980ern erinnert, das Tuch zusammengeknüllt, mit dicken Gummibändern zu einer Rolle gebändigt und den Rest dem Zufall überlassen. Färben anstatt entsorgen oder neu zu kaufen ist ein möglicher ein Beitrag zur Nachhaltigkeit in Bezug auf Bekleidung.

Ines Meyrose – Sommeroutfit 2019 – weiße Tunikabluse, 7/8 Jeans, Batiktuch orange – Ü40 Bloggerin

Grüße vom Zausel, dem Orange auch gut steht

Ines Meyrose – Sommeroutfit 2019 – weiße Tunikabluse, 7/8 Jeans, Batiktuch orange – Ü40 Bloggerin mit Hund Paul

Ines Meyrose – Sommeroutfit 2019 – weiße Tunikabluse, 7/8 Jeans, Batiktuch orange – Ü40 Bloggerin mit Hund Paul

Ines Meyrose – Sommeroutfit 2019 – weiße Tunikabluse, 7/8 Jeans, Batiktuch orange – Ü40 Bloggerin mit Hund Paul

Ines Meyrose – Sommeroutfit 2019 – weiße Tunikabluse, 7/8 Jeans, Batiktuch orange – Ü40 Bloggerin mit Hund Paul

Ines Meyrose – Sommeroutfit 2019 – weiße Tunikabluse, 7/8 Jeans, Batiktuch orange – Ü40 Bloggerin mit Hund Paul

P.S.

Du weißt nicht, wie Du Orange kombinieren kannst? Klick Dich durch die Beiträge der Aktion 5 Bloggerinnen zeigen Dir Stylingideen mit Orange.

P.P.S.

Du möchtest wissen, wie das Tuch vor dem Färben – und mit genau dieser Bluse kombiniert – aussah? Schau in den Beitrag Hamburg als Kulisse und weiße Blusen gehen immer.

P.P.P.S.

Die Fotoserie kommt Dir bekannt vor? Dann kennst Du bestimmt den Beitrag Schneeweiß am Herbstfarbtyp mit Greenery. Selber Garten, selbe Bluse.

Was hättest Du mit dem Tuch gemacht?

Stilberatung: Blumenmuster mit Braun und Blau am Herbstfarbtyp

Ines Meyrose – Outfit mit Tunikabluse in hellem Braun mit Blumenmuster kombiniert zu gekrempelter Stretchjeans und blauen Stiefeletten – Ü40 Bloggerin aus Hamburg

Über Blumenmuster habe ich hier im Blog schon öfter geschrieben. Kein Wunder, denn Blumenmuster stehen seit Jahren auf den Trendlisten und werden von vielen Frauen gerne getragen. Als Herbstfarbtyp stehen mir am besten warme, gedeckte Farben. Der Teil der gedeckten Farben beinhaltet, dass es gut ist, wenn bei Mustern der Kontrast zwischen Farben auch eher gering ist. Eine Ausnahme, die bei mir die Regel bestätigt, sind meine Ringelshirts, aber auch bei denen trage ich am liebsten welche, bei denen weiche Farben dabei sind.

Blumenmuster in mittlerer Größe mit geringem Farbkontrast

Als eher kleine Frau mit 1,65 m und mittelgroßer Körperfläche bei Größe 40/42 bevorzuge ich kleine bis mittlere Mustergrößen. Die Blumen auf der Bluse sind für mich so gerade eben noch mittelgroß. Warum funktionieren an mir? Weil sie zart gestaltet sind und der Farbkontrast gering. Wären die Blumen zum Beispiel vollflächig weiß auf schwarzem Untergrund, wäre dann auch bereits das Muster zu plakativ. Dann wäre es für einen Winterfarbtyp perfekt.

Farbklammer? Check √

Ines Meyrose – Outfit mit Tunikabluse in hellem Braun mit Blumenmuster kombiniert zu gekrempelter Stretchjeans und blauen Stiefeletten – Ü40 Bloggerin aus Hamburg

Diese leichte, lockere Baumwollbluse ergänzt in diesem Sommer mein Blusensortiment. Ich trage sie gerne zum Jeansbermuda oder schmalen Jeans, zur weißen Caprihose würde sie auch passen. Der Aufdruck auf dem sehr hell nougatbraunen Stoff ist in dunkelblau und weiß. Der Stoff passt zu meinem Hautton, das dunkle Blau findet sich in der Jeans wieder und den Stiefeletten. Helle Loafer würden alternativ das Weiß aufnehmen, für die war es aber entschieden zu kalt an diesem herbstlichen Sonntag im Juli mit nieseliegen14 Grad.

Ines Meyrose – Outfit mit Tunikabluse in hellem Braun mit Blumenmuster kombiniert zu gekrempelter Stretchjeans und blauen Stiefeletten – Ü40 Bloggerin aus Hamburg

Welche Farben würdest Du zu der Bluse kombinieren?

Suchbegriffe, die auf diesen Blog geführt haben #14

Ehering Bicolor Design Ines Meyrose, Fertigung Goldschmiede Mechlem

Zwei Eheringe haben?

Warum nicht? Ich gehe jetzt mal nicht von zwei Ehepartnern nacheinander aus, sondern von ein und derselben Ehe. Ja, kann man. Ja, habe ich. Also können andere das auch machen. 2004 bei der Hochzeit mit Ehemann Nummer 2 hatte ich meine Weißgoldphase. Gelbgold hatte ich nur in wenigen Bicolor-Schmuckstücken zusammen mit Silber oder Weißgold, deshalb erschien es mir logisch und angenehm, den Ehering in Weißgold mit etwas Gelbgold zu gestalten.

In den Jahren 2005-2007 entwickelte sich mein Schmuckgeschmack – bis heute konstant – in Richtung Gelbgold und Roségold kam auch dazu. Dazu wurde mir mein Ehering dann zu bunt und es kam das Bedürfnis auf, einen schöner zu Gelb- und Roségold passenden Ehering zu haben. Dazu habe ich übriges Gold von älteren Umarbeitungen aus Familienschmuck zur Verfügung gestellt und mein Mann hat mir die Fertigung 2007 zu Weihnachten geschenkt.

So habe ich zwei Eheringe, von denen einer immer zu meinen Schmuckfarben passt, und freue mich über die Auswahl. Darüber hinaus habe ich mit meinem Mann eh die Abmachung, dass ich alle von ihm geschenkten Ringe als Ehering tragen darf. Ich mag es, auch am rechten Ringfinger Abwechslung zu haben.

Bei Kunden höre ich oft, dass sie die Farbe des Eherings nur dem Partner zuliebe genommen haben, weil der die partout wollte. Da bin ich der Ansicht, dass jeder die Schmuckfarbe tragen sollte, die er am liebsten hat. Bei einer gewissen oder absoluten Ähnlichkeit in Form und Größe der Ringe ist dennoch deutlich zu erkennen, dass es sich um Eheringe handelt.

Muss ein Trenchcoat eng sitzen?

Ines Meyrose - Trenchcoat dunkelmarine Petite-Kurzgröße Landsend - Dreieckstuch Zwillingsherz - Jeans Raffaello Rossi - Stiefeletten-Mat:20

Nein. Richtig eng gehört ein Trenchcoat sowie nicht, denn es ist ein Übergangsmantel, unter den idealerweise verschieden dicke Teile passen, also von Bluse bis Pullover zum Beispiel. Figurbetont darf er gerne geschnitten sein. Wenn er etwas lockerer fällt, kannst Du ihn mit dem Gürtel (geknotet, nicht mit der Schnall geschlossen!) auf Taille bringen. Schwierig wird es, wenn ein Trenchcoat extrem zu groß oversized ist, weil man dann schnell förmlich versinkt.

Ein übergroßer, weiter Trenchcoat kann leger-entspannt gut aussehen, wenn Du

  • mindestens 1,70 m groß bist und sehr schlank.
  • mindestens 1,78 m groß bist und schlank oder ein bisschen runder.

Ein übergroßer, weiter Trenchcoat wird vermutlich nicht gut aussehen, wenn Du

  • unter 1,65 m und zierlich bist, weil Du dann darin versinkst.
  • unter 1,78 m bist und eine große Größe trägst, weil er dann einfach nur aufträgt.

Die Zahlen sind natürlich nicht exakt, sondern als Illustration gemeint, um eine ungefähre Statur vor Augen zu haben. Aus eigener Erfahrung mit 1,65 m kann ich sagen, dass bei mir ein Trenchcoat in der passenden Größe immer am besten aussieht.

Ich habe mir 2014 einen passenden beigefarbenen in Kurzgröße 46 gekauft, der mir gefiel, den ich im Beitrag 10 Tipps zum Kauf eines Trenchcoats gezeigt habe. Als ich dann aber nur noch Größe 42 brauchte, sah ich darin verloren aus.

Eine Zeitlang habe ich ihn mit Gürtel noch getragen und fand, dass das ging. Dann habe ich allerdings jemanden in dem gleichen Mantel in passender Größe gesehen und danach war klar, dass ich einen neuen Mantel brauche. Die Wirkung ist bei eher kleinen Personen unglaublich anders, ob ein Mantel passt oder nicht. Jetzt habe ich einen dunkelblauen in Kurzgröße M (40/42), den ich gerne trage.

Was ist das Gegenteil einer Bucket-List?

Das ist entweder eine Liste mit allem, was man bereits erlebt hat, was man erleben wollte, oder eine Liste mit allem, was man in diesem Leben nicht mehr (wieder) erleben möchte. Hier findest Du als Gegenteil einer Bucket-List meine

  • Unbucket-List von 2017, in der die abgehakten Erlebnisse stehen.
  • Murtaugh-Liste von 2018, in der steht, für welchen Kram ich zu alt bin.

Die Murtaugh-Liste hat letzten Sommer weite Kreise unter Bloggern gezogen und ich habe viele persönliche Beiträge beim Hüpfen durch die Teilnehmerblogs gelesen, die mich amüsiert haben.

Was hast Du 2019 bisher von Deiner Bucket-List erlebt oder was ist auf die Murtaugh-Liste gekommen?

Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 150 151 152 nächste